1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: DDL-Warez.to und…
  6. Thema

Gibt kaum noch Grund für Filesharing

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Salzbretzel 12.11.21 - 18:43

    Bei den neuen Filmen war es glaube ich so teuer. Aber die waren außerhalb meines Taschengeldes. Da ich jung war kante ich einen Fliegenschiss und hatte so massig an Filmen zu erkunden.

  2. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: elknipso 12.11.21 - 19:20

    Das Hauptproblem, womit sich die absolut lernressistente Medienindustrie aktuell wieder das eigentlich schon erledigte Schwarzkopie wieder heranzieht, ist die massive Fragmentierung der Inhalte über unzählige Plattformen. Schon heute müsste man um das wichtigste abzudecken schon einen dreistelligen Betrag monatlich investieren, und dann lohnen sich halt wieder für viele die Angebote aus dem Graubereich.

  3. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Lufegrt 12.11.21 - 19:35

    Bitte was?

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber 3,- Euro pro Monat... Das sind doch 36,- Euro im Jahr, 2844,- Euro in
    > 79 Jahren (78,9 Jahre durchschnittliche Lebenserwartung von Männern in
    > DE)... viel zu teuer...

  4. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Lufegrt 12.11.21 - 19:38

    Wieso soll ich es besitzen?


    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Games gibt es ständig irgendwo umsonst.
    > >
    > > Für 3¤ pro Monat bekommt man bei PSplus reichlich Games pro Jahr.
    > > Xbox Ultimate Gamepass soll ja noch mal eine Ecke günstiger sein.
    > >
    > > Filme und Serien gibt es für rund 10¤ pro Monat.
    > >
    > > Musik in Massen für ebenfalls rund 10¤ oder umsonst im Webradio.
    > >
    > > Aber es werden ebenfalls genug Hörbücher verschenkt etc...
    > >
    > > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.
    >
    > früher konnte man filme untereinander tauschen ( was erlaubt war). Und man
    > hat es einmal gekauft und hat es dann besessen. Heute zahlst du jeden
    > Montag Geld und wenn du pech hast kann du den Film nach 2 Monate gar nicht
    > mehr sehen, weil er aus dem Katalog verschwunden ist.
    > Und um wirklich "alle" Filme sehen zu können brauchst man schon mindestens
    > 3 Abos. Für Leute die sich vorher nur 3 oder 4 Filme im Jahr gekauft haben
    > ist es damit deutlich teuerer.
    >
    > Account-Sharing zählt nicht, das ist auch nicht zulässig wie es einige
    > verwenden.

  5. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Lufegrt 12.11.21 - 19:54

    Quelle Beispiele?



    21:9FTW schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > du kannst auch im stremaing für 99cent filme leihen
    >
    > Nein kannst du nicht. Viele platformen wie z.B. Netflix bieten ihre Filme
    > nicht mehr separat zum Verkauf an. Das heißt selbst für 100¤ den Film kann
    > man die Filme nicht mehr legal schauen. Abo ist die einzige Lösung. Und das
    > ist stark am zunehmen.
    >
    > Zudem wird stärker und stärker eingegriffen. Filme und Serien werden
    > nachträglich umgeschnitten oder ganze Folgen entfernt weil sie nicht mehr
    > pc genug sind. Einzige Option das Original zu schauen > illegal
    >
    > Und für 10¤ den Monat ist natürlich eh nichts. Wenn du Zugriff auf alle
    > Filme und Serien wie bei der Piraterie willst dann brauchst du auch alle
    > Abos. Das kostet dann doch sein Geld pro Monat

  6. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: John2k 12.11.21 - 20:25

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Games gibt es ständig irgendwo umsonst.
    > >
    > > Für 3¤ pro Monat bekommt man bei PSplus reichlich Games pro Jahr.
    > > Xbox Ultimate Gamepass soll ja noch mal eine Ecke günstiger sein.
    > >
    > > Filme und Serien gibt es für rund 10¤ pro Monat.
    > >
    > > Musik in Massen für ebenfalls rund 10¤ oder umsonst im Webradio.
    > >
    > > Aber es werden ebenfalls genug Hörbücher verschenkt etc...
    > >
    > > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.
    >
    > früher konnte man filme untereinander tauschen ( was erlaubt war). Und man
    > hat es einmal gekauft und hat es dann besessen. Heute zahlst du jeden
    > Montag Geld und wenn du pech hast kann du den Film nach 2 Monate gar nicht
    > mehr sehen, weil er aus dem Katalog verschwunden ist.
    > Und um wirklich "alle" Filme sehen zu können brauchst man schon mindestens
    > 3 Abos. Für Leute die sich vorher nur 3 oder 4 Filme im Jahr gekauft haben
    > ist es damit deutlich teuerer.
    >
    > Account-Sharing zählt nicht, das ist auch nicht zulässig wie es einige
    > verwenden.

