1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FDP-Klage: Mit dem Damoklesschwert…

Bevor man etwas äußert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bevor man etwas äußert

    Autor: emuuu 12.06.18 - 07:36

    ..was man denkt, darüber nachdenkt, ob man es äußern kann.

    Sorry, aber das sieht er als Nachteil des Gesetzes? Wenn das wirklich ein Effekt des Gesetzes ist, ist das imho eine seiner Stärken.

    Viel zu oft blasen Leute ihren Bullshit unreflektiert in den Äther. Eine stärkere Selbstkontrolle (und komm jetzt keiner auf die Idee das als vorrauseilende Selbstzensur zu bezeichnen), bei allen Teilnehmen des Internets ist mehr als wünschenswert. Nicht jeder eigenen Gedanken und Meinung ist so brilliant, dass sie geteilt werden muss.

  2. Re: Bevor man etwas äußert

    Autor: gol.emnutzer 12.06.18 - 10:18

    Freies Denken und in den Äther blasen, wozu? Auf dem Weg zur Perfektion und einem perfekten Volk ist so ein Verhalten von einzelnen schlechten Ähren definitiv nicht erwünscht. Nur haben wir viele schlechte Körner, da muss man doch die Spreu vom Weizen trennen...

  3. Re: Bevor man etwas äußert

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.18 - 11:34

    Wobei ich ihm/ihr in dem Punkt Recht gebe, dass die meisten "Gedanken", die so im Internet verbreitet werden eigentlich nur manifestierte Emotionen sind, nicht zwingend feste Überzeugungen. Von Argumenten will ich gar nicht erst anfangen.

    Im Umkehrschluss bedeutet das auch, dass die meisten Angelegenheiten bzgl. Beleidigung, radikale Äußerungen, Sexismus und was es sonst noch so alles gibt, eigentlich gar nicht ernst genommen werden sollten.

    Jemand, der in der Fußgängerzone steht und Unsinn labert, der wird ja auch ignoriert und nicht gleich von der Polizei abgeführt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Ludwigsburg, Fürth
  4. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6