Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festnetz: Telekom will nach Vectoring…

Würde gerne auf Vectoring verzichten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: dantist 11.09.17 - 16:01

    Seit der Umstellung auf Vectoring fliegt unsere Fritzbox 7390 mehrmals täglich raus und braucht dann drei Minuten, um sich neu zu verbinden. Natürlich fühlen sich weder AVM noch die Telekom zuständig. Und laut diverser Foren ist es kein Einzelfall.

    Dank dieser Zwangsumstellung darf ich jetzt Feierabend und Kohle in das Testen alternativer Router stecken.

  2. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: ConiKost 11.09.17 - 16:06

    Die 7390 ist aber für VDSL völlig ungeeignet. Das Modem ist ziemlicher Müll..
    du wirst sehen, eine 7490 läuft deutlich besser.

  3. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: dantist 11.09.17 - 16:46

    Ich teste grade mit einer 7362 SL (Modem und CPU baugleich mit 7490). Die ist heute Nacht auch einmal rausgeflogen, aber das werde ich noch ein paar Tage beobachten.

  4. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: Ovaron 11.09.17 - 16:47

    ConiKost schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------
    > Die 7390 ist aber für VDSL völlig ungeeignet.

    Kann ich nicht bestätigen. Nach verschieben des Stabilitätsreglers läuft sie so stabil wie vorher der Speedport Hybrid.
    Allerdings merkt man ihr M.e. an dass schon einige Jahre auf dem Buckel und Vectoring nachträglich als Update erhalten hat.

  5. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: WalterWhite 11.09.17 - 16:48

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich teste grade mit einer 7362 SL (Modem und CPU baugleich mit 7490). Die
    > ist heute Nacht auch einmal rausgeflogen, aber das werde ich noch ein paar
    > Tage beobachten.


    Hier fliegt eine 7490 auch öfters mal raus, vectoring Schrott macht seit es in der Straße geschaltet wurde nur Ärger!

  6. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: RickorD 11.09.17 - 18:07

    bei mir auch. 7390 mit VDSL50 über halbes Jahr kein Resync. Dann Vectoring VDSL100 umgestellt, 7390 nicht stabil. Dann 7560 geholt, oft früh Resync nur einmal 18Tage stabil durchgehalten seit Juli 2017. Laut Telekom Leitung ok, laut AVM mache ich derzeit nochmal eine DSL Diagnose. Vielleicht bessern sie bei der Stabilität ja nochmal nach.
    Ist halt die Frage ob mit Glasfaser dann noch andere Probleme kommen.
    Auch ohne Resync ist der Radiostream manchmal störanfällig. Laut ping hat dann der Radiostream und auch auf Google.de Pings von >1000ms aber nur mal paar Sekunden.
    Da brauch ich auch keine 1GBit für.
    Der Strom ist ja auch nicht immer mal für 2min weg und es kommen immer 230V und nicht mal 3sek 150V.

  7. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: PoisonousPhoenix 11.09.17 - 18:30

    Die 7390 ist für Vectoring wirklich ungeeignet. AVM hat da bei den meisten Chargen absoluten Schrott als Vectoring-Module verbaut, die einfach keine stabile Verbindung halten können. Schlimmer noch, eine einzige 7390 mit so einem schrottigen Modul kann im schlimmsten Fall regelmäßig den ganzen Outdoor-DSLAM zum abstürzen bringen und somit ganze Straßenzüge lahmlegen.

  8. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: MonMonthma 11.09.17 - 20:15

    Die Foren sind doch voll von AVM Produkten die bei bestimmten DSLAMs Probleme mit Vektoring haben.

    Den meisten hat nur ein wechsel weg von AVM geholfen.

  9. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: ldlx 11.09.17 - 20:16

    Hat meine 7490 auch gehabt. dann mal 5tägiger totalausfall beim rosa riesen. port getauscht, seitdem läuft es weitestgehend stabil.

  10. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: ibsi 11.09.17 - 20:40

    Ich hab seit ~2 Jahren die 7490 mit VDSL 50. Kann mich in keinster Weise beschweren. Die Box war bisher nur aus wenn ich sie vom Strom genommen habe, kein reconnect oder abbruch.

  11. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: iNyxzoR 11.09.17 - 21:15

    hab auch ne 7490 und die läuft ohne murren

  12. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: monzta 11.09.17 - 21:25

    Ich hab eine 7490 und fliege auch alle 3 Tage raus im Durchschnitt.

  13. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: x2k 11.09.17 - 21:38

    Ja das Problem ist nicht neu.
    Bei mir ist es so das die Leitung ein paar Tage stabil läuft und dann tagelang alle 20 min neu synchronisiert.

    AVM hat früher mal besseres gebaut aber in letzter Zeit ist es sogar qualitätsmäßig unterstes China grabbelkisten Niveau nicht nur bei den Routern auch bei den Telefonen.

    Übrigens gibt AVM auch keine Informationen heraus wenn man z.b. Einen Kondensator wechseln muss etc.
    Daher schlage ich mal vor das alle den Support anschreiben und mit anfragen zur Hardware oder Schaltpläne nerven.

  14. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: RickorD 11.09.17 - 22:38

    ich würde aber nicht nur AVM die Schuld geben. Klar eigentlich müsste alles (Standarts) ordentlich definiert sein und wenn man sie dann richtig implementiert dann läufts halt. Aber selbst LTE hat ja noch Probleme bzw. teilweise Smartphones damit wie umschalten auf UMTS etc.

    Aber gerade die Telekom die Beamtenmässig immer auf Standarts setzt und einen hohen Anspruch an ihre Technik hat ist ja auch auf die Hardware wie DSLAMs angewiesen die es auf dem Markt zu kaufen gibt.

    Leider konnte ich noch keinen aktuellen Speedport testen, da gibt es aber auch Berichte das die Abbrüche da auch nicht besser werden.

    Ab 2018 will die Telekom ja auch Super Vectoring umstellen, da gehts dann weiter ob dann die 7590 stabil läuft oder die Speedports.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.17 22:39 durch RickorD.

  15. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: x2k 11.09.17 - 22:55

    Es wäre ja schon vielen geholfen wenn man einen vdsl Anschluss mit fallback Protokollen anbieten würde, dann könnte man im Notfall ein altes ADSL2+ Modem anschließen oder im Falle der 7390 einen Gang zurück schalten. Dann gäbe es wenigstens ein bisschen Bandbreite so das die telefonie noch funktioniert.

  16. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: nordman 11.09.17 - 23:17

    Ist mir auch passiert. Letzten Montag wurde die Leitung vom rosa Riesen Vectoring-fähig gemacht und seitdem mehrmals am Tag mit meiner 7390 resync.
    In froher Erwartung auf Supervectoring habe ich vorgestern die dann sowieso fällige Investition vorgezogen ->7590. Seitdem keine Probleme mehr.
    Netter Nebeneffekt: Die 7390 war doch schon ziemlich in die Jahre gekommen und die Wartezeiten im Menü ziemlich quälend. Deutliche Verbesserung.

  17. Zyxel VMG1312-B30A

    Autor: tingelchen 11.09.17 - 23:52

    Kann wahlweise als reines Modem oder auch als Modem Router betrieben werden. Das Ding war nicht das preiswerteste Teil. Aber es läuft und läuft und läuft ohne ein einziges Lag, Crash oder sonstige Probleme.

    Nutze es im reinen Modem betrieb und dahinter hängt dann mein Router.

  18. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: sneaker 11.09.17 - 23:56

    RickorD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider konnte ich noch keinen aktuellen Speedport testen, da gibt es aber
    > auch Berichte das die Abbrüche da auch nicht besser werden.
    Gibt einige Fritz!Box-Besitzer, die nach Wechsel auf Speedport Smart glücklicher mit Vectoring sind. Der scheint relativ gut zu sein. Ebenso ZyXEL VMG1312-B30A. Beide mit Broadcom-Chip (Fritzboxen meist Lantiq, 7390 hat Ikanos) - die scheinen im Schnitt besser zu laufen.

    Ob das jetzt bei Dir mit anderem Modem völlig stabil wäre, wäre eine andere Frage. Habe oft gesehen:
    1. Wechsel auf genannten Zyxel oder Speedport (beide auch als Modem vor Fritz!box geeignet)
    2. Fehlerbehebung in der Hausverkabelung (z.B. parallel geschaltete TAEs abgeklemmt, Wackelkontakte)
    3. externe Störer (Powerline, defekte Netzteile)

    Wenn es dann immer noch nicht läuft, muß man beharrlich Störungen melden. "Telekom hilft" ist da besser hinter als die normale Hotline. Kann man im Telekom-Forum oder onlinekosten.de-Forum nach Hilfe fragen.

  19. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: the-entertainer 12.09.17 - 00:03

    Was hier geschrieben wird ist für mich äußerst interessant.
    Da wir seit ein einer Woche VDSL 100/40 haben, und ich ebenfalls eine Alternative zu AVM testen wollte, habe ich mir den ganz neuen TP-Link Archer VR2800v ins Haus geholt.
    Doch hier genau das Gleiche. In meinem Falle, ist die Leitung max 48h stabil, manchmal aber auch keine 30min. Ständig steht im Protokoll "DSL-Link: Down".

    Nun einmal als Vergleichs-Feedback eines anden Herstellers.

    PS:Die Box geht trotzdem zurück. Ich will einfach auschließen, dass die doch einen Macken hat.

  20. Re: Würde gerne auf Vectoring verzichten

    Autor: x2k 12.09.17 - 00:41

    Klingt sinnvoll, die Gegenstelle ist ja auch von Broadcom.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. über experteer GmbH, München, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55