    Ich hab letztens erst einem Bekannten Dvds mitgegeben. Scheint immer noch zu gehen ;-)

    Digitales verleihen... wir reden hier von rund 10¤ für ein Abo. Meine Bekannten würden mich auslachen, wenn ich um sowas frage und ich sie vermutlich ebenso.

    Warum sollte man alles schauen müssen? Man kann die Abos auch Monatsweise wechseln, wenn man denn unbedingt alles sehen muss.

  7. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: John2k 12.11.21 - 20:29

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gibt kaum noch Grund für Filesharing
    >
    > Dann finde mal z.B. "Malcolm mittendrin" legal auf Deutsch und in HD. Edit:
    > Grade geschaut, Amazon hat es im Angebot. Vor ein paar Jahren war es auf
    > legalem Wege nicht zu bekommen.


    Bei Amazon kann man es als DVd kaufen. Vermutlich auch bei den gängigen Portalen für Gebrauchtes.
    Bei so alten Schinken ist eher die Frage, ob es überhaupt einen offiziellen Rescan der Originalmedien gab. Vermutlich nicht, denn sonst könnte man die sicherlich bei Amazon in HD kaufen.

  8. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: John2k 12.11.21 - 20:30

    Markus.K schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja 3¤ sind nicht viel. Aber mittlerweile hab ich Netflix, Amazon Prime,
    > Apple One dauerhaft abonniert und ab und zu mal Disney+ wenn es wieder was
    > sehenswertes gibt. Macht 40¤ pro Monat nur für Streaming Dienste. Ab und zu
    > gehe ich dann trotzdem noch beim filesharing vorbei schauen.


    Hört sich an, als ob du viel Zeit hast :-) Nicht so wie erwähnt, Erwachsene mit mäßig Zeit.

  9. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: John2k 12.11.21 - 20:40

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber was für Spiele. Meist nur Mist oder altes Zeug was man eh schon
    > hat

    Natürlich abhängig von, was man bereits besitzt und wie viel Zeit man hat. Mir hat Epic viele Games geschenkt, die ich gerne spielen würde, aber keine Zeit für habe.

    > Und in 5 Jahren habe ich das Spiel was ich will
    > Und nein, ich will nicht über das Gaming meckern. Gerade am PC ist heute
    > wirklich eine gute Zeit. DRM frei bei Gog gibt es massig. Bei Steam gibt es
    > vieles zu einen guten Preis.
    > So billig wie ich heute Spiele bekomme konnte ich es mir als Kind nur
    > erträumen.
    > Konsolenspieler sind da benachteiligt.

    Ich spiele überall und finde mich an der Konsole nicht benachteiligt. Gibt natürlich auch tolle Games bei Steam, die es auf Konsole nicht gibt und umgekehrt genauso. Klar, irgendwer muss die Games zum Vollpreis kaufen, ich bins aber nicht.

    > Ja - aber nein.
    > Ein Streamingdienst kann man für 10¤ bekommen. Da sind aber nicht alle
    > drin. Für Animes hab ich Crunchyroll und dann noch Amazon womit ich recht
    > viel bekomme. Dann ab und zu Nebula - weil ab und an will man doch Dokus
    > sehen.
    > Dazu nicht noch Disney und co - da hole ich mir dann die BR später. Ist
    > billiger und die Filme sind WIRLICH mein. Auch Onkel Remus
    > (Auch wenn ich den Film dann nicht mehr sehen wollte. Aber ich hab die VHS.
    > Und wenn ich ihn sehen will kann ich es!)

    Ich bin da einfacher. Nach einer Weile nervt mich passiv konsumieren und ich wechsel zum aktiven(zocken) Konsum. Danach zum kreativen (schreiben, basteln, zeichnen etc..). Bin mit einem Anbieter ganz zufrieden.
    Aber auch hier, muss man alles immer sehen können?

    > Als ich jung war habe ich mir von meinem Taschengeld bei der Videothek
    > Filme ausgeliehen. Später auch DVDs und das war Spottbillig. Ich glaube
    > 50ct pro Tag für viele Klassiker.

    Bei uns gab es keine Videothek.

    > Neue Filme waren teurer aber noch immer bezahlbar. Mit dem Mitgliedsrabatt
    > war das wirklich ein schnapperl. Verglichen damit sind die Streamingdienste
    > heute teuer.

    Wirklich? für 10¤ kann man 24/7 alles vom Anbieter anschauen. Auch eine Videothek hat man mal leer geschaut. Man muss schon realistisch vergleichen.

    > ABER bei der Videothek wurde es teuer wenn man die Tage nicht einhalten
    > konnte. Auch gab es ein maximum von Filmen die ich ausleihen konnte. Ein
    > Nightmare on elmstreet marathon? Ich konnte damals nur 3 Filme auf einmal
    > ausleihen. Also nein.
    > Videotheken hatten eben ihre Nachteile. Sie waren nicht so bequem und
    > deswegen sind sie ausgestorben. Aber teurer? Nein, die waren sehr günstig
    > für die meisten!

    Hm, also über Nacht war man bei uns bestimmt für einige Filme bei ca. 10¤. Wir haben ab und an früher mal welche ausgeliehen.

  10. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: John2k 12.11.21 - 20:42

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Hauptproblem, womit sich die absolut lernressistente Medienindustrie
    > aktuell wieder das eigentlich schon erledigte Schwarzkopie wieder
    > heranzieht, ist die massive Fragmentierung der Inhalte über unzählige
    > Plattformen. Schon heute müsste man um das wichtigste abzudecken schon
    > einen dreistelligen Betrag monatlich investieren, und dann lohnen sich halt
    > wieder für viele die Angebote aus dem Graubereich.

    Wann findet ihr eigentlich alle die Zeit, monatlich mehrere Streaminganbieter leerzuschauen?

  11. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: elknipso 12.11.21 - 20:56

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Hauptproblem, womit sich die absolut lernressistente Medienindustrie
    > > aktuell wieder das eigentlich schon erledigte Schwarzkopie wieder
    > > heranzieht, ist die massive Fragmentierung der Inhalte über unzählige
    > > Plattformen. Schon heute müsste man um das wichtigste abzudecken schon
    > > einen dreistelligen Betrag monatlich investieren, und dann lohnen sich
    > halt
    > > wieder für viele die Angebote aus dem Graubereich.
    >
    > Wann findet ihr eigentlich alle die Zeit, monatlich mehrere
    > Streaminganbieter leerzuschauen?

    Ich habe bei allen Streaming Diensten Watchlisten die aus allen Nähten brechen, da ist jetzt schon genug Zeug für ein Jahr drauf, darum geht es nicht.

    Es gibt halt überall punktuell Material das mich interessiert.

  12. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Leviosa 12.11.21 - 21:09

    Bei einer Sache haste echt Recht es lohnt sich wirklich kaum noch als Erwachsener. Ich schau viel mehr Youtube als ich irgend welche schlecht gemachten Serien oder Filme schaue. Marvel ist nach Endgame sowieso nur noch Mist und die 2-3 Filme die mich im Jahr interessieren könnte man wenns keine Alternative gäbe zur not auch bezahlen. Spiele interessieren mich auch nur noch die 2-3 grösseren Rpgs die jedes Jahr evtl releasen und da kann man auch meist auf einen Steamsale noch warten und hat auch gleich mal weniger bugs.

    Allerdings glaub ich nicht das Streaminganbieter mir die Files zum Download anbieten so das ich die per USB Stick zur Familie mit nehmen kann zur Vorführung. Und so manche ältere TVs unterstützen ja selbst wenn man für Netflix und co zahlt diese nicht oder die App funzt nicht mehr, war letztens bei meiner Schwester so also brauchte sie einen neuen TV nur für Netflix. Und die wenigsten wollen das auf einen Laptop schauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.21 21:11 durch Leviosa.

  13. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: 486dx4-160 13.11.21 - 01:03

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Hauptproblem, womit sich die absolut lernressistente Medienindustrie
    > aktuell wieder das eigentlich schon erledigte Schwarzkopie wieder
    > heranzieht, ist die massive Fragmentierung der Inhalte über unzählige
    > Plattformen. Schon heute müsste man um das wichtigste abzudecken schon
    > einen dreistelligen Betrag monatlich investieren, und dann lohnen sich halt
    > wieder für viele die Angebote aus dem Graubereich.

    Eine Einschränkung des Freien Marktes mit der FDP wohl kaum zu machen sein, die sind da wenig pragmatisch.

  14. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: trkiller 13.11.21 - 01:06

    Eigentlich gibt es das schon, da kein Hersteller mehr eine Demo anbietet von der Software die man eventuell teuer einkaufen möchte.

    Beispiel: Simplify3d, kostet 150¤ und kann nicht getestet werden. Wenn es mist ist, sind 150¤ einfach so weg.

  15. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: jacki 13.11.21 - 04:19

    Dadurch das es mehr Dienste gibt, gibt es allerdings auch mehr Inhalt.
    Das was heute 5 bieten, war vor paar Jahren nicht alles kostenlos bei Netflix mit drin. Da es teils gar nicht existiert hat und sich erst rentiert zu produzieren wenn man die 10 Kröten nicht noch mit allen anderen teilt. Mir war schon lang klar dass das Weltrepertoire dauerhaft für 8,99¤ nicht funktionieren wird. Mit Account Sharing und Entwicklungsland IP noch weniger.

  16. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: violator 13.11.21 - 09:21

    Nö, früher hat man sich ne CD oder DVD für 10¤ gekauft, heute bekommt man einen Monat lang alles was man dafür will.

    Spiele sind heutzutage oft total buggy und man hat viele Nachteile, wenn man die gecrackte Version spielt. Früher war das oft andersrum. Dazu gibts viele Sales und generell mehr Auswahl als früher.

  17. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: terraformer 13.11.21 - 09:35

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Games gibt es ständig irgendwo umsonst.

    Naja, das sind IMHO in den meisten Fällen Nischenprodukte. Zumindest was ich so in den einschlägigen Kanäle finde (steamdb, reddit, isthereanydeal usw.).
    Da finde ich die Free Weekends bei Steam interessanter.

    > Für 3¤ pro Monat bekommt man bei PSplus reichlich Games pro Jahr.
    > Xbox Ultimate Gamepass soll ja noch mal eine Ecke günstiger sein.


    Wie kann XBox Game Pass Ultimate noch günstiger sein als 3¤? Für den normalen Xbox Game Pass PC zahle ich derzeit 9,99¤.

    > Filme und Serien gibt es für rund 10¤ pro Monat.
    >
    > Musik in Massen für ebenfalls rund 10¤ oder umsonst im Webradio.

    Für mich definitiv ein Gewinn. Unterhaltung ist zumindest für mich heute günstiger als vor 20 Jahren, als ich über 100 DVDs gekauft hatte.

    > Noch nie war Entertainment für Erwachsene mit mäßig Zeit so günstig.

    Andererseits lohnen sich die Spieleabos für mich eher nicht, da ich Spiele sowieso nur im Angebot kaufe, meist viele Jahre nach Release. Und da ich eher zeitaufwendige Spiele mit Pause-Funktion (ja ja, die lieben Kinder) wie gerade Pillars of Eternity 2 spiele, zieht sich ein Playthrough über Monate hin. Da ist das Abo für mich am Ende teurer als der gelegentliche Spielekauf. Aber ich bin vermutlich auch nicht mehr die Zielgruppe ...

  18. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: forenuser 13.11.21 - 10:16

    Du beschwerst Dich auch über mehr als einen Bäcker oder Supermarkt oder Metzger im Ort, oder?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  19. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Baumpaul 13.11.21 - 10:42

    Wenn ich für Brezeln, Semmeln und Brot insgesamt zu drei Bäckern laufen muss, ja...

  20. Re: Gibt kaum noch Grund für Filesharing

    Autor: Baumpaul 13.11.21 - 10:50

    Wer sich auf die "Smart" TVs verlässt um irgendwas über USB oder Streaming schauen zu können ist selbst schuld.

    Ich habe seit vielen Jahren weder separate DVD/BluRay-Player, noch einen Fernseher, der mehr kann als nur Bilder anzeigen und verwende statt dessen einen Media-PC. Das ist zwar in mancher Hinsicht etwas umständlicher, aber damit kann man wirklich alles abspielen, völlig unabhängig vom Anzeigegerät.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Professionals (m/w/d)
    Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für ERP-Software
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  3. Mathematiker / Aktuar Infrastructure (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de