Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fantasy-Serie: Verfilmt Amazon den…

Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Eheran 04.11.17 - 14:25

    Ich fand die Filme alle schlecht, kein Vergleich mit Herr der Ringe.
    Beispielsweise die Stelle mit den Fässern im Fluss bei der "Flucht" aus dem Elfengefängnis... das war doch wohl ein Witz? Die Filme sind voll mit solchen eher in Comics passenden Stellen.

    Ständig passiert irgendetwas um noch im letzten Moment die Rettung zu bringen, so dass es einfach nur noch langweilig wird. Das gabs bei LotR auch, aber da ging es nicht am laufenden Band so.

    Wenn ich so darüber nachdenke: Als Kinderfilm wäre das okay, aber dann geht es immer wieder ums "Abschlachten" und der/die Filme sind FSK 12...

  2. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: theFiend 04.11.17 - 14:33

    Naja, die FSK Einstufungen sind inzwischen eh für den Po... so bekam der letzte James Bond z.B. auch eine FSK12 und da waren durchaus Szenen dabei (mit dem Bohrer in´s Hirn) die ich auch als erwachsener nicht unbedingt brauche...

    Aber zum Thema: der Hobbit waren schon von Tolkien als "Kinderversion" gedacht. Insofern ist es nur konsequent das deren Verfilmungen auch eher "kindisch" sind. Rein technisch sind sie genauso gut wie die Ringe Trilogie.

    Aber ich fand sie als erwachsener auch eher öde...

    Ich kann aber auch auf eine Serie gut verzichten. Die Filme waren gut, mehr brauch ich nicht. Das ganze kann Inhaltlich auch kaum für Überraschungen sorgen, und das mach letztlich doch den Reiz an GoT aus. Kann mir nicht vorstellen das man mit einer HdR Serie auf die Zuschauerzahlen von GoT kommt...

  3. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Schnuffel 04.11.17 - 14:33

    Der Hobbit ist ein Kinderbuch. Zudem auch noch nicht besonders umfangreich. Respekt, dass man da auch 3 Filme rausquetschen konnte.

  4. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: SJ 04.11.17 - 14:37

    LotR ist gedruckt etwas 5x so umfangreich wie Hobbit meine ich...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: thorsten thorben kai uwe 04.11.17 - 14:37

    Im negativen Sinne, ja, Respekt bei der Geldgier.

  6. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: ArcherV 04.11.17 - 14:42

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand die Filme alle schlecht, kein Vergleich mit Herr der Ringe.
    > Beispielsweise die Stelle mit den Fässern im Fluss bei der "Flucht" aus dem
    > Elfengefängnis... das war doch wohl ein Witz? Die Filme sind voll mit
    > solchen eher in Comics passenden Stellen.
    >
    > Ständig passiert irgendetwas um noch im letzten Moment die Rettung zu
    > bringen, so dass es einfach nur noch langweilig wird. Das gabs bei LotR
    > auch, aber da ging es nicht am laufenden Band so.
    >
    > Wenn ich so darüber nachdenke: Als Kinderfilm wäre das okay, aber dann geht
    > es immer wieder ums "Abschlachten" und der/die Filme sind FSK 12...


    Ich fande sowohl Hobbit als auch Herr der Ringe einfach nur langweilig.

  7. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Schnuffel 04.11.17 - 14:55

    Ja, kommt hin. 3 große, dickere Bücher (Herr der Ringe) vs. ein kliizekleines Buch (Hobbit).

    Beim selben Quetsch-Fakor wären beim Herr der Ringe also locker 15 Filme drin. Wahrscheinlich entstand so dann auch die Idee, eine Serie zu drehen.

    Mal abwarten, vielleicht wird's ja tatsächlich gut. GoT hielt ich auch lange für Blödsinn, bis mir mein Chef einfach mal die ersten 6 Staffeln in die Hand gedrückt hat. Wie man sich doch irren kann - nicht alles, was aus den USA kommt, ist Scheiße. :-)

  8. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: NuTSkuL 04.11.17 - 15:04

    Ich fand hingegen den Hobbit ganz gut gelungen und die klassischen 3 HdR total vermurkst. Ich kenne zwar zugegebenermaßen nur die Hobbit Bücher, doch die Umsetzung der anderen hat mich damals als 10 jährigen angesprochen. Mittlerweile ist mein Bedürfnis auch nur einen davon nochmal zu lesen sehen gegen Null.

  9. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: MoonShade 04.11.17 - 15:18

    Und ich finde, dass sowohl Herr der Ringe als auch der Hobbit zwar ein unterschiedliches "Feeling" haben, aber beide auf ihre Art auf jeden Fall unterhaltsam waren.

  10. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Killerkeks 04.11.17 - 15:55

    Im Hobbit wurden ja auch einige Themen aus dem Silmarillion verwendet, zudem hat der dritte Film praktisch keine Buchvorlage. Im Buch wird Bilbo am Anfang der Schlacht ausgeknocked und wacht danach wieder auf.

  11. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Q 04.11.17 - 17:04

    Silmarillion, guter Einwurf.
    Ich hoffe ja immer noch darauf, dass daraus (und aus Tolkiens Spin Offs wie Feanors Fluch, Kinder Hurins, ...) noch etwas mehr verfilmt wird.
    Hätte sich Jackson da als nächstes rangemacht, wär er die nächsten 20 Jahre gut beschäftigt gewesen ;)

  12. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: theFiend 04.11.17 - 17:28

    Schnuffel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Beim selben Quetsch-Fakor wären beim Herr der Ringe also locker 15 Filme
    > drin. Wahrscheinlich entstand so dann auch die Idee, eine Serie zu drehen.

    Das Problem ist halt, das spätestens durch die Verfilmungen der "große" Spannungsbogen so gut wie jedem interessierten Zuschauer bekannt ist. Bei GoT ist das nicht der Fall.

    Mal davon abgesehen das ich diese typisch platten Argumentationsketten nicht verstehe... "wir wollen etwas ähnlich erfolgreiches wie GoT für unsere Plattform" "dann nehmen wir doch auch das gleiche Rezept, Fantasy funktioniert offensichtlich, und dann noch irgendeinen bekannten Namen... läuft schon".

    Aber das Amazon offensichtlich genug Geld hat um es in den Sand zu setzen, sieht man ja schon bei Grand Tour...

  13. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: void26 04.11.17 - 19:43

    Für mich sah der Hobbit in Teilen eher aus wie ein verfilmtes Playstation JumpNRun denn ein Film.. das nervt mich solangsam - nur weil mit CGI mittlerweile fast alles geht macht es einen Film nicht unbedingt wertvoller

  14. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Flexy 04.11.17 - 20:04

    Wenn man das Buch mehrmals gelesen hat, dann ist die Hobbit-Trilogie ein bisschen.... ein Reinfall, ehrlich gesagt. Nicht zuletzt, weil in den Filmen allerhand Mist auftaucht, der da eigentlich nichts verloren hat und der nicht nur die ganze Stimmung des Filmes zerstört, sondern auch die Geschichte ewas verdreht. "The Hobbit" ist eben genau keine gut vs. böse Epik, sondern einfach ein lustiges, kleines Abenteuer. Eigentlich für Kinder.

  15. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: unbuntu 04.11.17 - 20:11

    Fand ich beim zweiten Teil (?) glaub ich extrem schlimm, wo ständig was passiert, bei dem die ganze Gruppe 10x draufgehen müsste, aber niemand sich auch nur annähernd mal verletzt. Da kann ein kompletter Berg einstürzen, na und?

    Die Special Effects waren auch wesentlich schlechter. Wo man bei LotR noch 10000 Statisten benutzt hat, gabs nur noch Klonkrieger aus dem Computer. Beim dritten Teil hab ich in den Reihenschwenks sogar mehrfach dieselbe Figur erkannt...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Eheran 04.11.17 - 20:16

    >Aber das Amazon offensichtlich genug Geld hat um es in den Sand zu setzen, sieht man ja schon bei Grand Tour...
    Ist das schon abgesetzt oder was ist damit?

  17. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: ptepic 04.11.17 - 20:31

    Es gibt in Tolkiens Welt keine Elfen.
    Und wie, wann, wer vor wem flieht, steht in dem Buch.
    Also Fässer.

    Wenn man keine Ahnung hat...

  18. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Keridalspidialose 04.11.17 - 20:37

    Ja war kacke. Und trotzdem waren die Hobbit-Filme besser als die schnarchige Herr der Ringe Trilogie.

    ___________________________________________________________

  19. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: Ember 04.11.17 - 21:08

    Ganz so schlimm fand ich's jetzt nicht, aber definitiv eher mittelmäßig. Das Hauptproblem war m.E. das versucht wurde, aus dem Hobbit eine zweite HdR-Trilogie zu machen - der Film bzw. die Filme hätten das Potential gehabt gut zu werden, aber dafür hätte sich die Story stärker am Buch orientieren müssen und das Ganze wäre dann auch eher eine Abenteuergeschichte gewesen. Wahrscheinlich wären zwei Teile auch angemessener gewesen als drei (die Schlacht der fünf Heere gehört ja eigentlich ohnehin nicht wirklich zum Hobbit).

  20. Re: Der Hobbit war kacke... wie seht ihr das?

    Autor: deus-ex 04.11.17 - 21:55

    Zwar nicht so gut wie die HDR Triology. Aber immer noch gut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)
  4. Rational AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

    2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
      Tiangong-2
      Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

      Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

    3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
      Breitbandausbau
      Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

      Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


    1. 12:01

    2. 11:33

    3. 10:46

    4. 10:27

    5. 10:15

    6. 09:55

    7. 09:13

    8. 09:00