1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fileserver: FTP sollte mit 50 endlich…

Rente? FTP ist längst tot

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rente? FTP ist längst tot

    Autor: ralfh 19.04.21 - 15:37

    Ich weiß ja nicht in welchen Zirkeln sich der Autor bewegt, aber bis zu diesem Artikel eben habe ich bestimmt seit einer Dekade niemanden mehr von FTP sprechen gehört, geschweige denn verwenden sehen.

    Abgesehen von Trolls und Unixbartträgern die grundsätzlich alles schlechter finden, was nach 1991 erfunden wurde, frage ich mich ernsthaft wo FTP überhaupt noch eine Relevanz hat, dass es in Rente gehen müsste. FTP ist längst toter als tot, und hat sich einfach überlebt.

    Wenn wir nun aber über SMTP sprechen würden ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.21 15:37 durch ralfh.

  2. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: tux. 19.04.21 - 15:40

    Ich mach' mein OpenBSD-Upgrade meist über FTP.

  3. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: ralfh 19.04.21 - 15:54

    Das belegt meine Theorie :p

  4. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: Smolo 19.04.21 - 16:00

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht in welchen Zirkeln sich der Autor bewegt, aber bis zu
    > diesem Artikel eben habe ich bestimmt seit einer Dekade niemanden mehr von
    > FTP sprechen gehört, geschweige denn verwenden sehen.
    >
    > Abgesehen von Trolls und Unixbartträgern die grundsätzlich alles schlechter
    > finden, was nach 1991 erfunden wurde, frage ich mich ernsthaft wo FTP
    > überhaupt noch eine Relevanz hat, dass es in Rente gehen müsste. FTP ist
    > längst toter als tot, und hat sich einfach überlebt.
    >
    > Wenn wir nun aber über SMTP sprechen würden ...

    Ernst gemeinte Frage, was ist denn deine Alternative wenn du zuverlässig größere Datenmengen von oder zu einem Server Lädst?

  5. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: ralfh 19.04.21 - 16:02

    Server zu Server verwende ich, und jeden den ich kenne, dafür seit Jahren SFTP (was mit FTP im Grunde gar nichts zu tun hat, trotz der Namensähnlichkeit) bzw. im Verbraucherumfeld HTTP/WebDAV.

  6. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: the_doctor 19.04.21 - 16:03

    Es gibt sicher noch Anwendungsfälle in der Praxis, wo FTP eine Rolle spielt. Vielleicht nicht im Internet, aber lokal fallen mir spontan einige ein: alte Maschinensteuerungen, die nix modernes unterstützen, um z.B. Sicherungen vorzunehmen, Updates für schrottige IP-Telefone, ...
    Rente ja, Relevanz nur bedingt in speziellen Szenarien, aber tot?
    Aktuelle Browser müssen das Protokoll aber imho nicht mehr unterstützen.

  7. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: Smolo 19.04.21 - 16:08

    Ah okay dann ging es dir jetzt speziell um FTP und nicht FTP Server im Allgemeinen. Ich packe das zugegebenermaßen auch immer in einen Topf ;-)

    In dem Sinne reicht natürlich sftp vollkommen aus nur Webdav etc sind keine Alternativen zu sftp Servern.

  8. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: ralfh 19.04.21 - 16:11

    Ich weiß nicht, ob wir vom selben Dings sprechen.

    FTP = totes Protokoll
    FTPS = totes Protkoll wo noch mal eben SSL reingepfuscht wurde
    SFTP = SSH-Subsystem das "FTP relativ ähnliche Kommandos" verwendet um über eine SSH-Verbindung gekapselt Daten zu übertragen. SFTP-Server gibts in dem Sinn aber nicht, das ist eine Komponente der allermeisten SSH-Server.

  9. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: MarcusK 19.04.21 - 16:12

    Smolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah okay dann ging es dir jetzt speziell um FTP und nicht FTP Server im
    > Allgemeinen. Ich packe das zugegebenermaßen auch immer in einen Topf ;-)
    >
    > In dem Sinne reicht natürlich sftp vollkommen aus nur Webdav etc sind keine
    > Alternativen zu sftp Servern.

    viele Router bekommen über ftp im restore-mod ihre neue Firmware ( FritzBoxen). für sftp bräuchte man wieder Zertifikate die irgendwann ablaufen oder wegen schwacher Schlüssel auf einmal nicht mehr funktionieren.

    Im Browser braucht es wirklich kaum jemand, aber es geht halt im Netzwerk noch andere Anwendungen also nur surfen

  10. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: fabiwanne 19.04.21 - 16:13

    Die Frage war nach größeren Datenmengen! sftp ist wirklich tot und seit jahren sogar in bei RedHat per default abgeschaltet. Wenn die Leute über sftp reden meinen sie meist scp. Und da ist halt bei GBit/s Schluss, weil die OpenSSH-Leute meinen, dass ihr Protokoll zum interaktiven arbeiten und nicht für große Datenmengen gedacht war. => Für 40TiB brauchst du 8h.
    Von dem Versuch über WebDAV 40TiB zu ziehen will ich gar nicht anfangen. Die meisten Server/Clienten setzen aus guten Gründen Limits bei wenigen GiB bzw. wenigen Sekunden Verbindungszeit. Drüber tut das ganze eh nicht stabil.

  11. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: demon driver 19.04.21 - 16:44

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht in welchen Zirkeln sich der Autor bewegt, aber bis zu
    > diesem Artikel eben habe ich bestimmt seit einer Dekade niemanden mehr von
    > FTP sprechen gehört, geschweige denn verwenden sehen

    "Auch viele Shared-Webhoster dürften noch auf FTP setzen" - und macht da auch Sinn.

  12. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: ralfh 19.04.21 - 16:53

    Gibts die denn noch? Klempner Kawupke der sich im 1&1-Webseitenbaukasten seine Heimseite zusammenklickt verwendet doch sicherlich HTTP-Formularuploads für die Word-Preisliste und eine WYSIWYG-Web-Oberfläche um die drei Seiten zu bauen.

  13. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: demon driver 19.04.21 - 17:01

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts die denn noch? Klempner Kawupke der sich im 1&1-Webseitenbaukasten
    > seine Heimseite zusammenklickt verwendet doch sicherlich
    > HTTP-Formularuploads für die Word-Preisliste und eine
    > WYSIWYG-Web-Oberfläche um die drei Seiten zu bauen.

    Nee, von denen, die für den Kawupke die Webseite machen, weil der garantiert nicht mal fürs Zusammenklicken Zeit hat, dürften schon noch einige Ftp nutzen, auch wenn sie's für Wordpress & Co. auch kaum noch brauchen...

  14. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: Dai 19.04.21 - 17:07

    da zB Hetzner immer noch keinen gescheiten HTTP Upload hat für Files läuft da alles noch per FTP...

  15. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: Smolo 19.04.21 - 17:33

    fabiwanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage war nach größeren Datenmengen! sftp ist wirklich tot und seit
    > jahren sogar in bei RedHat per default abgeschaltet. Wenn die Leute über
    > sftp reden meinen sie meist scp. Und da ist halt bei GBit/s Schluss, weil
    > die OpenSSH-Leute meinen, dass ihr Protokoll zum interaktiven arbeiten und
    > nicht für große Datenmengen gedacht war. => Für 40TiB brauchst du 8h.
    > Von dem Versuch über WebDAV 40TiB zu ziehen will ich gar nicht anfangen.
    > Die meisten Server/Clienten setzen aus guten Gründen Limits bei wenigen GiB
    > bzw. wenigen Sekunden Verbindungszeit. Drüber tut das ganze eh nicht
    > stabil.

    Hast du dich verschrieben oder wolltest mich nur verwirren wieso ist jetzt SFTP tot? Was verwendest du denn für die 40TiB?

  16. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: Smolo 19.04.21 - 17:36

    Hm ich verwende sftp/ftp ja auch nur noch selten aber die sftp server/client handlen das Thema mit den Keys doch selbstständig aus?

  17. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: MarcusK 19.04.21 - 17:41

    Smolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm ich verwende sftp/ftp ja auch nur noch selten aber die sftp
    > server/client handlen das Thema mit den Keys doch selbstständig aus?

    wenn es über TLS läuft sind Zertifikate beteiligt und damit Sperrlisten, abgelaufen verfahren und tausend andere Fehlerquellen mehr.
    Nicht davon will man haben wenn man bei einem embedded Device in bootloader ist.

  18. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: mke2fs 19.04.21 - 23:46

    Ich glaube ihr redet aneinander vorbei:

    - sftp -> ssh + Dateiübertragung -> keine ablaufenden Zertifikate
    - ftp/ftps -> FTP -> da braucht es ggf. (da TLS) Zertifikate

  19. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: gaym0r 20.04.21 - 00:18

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube ihr redet aneinander vorbei:
    >
    > - sftp -> ssh + Dateiübertragung -> keine ablaufenden Zertifikate
    > - ftp/ftps -> FTP -> da braucht es ggf. (da TLS) Zertifikate

    Bei SSH gibts doch auch zertifikate.

  20. Re: Rente? FTP ist längst tot

    Autor: brainslayer 20.04.21 - 07:14

    ralfh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht in welchen Zirkeln sich der Autor bewegt, aber bis zu
    > diesem Artikel eben habe ich bestimmt seit einer Dekade niemanden mehr von
    > FTP sprechen gehört, geschweige denn verwenden sehen.
    >
    > Abgesehen von Trolls und Unixbartträgern die grundsätzlich alles schlechter
    > finden, was nach 1991 erfunden wurde, frage ich mich ernsthaft wo FTP
    > überhaupt noch eine Relevanz hat, dass es in Rente gehen müsste. FTP ist
    > längst toter als tot, und hat sich einfach überlebt.
    >
    > Wenn wir nun aber über SMTP sprechen würden ...

    wenn du konsequent wegschaust und alles ignorierst kann es sein das du davon ne weile nix gehört hast. mir gehts da irgendwie anders

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. STEMMER IMAGING AG, Puchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  3. 21€
  4. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme