1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmstreaming: Netflix bestätigt…

Kulturflatrate

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kulturflatrate

    Autor: Fuchur 22.07.14 - 09:19

    powered by Netflix, Amazon usw.

    Man kann für einen geringen Betrag alles gucken, hören, lesen, was man und wann man möchte.

    Nur, dass mal wieder die geistigen Erzeugen kaum was davon abbekommen...

    Schöne neue Welt!

  2. Re: Kulturflatrate

    Autor: frex89 22.07.14 - 09:32

    wenn alle ihre serien über kinox oder kkiste streamen ham sie bestimmt mehr davon -.-

    das wird wie bei allem anderen auch über die masse finanziert und die kann ordenltich gewinn abwerfen.

    in zukunft wird man sachen nichtmehr besitzen sondern sich benutzrechte sichern aber bevor ich eine dvd danach bis in die unendlichkeit verdammt im schrank vergammeln sehe doch lieber so.

  3. Re: Kulturflatrate

    Autor: Private Paula 22.07.14 - 09:40

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann für einen geringen Betrag alles gucken, hören, lesen, was man und
    > wann man möchte.

    Nein, was einem die Anbieter anbieten. Da ist man auch wieder der Willkuer ausgeliefert. Bei Amazon verschwinden Filme auch wieder aus dem Prime Angebot, und ploetzlich muss man extra Geld ausgeben oder kaufen...

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  4. Re: Kulturflatrate

    Autor: Michael H. 22.07.14 - 09:41

    Ich glaube du bist auch geistig noch im letzten Jahrhundert hängen geblieben was das Verständnis solcher Angebote angeht.

    Als Künstler kannst du deine Werke auch aus solchen Sachen raushalten. Nur wird jeder Künstler der diese Plattformen nutzt bezahlt... auch wenn nicht jeder einzelne Stream bezahlt wird und an den Künstler geht... somit bekommst du ohne großen Aufwand mehr wenn du diesen Dienst nutzt als wenn du es nciht machst... du machst immer plus... ihr tut immer so als ob die armen armen künstler jetzt verhungern müssen..

    Daher verstehe ich dein Problem nicht.
    Netflix, bzw. allgemein Streamingportale sind doch nichts anderes als Click-to-play TV Sender...

    Wenn SAT1 für die Senderechte von Navy CIS bezahlt... ist es doch jacke wie hose wie viele Leute zuschauen... bezahlt ist bezahlt und der Urheber hat auch sein stück vom Kuchen verdient..

    Wenn Netflix für die Senderechte von Navy CIS bezahlt... ist es auch jacke wie hose ob jetzt gerade 10 oder 10.000 Leute den Stream von der und der Folge gucken...

    Im Endeffekt kann hier der Zuschauer nur selbst bestimmen wann er welche Episode sehen will... und bekommt keine fixe vorgabe vom Sender selber die ihr Wochenprogramm für die nächsten 14 Tage fix planen...

    Sprich jeder Künstler... egal ob 50 Leute im Monat die erste Staffel anschauen, oder 50.000...
    Genau so egal ist es ob auf Sat1 jeden Tag 50 oder 50.000 vor der Glotze kleben...

    Die Senderechte wurden gekauft und folgende Abgaben sind damit hinfällig... die Künstler bzw. Urheber wurden bezahlt.

    Die Senderechte machst du dann mit dem jeweiligen Filmstudio aus. Ob die Senderechte nur für 2 Quartale gelten oder ein Jahr... oder länger... ist Verhandlungssache... aber bezahlt werden die so oder so... und einmal die Senderechte gekauft kannst du 24/7 die Serie rauf und runterlaufen lassen... du hast die Rechte dafür...

    Und Netflix und andere Streaming anbieter machen nichts anderes... die lassen dem Zuschauer die Wahl welches angebot bzw. welche Serie er zu welchem Zeitpunkt und in welcher Wiederholrate er das ganze gucken will... die Senderechte haben sie ja gekauft... somit hat jeder seinen Teil vom kuchen abbekommen...

  5. Re: Kulturflatrate

    Autor: tomate.salat.inc 22.07.14 - 09:42

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Amazon verschwinden Filme auch wieder aus dem Prime Angebot, und ploetzlich muss man extra Geld ausgeben oder kaufen...

    Hab ich noch nicht beobachten können --- aber befürchtet. Gleiches Spiel bei Watchever -.-

  6. Re: Kulturflatrate

    Autor: robinx999 22.07.14 - 09:49

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > powered by Netflix, Amazon usw.
    >
    > Man kann für einen geringen Betrag alles gucken, hören, lesen, was man und
    > wann man möchte.
    >
    Klein ist aber auch relativ, da viele serien bei bestimmten anbietern exklusiv sind. Will ich Under the Dome schauen brauche ich Watchever, will ich Star Trek Voyager sehen brauche ich Amazon Prime Video, will ich Falling Skies sehen brauche ich Maxdome. Bei Netflix ist schon bekannt das Fargo und From Dusk Till Dawn exklusiv sind. Also das wird teuer wenn man da jeden Dienst braucht wenn man wirklich alles gucken will und dann sind noch nicht mal Serien erwähnt die im Klassischen PayTV ihre Exklusivität haben

  7. Quark

    Autor: Anonymer Nutzer 22.07.14 - 09:55

    Der Unterschied ist, dass Urheber explizit zustimmen müssen, was sie in der Regel in Form von Verträgen mit ihren Plattenfirmen, bzw. in diesem Fall den Filmstudios machen.
    Von daher könntest Du dich bei denen beschweren, denn die bestimmen letztendlich was Watchever, Netflix und co. zeigen dürfen.

    Und ich verstehe ja, wenn Künstler jammern, dass ihr Werk in ihren Augen 30000 Euro pro Einheit bringen müsse, weil es so toll sei, der Markt aber nur 5 bezahlen wolle. Da sollte man aber einmal tief durchatmen und überlegen was einem lieber ist: 10.000 Einheiten für je 5 Euro verkaufen oder eine Einheit für 30.000 Euro.

    Aber selbst das kannst Du als Künstler haben: gib Deine Rechte einfach nicht ab und biete Dein Werk zum Preis von 30.000 Euro an. Ob es jemand kauft steht zwar auf einem anderen Blatt aber es wurde nicht "entwertet".

  8. Re: Kulturflatrate

    Autor: Replay 22.07.14 - 09:56

    Aus dem Grund zeichne ich die Filme von Amazon auf und schaue sie dann an, wenn ich will.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  9. Re: Kulturflatrate

    Autor: most 22.07.14 - 10:00

    robinx999 schrieb:

    > Klein ist aber auch relativ, da viele serien bei bestimmten anbietern
    > exklusiv sind. Will ich Under the Dome schauen brauche ich Watchever, will
    > ich Star Trek Voyager sehen brauche ich Amazon Prime Video, will ich
    > Falling Skies sehen brauche ich Maxdome. Bei Netflix ist schon bekannt das
    > Fargo und From Dusk Till Dawn exklusiv sind. Also das wird teuer wenn man
    > da jeden Dienst braucht wenn man wirklich alles gucken will und dann sind
    > noch nicht mal Serien erwähnt die im Klassischen PayTV ihre Exklusivität
    > haben

    So sieht das aus, wobei lieber so als wenn alle das gleiche kleine Angebot haben.
    Richtig teuer wird es auch nicht. Amazon kostet 4 Euro, Maxdome und Watchever je 8. Sind in Summe 20 Euro, solche Beträge sind im Pay-TV nicht überdurchschnittlich hoch.
    Aufgrund der monatlichen Kündbarkeit von Watchever und Maxdome ist ein paralleler Betrieb aber auch nicht notwendig. Man kann ja im Wechsel zuerst das eine und dann das andere sehen.

    Dennoch gebe ich Dir Recht, optimal ist das noch lange nicht. VOD hat hier aber gerade erst begonnen, das braucht noch einiges an Zeit, wird dann aber wie ein Sturm die gesamte Fernsehlandschaft umkrempeln. So gebe ich Sendern wie Vox, Pro7 nur noch wenige Jahre. Deren Programm mit je 4 Wiederholungsfolgen einer Serie am Stück sieht bereits heute wie ein VOD Portal aus, mit dem Nachteil der Unflexibilität

  10. Re: Kulturflatrate

    Autor: dev_null 22.07.14 - 10:00

    frex89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn alle ihre serien über kinox oder kkiste streamen ham sie bestimmt mehr
    > davon -.-
    >


    Ja vor allem mehr schlechte Qualität.

  11. Re: Kulturflatrate

    Autor: Private Paula 22.07.14 - 10:03

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bei Amazon verschwinden Filme auch wieder aus dem Prime Angebot, und
    > ploetzlich muss man extra Geld ausgeben oder kaufen...
    >
    > Hab ich noch nicht beobachten können --- aber befürchtet. Gleiches Spiel
    > bei Watchever -.-

    Ist mir bei Battleship aufgefallen. War Prime Angebot. Als ich mir den die Tage dann endlich mal anschauen wollte, war er ploetzlich raus.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  12. Re: Kulturflatrate

    Autor: elgooG 22.07.14 - 10:08

    Eine Kulturflatrate ist es erst, wenn ich nicht nebenbei die minderwertigen Angebote von ARD & Co zwangsfinanzieren oder die versteckten Abzockbeträge der Gemma bezahlen muss.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  13. Re: Kulturflatrate

    Autor: oldathen 22.07.14 - 10:18

    > -----
    > > > Bei Amazon verschwinden Filme auch wieder aus dem Prime Angebot, und
    > > ploetzlich muss man extra Geld ausgeben oder kaufen...
    > >
    > > Hab ich noch nicht beobachten können --- aber befürchtet. Gleiches Spiel
    > > bei Watchever -.-
    >
    > Ist mir bei Battleship aufgefallen. War Prime Angebot. Als ich mir den die
    > Tage dann endlich mal anschauen wollte, war er ploetzlich raus.

    Jo bei Doctor Who das gleiche. Erst waren alle 6,5 Staffeln + Specials inklusive nun nur noch 1+2 und der Rest muss bezahlt werden. Wobei die letzte Staffel immer noch nicht komplett vorhanden ist. Wir werden die Staffeln nun wohl in English direkt in GB ordern. Nicht über Amazon. So langsam geht mir der Laden (und wir haben dort immer fast alles gekauft) auf den Keks und das schon soweit das wir lieber wo es auch nur geht nur noch Offline kaufen ;) Was auch zu beobachten ist das immer mehr Bücher verschwinden und nur noch die Kindle Version verfügbar ist. Auch da bedeutet das nun das wir Bücher nur noch in gedruckter Form und nur lokal oder über einen anderen deutschen Händler einkaufen.

  14. Re: Kulturflatrate

    Autor: Fuchur 22.07.14 - 11:24

    Mir geht es vor allem auch darum, dass ich nicht glaube, dass die i.d.R. amerikanischen Unternehmen aufgrund ihrer Marktmacht das gleich zahlen, wie deutsche Anbieter.

    S. u.a. auch die Diskussionen zwischen GEMA und Youtube.
    Ich bin sicher auch kein GEMA-Fanboy, aber das zeigt schön den Weg.

    Dadurch geht die Entwicklung der Qualität des Fernsehens (und damit meine ich nicht die Auflösung des Videos) immer nur eine Richtung... nach unten.

    Was haben uns die 2894 verschiedenen TV-Sender denn gebracht außer noch mehr gleichzeitiger Werbung, Wiederholungen und Hartz-IV-Sendungen?




    Btw.: Wer die Angebote der ÖR komplett als "minderwertig" bezeichnet hat sich in meinen Augen eh schon selbst ins Abseits geschossen.

  15. Re: Kulturflatrate

    Autor: most 22.07.14 - 11:39

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Btw.: Wer die Angebote der ÖR komplett als "minderwertig" bezeichnet hat
    > sich in meinen Augen eh schon selbst ins Abseits geschossen.

    In der Relation Input (8 Mrd. ¤) Output ist es auf jeden Fall minderwertig.
    Betrachtet man nur ARD und ZDF, dann machen die wenigen Rosinen auch keinen Unterschied mehr, also keine Differenzierung vom Rest.

    Auf den ÖR Spartensendern läuft zwar immer wieder was interessantes, rechtfertigt aber dennoch nicht diese Geldmengen.
    Schaut man dann zu unseren britischen Nachbarn, wird man blass vor Neid aufgrund der BBC Produktionen.

  16. Re: Kulturflatrate

    Autor: robinx999 22.07.14 - 12:12

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    >
    > > Klein ist aber auch relativ, da viele serien bei bestimmten anbietern
    > > exklusiv sind. Will ich Under the Dome schauen brauche ich Watchever,
    > will
    > > ich Star Trek Voyager sehen brauche ich Amazon Prime Video, will ich
    > > Falling Skies sehen brauche ich Maxdome. Bei Netflix ist schon bekannt
    > das
    > > Fargo und From Dusk Till Dawn exklusiv sind. Also das wird teuer wenn
    > man
    > > da jeden Dienst braucht wenn man wirklich alles gucken will und dann
    > sind
    > > noch nicht mal Serien erwähnt die im Klassischen PayTV ihre Exklusivität
    > > haben
    >
    > So sieht das aus, wobei lieber so als wenn alle das gleiche kleine Angebot
    > haben.
    > Richtig teuer wird es auch nicht. Amazon kostet 4 Euro, Maxdome und
    > Watchever je 8. Sind in Summe 20 Euro, solche Beträge sind im Pay-TV nicht
    > überdurchschnittlich hoch.
    Wenn Netflix noch dazu kommt dann sind wir wohl schnell bei 30¤ (wenn man noch schaut was Prime in den USA kostet wird es wohl langfristig auch teurer werden)
    Wenn man dann noch irgendwann feststellt das man am besten auch noch etwas aus dem Klassischem PayTV sehen will, dann wird es noch teurer (vorallem die ganzen HBO serien die erstmal bei Sky Atlantic festhängen und irgendwann auch noch bei Sky Snap versendet werden, also noch ein anbieter der Geld will)

    Also irgendwie bin ich da sehr Skeptisch und selbst wenn man monatlich kündigen kann muss man natürlich auch schauen das man Hardware hat die Alle anbieter unterstützen, dass kann auch Problematisch werden, wobei natürlich spannend ist ob irgendwann auch noch ein paar anbieter amazon nachziehen und ein Teures Monatliches Abo und ein eher günstiges Jahresabo anbieten, was dann das Hopping ebenfalls erschwert.

    Irgendwie bin ich da momenatn sehr skeptisch wie das alles wird und ob es vieleicht irgendwann noch Angebote der Mobilfunkanbieter gibt (ähnliche wie jetzt schon bei Spotiy) wird es dann noch spannender wenn man dann bei jedem Mobilfunkanbieter irgendwann einen anderen VoD anbieter hat, dessen Traffic dann nicht mitgezählt wird.

  17. Re: Kulturflatrate

    Autor: Garius 22.07.14 - 12:12

    Ich weiß das es nicht wirklich eine optimale Lösung ist, aber da dieser Kritikpunkt fast in jedem Thread auftaucht, wollt ich vorsichtshalber mal nachfragen ob ihr wisst, dass angekündigt wird, ob eine Serie/Film bald aus Prime verschwindet. Meist schon ein bis zwei Wochen im Voraus. Einfach mal in die Kategorie 'Letzte Chance bei Prime' reinschauen.
    Ist wie gesagt auch nicht für jeden eine Lösung, gerade wenn man nur seine Watchlist benutzt.

  18. Re: Kulturflatrate

    Autor: most 22.07.14 - 12:19

    Einfach mal abwarten und vor allem die Nischen nutzen. Ja, eine "All-in-one und Fire-and-Forget" Lösung wird es auf Jahre nicht geben.

    Aber man kann sich das alles schlau zusammenstückeln. Mit einem Chromestick und einen Blu-ray Player kann man so für 90 Euro alle vier VOD-Anbieter abdecken und die Lücken mit Leih- oder Kaufvideos füllen. So hat man auch einen überschaubaren Gerätepark

    Bei mir wird es vermutlich auf Prime + einen weiteren Anbieter im Wechsel hinauslaufen. so 12-15 Euro in Summe wäre es mir wert

  19. Re: Kulturflatrate

    Autor: robinx999 22.07.14 - 12:39

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal abwarten und vor allem die Nischen nutzen. Ja, eine "All-in-one
    > und Fire-and-Forget" Lösung wird es auf Jahre nicht geben.
    >
    > Aber man kann sich das alles schlau zusammenstückeln. Mit einem Chromestick
    > und einen Blu-ray Player kann man so für 90 Euro alle vier VOD-Anbieter
    > abdecken und die Lücken mit Leih- oder Kaufvideos füllen. So hat man auch
    > einen überschaubaren Gerätepark
    >
    > Bei mir wird es vermutlich auf Prime + einen weiteren Anbieter im Wechsel
    > hinauslaufen. so 12-15 Euro in Summe wäre es mir wert

    Ja das macht mich trozdem Skeptisch. Wobei Sky Snap glaube ich auch die schlechteste Wahl an unterstützter Hardware hat. (auch das kleinste angebot aber einiges is Exklusiv)
    Solange man die Anbieter monatlich kündigen kann geht es ja, aber Prime kann man jetzt schon nicht wirklich Monatlich kündigen (außer man zahlt den extrem hohen Monats Preis statt den Jahres Preis)

    Wobei bei den Preisen kommt natürlich auch Sky Welt bzw. vergleichbare Angebote der Kabel anbieter hinzu. Also irgendwie bleibt es doch sehr kompliziert und einfaches Fernsehschauen wird in Zukunft nicht mehr möglich sein.

  20. Re: Kulturflatrate

    Autor: most 22.07.14 - 12:53

    Pay TV wie Sky kam für mich noch nie in Frage. Ich habe jetzt den Schritt gemacht und Fernsehen komplett abgeschafft. Also 3play zu 1play geändert.

    Mir wurde das mit dem Programmzeitschriften/TV-Guides studieren, Rekorder programmieren, Werbung überspringen, etc. einfach zu aufwendig. Ich bin auch wesentlich selektiver geworden. Hab ich mal eine Serienfolge verpasst, dann schaue ich auch nicht weiter.

    Am Anfang wird es ohne TV bestimmt etwas Umgewöhnungszeit brauchen, aber langfristig bin ich mit Streaming + einzelnen Serienboxen besser bedient.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de