Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festnetz: DNS:Net bringt Haushalten…

"echte" Glasfaser

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "echte" Glasfaser

    Autor: neocron 07.02.18 - 11:21

    wo bekommt man "unechte" Glasfaser?

  2. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: photoliner 07.02.18 - 11:26

    Weil die Telekom auch Vectoring schon als Glasfaser verkauft, obwohl es nur FTTC und nicht FTTB/H ist.

  3. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: Squirrelchen 07.02.18 - 11:27

    Bei jedem Standard Provider.
    Der legt in der Regel Glas bis ins Haus und von dort werden dann die alten Kupferleitungen weiter verwendet.

    ------------------
    Bitte nicht so schnell schreiben, hier gibt es auch Langsamleser!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  4. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: lennartc 07.02.18 - 11:31

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo bekommt man "unechte" Glasfaser?

    Leider bei der Telekom. Haben vor ein 3 Jahren neu gebaut (Mehrparteienhaus) und der Hausanschluss musste sowieso gelegt werden. Allerdings wollte die Telekom uns partout kein Glasfaseranschluss legen, sondern hat Kupferleitungen verlegt. Nun wurden wir auf Vectoring "geupgraded" und man versucht uns das als Glasfaser zu verkaufen.
    Bei uns gibt es leider kein solchen Anbieter, der echte Glasfaser verlegt.

  5. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: M.P. 07.02.18 - 11:40

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo bekommt man "unechte" Glasfaser?

    In den Werbeprospekten der Kabelanbieter, die ihr tolles "CoaxGlasfaser Netz" loben...

    Im Vergleich zu einer eigenen Glasfaserleitung ins Haus ist GPON auch ein wenig "unechter" ;-)

  6. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: solary 07.02.18 - 11:42

    "Allerdings wollte die Telekom uns partout kein Glasfaseranschluss legen, sondern hat Kupferleitungen verlegt"


    Typisch Telekom, die Glasfaser Bremse der Nation.
    Hoffentlich habt ihr Lehrrohre mit verlegt, dann kann man später Glasfaser durch schieben.

    Wahrscheinlich hatte die Telekom noch keine Möglichkeit Glasfaser im DSLAM anzuschließen, die investieren lieber in Vectoring als in Glasfaser.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.18 11:43 durch solary.

  7. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: rocketfoxx 07.02.18 - 11:45

    lennartc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wo bekommt man "unechte" Glasfaser?
    >
    > Leider bei der Telekom. Haben vor ein 3 Jahren neu gebaut
    > (Mehrparteienhaus) und der Hausanschluss musste sowieso gelegt werden.
    > Allerdings wollte die Telekom uns partout kein Glasfaseranschluss legen,
    > sondern hat Kupferleitungen verlegt.

    Natürlich legt euch die Telekom auch Glasfaserleitungen. Ihr müsst halt nur dafür zahlen wollen.

  8. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: lennartc 07.02.18 - 11:53

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typisch Telekom, die Glasfaser Bremse der Nation.
    > Hoffentlich habt ihr Lehrrohre mit verlegt, dann kann man später Glasfaser
    > durch schieben.

    Ja, haben wir. Allerdings nur im Haus - problematischer ist ja wahrscheinlich das Kabel vom Verteiler ins Haus zu bekommen, da muss ja die ganze Straße wieder aufgerissen werden, etc.

    rocketfoxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Natürlich legt euch die Telekom auch Glasfaserleitungen. Ihr müsst halt nur
    > dafür zahlen wollen.

    Wir haben den Hausanschluss ja bezahlt. Aber es wurde nur Kupfer gelegt, da wir uns nicht innerhalb des "Glasfaserausbaugebiets" befanden.
    Die Mail von damals:

    >Sehr geehrter Herr ***,
    >
    > vielen Dank für Ihre Anfrage zum Glasfaserausbau der Telekom Deutschland
    >
    > Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihr Objekt nicht im Ausbaugebiet liegt.
    >
    > Deshalb kann in absehbarer Zeit kein Glasfaserausbau durch die Telekom Deutschland erfolgen
    >
    > Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Ihre Telekom Deutschland

  9. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: neocron 07.02.18 - 12:36

    Squirrelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei jedem Standard Provider.
    > Der legt in der Regel Glas bis ins Haus und von dort werden dann die alten
    > Kupferleitungen weiter verwendet.
    und das Glas bis ins Haus ist "unecht"?
    ist doch relativ einfach ... FTTH oder FTTB, da muss man keine Frasen wie "echtes Glasfaser" erfinden ...

