Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook veröffentlicht Tornado…

IIS und apache reichen völlig aus(?)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IIS und apache reichen völlig aus(?)

    Autor: themarer 11.09.09 - 17:38

    noch ein webserver?
    oh man.... bald kommt auch noch google mit seinem webserver raus in die welt...

    dabei gibt es doch schon zwei hochleistungsfähige webserver, die auch auf allen OS's laufen:
    IIS und apache.

    beide langzeit erprobt, sicher, performant und einfach zu konfigurieren (im gegensatz zum TORNADO von GESICHTERBUCH). wer auf windoof fahren will, nimmt halt IIS, wer andere OSs hat, nimmt halt apache.

    warum sollte jemand den webserver von GESICHTERBUCH verwenden wollen? (klar, ausser leute die auf mark zuckerberg mastubieren)

  2. Re: IIS und apache reichen völlig aus(?)

    Autor: CrasherAtWeb 11.09.09 - 17:59

    Ähm, du hast da was missverstanden. Hier ist die Rede von einem WebFramework und nicht von einem Webserver. Ein WebFramework wird auf einem Webserver betrieben und dient als Grundlage um Webservices zu entwickeln... Vielleicht solltest du nochmal genauer hinlesen und dich etwas informieren...

  3. Re: IIS und apache reichen völlig aus(?)

    Autor: Ich34534535 11.09.09 - 18:22

    ein stümper antwortet dem nächsten ...

  4. Re: IIS und apache reichen völlig aus(?)

    Autor: CrasherAtWeb 11.09.09 - 18:25

    Sorry, stimmt, habe mich selber auch verlesen... Tausend mal Entschuldigung!

  5. ihr nasen - Re: IIS und apache reichen völlig aus(?)

    Autor: nasenbär 11.09.09 - 18:49

    Es geht um einen Webserver UND ein Webframework, ihr zwei Spezialisten!
    Was gibts da zu meckern?

  6. Re: IIS und apache reichen völlig aus(?)

    Autor: nepumuk 12.09.09 - 23:43

    Stimme dir zu.

    Ich kaufe mir auch immer die Auto-Bild und schüttel den Kopf.
    So viele neue Auto-Modelle? Wozu? Es gibt doch schon genügend Autos, die auf allen Straßen fahren. Da braucht man doch nicht mehr.

    Spaß beiseite,
    wenn ein Unternehmen sich überlegt seine Mitarbeiter zu bezahlen, ein Produkt zu entwickeln, obwohl es in dem selben Bereich schon Alternativen gibt, dann liegt das wohl daran, dass diese den Anforderungen an eine bestimmte Aufgabe nicht gerecht werden. Findest du nicht auch, dass es etwas hochnäsig ist, nach 2 min. Newsbeitrag lesen eine Entscheidung zu kritisieren, die andere getroffen haben, die da etwas mehr im Thema stecken als du?

  7. Re: IIS und apache reichen völlig aus(?)

    Autor: irgendeinname 13.09.09 - 17:41

    > dabei gibt es doch schon zwei hochleistungsfähige webserver, die auch auf
    > allen OS's laufen:
    Mehrzahl mit Apostroph? Mann, bist Du doof... ;-)
    > IIS und apache.
    Falsch. IIS läuft meines Wissens nur auf Windows.
    > beide langzeit erprobt, sicher, performant und einfach zu konfigurieren (im
    IIS und sicher? Der ist doch von Microsoft....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. IP Dynamics GmbH, Mitte Deutschland
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Hays AG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 2,99€
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50