1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fileserver: FTP sollte mit 50 endlich…

Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: notuf 19.04.21 - 15:17

    Wieder so ein Artikel wo ich mich frage? WTF.
    HTTP ist nicht wirklich für Datentransfer gemacht. FTP funktioniert deutlich besser als WebDav oder sonstige Formate. Aber killen wir es, weil es alt ist.

  2. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: 1e3ste4 19.04.21 - 15:19

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HTTP ist nicht wirklich für Datentransfer gemacht.
    Doch.

    > FTP funktioniert deutlich besser als WebDav
    Nein.

    > oder sonstige Formate.
    FTP oder HTTP/WebDAV sind keine Formate...

    > Wieder so ein Artikel wo ich mich frage? WTF.
    Wieder so ein Kommentar, wo ich mir denke: WTF!

  3. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: tux. 19.04.21 - 15:20

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > notuf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HTTP ist nicht wirklich für Datentransfer gemacht.
    > Doch.

    s/Daten/Dateien und schon stimmt's.

    > > FTP funktioniert deutlich besser als WebDav
    > Nein.
    Doch. (Quelle: WebDAV-Server und -Clients.)

    > > Wieder so ein Artikel wo ich mich frage? WTF.
    > Wieder so ein Kommentar, wo ich mir denke: WTF!
    Dto.

  4. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: 1e3ste4 19.04.21 - 15:26

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > FTP funktioniert deutlich besser als WebDav
    > > Nein.
    > Doch. (Quelle: WebDAV-Server und -Clients.)

    Das ist keine Quelle. Ganze Clouds wie AWS und Azure basieren auf HTTP-Verbindungen, ganze Terabytes werden damit übertragen.

    Wo bin ich denn hier gelandet? IT-News für Noobs?

  5. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: tux. 19.04.21 - 15:29

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganze Clouds wie AWS und Azure basieren auf
    > HTTP-Verbindungen

    Ich verstehe: Was große Konzerne machen, ist die einzig richtige Herangehensweise.
    Die setzen übrigens auch auf serverseitiges JavaScript...

    > Wo bin ich denn hier gelandet? IT-News für Noobs?

    Erklärt dein Hiersein, Schnuckiputz.

  6. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: 1e3ste4 19.04.21 - 15:44

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe: Was große Konzerne machen, ist die einzig richtige
    > Herangehensweise.
    > Die setzen übrigens auch auf serverseitiges JavaScript...

    Serverseitiges JavaScript war seit seiner Erfindung vorgesehen, Bub.

    Hier die Doku von 1998: https://docs.oracle.com/cd/E19957-01/816-6411-10/contents.htm
    Und hier das offizielle Buch von 1997 zu dem Thema: https://www.amazon.com/Official-Netscape-Server-Side-Javascript-Applications/dp/1566047455

  7. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: M_Hilmar 19.04.21 - 15:58

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > FTP funktioniert deutlich besser als WebDav
    > Nein.
    Na dann übertrag doch mal sehr große Dateien (>2GB). Geht mit FTP ohne Probleme, bei den meisten WebDAV Servern geht das nicht. Wenn ich mich recht entsinne ist bei Windows 10 (solange man nicht an der Registry fummelt) ein WebDAV download auf 50 MB beschränkt.

    Was mir am meisten bei den Alternativen fehlt ist der fehlende APPEND support. Mit FTP kann man bequem einzelne Zeilen auf ein Log auf einem Remote Server anhängen... Zeig mir mal wie du das mit sftp/rsync oder HTTP machst.

  8. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: 1e3ste4 19.04.21 - 16:20

    M_Hilmar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir am meisten bei den Alternativen fehlt ist der fehlende APPEND
    > support. Mit FTP kann man bequem einzelne Zeilen auf ein Log auf einem
    > Remote Server anhängen... Zeig mir mal wie du das mit sftp/rsync oder HTTP
    > machst.

    Garnicht, weil ein File Append ausschließlich bei (text-basierten) Logdateien sinnvoll einsetzbar ist und ein Spezialfall ist. Es hat seinen Grund, warum das sonst kein anderes Protokoll direkt unterstützt. Das war vielleicht bis in die 90er eine praktische Sache, aber heutzutage hat man deutlich mehr Server als früher zu verwalten und will auch Echtzeitüberwachung haben.

    Ich find es witzig, wie hier Leute noch in der Vergangenheit leben und meinen, die Kompetenz zu haben zu urteilen, dass die Konzerne alle doof wären in dem was sie machen (was Bullshit ist, sonst wären die Pleite) und dass dort auch nur inkompetente Ingenieure arbeiten würden, die von der guten alten Technik nix verstehen.

    Für so ein Verhalten gibt es ein passendes Wort dazu: Borniertheit.

  9. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: MarcusK 19.04.21 - 16:25

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M_Hilmar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mir am meisten bei den Alternativen fehlt ist der fehlende APPEND
    > > support. Mit FTP kann man bequem einzelne Zeilen auf ein Log auf einem
    > > Remote Server anhängen... Zeig mir mal wie du das mit sftp/rsync oder
    > HTTP
    > > machst.
    >
    > Garnicht, weil ein File Append ausschließlich bei (text-basierten)
    > Logdateien sinnvoll einsetzbar ist und ein Spezialfall ist.
    Warum sollte das bei Binär nicht gehen?

    An ein Tar kann man beqem etwas anhängen - auch remote

    > Es hat seinen
    > Grund, warum das sonst kein anderes Protokoll direkt unterstützt. Das war
    > vielleicht bis in die 90er eine praktische Sache, aber heutzutage hat man
    > deutlich mehr Server als früher zu verwalten und will auch
    > Echtzeitüberwachung haben.
    heute wird alles immer komplizierter gemacht und man vergisst dabei das es für viele dinge schon einfachere Lösungen gab.


    > Ich find es witzig, wie hier Leute noch in der Vergangenheit leben und
    > meinen, die Kompetenz zu haben zu urteilen, dass die Konzerne alle doof
    > wären in dem was sie machen (was Bullshit ist, sonst wären die Pleite) und
    > dass dort auch nur inkompetente Ingenieure arbeiten würden, die von der
    > guten alten Technik nix verstehen.
    woher sollen denn junge Leute das alte Wissen haben?

    Heute kennt kennt niemand mehr z.b. ASN.1 da wird lieber XML mit JSON und dort drin Base64 übertragen, damit man keine Problem beim Quoten bekommt. Nur weil man vor ein paar byte Operationen Angst hat.

  10. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: 1e3ste4 19.04.21 - 16:58

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Garnicht, weil ein File Append ausschließlich bei (text-basierten)
    > > Logdateien sinnvoll einsetzbar ist und ein Spezialfall ist.
    > Warum sollte das bei Binär nicht gehen?

    Hat niemand behauptet. Es gibt allerdings nicht so viele binäre Formate, die ein simples Appending unterstützen.

    > An ein Tar kann man beqem etwas anhängen - auch remote
    Merkste was? Appending ist eher so ne Sache für Techniken aus der selben Zeit. Tar ist ähnlich alt.

    > heute wird alles immer komplizierter gemacht und man vergisst dabei das es
    > für viele dinge schon einfachere Lösungen gab.
    Nein, so was nennt man technische Weiterentwicklung. Das ist so als ob sich ein Steinzeitmensch darüber beschwert, dass ein Haus so aufwändig zu bauen ist, da bleibt er lieber bei seiner Höhle.

    > > Ich find es witzig, wie hier Leute noch in der Vergangenheit leben und
    > > meinen, die Kompetenz zu haben zu urteilen, dass die Konzerne alle doof
    > > wären in dem was sie machen (was Bullshit ist, sonst wären die Pleite)
    > und
    > > dass dort auch nur inkompetente Ingenieure arbeiten würden, die von der
    > > guten alten Technik nix verstehen.
    > woher sollen denn junge Leute das alte Wissen haben?
    Na, von ihren Lehrern/Professoren, die die alte Technik noch selbst erlebt haben! Offenbar ist die alte Technik sogar denen zu blöd geworden.

    > Heute kennt kennt niemand mehr z.b. ASN.1 da wird lieber XML mit JSON und
    > dort drin Base64 übertragen, damit man keine Problem beim Quoten bekommt.
    > Nur weil man vor ein paar byte Operationen Angst hat.

    Hm, ja, ASN.1. Das ist erstmal nur die Textsyntax. Die Daten kann man dann in 10 verschiedene binären Formaten konvertieren, die meisten schemalos (!), d.h. man braucht auch die passende ASN.1-Schemadefinition um die Daten überhaupt parsen zu können. Begrenzt praktisch.

    Dass da wild XML und JSON miteinander vermischt wird hat nur einen Grund: Faulheit und Geiz. "Wenns funktioniert, dann passts doch." Das würde allerdings auch passieren, wenn sich ASN.1 durchgesetzt hätte.

  11. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: demon driver 19.04.21 - 17:03

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder so ein Artikel wo ich mich frage? WTF.
    > HTTP ist nicht wirklich für Datentransfer gemacht. FTP funktioniert
    > deutlich besser als WebDav oder sonstige Formate. Aber killen wir es, weil
    > es alt ist.

    ++

  12. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: NaruHina 19.04.21 - 17:05

    Solange Windows kein scp im Explorer kann und auch kein ftps, wird hier been weiterhin ftp eingesetzt...

    WebDAV ist keine Alternative, da das Protokoll zu Übertragungsfehlern unter Windows bei größeren Datenmengen neigt.

  13. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: MarcusK 19.04.21 - 17:08

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange Windows kein scp im Explorer kann und auch kein ftps, wird hier
    > been weiterhin ftp eingesetzt...

    dafür gibt es Erweiterungen, die erzeugen aus einen ftps/scp ein Laufwerk -> schon kann es der Explorer.

  14. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: NaruHina 19.04.21 - 17:12

    Ich habe nur ein Plugin gefunden welches der Entwickler nicjtmwher weiterentwickelt und veraltet ist. Wenn du ein aktuelles Projekt zur scp Implementierung kennst wäre dass nett.

  15. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: MarcusK 19.04.21 - 17:16

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nur ein Plugin gefunden welches der Entwickler nicjtmwher
    > weiterentwickelt und veraltet ist. Wenn du ein aktuelles Projekt zur scp
    > Implementierung kennst wäre dass nett.

    ich verwende es selber nicht. Aber es ist etwas kommerzielles
    könnte das hier sein
    https://www.nsoftware.com/sftp/drive/

  16. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: M_Hilmar 19.04.21 - 17:44

    1e3ste4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M_Hilmar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was mir am meisten bei den Alternativen fehlt ist der fehlende APPEND
    > > support. Mit FTP kann man bequem einzelne Zeilen auf ein Log auf einem
    > > Remote Server anhängen... Zeig mir mal wie du das mit sftp/rsync oder
    > HTTP
    > > machst.
    >
    > Garnicht, weil ein File Append ausschließlich bei (text-basierten)
    > Logdateien sinnvoll einsetzbar ist und ein Spezialfall ist. Es hat seinen
    > Grund, warum das sonst kein anderes Protokoll direkt unterstützt. Das war
    > vielleicht bis in die 90er eine praktische Sache, aber heutzutage hat man
    > deutlich mehr Server als früher zu verwalten und will auch
    > Echtzeitüberwachung haben.
    >
    > Ich find es witzig, wie hier Leute noch in der Vergangenheit leben und
    > meinen, die Kompetenz zu haben zu urteilen, dass die Konzerne alle doof
    > wären in dem was sie machen (was Bullshit ist, sonst wären die Pleite) und
    > dass dort auch nur inkompetente Ingenieure arbeiten würden, die von der
    > guten alten Technik nix verstehen.
    >
    > Für so ein Verhalten gibt es ein passendes Wort dazu: Borniertheit.

    Zusammengefasst:
    - Du hast keine Ahnug was meine Anforderunen sind.
    - Du kritisierst meine Kompetenz ohne sie überhaupt zu kennen.
    - Du behauptest Dinge die ich nie geschrieben habe.

    Ich frage mich wer da philiströser ist...

  17. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: Blaubeerchen 19.04.21 - 18:50

    Wenn wir "never change a running system" wirklich 100% umsetzen würden (was ja scheinbar einige ewige Nostalgiker wohl auch gern hätten), dann würden wir wohl noch alle mit Software aus den 90ern rumrennen.

    Immer wenn ein alter Status Quo angefasst wird, dreht ein Teil der IT-Welt frei.
    Manche scheinbar nur aus Prinzip. Obwohl Veränderung eine Grundessenz der IT ist.

    Hätten wir immer auf die "Was alt ist, muss nicht schlecht sein"-Fraktion gehört, hätten wir wahrscheinlich heute noch unverschlüsselte Verbindungen als Standard im Internet, wären nie über FAT32 als Dateisystem hinausgekommen und Adobe Flash wäre auf Smartphones Sicherheitslücke Nummer 1.

    Privat kann ja jeder weiterhin seinen Windows 95 Rechner mit Röhrenmonitor nutzen und mit FTP Daten auf seinen Server packen, wenn es ihn glücklich macht. Aber das ist keinen Grund von anderen zu erwarten, überholte Uralt-Standards mitzutragen. Vor allem dann nicht, wenn es - unnötig - Zeit und Geld kostet.

  18. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: Fincol 19.04.21 - 19:26

    Blaubeerchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wenn ein alter Status Quo angefasst wird, dreht ein Teil der IT-Welt
    > frei.
    > Manche scheinbar nur aus Prinzip. Obwohl Veränderung eine Grundessenz der
    > IT ist.


    ++

  19. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: 1e3ste4 19.04.21 - 20:08

    M_Hilmar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zusammengefasst:
    > - Du hast keine Ahnug was meine Anforderunen sind.
    Deine Anforderungen sind nebensächlich, da sie nicht Teil der 80%-Mehrheit der Use Cases sind - wie man es an der aktuellen Technik sieht. Du hast dich doch hingestellt und FTP verteidigt. Mag für deinen Use Case nützlich sein, aber für den allgemeinen Gebrauch ist FTP eine Altlast. Das ist Konsens. Man kann Logs auch anders sammeln.

    > - Du kritisierst meine Kompetenz ohne sie überhaupt zu kennen.
    Oha! Da pocht aber jemand auf seine Kompetenz!

    > - Du behauptest Dinge die ich nie geschrieben habe.
    Das war eher allgemein und nicht an speziell an dich gerichtet.

  20. Re: Was alt ist, muss nicht schlecht sein, Golem!

    Autor: Sea 19.04.21 - 22:11

    Ftp gehört schon alleine deshalb in die Tonne weil viel zu viele unfähige Admins da draussen noch dynamische Data Ports im High-Port Bereich konfigurieren. Zum Kotzen sowas.
    Bekomme jedes Mal das kalte Kotzen wenn mir wieder einer ein Ticket einstellt, das dem Lieferant XY sein FTP bei uns nicht geht. Weisste gleich, das wieder so ne High-Port kacke kommt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  3. über Hays AG, Dortmund
  4. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 25,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme