1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmportal: Kino.to kehrt als KinoX…

Leider leider...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider leider...

    Autor: litschi 21.07.11 - 02:26

    haben es die ganzen Filmverbände,Rechteverwerter wie Gema etc. verpasst Mittel zu finden um die Akzeptanz der Gesellschaft für das Urheberrecht zu fördern. Stattdessen bekommen sie den Hals nicht voll und verkaufen DVDs und CDs zu überhöhten Preisen. Seit Mitte der 80er sind Preise für CDs nicht runtergegangen ( bei Neuveröffentlichungen). Das kann es nicht sein.Senkt einfach die Preise und das Kaufverhalten wird sich ändern. Neulich im Saturn wollte ich eine CD kaufen,dann der Schock: Preis: 18,99¤. Die Dinger werden in Holland gepresst ! Was ist also die Rechtfertigung ? In den USA kosten sie doch auch nicht so viel also wieso kriegen das die Labels nicht hin ? Dann hole ich sie mir lieber gebraucht bei ebay für max. die Hälfte. Der Künstler sieht übrigens von der Kohle den allerkleinsten Teil,den größten Reibach machen immer noch die Labels...

  2. Re: Leider leider...

    Autor: Lokster2k 21.07.11 - 13:28

    Tja, vielen ist der Preis wohl immer noch nicht hoch genug...und es ist doch schon ein Weilchen so, dass Dinge heute nichtmehr Selbstkosten+Gewinnmarge kosten, sondern Selbstkosten+sovielwiegeht...
    Und wenn die Verkaufszahlen wider erwarten doch ein bisl einbrechen, kann man einen auf beleidigt machen, die illegalen Kopien dafür veranwortlich machen und sich den nächsten Gängelungs- und Überwachungsapparat ausdenken...ist schon ne tolle Position in der die sich befinden...

  3. Re: Leider leider...

    Autor: LLive 21.07.11 - 20:07

    Es ist leider auch so, das die CD-Verkäufe bei weitem nicht mehr so "enorm" sind wie vor noch 20 Jahren. Gewiss wird mit jeder verkauften CD ordentlich Gewinn gemacht, jedoch sinkt hier auch der Absatz. Man sollte nie vergessen, dass hinter den ganzen "Wirtschaftsverbrechern" und Managern auch noch ein oder mehrere Künstler, die unter anderem von dem Verkauf der CD's leben, stehen.

    Als Kaufmann finde ich es schlimmer, dass es Leute gibt, die Diebstahl "OK" finden, wenn es jeder macht. Aber vielleicht gehört ja Raub mittlerweile zum sozialen Leben dazu.

  4. Re: Leider leider...

    Autor: Lokster2k 21.07.11 - 21:45

    Naja...sehen die Künstler doch nicht anders...die sind auch "genötigt" Knebelverträge einzugehen, einfach weils jeder macht...sie könnten Musik allerdings auch als Hobby betreiben und was anderes arbeiten...

    Generell höre ich in letzter Zeit immer mehr Leute, Verhaltensweisen legitimieren, mit dem Argument, dass das ja jeder so mache...der Mensch orientiert sich meistens eben relativ und nicht absolut...
    Ausbeutung/Lohndumping, Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit, Ressourcenverschwendung, Tierquälerei, Umweltverschmutzung, Kinderarbeit, Diskriminierung, Elitenbildung...all das unterstützen wir billigend Tag für Tag einfach nur indem wir "ganz normal" leben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Simovative GmbH, München
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 23,49€
  3. (-70%) 11,99€
  4. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
    Login-Dienste
    Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

    Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
    2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
    3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    1. Network Slicing: Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen
      Network Slicing
      Nokia bietet wichtige 5G-Funktion in LTE-Netzen

      Mit Network Slicing will Nokia zugesicherte Datenkapazität oder Latenz in LTE-Netzen bieten. Einer der wichtigsten Partner ist A1 in Österreich.

    2. Statt Github: FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten
      Statt Github
      FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten

      Noch in diesem Jahr will die Free Software Foundation eine Plattform für Code-Hosting und Kollaboration online stellen. Welche Software zum Einsatz kommen soll, ist noch nicht klar.

    3. Mars Insight: Messdaten von einsamer Marsstation veröffentlicht
      Mars Insight
      Messdaten von einsamer Marsstation veröffentlicht

      Über den Aufbau des Planeten hat Mars Insight bislang nur wenig gelernt. 174 Erdbeben sind nachgewiesen, aber nur drei verortet worden. Der Maulwurf steckt fest. Wissenschaftler warten auf ein großes Beben, um mehr zu lernen. Viele Kompromisse in der Planung behindern das Ziel der Mission.


    1. 14:42

    2. 14:21

    3. 14:00

    4. 13:15

    5. 12:01

    6. 11:56

    7. 11:50

    8. 11:38