Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Fast tote Hose": Nur 40.000…

Experiment geglückt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Experiment geglückt!

    Autor: BigRed 29.08.11 - 09:48

    Das Experiment "wie beeinflussbar ist der deutsche Normalbürger?" ist geglückt, würde ich sagen. 240' mit Medienrummel zu 40' ohne Medienrummel
    - noch Fragen, Lemminge?

  2. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.08.11 - 09:55

    +1

  3. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Rapmaster 3000 29.08.11 - 09:55

    BigRed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Experiment "wie beeinflussbar ist der deutsche Normalbürger?" ist
    > geglückt, würde ich sagen. 240' mit Medienrummel zu 40' ohne Medienrummel
    > - noch Fragen, Lemminge?


    Der Lemming bist eher du wenn du glaubst dass die Leute alle von den Medien beeinflusst wurden. Sie wurden höchstens darüber informiert, dass es da eine bestimmte Sache gibt. Wenn aber niemand Bing kennt und niemand weiss dass MS irgendwo Fotos macht, dann ists ja wohl klar dass sich niemand beschwert. Soviel zu deinem "Experiment".

  4. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.08.11 - 10:00

    Zu deiner Info, Herr Lemming: Dass Medien auf alle Menschen wirken, ist ein bewiesener Fakt. Auch wenn - ganz besonders - du nichts davon mitbekommst, wirst du davon beeinflusst, genauso wie dich das Lesen dieses Beitrags beeinflusst. Ebenso ist laengst bewiesen, dass bei ausreichender Wiederholungsanzahl einer Luege diese als Wahrheit erachtet wird. Das hat man sich bei Streetview zu Nutze gemacht...

  5. Re: Experiment geglückt!

    Autor: syntax error 29.08.11 - 10:01

    BigRed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Experiment "wie beeinflussbar ist der deutsche Normalbürger?" ist
    > geglückt, würde ich sagen. 240' mit Medienrummel zu 40' ohne Medienrummel
    > - noch Fragen, Lemminge?


    Und was hat das mit Beeinflussung zu tun?
    Beeinflussung wäre, wenn alle von dieser Aktion wüssten und die Medien gezielt versuchen, die Menschen in eine Entscheidungsrichtung zu bringen. Hier wissen aber bestimmt 98% der Bürger nichtmal, dass sie etwas zu entscheiden haben, da sie nix von der Fotoaktion wissen. Daher ist auch keine Entscheidung gefallen, die man beeinflusst hätte.

  6. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Rapmaster 3000 29.08.11 - 10:03

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu deiner Info, Herr Lemming: Dass Medien auf alle Menschen wirken, ist ein
    > bewiesener Fakt. Auch wenn - ganz besonders - du nichts davon mitbekommst,
    > wirst du davon beeinflusst


    Aha? Erklär mal. Dinge von denen ich nix mitbekomme beeinflussen mich?

    Was wohl die Menschen dazu sagen, die deinen Beitrag nicht gelesen haben und das auch nie werden? Die sind ja scheinbar dann doch durch deinen Text irgendwie beeinflusst worden. Diese Lemminge. O_o

  7. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Dragos 29.08.11 - 10:36

    Die medien und Politiker und was weiß ich noch, hatten damals gewaltig gegen google berichtet. Weswegen überhaupt erst die pläne von google gewaltig negativ betrachtet wurden. Auch hier im Forum konnte man das sehen.

    Über die pläne von bing habe ich nur hier bei golem und falls ich mich nicht irre einmal im Radio gehört( da bin ich mir aber nur zu 20% sicher).

    Ich pers. halte solche dienste nicht für Problematisch und sogar für notwendig!

    ICh will diesen Dienst weltweit für jede Straße der Welt.
    Warum?

    Den kann ich meine neue Wohnung/Hotel/Urlaubsort/Arbeitsort... vorher anschauen und muss nicht erst tot umfallen wenn es praktisch schon zu spät ist. und ich kann wertvolle Zeit sparen!!!!

  8. Re: Experiment geglückt!

    Autor: c4speed 29.08.11 - 11:18

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich pers. halte solche dienste nicht für Problematisch und sogar für
    > notwendig!

