Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festnetz: Verbände sehen…

Festnetz: Verbände sehen Kupfertechnologie am Ende

Die Konkurrenten der Telekom sehen die Kupfernetze am Ende, was Ping-Zeiten und Latenzzeiten anbelangt. Es sei Zeit, längerfristig zu denken und Glasfaser auszubauen. Bei der Fördermittelvergabe herrscht die Furcht, dass die Telekom fast alles kassiert.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Re: Anteil am Ausbau?

    GigabyteGesellschaft | 09.09.16 08:29 Das Thema wurde verschoben.

  2. Geschwindigkeit beim Ausbau 3

    DerDy | 07.09.16 23:25 09.09.16 00:35

  3. Nur weil du keine Ahnung hast?

    GigabyteGesellschaft | 09.09.16 08:30 Das Thema wurde verschoben.

  4. Re: Geschwindigkeit beim Ausbau

    GigabyteGesellschaft | 09.09.16 08:29 Das Thema wurde verschoben.

  5. Re: Dann sollen Sie mal loslegen. Komisch das man immer auf die Telekom wartet.

    GigabyteGesellschaft | 09.09.16 08:32 Das Thema wurde verschoben.

  6. Anteil am Ausbau? (Seiten: 1 2 ) 23

    Palerider | 07.09.16 14:04 08.09.16 21:37

  7. Alle schreien nur, keiner macht was. 4

    allegoric | 07.09.16 14:22 08.09.16 05:49

  8. Kupfer am Ende 9

    Gandalf2210 | 07.09.16 14:35 08.09.16 05:43

  9. @Golem Ping-Zahlen 10

    mgra | 07.09.16 13:50 08.09.16 02:38

  10. Warum lügt die VATM? 1

    DerDy | 07.09.16 23:16 07.09.16 23:16

  11. Panik die Telekom könnte alle Förderung kassieren 9

    Sharra | 07.09.16 14:47 07.09.16 22:09

  12. Kupfer verkaufen, Glas kaufen 3

    holysmoke | 07.09.16 13:58 07.09.16 17:40

  13. Dann sollen Sie mal loslegen. Komisch das man immer auf die Telekom wartet. 2

    Koto | 07.09.16 16:38 07.09.16 16:45

  14. Geld wird investiert und ausgebaut wird auch 6

    BiGfReAk | 07.09.16 13:53 07.09.16 16:04

  15. Das ist doch wenigstens mal konsequent. 1

    Brotbüchse aus Blech | 07.09.16 15:44 07.09.16 15:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. über Hays AG, München
  3. NOWIS GmbH, Oldenburg
  4. ETAS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  2. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.

  3. Boston Dynamics: Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts
    Boston Dynamics
    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

    Manche Robotiker nennen Boston-Dynamics-Gründer Marc Raibert wegen seiner von der Natur abgeschauten Roboter ehrfürchtig einen Künstler. Letzter Coup der Bostoner Robotiker: eine akrobatische Ausbildung für einen humanoiden Roboter.


  1. 17:08

  2. 16:30

  3. 16:17

  4. 15:49

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:40

  8. 14:20