1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fake-News und Hassrede…

Es ist so peinlich...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist so peinlich...

    Autor: JouMxyzptlk 16.09.21 - 21:54

    ... dass die von hierher kommen.
    Und es ist so Peinlich das Fecebook so ewig gebraucht aktiv zu werden.
    Schon der allererste Auftritt deren Internetseite, deren allererstes Posting in lokalen Gruppen (Filderstadtgruppen) zeigen ganz klar wohin der Weg geht. Da gab es gleich volle Kante von den Gruppenmitgliedern.
    Schon damals war INSTANT zu erkennen welche alten Propagandamethoden die nutzen.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  2. Re: Es ist so peinlich...

    Autor: Leviosa 16.09.21 - 22:44

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass die von hierher kommen.
    > Und es ist so Peinlich das Fecebook so ewig gebraucht aktiv zu werden.
    > Schon der allererste Auftritt deren Internetseite, deren allererstes
    > Posting in lokalen Gruppen (Filderstadtgruppen) zeigen ganz klar wohin der
    > Weg geht. Da gab es gleich volle Kante von den Gruppenmitgliedern.
    > Schon damals war INSTANT zu erkennen welche alten Propagandamethoden die
    > nutzen.

    Ist halt nicht mehr so leicht die Wahrheit zu erkennen, und unsere Medien bekleckern sich auch nicht gerade mit Ruhm da sehr transparent oder öffentlich zu sein wenn es an die Nachteile vom impfen geht.

  3. Re: Es ist so peinlich...

    Autor: JouMxyzptlk 16.09.21 - 22:52

    Leviosa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt nicht mehr so leicht die Wahrheit zu erkennen, und unsere Medien
    > bekleckern sich auch nicht gerade mit Ruhm da sehr transparent oder
    > öffentlich zu sein wenn es an die Nachteile vom impfen geht.

    Oj ja, die haben die Redezeit nach "Dezibel" verteilt und nicht danach welchen Anteil diejenigen haben welche am lautesten schreien. So kam der Anschein dass es 50/50 wäre, während es in der Realität weniger als einer von zwanzig Ärzten waren welche Corona verharmlost haben.

  4. Re: Es ist so peinlich...

    Autor: Sharra 16.09.21 - 23:04

    Und von den Ärzten, die zu Beginn auch noch geglaubt haben, das wäre nur eine Grippe haben 90% später revidiert, weil sie Hirn haben und der Entwicklung gefolgt sind. Es sind eben nicht alles Bhakdis, die nicht damit leben können, wenn sie zuerst falsch lagen.

  5. Es war sogar sehr transparent

    Autor: Shismar 16.09.21 - 23:06

    aund sehr leicht die Wahrheit zu erkennen, aber man muss sich natürlich auch darauf einlassen, Ärtzten und Virulogen zu glauben und nicht irgendwelchen VT-Schreihälsen.

    Besonders "die Medien", wer auch immer das konkret sein soll, haben das immer deutlich und klar transportiert. Und nein, es gibt keine Nachteile "vom impfen"<sic!>, es gibt nur Nachteile vom nicht Impfen.

  6. Re: Es ist so peinlich...

    Autor: JouMxyzptlk 16.09.21 - 23:10

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bhakdi

    Er hat sein Ziel erreicht, sein Buch verkauft, und Geld gemacht. Der Rest interessiert ihn nicht. und sich selbst widersprechen auch nicht, das verringert seine Verkaufszahlen.

  7. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: Leviosa 16.09.21 - 23:37

    Shismar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aund sehr leicht die Wahrheit zu erkennen, aber man muss sich natürlich
    > auch darauf einlassen, Ärtzten und Virulogen zu glauben und nicht
    > irgendwelchen VT-Schreihälsen.
    >
    > Besonders "die Medien", wer auch immer das konkret sein soll, haben das
    > immer deutlich und klar transportiert. Und nein, es gibt keine Nachteile
    > "vom impfen", es gibt nur Nachteile vom nicht Impfen.

