1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird…

Bei den landenden Boostern ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei den landenden Boostern ...

    Autor: Muhaha 12.04.19 - 09:54

    ... läuft mir immer ein kleiner Schauer den Rücken runter.

    Das sind RAUMSCHIFFE und nicht einfach nur Wegwerfkanister mit Triebwerken oder aufgeblasene Flugzeuge :)

  2. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: dynAdZ 12.04.19 - 10:42

    Für mich auch immer noch Science Fiction wenn ich die Booster landen sehe. Einfach sensationell.

  3. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: mac.1 12.04.19 - 11:33

    Die Vorstellung, Objekte auf 10 km/s zu beschleunigen. Was dabei alles schief gehen kann, an was alles gedacht werden muss. Und Sie darauf hin, wieder sicher, nur ein paar Meter von einander entfernt und dann noch auf die Sekunde getacktet gleichzeitig wieder zu landen gibt mir jedesmal eine Gänsehaut, was für Ingenieursarbeit hier geleistet wurde. Weltklasse!

  4. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: Der Supporter 12.04.19 - 12:00

    Die Landung könnte ich immer und immer wieder sehen. Einfach sensationell.

  5. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: DeathMD 12.04.19 - 12:10

    Mir geht es auch so. Schon beim ersten Falcon Heavy Launch war ich einfach begeistert, als die Booster fast synchron zurück kamen und landeten. Einfach der Hammer!!

    https://www.youtube.com/watch?v=otfBviE1G3k

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  6. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: captain_spaulding 12.04.19 - 14:31

    Fun Fact:
    Die Booster landen absichtlich NICHT synchron sondern nacheinander.

  7. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: Hotohori 12.04.19 - 14:58

    +1

    Geht mir jedes mal wieder so, das wirkt irgendwie so surreal. Von Raketen ist man einfach "zisch und weg" gewohnt und nicht das die fast wie ein Boomerang zurück kommen und auch noch so elegant landen.

    Und SpaceX macht das inzwischen schon länger so, als wäre es das normalste von der Welt, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Wenn man mal von Zentralbooster letztes Jahr absieht, haben sie ja schon lange keinen Booster bei der Landung mehr verloren. Und Starts sind schon seit Ewigkeiten keine mehr schief gegangen, nur glaub einmal gab es ein Problem den Satelliten in den richtigen Orbit zu bekommen. So oder so zeigt SpaceX einfach, wie gut sie inzwischen alles unter Kontrolle haben. Den traue ich in Zukunft noch vieles zu, selbst Musks fast wahnwitzige Zukunftspläne.

  8. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: Kay_Ahnung 12.04.19 - 17:12

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Geht mir jedes mal wieder so, das wirkt irgendwie so surreal. Von Raketen
    > ist man einfach "zisch und weg" gewohnt und nicht das die fast wie ein
    > Boomerang zurück kommen und auch noch so elegant landen.
    >
    > Und SpaceX macht das inzwischen schon länger so, als wäre es das normalste
    > von der Welt, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Wenn man mal von
    > Zentralbooster letztes Jahr absieht, haben sie ja schon lange keinen
    > Booster bei der Landung mehr verloren. Und Starts sind schon seit
    > Ewigkeiten keine mehr schief gegangen, nur glaub einmal gab es ein Problem
    > den Satelliten in den richtigen Orbit zu bekommen. So oder so zeigt SpaceX
    > einfach, wie gut sie inzwischen alles unter Kontrolle haben. Den traue ich
    > in Zukunft noch vieles zu, selbst Musks fast wahnwitzige Zukunftspläne.

    Meinst du das hier: https://www.golem.de/news/zuma-geheimsatellit-hat-sich-nicht-von-der-rakete-getrennt-1804-133759.html

    Das war wohl die schuld von Northrop-Grumman und nicht die von SpaceX :D

  9. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: Der Supporter 12.04.19 - 21:35

    Ja klar, damit sich die Radare nicht gegenseitig stören.

  10. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: blubbber 15.04.19 - 06:49

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir geht es auch so. Schon beim ersten Falcon Heavy Launch war ich einfach
    > begeistert, als die Booster fast synchron zurück kamen und landeten.
    > Einfach der Hammer!!
    >
    > www.youtube.com

    nimm das video, deutlich besser: https://www.youtube.com/watch?v=VBlIvghQTlI

  11. Re: Bei den landenden Boostern ...

    Autor: quasides 20.04.19 - 10:00

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... läuft mir immer ein kleiner Schauer den Rücken runter.
    >
    > Das sind RAUMSCHIFFE und nicht einfach nur Wegwerfkanister mit Triebwerken
    > oder aufgeblasene Flugzeuge :)


    Ad1 Das ist keien Science Fiction sondern eine alte Technologie. Die Nasa konnte das schon in den 60ern.

    Der Grund warum mans nicht macht ist weils nicht wirtschaftlich ist. Im Grunde ist das ein Marketinggag. Den Treibstoff den man zum Landen braucht muss man auch erstmal raufbringen was wieder mehr Treibstoff kostet. Im besten Fall amotisiert sich die Landebooster derzeit bei etwa 5 Flügen - vorrausgesetzt es gibt keinen Ausfall etc... Doch wer will seinen Satteliten schon im 6 Flug fliegen lassen und wiviel mehr kostet da die Versicherung....

    Ad2: keine Raumschiffe, nach wie vor verfügen wir über sowas nicht wirklich.
    Das sind Bomben die kontrolliert explodieren um damit MEtallkanister ins All zu befördern. Dort angekommen Fallen unsere Weltraumobjekte einfach auf die Erde zu, verpassen sie eben nur regelmöäßig was man als Umlaufbahn beschreibt.

    Das Wort Raumschiff ist doch stark übertrieben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Berlin
  2. ABENA GmbH, Zörbig
  3. sepp.med gmbh, Röttenbach
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-70%) 4,80€
  3. 0,99€
  4. (-73%) 13,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11