Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: Nutzer des…

Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: Kondom 21.11.12 - 14:07

    Ist das Urteil unanfechtbar und für zukünftige Richtersprüche relevant?

    Was bedeutet das Urteil für I2P, Freenet-Nodes usw? Da leitet man ja auch verschlüsselte Daten weiter auf die man selbst keinen Zugriff hat...



    Offtopic:
    Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3 Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

  2. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: dr. phibes 21.11.12 - 14:33

    Das ist normal so.
    Abmahnung ist nicht logisch oder moralisch nachvollziehbar. Und die Argumente sind auch den Abmahnanwälten bekannt, es findet sich auch immer ein Richter der den Buchstaben des Gesetzes folgt.
    Bei einem Freund hat die eigene Deckelung auf 100 Euro geholfen.
    Der Anwalt des Freundes hat aber auch gut mitgemacht "Vergessen Sie es, Herr Kollege, da ist nichts zu holen..."


    > Offtopic:
    > Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die
    > Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3
    > Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten
    > Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die
    > Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung
    > vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück
    > ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

  3. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: BITTEWAS 21.11.12 - 16:14

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Offtopic:
    > Die von der Regierung in die Wege geleitete Kostendeckelung gegen die
    > Abmahnabzocke funktioniert auch nicht. Ein Bekannter von mir hat vor 3
    > Wochen eine Abmahnung über knapp 1000¤ bekommen, für einen 20 Jahre alten
    > Film den er (dummerweise) über Bittorrent runtergeladen hat. Die
    > Kostendeckelung wurde nicht angewendet da ihm kommerzielle Verbreitung
    > vorgeworfen wird. Dabei gingen nur knapp 10Mb des Films als Upload zurück
    > ins Bittorrrent-Netz. Also nichtmal 1% (Film war ~1400Mb).

    Ein gewerbliches Ausmaß ist schon beim Bereitstellen (auch nur eines Titels) meißt schon erreicht. Egal wieviel MB hochgeladen wurde. Der Verstoß lautet BEREITSTELLUNG. Zu diesem "1 Titel = gewerbliches Asumaß" gabs auch eine richterliche Entscheidung, dass die so passend sei.

  4. Re: Das Aus für I2P,Tor,JAP und Freenet?

    Autor: gandalfmitfahrkarte 22.11.12 - 13:09

    die bereitstellung eines titels sollte nicht länger "gewerbliches Ausmaß" genannt werden dürfen, weil der ausdruck ist nicht nur irreführend und meistens falsch, sondern wird ständig dafür benutzt um richter zu verarschen, denn sobald sie gewerblich lesen winken sie alles durch

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. beeline GmbH, Köln
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Verbraucherzentrale: O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen
    Verbraucherzentrale
    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

    Ob die Datenautomatik von O2 auch vor dem Bundesgerichtshof besteht, könnte bald entschieden werden. Das Oberlandesgericht München soll die Revision ausdrücklich zugelassen haben.

  2. TLS-Zertifikate: Symantec verpeilt es schon wieder
    TLS-Zertifikate
    Symantec verpeilt es schon wieder

    Symantec hat offenbar eine ganze Reihe von Test-Zertifikaten ausgestellt, teilweise für ungültige Domains, teilweise für Domainnamen, für die es keine Berechtigung hatte. Wegen eines früheren Vorfalls steht Symantec zur Zeit unter verschärfter Beobachtung.

  3. Werbung: Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern
    Werbung
    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

    In einem Schreiben fordert Vodafone Kabel die Bevölkerung wegen der DVB-T-Abschaltung auf, einen TV-Kabelzugang zu buchen. Das Schreiben wirkt amtlich und ist grenzwertig.


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06