    Es gibt Nachteile vom Impfen ich sag da nur Sinusvenenthrombose trifft halt nur nicht sehr viele aber es sind auch schon Menschen umgekommen.
    Und nein die Wahrheit ist eben nicht 100% sicher Politiker und Ärzte können auch finanzielle Interessen haben. Gab es oft genug in der Vergangenheit letztens kam auf Phönix auch eine Doku da haben sie wohl in der BRD an Säuglingen die von ihren Eltern verstossen wurden auch Impfungen getestet zu Adenauer Zeiten war das wohl. Und aus den USA gibts auch nette Geschichten wie zb. das wo sie die Auswirkungen von Syphilis an Schwarzen getestet hatten, haben den eine freie Krankenversicherung versprochen und den dann Syphilis injiziert und ihnen nie gesagt das sie das haben. Die haben natürlich ihre Familie angesteckt und das kam von einer Regierung einer Demokratie. Also wer seiner Regierung blind vertraut hat in Geschichte nicht aufgepasst.

    Und den Wiki Link noch bevor mir jemand unterstellt das sind Falschinformationen.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Tuskegee_Syphilis_Study

    Finde jetzt nix leider zu dem Ding unter Adenauer hab leider nicht mehr im Kopf welche Impfung da getestet wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.21 23:46 durch Leviosa.

  8. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: mojocaliente 16.09.21 - 23:46

    Leviosa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shismar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit

    Aiaiai, abgesehen von Interpunktion und Orthografie, die das Unverständliche schwer verständlich machen...Du und dein Vorredner haben da einen Eintopf aus Fakten und Halbwahheiten durcheinandergerührt und ziehst daraus Schlüsse, die rein garnichts mit dem zu tun haben, was du ursprünglich verargumentieren wolltest. Diese Schüssel aufgeweichter Haferflocken im Kopf ist es, die eine Diskussion mit euereins so schwer macht. Euch fehlt es an grundlegendster Auffassungsgabe von Zusammenhängen und Evidenz.

  9. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: Leviosa 16.09.21 - 23:51

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leviosa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Shismar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Bullshit
    >
    > Aiaiai, abgesehen von Interpunktion und Orthografie, die das
    > Unverständliche schwer verständlich machen...Du und dein Vorredner haben da
    > einen Eintopf aus Fakten und Halbwahheiten durcheinandergerührt und ziehst
    > daraus Schlüsse, die rein garnichts mit dem zu tun haben, was du
    > ursprünglich verargumentieren wolltest. Diese Schüssel aufgeweichter
    > Haferflocken im Kopf ist es, die eine Diskussion mit euereins so schwer
    > macht. Euch fehlt es an grundlegendster Auffassungsgabe von Zusammenhängen
    > und Evidenz.

    Tut mir leid ich hab da leider eine Krankheit die es mir erschwert super penibles Deutsch zu schreiben dazu kommt noch das ich meist auf englischen Seiten unterwegs bin was dem ganzen auch noch abträglich ist. Aber die Antwort hätteste dir auch sparen können wenn du dir keine Mühe machen willst einfach ignorieren und gut.

  10. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: User_x 17.09.21 - 00:58

    Leviosa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mojocaliente schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leviosa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Shismar schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > Bullshit
    > >
    > > Aiaiai, abgesehen von Interpunktion und Orthografie, die das
    > > Unverständliche schwer verständlich machen...Du und dein Vorredner haben
    > da
    > > einen Eintopf aus Fakten und Halbwahheiten durcheinandergerührt und
    > ziehst
    > > daraus Schlüsse, die rein garnichts mit dem zu tun haben, was du
    > > ursprünglich verargumentieren wolltest. Diese Schüssel aufgeweichter
    > > Haferflocken im Kopf ist es, die eine Diskussion mit euereins so schwer
    > > macht. Euch fehlt es an grundlegendster Auffassungsgabe von
    > Zusammenhängen
    > > und Evidenz.
    >
    > Tut mir leid ich hab da leider eine Krankheit die es mir erschwert super
    > penibles Deutsch zu schreiben dazu kommt noch das ich meist auf englischen
    > Seiten unterwegs bin was dem ganzen auch noch abträglich ist. Aber die
    > Antwort hätteste dir auch sparen können wenn du dir keine Mühe machen
    > willst einfach ignorieren und gut.

    Sich auf falsche Grammatik zu beziehen und Aussagen damit zu diffamieren hat in etwa den gleichen Charakter wie Schwarze in den USA genau dieser Gründe vom wählen auszuschließen.

    Querdenker sind schwierig, aber die ganzen PRO-Extremisten sind nicht besser und fallen in das gleiche Raster, nur das sie dafür sind. Es ist halt eher der Zahn der Zeit, der Wissenschaft ohne Risiko zu vertrauen... Contergan-Kinder hat aber auch keiner dieser Pro's die jetzt der Politik und Wissenschaft bedingungslos vertrauen kennengelernt.

    Der Umgang mit solchen Informationen und Gruppierungen ist sehr wohl schwierig, nur solche Informationen zu "Verbannen" schürt nur noch mehr Zulauf dazu. Eine Demokratie ist doch predestiniert für solche Kontroversen. Warum sucht man nicht die Disskussion und entkräftet genau diese Aussagen anstatt sie zu löschen und genau dadurch einen Raum des Misstrauens zu schaffen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 01:05 durch User_x.

  11. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: CptData 17.09.21 - 01:45

    Shismar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aund sehr leicht die Wahrheit zu erkennen, aber man muss sich natürlich
    > auch darauf einlassen, Ärtzten und Virulogen zu glauben und nicht
    > irgendwelchen VT-Schreihälsen.
    >
    > Besonders "die Medien", wer auch immer das konkret sein soll, haben das
    > immer deutlich und klar transportiert. Und nein, es gibt keine Nachteile
    > "vom impfen", es gibt nur Nachteile vom nicht Impfen.

    Warum muss es eigentlich Nachteile für's Nichtimpfen geben, wenn doch unsere Bundesregierung immer wieder betont, es werde keine Impfpflicht geben?

    Also in einem freien Land darf ich entscheiden, ob ich überhaupt zu einem Arzt gehe und zu welchem. Ich darf mir eine Zweitmeinung im Falle einer Operation oder einer Therapie einholen - und ohne mein Einverständnis, quittiert mit meiner Unterschrift unter dem Therapieplan bzw. unter den Aufklärungspapieren zur Operation darf kein Arzt operieren.
    Und genaugenommen darf auch kein Arzt ohne meine Unterschrift einen Covid-19-Impfstoff verimpfen.

    Also. Warum die Nachteile, wenn ich aus freien Stücken und nach reiflicher Überlegung mich gegen die Impfung mit einem der vorläufig zugelassenen Impfstoffe entscheide?

  12. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: Hotohori 17.09.21 - 04:31

    CptData schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss es eigentlich Nachteile für's Nichtimpfen geben, wenn doch
    > unsere Bundesregierung immer wieder betont, es werde keine Impfpflicht
    > geben?
    >
    > Also in einem freien Land darf ich entscheiden, ob ich überhaupt zu einem
    > Arzt gehe und zu welchem. Ich darf mir eine Zweitmeinung im Falle einer
    > Operation oder einer Therapie einholen - und ohne mein Einverständnis,
    > quittiert mit meiner Unterschrift unter dem Therapieplan bzw. unter den
    > Aufklärungspapieren zur Operation darf kein Arzt operieren.
    > Und genaugenommen darf auch kein Arzt ohne meine Unterschrift einen
    > Covid-19-Impfstoff verimpfen.
    >
    > Also. Warum die Nachteile, wenn ich aus freien Stücken und nach reiflicher
    > Überlegung mich gegen die Impfung mit einem der vorläufig zugelassenen
    > Impfstoffe entscheide?

    Weil von dir eine höhere Gefahr ausgeht als von einem geimpften. Außer du legst einen aktuellen Test vor, das sollte normal genauso gültig sein.

  13. Re: Es ist so peinlich...

    Autor: aLpenbog 17.09.21 - 07:26

    Das tun beide Seiten. Sowohl Querdenker als auch unsere Politik und die Mainstream Medien. Ist in beiden Fällen mehr als verwerflich, gerade wenn man WW2 Analogien bringt. Sei es die Nazikeule gegen das Volk und jeden der sich kritisch äußert oder die andere Seite als Diktatur darstellen und sich als Freiheitskämpfer gegenüber dieser. Gefühlt haben alle aktuell den Verstand verloren.

  14. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: alpinlol 17.09.21 - 08:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil von dir eine höhere Gefahr ausgeht als von einem geimpften. Außer du
    > legst einen aktuellen Test vor, das sollte normal genauso gültig sein.


    Diese Annahme wurde doch mittlerweile durch Israel, England, Mallorca, viele Staaten in Amerika und wenn man genau hinschaut noch mehr Länder rund um Deutschland widerlegt.

    Wieso kursiert es immer noch?

    Ich bin immer wieder erstaunt wie feindlich beide Parteien sich gegenüber sein können.
    Vielleicht findet man 2030 oder so wieder zueinander und kann halbwegs klar miteinander reden ohne gleich gedanklich das Messer zücken zu müssen.

  15. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: sankari 17.09.21 - 09:37

    alpinlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil von dir eine höhere Gefahr ausgeht als von einem geimpften. Außer
    > du
    > > legst einen aktuellen Test vor, das sollte normal genauso gültig sein.
    >
    > Diese Annahme wurde doch mittlerweile durch Israel, England, Mallorca,
    > viele Staaten in Amerika und wenn man genau hinschaut noch mehr Länder rund
    > um Deutschland widerlegt.
    >
    > Wieso kursiert es immer noch?

    Weil es nicht widerlegt ist.

    Die Impfung schützt trotz Delta-Mutation noch immer zu 60% vor Infektion (und damit vor Verbreitung). Der Effekt, den man in Israel beobachten konnte, ist ein erwarteter Effekt: Die Zahl der Antikörper im Blut nimmt nach einer gewissen Zeit ab (ca. 6 Monate), sodass der Infektionsschutz nicht mehr besteht und eine Infektion im Mund-/Nasenraum erfolgt - Das Immunsystem erkennt den Erreger aber weiterhin und kann auf sein Gedächtnis zurückgreifen, sodass schwere Verläufe (also Infektion der Lunge und weiterer Organe) auch weiterhin zu 90% reduziert werden.

    Am sichersten wäre es sicherlich, wenn man bei großen Veranstaltungen im Winter/in Innenräumen auf 2G+G setzen würde: Geimpft oder genesen und zusätzlich getestet.

  16. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: FeuerTeuer1 17.09.21 - 10:58

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sich auf falsche Grammatik zu beziehen und Aussagen damit zu diffamieren
    > hat in etwa den gleichen Charakter wie Schwarze in den USA genau dieser
    > Gründe vom wählen auszuschließen.

    Schwachsinn, wenn etwas schlecht geschrieben und unverständlich ist, darf man das als solches auch ansprechen. Jeder, der sich in eine Diskussion einklinkt, muss auch damit rechnen, dass man Feedback dazu bekommt, vor allem, wenn es inhaltlich "Geschwurbel" ist.

    > Querdenker sind schwierig, aber die ganzen PRO-Extremisten sind nicht
    > besser und fallen in das gleiche Raster, nur das sie dafür sind. Es ist
    > halt eher der Zahn der Zeit, der Wissenschaft ohne Risiko zu vertrauen...
    > Contergan-Kinder hat aber auch keiner dieser Pro's die jetzt der Politik
    > und Wissenschaft bedingungslos vertrauen kennengelernt.

    Bitte keine Fakten zu klinischen Zulassungstudien. Warum ist wohl Contergan zugelassen worden? Könnte es daran liegen, dass man bis zur Freigabe keine 1000 Personen damit verproben muss. Wie erkennt man nun Fälle, welche mit einer Warscheinlichkeit von 1:10.000 oder 1:1.000.000 auftreten (gar nicht). Warum ist der Vergleich Corona-Impfstoffen hier Müll: Coronaimpfstoffe wurden 100te Millionen Mal verabreicht. Erst dadurch sind die super unwarscheinlichen Fälle erkannt worden. Sie gehören damit zu den am besten getesteten Impfstoffen jemals. Gleichzeitig sind vielen der Lüge erlegen, dass der mRNA-Ansatz ganz neu ist. NEIN - ist er nicht, die forschen da schon 25 Jahre dran und wir haben nun mit dem Coronaimpfstoff den Durchbruch erziehlt. Man kann davon ausgehen, dass in 10-15 ein Drittel ALLER MEDIKAMENTE mRNA-basiert funktionieren wird.


    > Der Umgang mit solchen Informationen und Gruppierungen ist sehr wohl
    > schwierig, nur solche Informationen zu "Verbannen" schürt nur noch mehr
    > Zulauf dazu. Eine Demokratie ist doch predestiniert für solche
    > Kontroversen. Warum sucht man nicht die Disskussion und entkräftet genau
    > diese Aussagen anstatt sie zu löschen und genau dadurch einen Raum des
    > Misstrauens zu schaffen.

    Nein, Falschmeldungen und Desinformation wirken desaströs auf Leute, die sich dadurch manipulieren lassen. Ein Verbot auf Facebook wirkt dem entgegen. Ich bin gespannt, wo sie jetzt "noch mehr Zulauf" bekommen sollten. Unsere "Demokratie" wird u.a. durch unser Grundgesetz geschützt, insb. Art 18 schützt uns genau vor dem Müll, den Du gerade schönreden willst. Es ist keine Kontroverse: es sind Falschinformationen, Lügen und Manipulationen. Jedes Vorgehen dagegen ist richtig und schafft kein Misstrauen bei denen, welche nicht schon in diesen Löchern hocken.

  17. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: Bluefoxx 17.09.21 - 12:29

    CptData schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also. Warum die Nachteile, wenn ich aus freien Stücken und nach reiflicher
    > Überlegung mich gegen die Impfung mit einem der vorläufig zugelassenen
    > Impfstoffe entscheide?

    Weil du damit die Schäden der Pandemie vergrösserst.
    Einerseits bei dir selber, wenn du erkrankst besteht eine relatvi grosse Gefahr dass du intensiv behandelt werden musst oder dauerhaft invalide wirst, die Allgemeinheit muss das tragen.

    Andererseits weil du ohne Impfung eine Gefahr für andere darstellst, indem du einerseits Massnahmen erforderlich machst, die das Wohlergehen der Bevölkerung beinträchtigen, aber auch medizinisch, in dem du als Virenbrutstätte den Virus verbreitest, Mutationen ermöglichst und durch Ansteckung Mitmenschen tötest oder invalidisierst.

  18. Re: Es war sogar sehr transparent

    Autor: User_x 23.09.21 - 11:16

    FeuerTeuer1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Hatte noch keine Zeit zu antworten...

    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sich auf falsche Grammatik zu beziehen und Aussagen damit zu diffamieren
    > > hat in etwa den gleichen Charakter wie Schwarze in den USA genau dieser
    > > Gründe vom wählen auszuschließen.
    >
    > Schwachsinn, wenn etwas schlecht geschrieben und unverständlich ist, darf
    > man das als solches auch ansprechen. Jeder, der sich in eine Diskussion
    > einklinkt, muss auch damit rechnen, dass man Feedback dazu bekommt, vor
    > allem, wenn es inhaltlich "Geschwurbel" ist.

    Es macht einen Unterschied, ob man schreibt, dass man etwas nicht versteht oder jemanden deswegen diffamiert, weil er es nicht kann oder keinen Fokus darauf legt - damit unterstellt man quasi, dass diese Person auch dumm wäre überhaupt über die Thematik mitzureden. Ergo, die Weißen in den USA oder die Schlauen hier im Forum (das kann man sich dann je Verständnis aussuchen) haben über die anderen mitzuentscheiden, oder diese aus der Entscheidung heraus eben auszuschließen oder als nicht Mitspracheberechtigt zu diskreditieren.

    > > Querdenker sind schwierig, aber die ganzen PRO-Extremisten sind nicht
    > > besser und fallen in das gleiche Raster, nur das sie dafür sind. Es ist
    > > halt eher der Zahn der Zeit, der Wissenschaft ohne Risiko zu
    > vertrauen...
    > > Contergan-Kinder hat aber auch keiner dieser Pro's die jetzt der Politik
    > > und Wissenschaft bedingungslos vertrauen kennengelernt.
    >
    > Bitte keine Fakten zu klinischen Zulassungstudien. Warum ist wohl Contergan
    > zugelassen worden? Könnte es daran liegen, dass man bis zur Freigabe keine
    > 1000 Personen damit verproben muss. Wie erkennt man nun Fälle, welche mit
    > einer Warscheinlichkeit von 1:10.000 oder 1:1.000.000 auftreten (gar
    > nicht). Warum ist der Vergleich Corona-Impfstoffen hier Müll:
    > Coronaimpfstoffe wurden 100te Millionen Mal verabreicht. Erst dadurch sind
    > die super unwarscheinlichen Fälle erkannt worden. Sie gehören damit zu den
    > am besten getesteten Impfstoffen jemals. Gleichzeitig sind vielen der Lüge
    > erlegen, dass der mRNA-Ansatz ganz neu ist. NEIN - ist er nicht, die
    > forschen da schon 25 Jahre dran und wir haben nun mit dem Coronaimpfstoff
    > den Durchbruch erziehlt. Man kann davon ausgehen, dass in 10-15 ein Drittel
    > ALLER MEDIKAMENTE mRNA-basiert funktionieren wird.

    Na bitte, geht doch mit der Aufklärung. Trotzdem reicht es dem einen oder anderen nicht. Warum dürfen Kinder noch keine Impfung erhalten, wenn alles doch so Sicher ist? Warum flimern nachwievor - wenn es doch alles SuperDuper Erforscht ist - Meldungen umher, wie jetzt gerade aktuell auf ntv.de wie sich der weibliche Zyklus nach der Impfung ändert? Viele werden davon verunsichert.

    >
    > > Der Umgang mit solchen Informationen und Gruppierungen ist sehr wohl
    > > schwierig, nur solche Informationen zu "Verbannen" schürt nur noch mehr
    > > Zulauf dazu. Eine Demokratie ist doch predestiniert für solche
    > > Kontroversen. Warum sucht man nicht die Disskussion und entkräftet genau
    > > diese Aussagen anstatt sie zu löschen und genau dadurch einen Raum des
    > > Misstrauens zu schaffen.
    >
    > Nein, Falschmeldungen und Desinformation wirken desaströs auf Leute, die
    > sich dadurch manipulieren lassen. Ein Verbot auf Facebook wirkt dem
    > entgegen. Ich bin gespannt, wo sie jetzt "noch mehr Zulauf" bekommen
    > sollten. Unsere "Demokratie" wird u.a. durch unser Grundgesetz geschützt,
    > insb. Art 18 schützt uns genau vor dem Müll, den Du gerade schönreden
    > willst. Es ist keine Kontroverse: es sind Falschinformationen, Lügen und
    > Manipulationen. Jedes Vorgehen dagegen ist richtig und schafft kein
    > Misstrauen bei denen, welche nicht schon in diesen Löchern hocken.

    Schon wieder dieses in Schutz nehmen. Ja Dumme müssen geführt werden. Deine Aussage rechtfertigt damit genau im gleichen Tenor, die Vorgehensweise der Chinesischen Regierung mit den Uiguren, denn sie könnten mit ihrer Religion, Kultur oder Denkweise die vielen anderen im Land desaströs manipulieren. Oder in arabischen Ländern mit Homosexuellen, diese desaströse Kultur könnte die Menschen wieder manipulieren.

    Es ist eben dieser Grundgedanke, man muss für die anderen über die man sicht erhaben fühlt eine Mitentscheidung oder Verantwortung tragen. Nein, muss man nicht! Ich bin geimpft weil ich ein schlechtes Gewissen hatte, dass da trotzdem was wahr sein könnte und es auch nicht unbedingt schaden kann - wenn es so viele machen. Aber wer es nicht will, soll es auch nicht - dafür ist die natürliche Selektion da. Und ein PRO-Punkt ist ja auch für die Impfwilligen da, wenn die natürliche Selektion nicht eintritt, haben die spätestens mit der nächsten Pandemie mit mehreren solchen zu tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.21 11:18 durch User_x.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  4. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. PC, PS5, PS4, Xbox, Switch
  3. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de