  10. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: neocron 07.02.18 - 12:38

    lennartc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bei der Telekom. Haben vor ein 3 Jahren neu gebaut
    > (Mehrparteienhaus) und der Hausanschluss musste sowieso gelegt werden.
    > Allerdings wollte die Telekom uns partout kein Glasfaseranschluss legen,
    Wieviel Geld hat man denen denn dafuer geboten?

  11. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: neocron 07.02.18 - 12:39

    photoliner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Telekom auch Vectoring schon als Glasfaser verkauft, obwohl es nur
    > FTTC und nicht FTTB/H ist.
    FTTB, FTTC und FTTH erzaehlen die Geschichten genau ... da muss man nicht solch einen Quatsch von "unechtem Glasfaser" erfinden ...

  12. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: lennartc 07.02.18 - 12:50

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel Geld hat man denen denn dafuer geboten?

    Was heißt geboten? Die Telekom hat uns gar kein Angebot für Glasfaser gemacht. Es hieß, Kupferanschluss oder gar nichts. Und da bei uns kein anderer Anbieter Hausanschlüsse verlegt, mussten wir das ja nehmen. Siehe auch die von mir zitierte Mail.
    Abgesehen davon ist ein Meter Glasfaserkabel doch nicht teurer als ein Meter Kupferkabel (wenn man die Meterpreise vergleicht sogar eher günstiger). Aber wir wären sogar bereit gewesen einen gewissen Aufpreis zu zahlen.

  13. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: neocron 07.02.18 - 13:08

    lennartc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was heißt geboten?
    das heisst, dass du jemandem etwas anbietest, in der Hoffnung sein Handeln zu beeinflussen.

    > Die Telekom hat uns gar kein Angebot für Glasfaser
    > gemacht.
    muessen sie ja auch nicht ... DU moechtest etwas ... nicht die Telekom!
    Es gibt kein Recht darauf, dass jeder einem das Anbietet, was man gern haben moechte ... gibt es etwas nicht, muss man wohl einen Anreiz bieten. Geld funktioniert meist recht gut!

    > Es hieß, Kupferanschluss oder gar nichts.
    worauf du nochmals wieviel Geld geboten hast um dich am GF Ausbau zu beteiligen?
    Bzw. um wenigstens die GF Leitungen bereits legen zu lassen als "dark fiber"?

    > Und da bei uns kein
    > anderer Anbieter Hausanschlüsse verlegt, mussten wir das ja nehmen. Siehe
    > auch die von mir zitierte Mail.
    da steht nichts darueber, dass du irgend etwas nehmen "musstest" ...

    > Abgesehen davon ist ein Meter Glasfaserkabel doch nicht teurer als ein
    > Meter Kupferkabel (wenn man die Meterpreise vergleicht sogar eher
    > günstiger).
    kann schon sein, nur warum sollte die Telekom auf eigene Kosten ein Kabel verlegen, welches derzeit, aufgrund des fehlenden Anschlusses am DSLAM keinerlei Funktion haette?

    > Aber wir wären sogar bereit gewesen einen gewissen Aufpreis zu
    > zahlen.
    und die Antwort der Telekom zu diesem Angebot hast du auch parat?

  14. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: lennartc 07.02.18 - 13:15

    @neocron
    nochmal ganz kurz für dich, das war die Antwort des Telekom Bauherrenservice:
    >Deshalb kann in absehbarer Zeit kein Glasfaserausbau durch die Telekom Deutschland erfolgen.
    Heißt für mich: Telekom legt kein Glasfaser.
    Auf den Rest der Diskussion gehe ich hier nicht weiter ein. Dir wird wohl auch selber klar sein, dass das zu nichts geführt hätte. Ich darf als Privatperson wohl kaum irgendwelche Glasfaserleitungen unter der Straße verlegen und wenn du ernsthaft glaubst, dass die Telekom zulässt, dass ich mich in Ihren Auftrag einmische, dann weiß ich auch nicht weiter.
    Die haben es nicht einmal geschafft den Auftrag mit den Stadtwerken abzustimmen und haben deshalb nacheinander die Straße aufgerissen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.18 13:20 durch lennartc.

  15. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: PiranhA 07.02.18 - 13:38

    Viele hier spielen wohl auf die Aktion "Mehr Bandbreite für mich" der Telekom an, welche allerdings erst 2016 für Privatpersonen aktiviert wurde. Somit leider ein Jahr nach eurem Bau.
    Mittlerweile geht das also durchaus. Kann aber eben auch schnell sehr teuer werden.

  16. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: lennartc 07.02.18 - 13:47

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele hier spielen wohl auf die Aktion "Mehr Bandbreite für mich" der
    > Telekom an, welche allerdings erst 2016 für Privatpersonen aktiviert wurde.
    > Somit leider ein Jahr nach eurem Bau.
    > Mittlerweile geht das also durchaus. Kann aber eben auch schnell sehr teuer
    > werden.

    Achso, ja von der Aktion wusste ich bis jetzt noch nichts. Damals war es aber nun einmal so, dass ein Glasfaseranschluss eben nicht möglich war. Ich wollte jetzt auch weniger auf meine persönliche Situation eingehen, sondern eher aufzeigen, dass die Telekom (zumindest bis vor 3 Jahren) eben noch grundsätzlich nur Kupfer verlegt hat, obwohl ja damals schon abzusehen war, dass eigentlich Glasfaser die Zukunft ist.
    Und nun versucht man das Vectoring damit zu rechtfertigen, dass ja überall Kupfer liegt, aber kaum jemand Glasfaser im Haus liegen hat.
    Da finde ich es gut, wenn andere Unternehmen dann die Möglichkeit ergreifen und den Kunden etwas anbieten, was die Telekom eben bis vor kurzem noch verweigert hat. Denn leider ist es ja meist beim Hausanschluss so, dass man es meist mit einem Monopolisten zu tun hat.

  17. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: solary 07.02.18 - 14:38

    "Ja, haben wir. Allerdings nur im Haus - problematischer ist ja wahrscheinlich das Kabel vom Verteiler ins Haus zu bekommen, da muss ja die ganze Straße wieder aufgerissen werden,"

    Jetzt weiß du ja was der Spaß kostet, was hast du dann für wie viel Meter bezahlt?

    Was mich total ärgert, für ausgebaute Vectoring Gebiete gibt es keine Fördergelder vom Bund, die Telekom hat ja fast Deutschland mit Vectoring gepflastert somit die Grundlage für einen Glasfaser Ausbau mit Förderung genommen, Private Anbiete sind hier auf 40%
    Vorverträge angewiesen, die sind schwer zusammen bekommt, so wie bei uns.

  18. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: sneaker 07.02.18 - 14:51

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich total ärgert, für ausgebaute Vectoring Gebiete gibt es keine
    > Fördergelder vom Bund
    Nicht nur nicht vom Bund. Dafür gibt es überhaupt keine staatlichen Gelder. Die EU verbietet das für Gebiete mit min. 30 Mbit/s im Bestand, um den privaten Wettbewerb zu erhalten/schützen.
    Ist aber nur eine Frage der Zeit, bis dieses Verbot fällt oder gelockert wird. In Bayern gibt es da schon Pilotprojekte zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.18 14:52 durch sneaker.

  19. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: Pedrass Foch 07.02.18 - 18:01

    photoliner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Telekom auch Vectoring schon als Glasfaser verkauft, obwohl es nur
    > FTTC und nicht FTTB/H ist.

    Was genau macht denn die Glasfaser in den Haushalten zur echten Glasfaser?

  20. Re: "echte" Glasfaser

    Autor: Pedrass Foch 07.02.18 - 18:02

    Squirrelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei jedem Standard Provider.
    > Der legt in der Regel Glas bis ins Haus

    Ist das so? Und was Standard ist bestimmt.....wer? Die Menge der realisierten Anschlüsse wohl nicht, oder etwa doch?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH, Bochum
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. über Hays AG, Großraum Nürnberg
  4. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 0,00€ USK 18
  3. 1,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Sicherheitslücken: Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre
    Sicherheitslücken
    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

    Intel wird von mehr als 30 Gruppen wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre verklagt. Das Unternehmen glaubt aber nicht, dass durch die Sammelklagen große Belastungen entstehen.

  2. Nightdive Studios: Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt
    Nightdive Studios
    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

    Rund 1,35 Millionen US-Dollar haben Spielefans dem Entwicklerstudio Nightdive für die Produktion einer Neuauflage des Klassikers System Shock zur Verfügung gestellt. Nun ist die Arbeit an dem Projekt eingestellt - angeblich soll es später fortgesetzt werden.

  3. FTTH: Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
    FTTH
    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

    Vodafone hat sich mit dem Landkreistag verbunden, und bekennt sich zum Glasfaserausbau. Heute fand ein spannendes Treffen in Berlin statt.


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08