1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feed-Reader: Google Reader wird…

Ich nutze zwar nicht den Google Reader, sondern eine andere RSS-Applikation.

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich nutze zwar nicht den Google Reader, sondern eine andere RSS-Applikation.

    Autor: Spaghetticode 14.03.13 - 18:13

    Aber ich finde es dennoch schade, dass Google einfach seine RSS-Applikation einstellt. Denn RSS macht es einfach wie nie, irgendwelche Nachrichten, Blogs und Foren zu verfolgen, ohne dem Betreiber seine persönlichen Daten anzuvertrauen.

    Einige Kritikpunkte sehe ich dennoch an Google:
    1. Waren es wirklich nur so wenige Nutzer? Oder will Google etwa nur den (lukrativen) Mainstream versorgen und Randgruppen bleiben außen vor?
    2. Muss es unbedingt sein, dass man alles zwanghaft zu Google+ migrieren muss?

    Und noch ein paar Kritikpunkte an Webseitenbetreiber:
    1. Es ist schade, dass manche Webseiten keine RSS-Feeds anbieten. Wahrscheinlich haben manche Webmaster noch nie etwas von RSS gehört. (Bei vielen Webseiten kannte man noch den Update Scanner benutzen. Facebook und Twitter bieten entgegen meiner Vermutung immer noch RSS-Feeds an.)
    2. Warum liefern manche Webseiten nur verkrüppelte RSS-Feeds aus? Jedoch ist so etwas bei meinem Newsfox meist nur ein kleines Problem. Erhöhte Bastelarbeit benötigen jedoch Foren (da mehrere Beiträge auf einer Seite), Golem.de (da Beiträge manchmal auf mehrere Seiten verteilt) und German-Bash.org (die haben eine bescheuerte HTML-Suppe dort, deshalb werden Zeilenumbrüche nicht dargestellt).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Gerstungen
  2. AKKA, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  2. 124,99€
  3. mit täglich wechselnden Angeboten
  4. (u. a. Forza Horizon 4 (Xbox One / Windows 10) für 28,49€ und Total War - Three Kingdoms für 22...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15