Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filme und Serien: Nur was über…

Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Bill S. Preston 19.02.15 - 11:35

    Zitat:
    Die langen Wartezeiten, die die Filmindustrie weltweit den Zuschauern durch ihre Vermarktungsstrategie aufzwingt, führen laut Netflix erst zur Entstehung von illegalen Plattformen.

    Ach, hört, hört!

    Zitat:
    Netflix würde Kinofilme und TV-Serien "gerne allen seinen Nutzern weltweit gleichzeitig zu einem möglichst frühen Zeitpunkt bereitstellen", was aber durch die "Vermarktungsstrategien der Filmindustrie bislang nicht möglich" sei. Das sagte Netflix-Europa-Sprecher Joris Evers im Gespräch mit Golem.de.

    Aber selber haben sie House of Cards in Deutschland exklusiv an Sky verkauft.

    Siehe z.B. hier:
    http://www.stern.de/kultur/tv/house-of-cards-dritte-staffel-kommt-im-februar-deutsche-netflix-kunden-gehen-leer-aus-2156930.html

    Zitat:
    Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für die deutschen Kunden des On-Demand-Anbieters: Die gehen nämlich zunächst einmal leer aus. "Wie schon rund um den Start von Netflix kommuniziert wurde, besitzt Sky in Deutschland und Österreich die Exklusivrechte an House of Cards", bestätigte Netflix auf Anfrage von stern. Das heißt, Sky zeigt die dritte Staffel zuerst. Auf Netflix Deutschland und Österreich werde sie später zu sehen sein, hieß es. Wann genau, stehe noch nicht fest. Sky kündigte an, die Serie zeitgleich zum US-Start in Deutschland zu zeigen.

    Da wird also auch viel erzählt bei den Herren, aber wenn es ums Geld geht machen Sie es wie alle anderen ...

  2. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: werauchimmer 19.02.15 - 11:44

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber selber haben sie House of Cards in Deutschland exklusiv an Sky
    > verkauft.

    Die Rechte wurden ja wohl vor dem Deutschland-Strat von Netflix verkauft. Eventuell sogar bevor Netflix Deutschland überhaupt geplant war.

    Gutes Beispiel dafür, dass Netflix ihre Veröffentlichungspolitik ernst meint: Better Call Saul. Außerhalb der USA kurz nach dem originalen Airdate bei Netflix verfügbar.


    Edit: noch ein paar Daten dazu: House of Cards ist im Februar 2013 auf Sky gestartet. Netflix Deutschland über 1,5 Jahre später im September 2014. Quelle: Wikipedia.
    Hätte Netflix deiner Meinung nach so lange kein Geld mit ihrer Serie in Deutschland machen dürfen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.15 11:56 durch werauchimmer.

  3. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: most 19.02.15 - 11:47

    Netflix muss ja auch irgendwie Geld verdienen, da ist eine solcher schrittweiser Übergang vielleicht leichter zu realisieren.
    Auch muss erst mal eine gewisse Reichweite generiert werden, bevor man die ganz großen Titel raushaut.

  4. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: MickeyKay 19.02.15 - 12:22

    Die Aussage bezieht sich auf Kinofilme, nicht auf TV-Serien. Deshalb hinkt der Vergleich mit "House of Cards".
    Zumal gerade dieses Beispiel doch perfekt zeigt, dass es so läuft, wie gewünscht: Serie wird gedreht und ohne zeitliche Verzögerungen (DVD-Verkäufe vorab, usw.). ausgestrahlt. Lediglich in Deutschland läufts bei Sky, aber auch daran verdient Netflix Geld. Wichtig ist: Es wird ohne Zeitverzögerung ausgetrahlt.
    Letztendlich ist das aber eigentlich bei allen TV-Serien so und deshalb gar nicht weiter erwähnenswert. Selbst die Verzögerung durch die Erstellung einer Synchronfassung schrumpft immer weiter zusammen. Viele Top-Serien schaffen es bereits wenige Tage (anstatt wie früher Monate oder sogar Jahre) nach US-Ausstrahlung auf Deutsche Bildschirme.
    Und Deutschland kann man wohl kaum als Indikator für eine Falschaussage ansehen: Ein klitzekleines Land unter vielen, das für Netflix noch kein allzugroßer Absatzmarkt ist. Da muss man schon ein bisschen mehr über seinen eigenen Horizont hinaussehen, um so eine Aussage zu verstehen...

  5. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Bill S. Preston 19.02.15 - 12:26

    werauchimmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Rechte wurden ja wohl vor dem Deutschland-Strat von Netflix verkauft.
    > Eventuell sogar bevor Netflix Deutschland überhaupt geplant war.

    > Hätte Netflix deiner Meinung nach so lange kein Geld mit ihrer Serie in
    > Deutschland machen dürfen?

    Doch!
    1. Was denkst wie lange so ein Start in einem anderen Markt vorbereitet wird?
    2. Deiner Meinung nach haben Sie da gleich alle Staffeln verkauft, ohne zu wissen ob HoC ankommt oder floppt?

  6. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: elgooG 19.02.15 - 12:32

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werauchimmer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Rechte wurden ja wohl vor dem Deutschland-Strat von Netflix
    > verkauft.
    > > Eventuell sogar bevor Netflix Deutschland überhaupt geplant war.
    >
    > > Hätte Netflix deiner Meinung nach so lange kein Geld mit ihrer Serie in
    > > Deutschland machen dürfen?
    >
    > Doch!
    > 1. Was denkst wie lange so ein Start in einem anderen Markt vorbereitet
    > wird?
    > 2. Deiner Meinung nach haben Sie da gleich alle Staffeln verkauft, ohne zu
    > wissen ob HoC ankommt oder floppt?

    Weißt du denn wie lange der Launch vorbereitet wurde? Ob die Dauer etwas mit dem Deal zu tun hat? Ob der Deal nicht schon vor der Produktion der Serie beschlossen war? Fakt ist, dass du viele Informationen gar nicht hast, die du für diese Einschätzung brauchen würdest. Außerdem kannst du die allgemeine Haltung von Netflix nicht alleine an einem einzigen Deal mit einer einzigen Serie anzweifeln.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: werauchimmer 19.02.15 - 12:37

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werauchimmer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Rechte wurden ja wohl vor dem Deutschland-Strat von Netflix
    > verkauft.
    > > Eventuell sogar bevor Netflix Deutschland überhaupt geplant war.
    >
    > > Hätte Netflix deiner Meinung nach so lange kein Geld mit ihrer Serie in
    > > Deutschland machen dürfen?
    >
    > Doch!
    > 1. Was denkst wie lange so ein Start in einem anderen Markt vorbereitet
    > wird?

    Sicher lange, aber deshalb soll Netflix in der Zeit kein Geld mit ihrer Serie machen?

    > 2. Deiner Meinung nach haben Sie da gleich alle Staffeln verkauft, ohne zu
    > wissen ob HoC ankommt oder floppt?

    Weißt ja nicht über wie viele Staffeln der Deal ging. Ich auch nicht. Deshalb reine Spekulation unsererseits. Vielleicht wurde ja auch erst die erste Staffel verkauft, nach dem Erfolg davon dann die nächsten 2-x?

  8. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Bill S. Preston 19.02.15 - 13:02

    Ich gebe mich geschlagen. ;-)

    Es folgt meine Meinung:
    Nichtsdestotrotz finde ich den Umstand, dass man etwas tut, was man bei anderen anprangert unschön - auch wenn es dafür (gute?) Gründe geben mag.

  9. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: werauchimmer 19.02.15 - 13:15

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gebe mich geschlagen. ;-)

    So schnell? Das Golem-Forum ist immer wieder mal für eine Überraschung gut ;)

    > Es folgt meine Meinung:
    > Nichtsdestotrotz finde ich den Umstand, dass man etwas tut, was man bei
    > anderen anprangert unschön - auch wenn es dafür (gute?) Gründe geben mag.

    Ich hab den Gedankengang dahinter schon verstanden, hast ja grundsätzlich nicht Unrecht. Wenn das mit einer neuen Netflix-Serie passieren würde, wäre ich sofort hinter dir gestanden.

  10. Better Call Saul

    Autor: darren 19.02.15 - 13:32

    @werauchimmer

    schaust du auch Better Call Saul? Wenn ja, welche Bitrate bekommst du? Bekomme nie mehr als 1750 alles andere bei Netflix geht aber in 5000?

    Lg Darren



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.15 13:32 durch darren.

  11. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: krakos 19.02.15 - 13:33

    Der Verkauf wurde schon getätigt, als ein Einstieg in den Deutschen Markt noch nicht fokusiert wurde.
    Stand sogar hier auf Golem vor dem Deutschlandstart.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.15 13:34 durch krakos.

  12. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: helgebruhn 19.02.15 - 13:36

    werauchimmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bill S. Preston schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2. Deiner Meinung nach haben Sie da gleich alle Staffeln verkauft, ohne
    > zu
    > > wissen ob HoC ankommt oder floppt?
    >
    > Weißt ja nicht über wie viele Staffeln der Deal ging. Ich auch nicht.
    > Deshalb reine Spekulation unsererseits. Vielleicht wurde ja auch erst die
    > erste Staffel verkauft, nach dem Erfolg davon dann die nächsten 2-x?

    Normalweise werden an Sender wie Sky Komplettpakete verkauft, in denen ein Teil DIamanten sind und eine ganze Menge Schrott, die der Sender aber abnehmen und senden MUSS.
    Außerdem verkauf(t)en Netflix, HBO & Co. oft Serien an sich, also alles was zum Verkauf da ist und was noch kommen wird, egal ob eine oder 20 Staffeln. Es wird zwar auch hin und wieder jede Staffel einzeln verhandelt, das ist aber eher die Ausnahme, zumindest war das bis vor wenigen Jahren so :-)

    Die TV-Landschaft wird in meinen Augen aber sowieso extrem zusammenschrumpfen und irgendwann wegsterben, wenn die sich nichts einfallen lassen. Heute sind es meistens nur noch Liveevents wie Sportübertragungen, die größere Massen am TV binden, der Weg geht ganz klar weg vom festen TV-Zeitplan und hin zu Youtube, Netflix, Whatchever etc.
    Ist auch logisch, man ist 1000x flexibler, kann schauen was und wann man will und das extrem günstig, was will man mehr. KNackpunkt ist noch der bei uns mangelhafte Breitbandausbau und der Schwachsinn mit begrenzten Datenvolumen im Mobilfunk.

  13. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: PiranhA 19.02.15 - 13:36

    Dass die exklusiven Lizenzen für House of Cards an Sky verkauft worden, bevor es konkrete Pläne für einen Start in Deutschland gab, wurde imho sogar offiziell bestätigt.
    Solche Lizenzen gehen auch gerne mal 3-4 Jahre und umfassen auch Staffeln, die noch gar nicht gedreht wurden. Ist halt blöd gelaufen. Man kann jetzt Netflix höchstens vorwerfen, dass die damals gar nicht solch einen langfristigen Vertrag hätten eingehen sollen. Auch auf die Gefahr hin, dass Sky sich komplett davon zurückzieht. Hätte man halt etwas Geld verloren.

  14. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Stupendous Man 19.02.15 - 13:45

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichtsdestotrotz finde ich den Umstand, dass man etwas tut, was man bei
    > anderen anprangert unschön - auch wenn es dafür (gute?) Gründe geben mag.

    Zunächst einmal: Falsche Zeitform. Getan hat, nicht tut. Dann sehe ich in der Aussage auch kein Anprangern, sondern lediglich eine Feststellung: Die späte Verfügbarkeit von neuen Serien treibt Leute in die Piraterie. Diese Leute möchte Netflix gerne als Kunden gewinnen, in dem man Serien zeitnah anbietet.
    Das machen die natürlich nicht aus Gutmenschentum, sondern weil mehr Kunden auch mehr Profit bedeuten.

  15. Re: Better Call Saul

    Autor: werauchimmer 19.02.15 - 13:46

    darren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @werauchimmer
    >
    > schaust du auch Better Call Saul? Wenn ja, welche Bitrate bekommst du?
    > Bekomme nie mehr als 1750 alles andere bei Netflix geht aber in 5000?
    >
    > Lg Darren

    Puh, da bin ich überfragt. Kann man das bei der PS4-App irgendwie anzeigen lassen?

  16. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Hotohori 19.02.15 - 14:04

    Naja, ich fand es eigentlich auch immer ganz nett in die TV Zeitschrift zu gucken und zu sehen, dass am So um 20:15 ein Film läuft, den ich gerne mal wieder sehen würde und mir dann die Zeit frei nehme um den Film zu gucken und mich entsprechend darauf zu freuen.

    So schalte ich halt jetzt einfach ein, gucke auf was ich Lust habe und schaue mir das an. Der Faktor Vorfreude auf einen bestimmten Film fällt also, wenn es nicht ein ganz neuer ist, weg. Von daher haben feste Zeiten durchaus auch ihren Reiz.

    Da ich allerdings kein Bock mehr auf Werbeunterbrechungen habe, hat sich das inzwischen für mich seit vielen Jahren erledigt. Und an einfach gucken wenn ich Lust habe, konnte ich mich nie richtig gewöhnen, weswegen ich nur noch selten Filme gucke und wenn dann meist meine BluRays.

  17. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Nrgte 19.02.15 - 15:45

    Sky hat für die 3. Staffel leider die Erstausstrahlungsrechte innerhalb der ersten 6 Monate. Die Rechte der 4. Staffel liegen dann allerdings wieder komplett bei Netflix, das heisst Staffel 4. wird in wohl auch in Deutschland direkt über Netflix verfügbar sein.

  18. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Nrgte 19.02.15 - 15:48

    Du kannst dir ja bereits am Mittwoch überlegen, was du am Sonntag gerne schauen würdest und dich dann vorfreuen. ;-)
    Nur so ein Tipp.

  19. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: Nrgte 19.02.15 - 15:51

    Das stimmt auch nur bedingt. Ich vermisse z.B. immer noch The 100. Meistens dauert es dann doch ein halbes Jahr bis die Synchronisation fertig ist und die Serie ausgestrahlt wird.

  20. Re: Netflix Aussagen mit Vorsicht zu geniessen

    Autor: SJ 19.02.15 - 15:55

    wer will synchronisierte Serien überhaupt sehen... *iiieeks*

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33