1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmstreaming: Erste Preise für…

Und Linux ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Linux ?

    Autor: PampelHampel 01.09.14 - 17:34

    Läuft das dann auch auf meiner Linux Raspberry PI Box ? Oder ist da wieder so ein DRM drinn was dringen Micro$oft Windoofs voraus setzt ?

    Hab durchaus Interesse an nem legalen Streaming abbo, wenns auf meinen Geräten läuft.

    Den Maschinen die Arbeit, uns die Freiheit ! Grundeinkommen für alle !

  2. Re: Und Linux ?

    Autor: Urborg 01.09.14 - 17:50

    Netflix setzt auch auf Silverlight daher wird es wohl auf dem RPi nicht laufen, aber ich glaube Netflix plant eine HTML5 Versionen für Mac welche dann vielleicht auf dem RPi läuft.

  3. Re: Und Linux ?

    Autor: DukeHarris 01.09.14 - 18:01

    Es ist bereit jetzt moeglich, netflix auf linux mit HTML5 zu nutzen. Man muss nur die aktuellste Chrome Dev version nutzen:

    http://ramv.de/blog/watching-netflix-on-linux

  4. Re: Und Linux ?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.09.14 - 18:01

    Habe es nicht ausprobiert... daher keine Funktionsgarantie:

    > http://www.omgubuntu.co.uk/2014/08/netflix-linux-html5-support-plugins

  5. Re: Und Linux ?

    Autor: neocron 01.09.14 - 18:17

    silverlight laeuft auch unter linux ... ich nutze netflix unter linux

  6. Re: Und Linux ?

    Autor: PampelHampel 01.09.14 - 18:23

    Danke für die Info ;)

    Den Maschinen die Arbeit, uns die Freiheit ! Grundeinkommen für alle !

  7. Re: Und Linux ?

    Autor: crazypsycho 01.09.14 - 19:25

    DukeHarris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist bereit jetzt moeglich, netflix auf linux mit HTML5 zu nutzen. Man
    > muss nur die aktuellste Chrome Dev version nutzen:

    Es kann aber jederzeit passieren, dass diese Möglichkeit nicht mehr funktioniert.
    Außerdem frage ich mich, ob durch das DRM auch der Download blockiert wird, oder nicht.
    Solange der Dienst nicht nativ HTML5-Video ohne sinnlose Beschränkungen hat, kommt er leider nicht in Frage.

  8. Re: Und Linux ?

    Autor: Astorek 01.09.14 - 19:30

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > silverlight laeuft auch unter linux ... ich nutze netflix unter linux

    Aber nur zusammen mit Pipelight, was auf Windows-Bibliotheken zurückgreift, die für x86 kompiliert wurden. x86-Bibs kriegt man nicht auf ARM-Prozessoren zum Laufen...

    WENN es auf dem RPi läuft, dann vermutlich nur mit HTML5. Ob der kleine Bastelrechner dann mit der Geschwindigkeit klarkommt, oder mittels Skripten omxplayer als Backend dienen kann, ist wieder ein ganz anderes Thema...

  9. Re: Und Linux ?

    Autor: Sharra 01.09.14 - 19:35

    Urborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix setzt auch auf Silverlight daher wird es wohl auf dem RPi nicht
    > laufen, aber ich glaube Netflix plant eine HTML5 Versionen für Mac welche
    > dann vielleicht auf dem RPi läuft.


    Sie werden zwangsläufig umsteigen müssen. Silverlight ist eingestellt, wird nicht mehr weiterentwickelt, und stirbt glaube ich 2017 komplett, wenn MS nicht vorher mal wieder die Reissleine zieht.

  10. Re: Und Linux ?

    Autor: PampelHampel 01.09.14 - 21:08

    Na HTML5 wird wohl zu langsam sein für ARM, mit Linux Notebook sollte es aber klappen. Pipelight, noch nie davon gehört. Danke für die Info, werd ich dann bei Gelegenheit mal testen.

    Den Maschinen die Arbeit, uns die Freiheit ! Grundeinkommen für alle !

  11. Re: Und Linux ?

    Autor: Rost 01.09.14 - 21:53

    Urborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix setzt auch auf Silverlight daher wird es wohl auf dem RPi nicht
    > laufen, aber ich glaube Netflix plant eine HTML5 Versionen für Mac welche
    > dann vielleicht auf dem RPi läuft.

    Nein, das funktioniert schon. Zum Beispiel mit der letzten Dev-Version von Chrome, das die EME-Erweiterung mitbringt. Ich rede jetzt von Linux. Unter Windows läuft das sowieso schon. Google mal, dann findest du die Infos.

  12. Re: Und Linux ?

    Autor: Katsuragi 01.09.14 - 22:06

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DukeHarris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist bereit jetzt moeglich, netflix auf linux mit HTML5 zu nutzen. Man
    > > muss nur die aktuellste Chrome Dev version nutzen:
    >
    > Es kann aber jederzeit passieren, dass diese Möglichkeit nicht mehr
    > funktioniert.
    > Außerdem frage ich mich, ob durch das DRM auch der Download blockiert wird,
    > oder nicht.
    > Solange der Dienst nicht nativ HTML5-Video ohne sinnlose Beschränkungen
    > hat, kommt er leider nicht in Frage.

    selbstverständlich wird der "Download" blockiert, und das wird auch bei HTML5 so sein, denn die EME ("Encrypted Media Extension", also DRM im Browser) ist Voraussetzung. Das ist ja gerade der "Sinn" beim Streaming, dass man die Inhalte nicht behalten können soll. Man emuliert also mit viel Aufwand und Verlust mit moderner Technik ein veraltetes Verfahren (Rundfunk), nur um die alten Vertriebswege zu schützen. Und alle Welt ist sich einig, dass der Fortschritt hier um jeden Preis aufgehalten werden muss. Sowas gibts wohl nur im Medienbereich. *seufz*
    Wenn man das auf KFZ überträgt, dann müssten wir alle heute per Gesetz unsere Autos mit Hufeisen beschlagen und mit Pferdefutter betreiben, weil das schon immer so war.

    Die Videoindustrie hat leider nicht die gleichen "Fehler" gemacht wie die Musikindustrie. :-(

  13. Re: Und Linux ?

    Autor: drvsouth 01.09.14 - 22:41

    Download ist für Filme in der Regel völlig uninteressant. Die Endgeräte haben meist eh keinen Speicherplatz um da Filme zu speichern.
    Filme werden wohl meistens nur ein Mal angesehen, daher ist ein Download eigentlich nur interessant, wenn man einen Film für unterwegs haben will. Aber am Filme horten haben wohl die wenigsten ein Interesse. Dazu müsste man sich ja noch eine Backupstrategie überlegen, damit die Filme nicht verloren gehen.

    Bei einem Abopreis von 7,99 vs. Kaufpreis von bis zu 13,99 (google play) überleg ich doch erst gar nicht, die Filme zu kaufen oder ein Abo abzuschließen.

  14. Re: Und Linux ?

    Autor: b1n0ry 01.09.14 - 23:06

    Wann war denn Silverlight jemals wirklich geboren?

  15. Re: Und Linux ?

    Autor: crazypsycho 01.09.14 - 23:16

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Download ist für Filme in der Regel völlig uninteressant. Die Endgeräte
    > haben meist eh keinen Speicherplatz um da Filme zu speichern.

    Also ich schaue meine Filme auf dem PC bzw per Netzwerk auf dem TV.
    Natürlich hat man da genug Speicherplatz.

    > Filme werden wohl meistens nur ein Mal angesehen, daher ist ein Download
    > eigentlich nur interessant, wenn man einen Film für unterwegs haben will.

    Ich schaue viele Filme mehrfach. Und ich streame per DLNA auf den TV, also muss ich es runterladen.

    > Aber am Filme horten haben wohl die wenigsten ein Interesse. Dazu müsste
    > man sich ja noch eine Backupstrategie überlegen, damit die Filme nicht
    > verloren gehen.

    Es gibt aber keinen Grund die Leute am Horten zu hindern

    > Bei einem Abopreis von 7,99 vs. Kaufpreis von bis zu 13,99 (google play)
    > überleg ich doch erst gar nicht, die Filme zu kaufen oder ein Abo
    > abzuschließen.

    Nur blöd wenn der Film den man vor nem Jahr gesehen hat und nochmals sehen will, dann nicht mehr verfügbar ist.

  16. Re: Und Linux ?

    Autor: janitor 02.09.14 - 00:54

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bei einem Abopreis von 7,99 vs. Kaufpreis von bis zu 13,99 (google play)
    > > überleg ich doch erst gar nicht, die Filme zu kaufen oder ein Abo
    > > abzuschließen.
    >
    > Nur blöd wenn der Film den man vor nem Jahr gesehen hat und nochmals sehen
    > will, dann nicht mehr verfügbar ist.
    Zu diesem Zweck kannst du einen Film ja auch kaufen. Beim Streaming bezahlst du nur für einen gewissen Zeitraum d.h. entweder bis zum Ablauf des Abos oder bis zum Entfernen des Filmes aus dem Sortiment. Dürfte man die Filme downloaden, würde das das Abo-Prinzip ad absurdum führen. Man könnte sich alle Filme automatisiert downloaden, das Abo kündigen und dann alle Filme unbegrenzt weiter schauen. Aus diesem Grund ist DRM hier sinnvoll.

  17. Re: Und Linux ?

    Autor: crazypsycho 02.09.14 - 07:18

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Bei einem Abopreis von 7,99 vs. Kaufpreis von bis zu 13,99 (google
    > play)
    > > > überleg ich doch erst gar nicht, die Filme zu kaufen oder ein Abo
    > > > abzuschließen.
    > >
    > > Nur blöd wenn der Film den man vor nem Jahr gesehen hat und nochmals
    > sehen
    > > will, dann nicht mehr verfügbar ist.
    > Zu diesem Zweck kannst du einen Film ja auch kaufen. Beim Streaming
    > bezahlst du nur für einen gewissen Zeitraum d.h. entweder bis zum Ablauf
    > des Abos oder bis zum Entfernen des Filmes aus dem Sortiment. Dürfte man
    > die Filme downloaden, würde das das Abo-Prinzip ad absurdum führen.

    Nur das ich, wenn ich schon Geld bezahle, keine unnötigen Einschränkungen gegenüber den kostenlosen Portalen haben will.

    > Man
    > könnte sich alle Filme automatisiert downloaden, das Abo kündigen und dann
    > alle Filme unbegrenzt weiter schauen. Aus diesem Grund ist DRM hier
    > sinnvoll.

    Da ich die filme aber so oder so illegal laden kann, ist DRM hier nicht sinnvoll, sondern nur eine unnötige Gängelung.

  18. Re: Und Linux ?

    Autor: most 02.09.14 - 08:20

    Drm schützt vor Weitergabe. Es gibt eine gruppe von leuten, die zwar ohne drm
    Watchever und co. "Leersaugen" würden aber keine anderen nicht legalen quellen nutzen.

    Diese Gruppe ist nicht so klein wie man denkt.

  19. Re: Und Linux ?

    Autor: dimorog 02.09.14 - 08:45

    Nur so in den Raum geworfen:

    Es gibt speziell angepasste Firefox Versionen für Linux die alle Abhängigkeiten für Silverlight Streaming inkl. User Agent Switch mitbringen.

    Habe das bei mir für Maxdome im Einsatz und es funktioniert ohne Probleme.

    http://linuxundich.de/gnu-linux/maxdome-oder-lovefilm-unter-ubuntu-oder-linux-mint-ansehen/

  20. Re: Und Linux ?

    Autor: janitor 02.09.14 - 10:55

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das ich, wenn ich schon Geld bezahle, keine unnötigen Einschränkungen
    > gegenüber den kostenlosen Portalen haben will.
    Du zahlst Geld für eine Streaming-Dienstleistung. Das DRM sorgt dafür, dass es beim Streaming bleibt und nicht zu einem Download wird, was einem Kauf entsprechen würde.

    > > Man
    > > könnte sich alle Filme automatisiert downloaden, das Abo kündigen und
    > dann
    > > alle Filme unbegrenzt weiter schauen. Aus diesem Grund ist DRM hier
    > > sinnvoll.
    >
    > Da ich die filme aber so oder so illegal laden kann, ist DRM hier nicht
    > sinnvoll, sondern nur eine unnötige Gängelung.
    Dass du etwas gesetzeswidrig günstiger machen kannst, ist keine Argumentation gegen DRM.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. über ATLAS TITAN Paderborn GmbH, Gütersloh
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-40%) 35,99€
  3. 24,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  2. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.

  3. ATX12VO: Intel will 2020 weiteren Netzteil-Standard etablieren
    ATX12VO
    Intel will 2020 weiteren Netzteil-Standard etablieren

    Basierend auf dem ATX12VO genannten Standard sollen in den nächsten Monaten erste PC-Systeme erscheinen, deren Netzteil nur 12 Volt ausgibt. Weitere Spannungen für SSDs muss das Mainboard erzeugen.


  1. 14:03

  2. 13:37

  3. 13:25

  4. 13:10

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:20

  8. 12:04