1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Zuckerberg lehnt…

Mich wundert da wirklich nichts mehr

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mich wundert da wirklich nichts mehr

    Autor: Tranquil 16.09.21 - 14:16

    a.) Ich melde offensichtlich illegale IPTV Werbung in meinem News-Feed -> Abgelehnt. Der Beitrag verstößt natürlich nicht gegen die FB Regeln. Klar, der bringt ja auch Kohle.

    b.) Ich melde fleißig diese permanenten Fake-Profile die nur aus einem Profilbild und einem Text "Ich bin Sexsüchtig und suche bla bla bla" besteht. Im Dashboard zu gemeldeten Beiträgen sehe ich, dass ca. 70% dieser Profile immer noch verfügbar sind und nicht gegen die Regeln verstoßen.

    c.) Ich melde einen Beitrag in dem ein "Mensch" auf aller niedrigsten Niveau auf geflüchtete schimpft und mich dabei übelst beleidigt. O-Ton: "Du kannst Dir Deinen Syrer in den A.... stecken und Dich aus Deutschland verpiXXen". Der Beitrag wird erst gelöscht nur um wenig später wieder freigeschaltet zu werden.

    d.) Ich kommentiere einen Beitrag in unserer Orts-Gruppe auf einem Beitrag dass mal wieder der gesamte Ort von einer Vodafone-Störung betroffen ist. (Kommt hier aktuell regelmäßig vor) Zu meinem sehr sachlichen Beitrag verlinke ich einen aktuellen Artikel bei Heise über aktuelle Wartungsarbeiten am Kabelnetz über das Wochenende in Frankfurt. Der Beitrag wird als SPAM klassifiziert und gelöscht. Ich lege Einspruch ein. Ein Moderator kam nach der Prüfung meines Beitrages auch zu dem "Entschluss", dass es sich um Spam handelt. What?

    Neben all dem Hate und den Unterhaltungen auf Stammtischniveau - was mich einfach nur noch tierisch nervt - sehe ich dort keinen Platz mehr für mich. Aktuell versuche ich meinen Spotify-Account vom FB Login zu trennen (was nicht so leicht ist) und dann ist meine FB Zeit zu ende.

    Jetzt fehlt nur noch WhatsApp und da läuft die "Transformation" auch im Freundeskreis recht zügig. Die Meisten sind schon bei Signal.

    Insta ist schon weg. Ich glaube ich bin auf einem guten Weg. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.21 14:17 durch Tranquil.

  2. Re: Mich wundert da wirklich nichts mehr

    Autor: thecrew 16.09.21 - 15:05

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > d.) Ich kommentiere einen Beitrag in unserer Orts-Gruppe auf einem Beitrag
    > dass mal wieder der gesamte Ort von einer Vodafone-Störung betroffen ist.
    > (Kommt hier aktuell regelmäßig vor) Zu meinem sehr sachlichen Beitrag
    > verlinke ich einen aktuellen Artikel bei Heise über aktuelle
    > Wartungsarbeiten am Kabelnetz über das Wochenende in Frankfurt. Der Beitrag
    > wird als SPAM klassifiziert und gelöscht. Ich lege Einspruch ein. Ein
    > Moderator kam nach der Prüfung meines Beitrages auch zu dem "Entschluss",
    > dass es sich um Spam handelt. What?
    >

    Jaaa.. hatte ich erst gestern noch.
    Ein ganz normaler Kommentar wurde bei mir als Spam geblockt. Da wurde nicht mal ein Markenname oder sonst was genutzt. Auch keine Schimpfwörter. Es war echt ein 100% normaler Alltags Kommentar.
    Eingestuft als Spam.

    Nachdem ich dann auf Einspruch gedrückt habe. Bekam ich die Mitteilung das aufgrund von Corona Facebook nur begrenzt Beiträge manuell kontrollieren kann, und es dauern könnte bis man den Kommentar freischaltet. WTF? Ich dachte gerade bei Corona sitzen alle im Homeoffice?

    Man hat nichts falsch gemacht aber automatisch geblockte Inhalte sind so gut wie nicht Freischaltbar.

    Ich wette in 6 Monaten bekomme ich eine Mitteilung das mein Kommentar freigegeben wurde. Hatte ich übrigens auch schon mal. ;-) Wer braucht den dann noch?
    Das gleiche wird bald passieren, weil die KI glaubt man nutzt illegalerweise Bilder oder sonst was.

    Das ganze System Facebook / Web 3.0 ist defekt. Und den Todesstoß wird es mit der ganzen Artikel 13 Sache geben.

    Im Prinzip kann man das ganze Netz mit der KI Polizei die zu 20-30% falsch flaggt (und das ist ein extrem hoher Wert) einfach nicht mehr gebrauchen.

  3. Re: Mich wundert da wirklich nichts mehr

    Autor: NotAlive 16.09.21 - 15:13

    > Neben all dem Hate und den Unterhaltungen auf Stammtischniveau - was mich
    > einfach nur noch tierisch nervt - sehe ich dort keinen Platz mehr für mich.
    > Aktuell versuche ich meinen Spotify-Account vom FB Login zu trennen (was
    > nicht so leicht ist) und dann ist meine FB Zeit zu ende.

    Das Thema hatte ich auch vor ein paar Jahren, wenn dein FB login nicht mehr existiert kriegst du von Spotify eine Random Nummer als Anzeige, die man dann auch noch irgendwo anpassen konnte. Login geht dann über die Mail Adresse die bei Facebook war.

  4. Re: Mich wundert da wirklich nichts mehr

    Autor: Marlborofranz 16.09.21 - 15:59

    Haha, ja die Fake-Accounts.

    Werde bald jeden Tag von "Frauen" geadded. "Sex-Whatsapp-Gruppen" bla bla. Habe die mal eine Zeit lang reportet und dann kam von Facebook nur: Es wurden keine Verstöße gegen die Richtlinien gefunden. Is klar...

    Früher waren sogar noch Nacktfotos von fremden Frauen auf den Fake-Profilen. Selbst da wurden die nicht gesperrt.

    Twitter ist genau so bekloppt. Nie auf Twitter gewesen, da dort gefühlt nur bekloppte Narzissten herumlaufen. Habe mich angemeldet, es einen Tag probiert. Trendender Hashtag über linksextreme Straftäterin, die einen Mann schwer verletzt hat und geflüchtet ist. Antifa schreit überall, der Staat wäre voller Nazis, alle sind rechts, man solle die Straftäterin sofort freilassen. Nichts passiert.

    Ich antworte, dass jeder Extremismus scheiße ist und die Linksextremen sich genau so selbst abschaffen sollten wie die Rechtsextremen --> 5 Minuten später wurde mein Account gesperrt weil angeblich "Aufruf zum Selbstmord".

    Kein Wunder, dass alle dümmer werden.

  5. Re: Mich wundert da wirklich nichts mehr

    Autor: Trockenobst 16.09.21 - 16:02

    Tranquil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neben all dem Hate und den Unterhaltungen auf Stammtischniveau - was mich
    > einfach nur noch tierisch nervt - sehe ich dort keinen Platz mehr für mich.

    Ein Kumpel in den USA sagt, er hat in gewissen Zirkel von Motorrad zu Hausbau wohl coole Leute über FB kennengelernt. Politik, Verkaufsforen, Motorradersatzteile sind entweder 100% WUT FRUST oder 100% Bots und Verkaufs-Spam. Viele Leute in seiner Umgebung nutzen FB nur für genau selektive Sachen, interagieren aber nicht mehr. Die Omi kriegt noch eine Nachricht, das wars.

    Grundsätzlich sterben Facebook für die tatsächliche Kommunikation die Leute Ü60 hoffnungslos weg. Die Ü30 melden sich nicht mehr bei Facebook an, weil sie wissen es ist nur Trash. Echte Diskussionen sehe ich bestenfalls noch bei Twitter, aber auch nicht mehr so häufig. Reddit klappt noch bei sehr aktuellen, speziellen Themen wie Spiele oder Börse, aber auch da gibt es zu viele Trolle.

  6. Re: Mich wundert da wirklich nichts mehr

    Autor: Hotohori 16.09.21 - 18:11

    Wer sich bei Twitter anmeldet nur wegen solchen Themen, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Auch bei Twitter gilt: es ist wichtig in welcher Blase man sich bewegt. Wählt man dann direkt Politik, was natürlich einer der toxischsten Blasen überhaupt ist, muss man sich auch nicht wundern, wenn man genau das vorfindet.

    Und ob dein Satz wirklich so harmlos formuliert war? Da darf man auch so seine Zweifel haben. Gebannte geben ihre Aussagen gerne harmloser wieder als sie tatsächlich geschrieben wurden um sich selbst zu entlasten und die Anderen als die Bösen hin zu stellen. Darum sollte man vorsichtig sein ob man das glaubt.

    Ich bin jedenfalls jetzt schon ein paar Jahre bei Twitter unterwegs und da ich darauf achte wem ich folge und Trends sowieso ignoriere, merke ich nur selten etwas von der toxischen Seite von Twitter. Ansonsten habe ich dort viele nette Kontakte zu allen möglichen Themen die mich interessieren.

  7. Re: Mich wundert da wirklich nichts mehr

    Autor: Hotohori 16.09.21 - 18:15

    Kommt wirklich sehr auf das Thema bei Twitter an, je nach dem wird dort doch reichlich diskutiert und das je nach Thema auch völlig sachlich ohne viel getrolle. Aber für richtig lange Diskussion ist Twitter sowieso nicht gemacht, eher für kürzere.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager / Teamleiter (m/w/d) SAP Finanzen und Controlling (FI, CO) mit Schwerpunkt SAP ECC
    Getinge Holding B.V. & Co. KG, Rastatt bei Karlsruhe
  2. Webdesigner (m/w/d)
    CSL-Computer GmbH & Co KG, Hannover
  3. Global Senior Data Manager (m/f/d) - Consumer Data
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Koordinator (m/w/d) IT-Infrastructure & -Services
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. 399,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de