Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: Mit Napster starb die…

lieber iTunes als Napster

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. lieber iTunes als Napster

    Autor: Nogger 16.07.12 - 15:45

    den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads wie mir sie heute kenne. ;-)

  2. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: inb4 16.07.12 - 16:00

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads wie
    > mir sie heute kenne. ;-)

    umad?

  3. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: ChriDDel 16.07.12 - 16:00

    Oder alles schon viel eher, nur ohne Apple an der Spitze. (welche sie auch wieder verlassen)

    Napster war cool. Ich hab damals Songs gefunden, von denen ich nicht mal wusste, dass sie existierten.
    z.B. B-Seiten vieler Künstler. Ich habe nach dem namen gesucht und viele neue titel gefunden. Dagegen ist iTunes ein Witz.

  4. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: beaver 16.07.12 - 16:05

    Stimmt, ich weiß auch noch wie ich damals Lieder gefunden habe die sonst nirgends erhältlich waren. Heute findet man die gar nicht mehr.

  5. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: samy 16.07.12 - 16:09

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads wie
    > mir sie heute kenne. ;-)

    Schon klar.. Ohne Apple hätten wir schon den dritten Weltkrieg oder die Menschheit wäre ausgestorben...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Noppen 16.07.12 - 16:10

    Man konnte ja auch sehen, was die Leute sonst noch alles auf der Platte hatten. Dabei hat man tolle neue Sachen entdeckt; viel unmittelbarer und persönlicher als mit diesem Genius-Quatsch, Last.fm oder ähnlichen _Workarounds_.

  7. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: katzenpisse 16.07.12 - 16:16

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man konnte ja auch sehen, was die Leute sonst noch alles auf der Platte
    > hatten. Dabei hat man tolle neue Sachen entdeckt; viel unmittelbarer und
    > persönlicher als mit diesem Genius-Quatsch, Last.fm oder ähnlichen
    > _Workarounds_.


    Ja, das Stöbern war damals schon ziemlich genial.

  8. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Nogger 16.07.12 - 16:20

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nogger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads
    > wie
    > > mir sie heute kenne. ;-)
    >
    > Schon klar.. Ohne Apple hätten wir schon den dritten Weltkrieg oder die
    > Menschheit wäre ausgestorben...

    Auf alle Fälle, Apple ist der Retter der Welt noch nicht gewust ;-)

  9. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Beastmaster 16.07.12 - 16:35

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nogger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads
    > wie
    > > mir sie heute kenne. ;-)
    >
    > Schon klar.. Ohne Apple hätten wir schon den dritten Weltkrieg oder die
    > Menschheit wäre ausgestorben...

    Stimmt ja auch, das Apple-Logo ist in Wirklichkeit ne Bombe und alle Diktatoren haben Angst von Apple verklagt zu werden, wenn sie sowas einsetzen.

  10. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Tapsi 16.07.12 - 16:35

    Das ist ja nicht primär die Schuld von Apple mit iTunes, Napster oder whatEver. Das Problem ist ja, wenn sich die Produzenten, Labels und Künstler dagegen stellen kann man nichts machen.

    while not sleep
    sheep++

  11. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Noppen 16.07.12 - 17:38

    Tapsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja nicht primär die Schuld von Apple mit iTunes, Napster oder
    > whatEver. Das Problem ist ja, wenn sich die Produzenten, Labels und
    > Künstler dagegen stellen kann man nichts machen.

    Diese Schuldfragen sind eh geschenkt. Momentan stehen wir aber doch wieder vor ähnlichen Situationen (Stichwort: n Content-Mafia-Abhängige gegen Piraten). In diesem Zusammenhang kann die Studie zur Napster-Bekämpfung Menschen mit mangelhaft ausgeprägtem Vorstellungsvermögen vielleicht zum Nachdenken anregen.

  12. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: PaytimeAT 16.07.12 - 18:01

    Nogger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads wie
    > mir sie heute kenne. ;-)

    Und wieder ein Pro-Apple Thread obwohl das Thema mit Apple nichts zu tun hat... gratulation.

  13. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Nogger 16.07.12 - 19:49

    als0 im Artikel steht "Nicht alle Befragten äußern sich so kritisch. Einige sagen, dass die Schließung von Napster erst legale Angebote wie iTunes ermöglichte. " und die Überschrift lautet "Filesharing: Mit Napster starb die Innovation" also hat das gnaze wohl doch mit iTunes zu tun. iTunes , da überdies keine Eigenentwicklung von Apple war der erste richtig erfolgreiche Legale Digitale Musikverkauf .... hätte Apple nicht den Erfolg mir iTunes und seinen iPods gehabt ... wäre er Apple nicht auf die Idee mit seinem iPhone gekommen .... und die ganze folgende Innovationswelle inklusiv Android,Tablets und den ganzen nützlichen oder unnützen Apps hätte es so nicht gegeben.

  14. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: User2 16.07.12 - 20:10

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nogger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads
    > wie
    > > mir sie heute kenne. ;-)
    >
    > Und wieder ein Pro-Apple Thread obwohl das Thema mit Apple nichts zu tun
    > hat... gratulation.


    ............ Ich erkenne nicht den wahren nutzen dieser "Diskussion".
    Pro- Kontra Threads sind evt. unterhaltsam, aber sonst?

    "Was währe wenn.." Threads sind ebenso wichtig im Leben, wie sie in der Schule vermittelt wurden. Das ganze Bashing ist (ja ich erhalte es ja hiermit auch) ist schlimmer als ignorieren.
    >Content-Mafia-Abhängige gegen Piraten
    Das ist doch mal n interessanter Ansatz.

    Napstar 1998, iTunes 2001
    iTunes hat "gewonnen",
    es GIBT immer noch einige Alternativen, aber Napstar z.b. ist eines der Programme, welches ich für 2 Sony MP3 Player nutzen MUSSTE um überhaupt Musik vom PC auf den Player zu kriegen und wieder zurück.
    iTunes hingegen ist doch vieles mehr.

  15. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Anonymer Nutzer 16.07.12 - 22:08

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder alles schon viel eher, nur ohne Apple an der Spitze. (welche sie auch
    > wieder verlassen)
    >
    > Napster war cool. Ich hab damals Songs gefunden, von denen ich nicht mal
    > wusste, dass sie existierten.

    Ich bin nach viel rumprobieren mit unterschiedlichen anbietern heute noch sehr zufrieden mit Napstar. Bin vor zwei jahren über eine squeezebox von logitech drauf aufmerksam geworden. Normale Cds kaufe ich nurnoch fürs Auto.

  16. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Nogger 16.07.12 - 22:46

    Du hier gehts um dieses Napster http://de.wikipedia.org/wiki/Napster war Musiktauschbörse so 98 bis 2001 .... vielleicht vor deiner Zeit ;-)

  17. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.12 - 17:22

    Klar war ich mir der sache bewusst. Das sollte man eher so verstehen das für mich Dienste wie Napstar und Simfy der nächste Schritt in der evolution sind. Und in deiner ohne dies kein das auflistung muss man auch wenn es schwer fallen sollte Herrn Gates mit rein nehmen. Der wichtigste faktor bei sowas ist halt nunmal Geld.

  18. Re: lieber iTunes als Napster

    Autor: PaytimeAT 18.07.12 - 00:18

    User2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaytimeAT schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nogger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > den ohne iTunes kein iPhone und ohne iPhone keine Smartphone und Pads
    > > wie
    > > > mir sie heute kenne. ;-)
    > >
    > > Und wieder ein Pro-Apple Thread obwohl das Thema mit Apple nichts zu tun
    > > hat... gratulation.
    >
    > ............ Ich erkenne nicht den wahren nutzen dieser "Diskussion".
    > Pro- Kontra Threads sind evt. unterhaltsam, aber sonst?
    >
    > "Was währe wenn.." Threads sind ebenso wichtig im Leben, wie sie in der
    > Schule vermittelt wurden. Das ganze Bashing ist (ja ich erhalte es ja
    > hiermit auch) ist schlimmer als ignorieren.
    > >Content-Mafia-Abhängige gegen Piraten
    > Das ist doch mal n interessanter Ansatz.
    >
    > Napstar 1998, iTunes 2001
    > iTunes hat "gewonnen",
    > es GIBT immer noch einige Alternativen, aber Napstar z.b. ist eines der
    > Programme, welches ich für 2 Sony MP3 Player nutzen MUSSTE um überhaupt
    > Musik vom PC auf den Player zu kriegen und wieder zurück.
    > iTunes hingegen ist doch vieles mehr.

    Was laberst du denn fürn SCHEIß? Napster und iTunes waren nie Konkurrenz und iTunes ist auch nur einen Kopie von Napster, die aber legal ist, da man für die Musik zahlen muss! Das iPhone hat nichts revolutioniert. Zu dieser Zeit wo das iPhone rauskgekommen ist sind schon auch vorher andere Smartphones rausgekommen. Es war halt damals die Zeit wo plötzlich alle Handyherrsteller begannen Smartphones herzustellen und Apple auch, nur das iPhone wurde mehr gehyped, weil es dem erfolgreichen iPod ähnelte, aber am Smartphonebum war Apple nicht verantwortlich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24