1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird…

Video: Telemetrie Daten der 2. Stufe???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Video: Telemetrie Daten der 2. Stufe???

    Autor: tentaurus 13.04.19 - 11:31

    ...links unten:
    Speed: 35.xxx KM/H
    Altitude: 7xx KM

    Verstehe ich nicht...
    Ein geostationärer Orbit liegt doch bei 35.xxx KM

    Oder ist es so, dass die Nutzlast - der Satellit - in der Höhe 7xx KM mit der Geschwindigkeit 35.xxx KM/H ausgesetzt wird, und er dann durch Fliehkräfte nach einer Zeit die entsprechende Höhe erreicht?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.19 11:41 durch tentaurus.

  2. Re: Video: Telemetrie Daten der 2. Stufe???

    Autor: Mel 13.04.19 - 19:20

    tentaurus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...links unten:
    > Speed: 35.xxx KM/H
    > Altitude: 7xx KM
    >
    > Verstehe ich nicht...
    > Ein geostationärer Orbit liegt doch bei 35.xxx KM
    >
    > Oder ist es so, dass die Nutzlast - der Satellit - in der Höhe 7xx KM mit
    > der Geschwindigkeit 35.xxx KM/H ausgesetzt wird, und er dann durch
    > Fliehkräfte nach einer Zeit die entsprechende Höhe erreicht?

    Ich könnte jetzt viel schreiben, die einfache Antwort lautet: Spiele KSP!

    Dinge wie "Hohmann-Transfer" klingen furchbar kompliziert bis man versteht das es schlicht ein Manöver zum Erreichen einer Kreisbahn ist...

  3. Re: Video: Telemetrie Daten der 2. Stufe???

    Autor: Electrolurch 14.04.19 - 08:49

    Hallo

    Der Satellit wird auf einer Geotransfer Bahn oder einer Supersyncronen Bahn ausgesetzt
    Bei der Geotransferbahn liegt das Apogäum bei ca. 36000 km und das Perigäum bei 400 bis 700 km
    Das Ausrunden der Bahn wird vom Apogäumsmotor des Satelliten gemacht. Das ganze funktioniert aber nur bei starts am Äquator.

    Für andere Startplätze nimmt man einen supersyncronen Orbit der liegt bei 400 bis 700 km Perigäum und 50000 km Apogäum.

    Sinn der ganzen Aktion der Satellit ist bei 50000 km relativ langsam so daß man weniger Treibstoff zur Korrektur Richtung Äquator braucht. Nachteil ist dass sowohl der Träger mehr Treibstoff braucht also die Nutzlast sinkt und auch der Satellit mehr Treibstoff benötigt, man also eine Version mit größeren Tanks braucht.

    Im aktuellen Fall werdens wohl kapp 500kg Mehrgewicht beim Arabsat sein und die Nutzlast wird um ca. 1t sinken.

    Die Daten der unterschiedlichen Trägersysteme muss man leider immer umrechnen wenn man vergleichen.

    Space X gibt z.B. die Leistung für den LEO für 250 km Höhe an Arianespace für 400km. Wenn dann noch eine Azimutänderung dazu kommt wirds aufwendig.

    Generell kann man sagen die Trägersysteme Falcon Heavy und Ariane 5 sind ungefähr gleich, wobei je nach Missionsprofil das eine oder Andere die Nase vorn hat.

    Zur Nutzlast zählt übrigens auch der Nutzlastadapter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld
  2. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig
  3. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 11,00€
  2. 29,99€
  3. 2,44€
  4. 4,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04