Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Wieder mehr Haustierbilder…

Wenn die Anbieter dem Kunden erklären, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Anbieter dem Kunden erklären, ...

    Autor: Tremolino 12.01.18 - 10:53

    ... wie dieser das eigene Produkt nutzt.

    Ist doch faszinierend, wie das heutzutage als völlig normal angesehen wird.

    VG

  2. Re: Wenn die Anbieter dem Kunden erklären, ...

    Autor: Sharra 12.01.18 - 11:00

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wie dieser das eigene Produkt nutzt.
    >
    > Ist doch faszinierend, wie das heutzutage als völlig normal angesehen wird.
    >
    > VG

    Ist doch inzwischen völlig normal. Die "Userexperience" muss doch ständig verbessert werden. Da hat man das Ding endlich soweit, dass man das angezeigt bekommt, was man möchte, und dass es so aussieht, wie man es will, und dann kommt der Laden (Synonym für alle, die nicht die Finger von was lassen können) wieder angekrochen, und ändert alles.

  3. Re: Wenn die Anbieter dem Kunden erklären, ...

    Autor: Tremolino 12.01.18 - 12:03

    Das ist schon klar. Nur früher ist man den Kundenwünschen mit Befragungen hinterhergehechelt.
    In der schönen neuen Welt, erklärt der Anbieter, wie sein Produkt "richtig" eingesetzt wird ;-)

    Und das ist mittlerweile so "normal", dass wir gar nicht mehr darüber nachdenken.

    VG

  4. Re: Wenn die Anbieter dem Kunden erklären, ...

    Autor: Vögelchen 12.01.18 - 13:05

    Das zeigt doch sehr schön, wie krank und überflüssig Facebook ist!
    Da hätte ich mich doch fast schon von Meldungen aus dem Ausland blenden lassen, wo Facebook angeblich zum Politischen Umbruch und zur Demokratisierung beitrage, da kommt dieses dummgrinsende Etwas und will wieder eine Plattform für Katzenbilder und Selfies draus machen.

    Verdummung per Dekkret vom Facebook-Chef, um den Diktatoren der verschiedenen Länder nicht unbequem zu werden und somit bequemer Geld einsammeln zu können.

    Ich sehe mich darin bestätigt, Facebook und seine aufgekauften Apps weiterhin zu boykottieren.

  5. Verdummung

    Autor: egal 12.01.18 - 14:25

    Verdummung ist das Stichwort. Dumme auszunehmen ist viel einfacher, je mehr es davon gibt umso besser für Herrn Z. und alle anderen Schlauen ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 14:25 durch egal.

  6. Re: Wenn die Anbieter dem Kunden erklären, ...

    Autor: Cyber1999 12.01.18 - 16:41

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe mich darin bestätigt, Facebook und seine aufgekauften Apps
    > weiterhin zu boykottieren.

    Hmm, Du nimmst Dich also selbst raus !? Damit tust Du doch genau was er will, oder glaubst Du Herr Z. legt auf Deine Meinung speziell wert ?!? Vor allen Dingen, wenn man diese so "Wertneutral" präsentiert!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld
  3. INTARGIA Managementberatung GmbH, Dreieich
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. (-73%) 7,99€
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  2. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  3. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen