1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fair-use-Policy von Number26: Fünf…

warum sollte ich dann zu Number26?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: vlad_tepesch 08.07.16 - 10:02

    Was wollen die? warum sollte ich da mein Geld hinbringen?
    Es gibt doch auch andere Banken mit kostenlosem Konto, wo ich überall kostenlos abheben kann.

    Ich geh doch nicht zu einer Bank, wo ich ständig Angst haben muss, dass mir das Konto gekündigt wird. Ich zahle viel bar, will aber auch nicht riesige Mengen abheben.
    Ich komme trotzdem selten über 3 mal im Monat, aber kann ja auch schon mal vorkommen, dass es über 5 ist.

  2. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: devman 08.07.16 - 10:24

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wollen die? warum sollte ich da mein Geld hinbringen?
    > Es gibt doch auch andere Banken mit kostenlosem Konto, wo ich überall
    > kostenlos abheben kann.
    >
    > Ich geh doch nicht zu einer Bank, wo ich ständig Angst haben muss, dass mir
    > das Konto gekündigt wird. Ich zahle viel bar, will aber auch nicht riesige
    > Mengen abheben.
    > Ich komme trotzdem selten über 3 mal im Monat, aber kann ja auch schon mal
    > vorkommen, dass es über 5 ist.

    Wegen der App und der Ausgaben-/Einnahmen-Übersicht.

  3. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: Peter Brülls 08.07.16 - 12:40

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vlad_tepesch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Ich zahle viel bar, will aber auch nicht riesige
    > > Mengen abheben.
    > > Ich komme trotzdem selten über 3 mal im
    > > Monat, aber kann ja auch schon mal
    > > vorkommen, dass es über 5 ist.


    > Wegen der App und der Ausgaben-/Einnahmen-Übersicht.

    Letzteres nützt herzlich wenig, wenn man viel Bar bezahlt. Spätestens dann brauch man eine kontenübergreifende Anwendung, in der man alle Konten (unbar, bar, guthabenkarten, etc) sammelt. wenn man es genau haben will.

  4. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: robinx999 08.07.16 - 15:19

    Naja zumindest wenn ich diese Regel richtig verstehe brauchst du keine Angst vor Kündigungen haben du musst nur die Barabhebung bezahlen wenn du über dem Limit bist, machen andere ja auch hier http://www.bankenvergleich.net/girokonto/kostenloses-girokonto.html ist z.B.: Wüsetnrot aufgeführt 24 Barabhebungen / Jahr kostenlos.
    Da ab dann ja die Abhebungen 2¤ kostet pro Abhebung, dürfte es für den Anbieter kein Problem sein, auch wenn man mal 10 pro Monat hat, dann muss man halt die übrigens Abhebungen bezahlen, aber einen Kündigungsgrund dürfte es dann eigentlich nicht mehr darstellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.16 15:24 durch robinx999.

  5. Re: warum sollte ich dann zu Number26?

    Autor: 946ben 10.07.16 - 02:57

    Wenn du viel Bar zahlst und das so weiter machen willst, zählst du nicht zur Zielgruppe von Number26. Das Angebot von denen richtet sich eher an Leute, die auf Bargeld verzichten. Nur dann kann man die Vorteile der App gut nutzen.

    Außerdem - das ist mein Grund - gibt's ne REST API. So kann ich mir selbst meine Analyse bauen und Überweisungen automatisieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Handwerkskammer für Schwaben, Augsburg
  3. slashwhy GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. IDS GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...
  2. 94,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Boxsets, Neuheiten, 10 Blu-rays für 50€, Hörspiele, Serien)
  4. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Circulor Volvo kämpft per Blockchain gegen Warlords und Kinderarbeit
  2. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe