1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: DDL-Warez.to und…

Gibt kaum noch Grund für Filesharing

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: John2k 12.11.21 - 13:15

    Games gibt es ständig irgendwo umsonst.

    Für 3¤ pro Monat bekommt man bei PSplus reichlich Games pro Jahr.
    Xbox Ultimate Gamepass soll ja noch mal eine Ecke günstiger sein.

    Filme und Serien gibt es für rund 10¤ pro Monat.

    Musik in Massen für ebenfalls rund 10¤ oder umsonst im Webradio.

    Aber es werden ebenfalls genug Hörbücher verschenkt etc...

    Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.

  2. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: forenuser 12.11.21 - 13:35

    Aber 3,- Euro pro Monat... Das sind doch 36,- Euro im Jahr, 2844,- Euro in 79 Jahren (78,9 Jahre durchschnittliche Lebenserwartung von Männern in DE)... viel zu teuer...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: /lib/modules 12.11.21 - 13:42

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.

    Doch war es - es wird sogar teurer und schwieriger. Aber dafür hätte man den Artikel lesen müssen...

  4. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: John2k 12.11.21 - 13:56

    /lib/modules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.
    >
    > Doch war es - es wird sogar teurer und schwieriger. Aber dafür hätte man
    > den Artikel lesen müssen...

    Merke ich nichts von. Darum schrieb ich ja auch extra von Erwachsenen mit mäßig Zeit.
    Klar, wenn man alles haben muss, wirds teurer. Aber immer noch weitaus günstiger als ums Jahr 2000 rum.

    Was waren da Cds teuer und Filme sowieso. Abos gabs noch nicht und wenn doch, nicht in dem Umfang.

    Hab grad mal geschaut.

    Pandora.com geht anscheinend wieder.
    Das war früher immer einer der Dienste, die umsonst Musik anboten, bis es irgendwann für Eu geblockt wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.21 13:58 durch John2k.

  5. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: MarcusK 12.11.21 - 14:05

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Games gibt es ständig irgendwo umsonst.
    >
    > Für 3¤ pro Monat bekommt man bei PSplus reichlich Games pro Jahr.
    > Xbox Ultimate Gamepass soll ja noch mal eine Ecke günstiger sein.
    >
    > Filme und Serien gibt es für rund 10¤ pro Monat.
    >
    > Musik in Massen für ebenfalls rund 10¤ oder umsonst im Webradio.
    >
    > Aber es werden ebenfalls genug Hörbücher verschenkt etc...
    >
    > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.

    früher konnte man filme untereinander tauschen ( was erlaubt war). Und man hat es einmal gekauft und hat es dann besessen. Heute zahlst du jeden Montag Geld und wenn du pech hast kann du den Film nach 2 Monate gar nicht mehr sehen, weil er aus dem Katalog verschwunden ist.
    Und um wirklich "alle" Filme sehen zu können brauchst man schon mindestens 3 Abos. Für Leute die sich vorher nur 3 oder 4 Filme im Jahr gekauft haben ist es damit deutlich teuerer.

    Account-Sharing zählt nicht, das ist auch nicht zulässig wie es einige verwenden.

  6. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: dantist 12.11.21 - 14:09

    > Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Dann finde mal z.B. "Malcolm mittendrin" legal auf Deutsch und in HD. Edit: Grade geschaut, Amazon hat es im Angebot. Vor ein paar Jahren war es auf legalem Wege nicht zu bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.21 14:10 durch dantist.

  7. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: forenuser 12.11.21 - 14:37

    Du kannst auch heute noch DVD, BR und für Musik CD kaufen. OK, auf VHS wirst Du verzichten müssen. Dafür ist Vinyl wieder im Kommen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: /lib/modules 12.11.21 - 14:40

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst auch heute noch DVD, BR und für Musik CD kaufen. OK, auf VHS
    > wirst Du verzichten müssen. Dafür ist Vinyl wieder im Kommen.

    Na Musik und ebooks bekommt man ja noch legal als Download gekauft. Bei Filmen und Serien ist das nicht möglich - da gibts ein Anbietermonopol...

  9. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: most 12.11.21 - 14:53

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und um wirklich "alle" Filme sehen zu können brauchst man schon mindestens
    > 3 Abos. Für Leute die sich vorher nur 3 oder 4 Filme im Jahr gekauft haben
    > ist es damit deutlich teuerer.

    Leute, die mit 3-4 Filmen pro Jahr auskommen, können die sich im Einzelabruf leihen. Kostet 99 Cent bis 5¤ pro Leihvorgang.

  10. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Hotohori 12.11.21 - 15:03

    /lib/modules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst auch heute noch DVD, BR und für Musik CD kaufen. OK, auf VHS
    > > wirst Du verzichten müssen. Dafür ist Vinyl wieder im Kommen.
    >
    > Na Musik und ebooks bekommt man ja noch legal als Download gekauft. Bei
    > Filmen und Serien ist das nicht möglich - da gibts ein Anbietermonopol...

    Und trotzdem hindert dich Niemand daran sie physisch zu kaufen. Meine aller liebsten Filme, die ich immer wieder mal ansehe, hab ich hier auch auf BD.

  11. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Markus.K 12.11.21 - 15:08

    Naja 3¤ sind nicht viel. Aber mittlerweile hab ich Netflix, Amazon Prime, Apple One dauerhaft abonniert und ab und zu mal Disney+ wenn es wieder was sehenswertes gibt. Macht 40¤ pro Monat nur für Streaming Dienste. Ab und zu gehe ich dann trotzdem noch beim filesharing vorbei schauen.

  12. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: teddybums 12.11.21 - 15:43

    Es gibt auch gründe für Filesharing.

    Priaten mixen den schlechten deutschen Ton der BluRay mit dem englischen sehr guten Ton einer BluRay. Das ist ein gewaltiger Qualitätsunterschied, welchen du nicht mal eben so selber abmischen kannst.

    Region lock bei Konsolen war auch ein Thema. Eigentlich passt war gar nicht da es heute immer noch Region lock (vor allem beim Streaming) gibt.

  13. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Salzbretzel 12.11.21 - 16:01

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Games gibt es ständig irgendwo umsonst.
    Ja, aber was für Spiele. Meist nur Mist oder altes Zeug was man eh schon hat
    > Für 3¤ pro Monat bekommt man bei PSplus reichlich Games pro Jahr.
    > Xbox Ultimate Gamepass soll ja noch mal eine Ecke günstiger sein.
    Und in 5 Jahren habe ich das Spiel was ich will
    Und nein, ich will nicht über das Gaming meckern. Gerade am PC ist heute wirklich eine gute Zeit. DRM frei bei Gog gibt es massig. Bei Steam gibt es vieles zu einen guten Preis.
    So billig wie ich heute Spiele bekomme konnte ich es mir als Kind nur erträumen.
    Konsolenspieler sind da benachteiligt.



    > Filme und Serien gibt es für rund 10¤ pro Monat.
    Ja - aber nein.
    Ein Streamingdienst kann man für 10¤ bekommen. Da sind aber nicht alle drin. Für Animes hab ich Crunchyroll und dann noch Amazon womit ich recht viel bekomme. Dann ab und zu Nebula - weil ab und an will man doch Dokus sehen.
    Dazu nicht noch Disney und co - da hole ich mir dann die BR später. Ist billiger und die Filme sind WIRLICH mein. Auch Onkel Remus
    (Auch wenn ich den Film dann nicht mehr sehen wollte. Aber ich hab die VHS. Und wenn ich ihn sehen will kann ich es!)

    > Musik in Massen für ebenfalls rund 10¤ oder umsonst im Webradio.

    Aber auch wieder nicht wirklich wirklich alles. Wobei das verglichen mit der Video Industrie noch immer ein Schlaraffenland ist!
    > Aber es werden ebenfalls genug Hörbücher verschenkt etc...
    Aber nicht alle geschenkten will ich hören. Wie bei den Spielen von Epic. Ja, es ist nett - aber nicht mein Ding. Danke aber nein Danke.
    Dafür gibt es auch da viele Streaming anbieter. Wobei ich ehr Bücher lese. Keine Ahnung was es da kostet.

    > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.
    Als ich jung war habe ich mir von meinem Taschengeld bei der Videothek Filme ausgeliehen. Später auch DVDs und das war Spottbillig. Ich glaube 50ct pro Tag für viele Klassiker.
    Neue Filme waren teurer aber noch immer bezahlbar. Mit dem Mitgliedsrabatt war das wirklich ein schnapperl. Verglichen damit sind die Streamingdienste heute teuer.
    ABER bei der Videothek wurde es teuer wenn man die Tage nicht einhalten konnte. Auch gab es ein maximum von Filmen die ich ausleihen konnte. Ein Nightmare on elmstreet marathon? Ich konnte damals nur 3 Filme auf einmal ausleihen. Also nein.
    Videotheken hatten eben ihre Nachteile. Sie waren nicht so bequem und deswegen sind sie ausgestorben. Aber teurer? Nein, die waren sehr günstig für die meisten!

  14. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: forenuser 12.11.21 - 16:08

    Und warum dann nicht die englische Tonspur nutzen oder ggf. englische DVD/BR kaufen?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  15. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: NaruHina 12.11.21 - 16:42

    du kannst auch im stremaing für 99cent filme leihen

  16. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: forenuser 12.11.21 - 16:58

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.
    > Als ich jung war habe ich mir von meinem Taschengeld bei der Videothek
    > Filme ausgeliehen. Später auch DVDs und das war Spottbillig. Ich glaube
    > 50ct pro Tag für viele Klassiker.
    > Neue Filme waren teurer aber noch immer bezahlbar. Mit dem Mitgliedsrabatt
    > war das wirklich ein schnapperl. Verglichen damit sind die Streamingdienste
    > heute teuer.

    Hab Acht, das sollte man nicht verallgemeinern!
    Bei "uns" wurden für eine VHS/DVD für 24h 5,- Miete fällig. Wurde die VHS nicht zurück gespult kamen nochmal 2,- Euro oben drauf.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  17. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: fabiwanne 12.11.21 - 17:09

    > Filme und Serien gibt es für rund 10¤ pro Monat.
    Also Früher™ (1990) gab es für 10 Mark (Ost) ALLE verfügbaren Telekommunikationsunterhaltungsangebote in bester verfügbarer Qualität. Die durften dann auf beliebigen Geräten geguckt und kopiert werden.
    Heute zahlst du alleine für den Rundfunkbeitrag das vierfache.
    Real waren das 2 Fernsehsender mit nem Programm, dass keiner sehen wollte. Der Vergleich hinkt also ein bisschen.


    Sinnvoller ist es sich anzugucken, wie viel Die Leute im Schnitt dafür ausgeben: Deutsch Haushalte gaben 2019 exakt 2 mal so viel für Unterhaltung, Kultur und Freizeit aus wie 1995. Und 2,35 mal so viel wie 1991.
    Das durchschnittliche Einkommen pro Haushalt stieg von 1995 bis 2019 aber nur um 50% auf das 1,5-Fache. (Bedenke, dass die Haushalte immer kleiner wurden. Auf die Person runter gerechnet sind die Steigerungen größer.) Relativ von 8% auf 11%.
    Dazu kommt: 1990 dürfte Musik der Hauptausgabenteil gewesen sein und Bücher Theater... eine größere Rolle gespielt haben. Musik und Bücher bekommt man heute aber defakto hinterher geschmissen.
    Für Entertainment sind die ausgaben also massiv hoch gegangen. Klar dafür bekommt man jetzt frei wählbar und in 4k. Auf der anderen Seite aber mit immer mehr Einschränkungen auf welchen Geräten man wann und wie gucken darf. (Mein 5 Jahre alter PC würde locker 4k und 3D können. DRM verhindert das aber, wenn ich das auf legalem weg tun will.)

    Real würde ich sagen: Wer mehr zahlt bekommt unverhältnismäßig mehr geboten. Aber richtig billig geht halt gar nicht mehr. Und genau deswegen kopieren die, die weniger haben illegal.
    So zu tun, als ob es billiger geworden sei ist quatsch.

  18. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: 21:9FTW 12.11.21 - 17:21

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du kannst auch im stremaing für 99cent filme leihen

    Nein kannst du nicht. Viele platformen wie z.B. Netflix bieten ihre Filme nicht mehr separat zum Verkauf an. Das heißt selbst für 100¤ den Film kann man die Filme nicht mehr legal schauen. Abo ist die einzige Lösung. Und das ist stark am zunehmen.

    Zudem wird stärker und stärker eingegriffen. Filme und Serien werden nachträglich umgeschnitten oder ganze Folgen entfernt weil sie nicht mehr pc genug sind. Einzige Option das Original zu schauen > illegal

    Und für 10¤ den Monat ist natürlich eh nichts. Wenn du Zugriff auf alle Filme und Serien wie bei der Piraterie willst dann brauchst du auch alle Abos. Das kostet dann doch sein Geld pro Monat

  19. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: forenuser 12.11.21 - 17:25

    fabiwanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Real würde ich sagen: Wer mehr zahlt bekommt unverhältnismäßig mehr
    > geboten. Aber richtig billig geht halt gar nicht mehr. Und genau deswegen
    > kopieren die, die weniger haben illegal.

    Ich glaube jetzt ja nicht, dass jene, die weniger haben, in 4K auf dem PC schauen.
    Ich habe auch eher meine Zweifel, dass jene sind, die weniger haben, die größte Gruppe der Nutzer zweifelhafter Quellen sind. Das dürfte eher die Gruppe der "ich will" sein. Ich will Star Wars auf aramäisch! Bekomme ich nicht, also "muss" ich den Film anderweitig beschaffen. Ich will nicht warten bis der Film in dee DVD Schütte angeboten wird, also "muss" ihn anderweitig beschaffen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.21 17:29 durch forenuser.

  20. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: zampata 12.11.21 - 18:26

    /lib/modules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.
    >
    > Doch war es - es wird sogar teurer und schwieriger. Aber dafür hätte man
    > den Artikel lesen müssen...

    Richtig, es war noch nie so günstig. Vergangenheit.
    Früher mit dem erscheinen von Netflix gab es kaum einen nachvollziehnbaren Grund für Filesharing und die Filesharingaktivität ging - laut Presseartikel - steil herab.
    Dafür wurde statt Files eben Netflix Accounts geshared.

    Allerdings war die Gier gewisser Firmen größere so dass es heute eben (leider) zahlreiche Streamingkonkurenten mit jeweils begrenzen Angebot haben.
    Will man heute alles sehen braucht man was weiß ich wie viele Angebote.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Fachkraft Logistik (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Geisenfeld
  2. Systemarchitekt (m/w/d) Leistungselektronik / elektrische Antriebe
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. IT-Operator (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. IT Solution Architect (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. be quiet! Window Red Tower-Gehäuse für 57,90€, DeepCool CPU-Kühler für 54,90€)
  2. 869€ (Bestpreis)
  3. 849€ (Bestpreis)
  4. 2.599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de