Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmstreaming: Netflix gibt offiziell…

DRM für Deutschland! Endlich! :(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: knallivd 21.05.14 - 09:54

    Auf Netflix' Mist ist auch der EME-Standard gewachsen, mit dem man DRM in HTML 5 implementieren kann. Ist für mich ein Grund deren Dienst nicht zu nutzen.

  2. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: 0xDEADC0DE 21.05.14 - 10:00

    knallivd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Netflix' Mist ist auch der EME-Standard gewachsen, mit dem man DRM in
    > HTML 5 implementieren kann. Ist für mich ein Grund deren Dienst nicht zu
    > nutzen.

    Und was hat das nun mit gestreamten Filmen zu tun?

  3. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Replay 21.05.14 - 10:34

    DRM hat man beim Stream jetzt auch schon. Darum setzen die Anbieter ja auf Silverlight. Und HDCP.

    Was aber kein Hindernis ist, die Filme aufzunehmen. FRAPS ist dafür ein hervorragendes Werkzeug. Das Aufzeichnen ist sogar legal, weil das als Videorekorder zählt und im Prinzip auch ein solcher ist.

    Ich nehme die Filme oft am Vormittag auf und schaue sie mir an, wenn ich Zeit, Lust und Muße habe (oder wenn's Wetter mistig ist). Aus dem einfachen Grund, weil die Bildqualität um diese Uhrzeit sehr gut ist. Es hängen halt nicht alle an den Servern, die sich die vorhandene Bandbreite teilen müssen.

    Ich nehme die Filme in 1080p50 auf eine externe Festplatte auf. Diese schließe ich an einen BR-Player an. Das Ding ist nur ein sehr hochwertiger Mediaplayer, ich habe noch nie eine BR gekauft. Der BR-Player spielt auch 1080p50 mit 24 Mbit/s im Format AVCHD aus der Videokamera flüssig ab. Damit haben die meisten Player Probleme.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: elgooG 21.05.14 - 11:45

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Aufzeichnen ist sogar legal, weil das als
    > Videorekorder zählt und im Prinzip auch ein solcher ist.

    Nein, da du damit einen Kopierschutz umgehst. Du musst zwar Abgaben auf PC, Fernseher, BR-Player, Festplatte und Streamingzugang zahlen, darfst das Programm aber trotzdem nicht über solche Umwege aufzeichnen. Das ist wie bei verschlüsselten TV-Kanälen die das Aufzeichnen nicht erlauben. Sobald man den Kopierschutz umgeht ist es illegal.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.14 11:46 durch elgooG.

  5. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 12:34

    Ich verstehe die Jäger- und Sammler-Mentalität angesichts der ständigen Verfügbarkeit sowieso nicht. Und niemand muss sich wundern, wenn durch solche Stream-Aufzeichnungsauswüchse das hart erkämpfte Recht auf die "Privatkopie" bei gekauften (!) Inhalten irgendwann wirklich wieder kippt. Aber gut...

    Und wer partout was im Regal stehen haben will, den hält doch niemand davon ab, sich das in hochwertiger Qualität in Form einer Kauf-DVD/Blu-ray zu ermöglichen.

  6. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Realist_X 21.05.14 - 12:36

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was aber kein Hindernis ist, die Filme aufzunehmen. FRAPS ist dafür ein
    > hervorragendes Werkzeug. Das Aufzeichnen ist sogar legal, weil das als
    > Videorekorder zählt und im Prinzip auch ein solcher ist.

    Ich denke nicht, das das legal ist. Daher kannst du dir den ganzen Aufwand auch sparen und direkt eine Streaming-Seite oder eine App wie Showbox nutzen - wäre sehr viel einfacher und rechtlich ebenso zweifelhaft :)

  7. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.05.14 - 12:42

    Ständige Verfügbarkeit im Funkloch Deutschland. Ich hab mir fast eingemacht vor Lachen...

  8. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 12:57

    Seit wann sorgen Funklöcher dafür, dass Inhalte von Servern verschwinden?

    Und ja, ich habe Dich schon verstanden, aber ich wollte auch mal mit einem sinnentstellenden Einzeiler antworten. *SCNR*

    Ok, also ausführlicher:

    1) Es gibt bei diversen Anbietern Offline-Modi, wenn es denn ein Stream "zum Mitnehmen" in die Bahn sein soll.

    2) Wie viele Anwender streamen HD-Filme bitte per Mobilnetz? Ist es nicht eher so, dass die Masse der Anwender die Inhalte zuhause auf dem Fernseher schaut? Und dort stehen wohl eher andere Internetzugänge zur Verfügung.

    3) Thema verfehlt?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.14 13:01 durch chol_4C.

  9. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 13:03

    Du nimmst das in 1080p50 auf? Wofür? Die Qualität die da ankommt ist selbst bei als "HD"-markiertem Material nichtmal 720p bei extrem reduzierter Bitrate. Ich hab DVDs die ein besseres Bild haben als das HD-Zeugs verschiedener Videotheken/Streamingabietern.

  10. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 13:06

    ++

    Ich habe vor einigen Monaten meinen Blu-ray-Player eingemottet und bin angefangen, nur noch (legal) gerippte Filme und Streams zu schauen. Vor zwei Wochen habe ich aus einer Laune heraus den Player wieder ausgepackt und mich über die Qualität von Ton und Bild erschrocken.

    Ich möchte meine "altmodischen" Medien nicht missen.

  11. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.05.14 - 13:07

    chol_4C schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 1) Es gibt bei diversen Anbietern Offline-Modi, wenn es denn ein Stream
    > "zum Mitnehmen" in die Bahn sein soll.

    Ja, das gilt dann für 24 Stunden oder so. Absolut prima. Ich bin nie länger als 24 Stunden außerhalb meines WLAN. Konstruieren wir mal den völlig absurden Fall, ich fahre tatsächlich für eine ganze Woche in Urlaub. Hinfahrt wäre also machbar. Und für die Rückfahrt? Oder gar dort mal einen Film gucken? Okay, kann ich in jedem Starbucks weltweit machen, cool.

    > 2) Wie viele Anwender streamen HD-Filme bitte per Mobilnetz?

    Und das liegt am freien Willen der Benutzer oder nicht vielleicht doch eher an den unterirdisch dimensionierten Tarifen der Provider, die mit der grottigen Netzabdeckung Hand in Hand gehen? Du kannst mir doch nicht erzählen, dass niemand unterwegs Filme streamen würde, wenn man könnte.

    > 3) Thema verfehlt?

    Meiner Meinung nach nicht, aber ich weiß ja nicht, in welche Grenzen du das Thema gefasst hast. Wenn man nicht nach links und rechts denken mag, ja, dann kann es sein, dass ich das Thema womöglich verfehlt habe,

  12. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 13:22

    Erstmal danke für Deine Antwort.

    > Ja, das gilt dann für 24 Stunden oder so. Absolut prima.
    > als 24 Stunden außerhalb meines WLAN. Konstruieren wir mal den völlig
    > absurden Fall, ich fahre tatsächlich für eine ganze Woche in Urlaub.

    Bei Watchever sind es 30 Tage. Ich kann Dein Problem aber verstehen. Ich halte Streaming nur einfach nicht für sinnig, wenn man eigentlich eine Offlinelösung will.

    Hier im Thread ging es um das von Netflix verwendete DRM. Ich kann Rechteanbieter schon verstehen, dass sie sich gegen Streaming-Angebote wie Netflix sperren, wenn deren Kunden meinen, sie könnten für 6-8 Euro im Monat saugen, was das Zeug hält, um es dann auf Festplatte zu speichern (und freudig in der Welt weiter zu verteilen). Klar, es gibt auch positive Beispiele, aber die Masse wird sich wohl eher nicht Filme "capturen", um sie dann im Urlaub am Strand anzuschauen. Oder in der Disko. Oder in der Kneipe. ;)

    > > 2) Wie viele Anwender streamen HD-Filme bitte per Mobilnetz?
    > Und das liegt am freien Willen der Benutzer oder nicht vielleicht doch eher
    > an den unterirdisch dimensionierten Tarifen der Provider, die mit der
    > grottigen Netzabdeckung Hand in Hand gehen? Du kannst mir doch nicht
    > erzählen, dass niemand unterwegs Filme streamen würde, wenn man könnte.

    Da hast Du völlig recht. Das hat halt nur nichts mit Netflix und DRM zu tun. Ein Streamingdienst nutzt jemandem, der die Infrastruktur zum Streaming nicht zur Verfügung hat, nichts. Und aus einem Streamingangebot den Anspruch abzuleiten, alles was gestreamt wird, dauerhaft für sich zu behalten, das ist zwar aus Sicht des Nutzers verständlich, aber aus Sicht des Urhebers ist auch verständlich, dass der das mit anderen Preisen vergütet haben möchte. Kauf ist eben etwas anderes als Miete.

    Für "Funklöcher" kann der Kunde nichts. Netflix aber auch nicht. Und das Filmstudio ebenso wenig. Und solange Funknetze in Privathand sind und auch mit privaten Geldern aufgebaut werden müssen, wird sich nichts an der Netzqualität ändern, solange der Durchschnittskunde für 10 Euro eine unbegrenzte Datenflat haben will und der Staat dann noch teuer Lizenzen versteigert. Das ist aber ein ganz anderes Thema.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.14 13:28 durch chol_4C.

  13. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: most 21.05.14 - 13:25

    Bei watchever sind es 30 Tage und 25 titel im offlinemodus.
    hast du einen davon begonnen, musst du ihn in 48h fertig schauen.

    wer im urlaub wirklich mehr filme braucht, sollte mal darüber nachdenken, ob es zu hause nicht viel schöner ist.

  14. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Icestorm 21.05.14 - 13:47

    chol_4C schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe vor einigen Monaten meinen Blu-ray-Player eingemottet und bin
    > angefangen, nur noch (legal) gerippte Filme und Streams zu schauen. Vor
    > zwei Wochen habe ich aus einer Laune heraus den Player wieder ausgepackt
    > und mich über die Qualität von Ton und Bild erschrocken.
    >
    > Ich möchte meine "altmodischen" Medien nicht missen.

    Das wird bestimmt lustig, wenn die Leute über ihre "tollen" gestreamten 4K-Filme reden.

  15. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Replay 21.05.14 - 13:56

    Es wird kein Kopierschutz umgangen, da keine Software verwendet wird, die irgendwelche Kopierschutzmechanismen aushebelt oder in irgend einer Weise kompromittiert.

    Es wird nur das aufgezeichnet, was auf dem Bildschirm erscheint.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  16. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Replay 21.05.14 - 14:00

    Die ständige Verfügbarkeit ist nicht gegeben. Filme fliegen wieder aus dem Stream-Angebot raus und bei den lächerlichen Volumina deutscher Mobilfunkverträge ist es schlicht nicht drin, Filme mobil z. B. in der Eisenbahn zu schauen. Aus dem Grund funktioniert z. B. Amazon Instant Video nur über WLAN und nicht per mobiler Datenverbindung.

    Ich behalte nicht alle aufgenommenen Filme. Ich mache das nur, um eben an eine gute Bildqualität zu kommen. Bei den meisten Filmen reicht es, diese einmal gesehen zu haben.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  17. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Replay 21.05.14 - 14:01

    Die Aufnahme ist legal, da keine Software verwendet wird, die einen Kopierschutz umgeht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  18. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Replay 21.05.14 - 14:02

    Am Vormittag ist die Qualität erstaunlich gut, am Abend ist es indes tatsächlich eher ein zweifelhaftes Vergnügen. Darum nehme ich das Zeug ja auf, um es irgendwann am Abend mit durchaus guter BQ ansehen zu können

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  19. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: Replay 21.05.14 - 14:04

    Die Bildqualität bei Watchever ist wirklich grottig und am Vormittag wesentlich schlechter als bei Amazon am Abend. Das Probeabo bei Watchever habe ich nach zehn Minuten wieder gekündigt.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  20. Re: DRM für Deutschland! Endlich! :(

    Autor: most 21.05.14 - 14:06

    Wie habe ich es letztes jahr nur geschafft, fast alle staffeln breaking bad über watchever in der bahn zu sehen? Ein Wunder! In der Originalfassung drei tage nach der us Ausstrahlung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. INIT Group, Karlsruhe
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57