    Was heut zu Tage alles notwendig ist. Es ist ein Nice-to-Have. Wir haben Jahre, Jahrzehnte, Jahrhunderte sogar Jahrtausende ohne Google SV überlebt. Ich glaube ohne den Dienst hätte ich auch noch 60 Jahre leben können. Es ist ganz nett, zu schauen wie es in der Straße XY aussieht, aber für notwendig erachte ich das net.

    Ich erachte mein Smartphone auch nicht für notwendig, aber Nutzen zu ichs trotzdem gerne. Ich finde notwenig wird etwas erst wenn ohne dies mein Leben net mehr lebenswert wird. Ist ein Auto auf dem Land notwenig um in die Stadt zu kommen, ja. Muss es eine 4,80m Limo sein, nein. Will ich sie trotz fahren, ja. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.11 11:20 durch c4speed.

  9. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Dragos 29.08.11 - 11:39

    klar man kann auch ohne leben, aber:

    das risiko dir eine Wohnung anzuschauen wo drumherum nur bruchbuden sind, eventuell sogar das besagte haus ein bruchbude ist kann ich mir sparen, besonders wenn die neue Wohnung 700 km entfernt ist.

    Warum soll ich eine arbeit in einer stadt aufnehmen welche heruntergekommen ist und der kern der stadt (das Zentrum) eine müllhalle sein kann?(OK, so schlimm ist die stadt jetzt nicht aber die ist schon sehr schmutzig)

  10. Re: Experiment geglückt!

    Autor: c4speed 29.08.11 - 12:01

    Ich wollte damit nur zeigen, dass eine Notwendigkeit mehr braucht. :) SV kann ja sinnvoll sein.

    Aber ich verteufel keinen, weil er net dabei sein will. Weil ich finde Toleranz ist was wichtiges im Leben. Aber leider im Golem Forum äusserst selten zu finden.

  11. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Dragos 29.08.11 - 13:00

    c4speed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte damit nur zeigen, dass eine Notwendigkeit mehr braucht. :) SV
    > kann ja sinnvoll sein.
    >
    > Aber ich verteufel keinen, weil er net dabei sein will. Weil ich finde
    > Toleranz ist was wichtiges im Leben. Aber leider im Golem Forum äusserst
    > selten zu finden.


    Ich auch nicht.

    Ich verteufel aber die Medien welche ohne Verstand berichten und einen Teil der Bevölkerung dazu bringen sich gegen etwas nützlichem zu Stellen.

  12. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Clown 23.05.12 - 10:53

    Schon mal was von Suggestion gehört?

  13. Re: Experiment geglückt!

    Autor: Clown 23.05.12 - 11:14

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat das mit Beeinflussung zu tun?
    > Beeinflussung wäre, wenn alle von dieser Aktion wüssten und die Medien
    > gezielt versuchen, die Menschen in eine Entscheidungsrichtung zu bringen.

    Ne, das wäre gezielte Manipulation.

    > Hier wissen aber bestimmt 98% der Bürger nichtmal, dass sie etwas zu
    > entscheiden haben, da sie nix von der Fotoaktion wissen.

    Exakt! Bei StreetView damals hat sich JEDES Magazin, JEDE Internetseite, JEDE verdammte Nachrichtensendung auf die Technologie gestürzt und vielfach mit Halbwissen geglänzt (oder gar gezielt Angst geschürt), so dass die scheinbar "informierten" Bürger "wussten", dass "das gefährlich ist, weil dann jeder im Internet gucken kann, was ich so jeden Abend in meinem Wohnzimmer mache und ob ich an Abend x zu Hause bin und Einbrecher meine Wohnung ausräumen können".
    Jetzt weiss es kaum einer, kaum jemand verbreitet Unsinn und es wird keine Angststimmung aufgebaut.

    > Daher ist auch
    > keine Entscheidung gefallen, die man beeinflusst hätte.

    Das ist ein Schritt zuweit gedacht. Die Entscheidung ist natürlich nicht gefallen, aber es gab auch keine (falsche oder zumindest nur halbwahre) Berichterstattung sämtlicher Medien darüber, so dass keine auf Unsinn aufbauende (und deshalb sehr wohl beeinflusste) Meinung entstanden ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.12 11:15 durch Clown.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  4. Stadt Pforzheim, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00