1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feed-Reader: Google Reader wird…

Google überflüssig? duckduckgo...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: Crass Spektakel 14.03.13 - 10:34

    Früher habe ich ziemlich viel über Google gemacht aber eigentlich wurde inzwischen alles oder das meiste was ich regelmässig nutze eingestellt oder für die Einstellung vorgemerkt.

    Nachdem iGoogle Ende des Jahres offline geht habe ich alles auf Google Reader umgestellt. Jetzt geht dieser Dienst zeitgleich offline. Gut daß ich alles auch noch einmal im Newsreader von Thunderbird eingetragen habe, der ist davon unabhängig.

    Würde ich in Zukunft ohnehin nur noch die Suche benötigen könnte ich das auch mit duckduckgo erledigen. Das bietet zwar (auch) keine Zusatzdienste, das dafür aber anonymisiert und ohne Protokoll.

  2. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: zZz 14.03.13 - 11:19

    personalisierte suche hat aber eben auch seine vorteile. wenn ich nach "sublime" suche, bietet mir google -wie gewünscht- als ersten treffer sublimetext. aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    aber ja, duckduckgo ist toll. vorallem wegen der prima suchkommandos.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 11:20 durch zZz.

  3. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: Gungosh 14.03.13 - 13:05

    Jo, wird wohl konsequenterweise auch Bestandteil meiner Scheidung von Google werden.

    Puha, das wird Arbeit. GMail-Anwender der ersten Stunde und starke Nutzung diverser Google-Dienste.

    _____________________________
    <loriot>Ach was?</loriot>

  4. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.13 - 13:43

    Gungosh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, wird wohl konsequenterweise auch Bestandteil meiner Scheidung von
    > Google werden.
    >
    > Puha, das wird Arbeit. GMail-Anwender der ersten Stunde und starke Nutzung
    > diverser Google-Dienste.

    GMail habe ich nur für Fake-Accounts. Hab es nicht so gern, wenn die NSA meine Mails ohne Aufwand mitlesen kann.

  5. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: capprice 14.03.13 - 13:51

    Wo hast du deine Mails denn?

  6. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: harrycaine 14.03.13 - 14:19

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher habe ich ziemlich viel über Google gemacht aber eigentlich wurde
    > inzwischen alles oder das meiste was ich regelmässig nutze eingestellt oder
    > für die Einstellung vorgemerkt.
    >
    > Nachdem iGoogle Ende des Jahres offline geht habe ich alles auf Google
    > Reader umgestellt. Jetzt geht dieser Dienst zeitgleich offline. Gut daß ich
    > alles auch noch einmal im Newsreader von Thunderbird eingetragen habe, der
    > ist davon unabhängig.
    >
    > Würde ich in Zukunft ohnehin nur noch die Suche benötigen könnte ich das
    > auch mit duckduckgo erledigen. Das bietet zwar (auch) keine Zusatzdienste,
    > das dafür aber anonymisiert und ohne Protokoll.

    Ich würde mir an deiner Stelle Feedly anschauen..ich bin jetzt auch umgestiegen. Wenn Du deine Google Reader Feeds über Feedly liest, werden alle Feeds automatisch migriert und nach dem 1.Juli bietet Feedly einen eigenen Backend-Ersatz an.

  7. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: MagnaSedna 14.03.13 - 14:50

    Ich glaube kaum, dass man auf Google den Abgesang machen sollte. Das würde beim Rundumschlag auch Motorola und YouTube betreffen, und bei beiden halte ichs für ziemlich unwahrscheinlich (es sei denn, Motorola wird dazu verdonnert, nur noch X-Phones und Nexus-Geräte zu bauen, aber das wäre ne andere Geschichte ;) ).

    Im Übrigen hat Google immer wieder gesagt, dass es sich auf wenige und dafür besonders ertragsstarke Marken konzentrieren will: YouTube, Google+, Android, Chrome. Mich würds persönlich überhaupt nicht wundern, wenn Reader nicht der einzige der Zentraldienste bleibt und weitere wie Groups und Calendar folgen. Ich geb höchstens Blogger und Gmail noch Chancen als Nebenmarken, aber ansonsten... Ich kann die Leute verstehen, die sich wegen dem Reader jetzt aufregen, aber es kommt ja nun nicht überraschend.

    Ich prüfe aktuell, wie ich die Abhängigkeit von Google reduzieren kann. Das hat nichts mit Reader zu tun, aber nach Möglichkeit sollen Play und YouTube die einzigen Google-Dienste bleiben, für den Rest sollte und kann man sich auch breiter aufstellen, gerade im Bereich Browser (Firefox, Opera), Mails (da gibts x-Sachen von), Suche (DDG z.B.), Kalender (Lightning?), Bloggen (Wordpress) oder OpenSource-Förderung (SourceForge statt Google Code). Ob ich mich irgendwann ganz von Google trenne, weiß ich nicht. Dazu müsste es umfassend geeignete Alternativen geben, und wenn ich zum Beispiel neue Musik entdecken will, dann geht das derzeit am ehesten noch bei YouTube. Ich gucke zwar auch bei Dailymotion oder MyVideo, aber wirklich viele Musikfirmen stellen dort ihre neue Mucke ja nicht rein.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 14:53 durch MagnaSedna.

  8. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: Gungosh 14.03.13 - 16:22

    MagnaSedna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Ich prüfe aktuell, wie ich die Abhängigkeit von Google reduzieren kann. Das
    > hat nichts mit Reader zu tun, aber nach Möglichkeit sollen Play und YouTube
    > die einzigen Google-Dienste bleiben, für den Rest sollte und kann man sich
    > auch breiter aufstellen, [...]

    Jo. Es war schön mit Google, aber nun will ich auch auf YT reduzieren.

    Man kann ja auch nicht zwingend von Google erwarten, dass einmal eingeführte kostenlose Dienste auf ewig verfügbar bleiben.

    Meine Konsequenz ist dann halt, lieber gleich alle Dienste außer YT zu beenden, um mich nicht bei jedem auslaufenden Dienst wieder ärgern zu müssen :-)

    _____________________________
    <loriot>Ach was?</loriot>

  9. Re: Google überflüssig? duckduckgo...

    Autor: jejo 15.03.13 - 16:49

    capprice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hast du deine Mails denn?

    Ziemlich irrelevant. Wenn man Angst vorm Mitlesen hat, sollte man die Finger komplett vom Medium Email lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. Versicherungskammer Bayern, München, Saarbrücken
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  4. SES-imagotag Deutschland GmbH, Ettenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. 36,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
    Materiejets aus schwarzem Loch
    Schneller als das Licht?

    Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
    Ein Bericht von Andreas Lutter

    1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid