Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmstreaming: Netflix gibt offiziell…

Und alle so ... Yeah ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und alle so ... Yeah ...

    Autor: vistahr 21.05.14 - 08:23

    bis Sie merken das hinter den Toren und dem Hype doch nicht mehr als Amazon Instant und Watchever steckt :-X

  2. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: Bill S. Preston 21.05.14 - 08:28

    vistahr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bis Sie merken das hinter den Toren und dem Hype doch nicht mehr als Amazon
    > Instant und Watchever steckt :-X

    Quelle?

  3. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: JNZ 21.05.14 - 08:39

    Watchever ist gut, Amazon Instant Video auch, aber Netflix ist trotzdem besser :P

  4. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: savejeff 21.05.14 - 09:02

    Amazon Instant Video ist nicht wirklich gut. Nur im Webplayer mit Shockwave. Zudem so gut wie Null O-Ton. Wachever hat zu wenig Angebot.

    Wenn Netflix nicht mit genug Serien und im O-Ton kommt, dann Werde ich nicht dabei sein

  5. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: tunnelblick 21.05.14 - 09:05

    savejeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon Instant Video ist nicht wirklich gut. Nur im Webplayer mit
    > Shockwave. Zudem so gut wie Null O-Ton. Wachever hat zu wenig Angebot.

    amazonn instant video läuft wunderbar auf der wii, meinem fernseher und meinem kindle fire hd 7.

    > Wenn Netflix nicht mit genug Serien und im O-Ton kommt, dann Werde ich
    > nicht dabei sein

    was haben denn immer alle mit ihrem o-ton? ja, teilweise sind die deutschen stimmen nicht so prall und manche übersetzung ist peinlich, aber viele tun ja fast so, als wäre deutsch total uncool und man ist ja so 1337, wenn man in o-ton schaut... mir ist die sprache ehrlich gesagt relativ egal.

  6. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: Garius 21.05.14 - 09:13

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] was haben denn immer alle mit ihrem o-ton? ja, teilweise sind die deutschen
    > stimmen nicht so prall und manche übersetzung ist peinlich, aber viele tun
    > ja fast so, als wäre deutsch total uncool und man ist ja so 1337, wenn man
    > in o-ton schaut... mir ist die sprache ehrlich gesagt relativ egal.
    Dachte ich auch ziemlich lang, bis ich's dann ausprobiert habe. Klar gibt es gute Sprecher und gerade bei Filmen wird sich mehr Mühe gegeben. Bei Serien findet man dann schon öfter schlecht ausgesuchte Sprecher. Manchmal unterscheidet sich die Tonlage des Sprechers derart vom O-Ton, dass der Satz trotz korrekter Übersetzung ein völlig anderes Bild vom Charakter entstehen lassen. Einfach mal eine Serie erst auf deutsch gucken und mittendrin umstellen. Dann merkt man schnell warum viele lieber O-Ton gucken.

  7. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: robinx999 21.05.14 - 09:14

    > > Wenn Netflix nicht mit genug Serien und im O-Ton kommt, dann Werde ich
    > > nicht dabei sein
    >
    > was haben denn immer alle mit ihrem o-ton? ja, teilweise sind die deutschen
    > stimmen nicht so prall und manche übersetzung ist peinlich, aber viele tun
    > ja fast so, als wäre deutsch total uncool und man ist ja so 1337, wenn man
    > in o-ton schaut... mir ist die sprache ehrlich gesagt relativ egal.

    Viele Wortspiele gehen verloren. Erst letztens zufällig eine Castle folge gesehn bei dem es ein Video gab bei dem die Letzten worte "Mercy" waren bevor jemand getötet wurde und erst alle Dachten er habe um Gnade gefleht bis irgendwann raus kam das er eine Frau namens Mercy meinte. So etwas klingt im Deutschen einfach sehr merkwürdig. Davon abgesehn bin ich immer sehr verwiert wenn die Lippenbewegungen nicht Synchron zu dem Ton sind. Und man denke nur an die Ganzen Sitcoms die vor Publikum Produziert werden die im O-Ton echte lacher haben und im Deutschen kommen die Lacher immer vom Band uns es klingt sehr merkwürdig. Also es gibt schon einige Argumente für den O-Ton und im PayTV ist die Sprachwahl schon lange Standard und auch kein Problem.
    Hab nichts gegen die Deutsche Sprache aber der O-Ton ist meistens besser. Und naja leider ist es mit Deutschen Produktionen in bestimmten Generas bei praktisch 0 so das es keine Deutschen Alternativen gibt.

  8. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: LH 21.05.14 - 09:15

    Das ist eben so. Original-Ton ist der heilige Gral der Serienzuschauer.
    Persönlich halte ich Original-Ton für sinnvoll, aber nicht notwendig. Zumal bei leibe nicht jeder Schauspieler auch eine angenehme Stimme hat...
    Die Übersetzungen sind heute weit besser als früher, wenn es natürlich auch immer mal Ausnahmen gibt. Da ich Serien eher nebenher schaue, finde ich eine Übersetzung jedoch nützlich, sie erfordert eben doch etwas weniger Aufmerksamkeit. Die Verständisqualität eines Native-Speakers, der auch genuschelte Sätze versteht, wenn er nur mit halben Ohr hinhört, hat eben in Wirklichkeit kaum jemand in DE.

  9. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: most 21.05.14 - 09:16

    Filme im o-ton sind einfach stimmiger, auch wenn die deutschen echt gut synchronisieren.
    Hat man erst mal angefangen, will man sich nicht mehr mit der zweiten wahl abgeben.
    serien wie breaking bad gehen nur im o-ton, sonst geht zu viel Atmosphäre verloren.

  10. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: tunnelblick 21.05.14 - 09:16

    tue ich. seit jahren. wie gesagt, mir ist es wurscht, ob englisch oder deutsch. game of thrones schaue ich mir aktuell zwangsläufig auch auf englisch an, gibt es ja die aktuelle staffel nicht auf deutsch. mir kommt es aber auf den inhalt an, nicht so sehr, in welcher sprache er präsentiert wird.
    klar, mir fallen auch gewisse dinge auf. viele fehler bspw. in tbbt, aber das macht mir eine fogle nicht zunichte.

  11. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: Audiophil 21.05.14 - 09:16

    tunnelblick schrieb:
    > was haben denn immer alle mit ihrem o-ton? ja, teilweise sind die deutschen
    > stimmen nicht so prall und manche übersetzung ist peinlich, aber viele tun
    > ja fast so, als wäre deutsch total uncool und man ist ja so 1337, wenn man
    > in o-ton schaut... mir ist die sprache ehrlich gesagt relativ egal.

    Was würdest du sagen wenn bei deinem Lieblingslied die Gesangsspur entfernt wurde und ein Deutscher in deiner Sprache darüber gesungen hat? Genau so fühle ich mich bei den Übersetzten Versionen. Und ja, ich schaue auch Filme in OmU selbst wenn sie japanisch, französisch oder wasauchimmer sind.

    Zur Schaupielerischen Leistung gehört nicht nur das visuelle...

  12. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: LH 21.05.14 - 09:18

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachte ich auch ziemlich lang, bis ich's dann ausprobiert habe. Klar gibt
    > es gute Sprecher und gerade bei Filmen wird sich mehr Mühe gegeben. Bei
    > Serien findet man dann schon öfter schlecht ausgesuchte Sprecher. Manchmal
    > unterscheidet sich die Tonlage des Sprechers derart vom O-Ton, dass der
    > Satz trotz korrekter Übersetzung ein völlig anderes Bild vom Charakter
    > entstehen lassen. Einfach mal eine Serie erst auf deutsch gucken und
    > mittendrin umstellen. Dann merkt man schnell warum viele lieber O-Ton
    > gucken.

    Ab und an hauen sie daneben. Persönlich störe mich z.B. die Stimme von Kes aus Star Trek Voyager.
    Im Englischen hatte sie eine relativ normale Stimme, im Deutschen eine so fiebsige "Kinderstimme", das der gesamte Charakter völlig anders wirkte.
    Aber so etwas passiert. Es gibt auch Gegenbeispiele. So ist die Stimme von ALF im deutschen deutlich besser. Auch halte ich Otto für den Sid (Ice Age). Beide Sprecher haben den Figuren deutlich mehr Charakter gegeben.

  13. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: tunnelblick 21.05.14 - 09:19

    ja, manche wortspiele gehen verloren, leider. es gibt aber umgekehrt auch unheimlich gute übersetzungen. bspw. schaue ich al bundy im deutschen viel lieber als im us-original. hier hat man sich auch bei der übersetzung mühe gegeben, bspw. bei reimen oder wiederkehrenden situationen.
    ich finde es schade, dass man sich offenbar nicht mehr sonderlich viel mühe bei der eindeutschung gibt, aber ich finde serien oder filme nicht partout unguckbar, nur weil sie auf deutsch sind.

  14. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: most 21.05.14 - 09:20

    Bei mir läuft amazon super auf einem sony blu-ray player.

  15. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: tunnelblick 21.05.14 - 09:24

    merkst du aber erst, wenn du damit anfängst. im übrigen bin ich doch sehr erstaunt, wieviele doch meinen, sie könnten perfekt englisch, so dass sie alles verstünden. denn sonst wäre die atmosphäre ja auch wieder im sack... "was hat der grade nochmal gesagt?!" *zusammenreim*

  16. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: tunnelblick 21.05.14 - 09:26

    omu? ja, habe ich auch gemacht. damals, '96, akira auf vhs, gits auf vhs. das legt sich...
    nein, ernsthaft, der musikvergleich ist tinnef, aber das weisst du wahrscheinlich selber.
    ich habe nichts gegen o-ton, aber finde diese vernarrtheit, die man vor allem in foren immer wieder liest, einfach übertrieben. es ist wohl nur eine wirklich eine sehr kleine menge, die wirklich alles im o-ton haben möchte.

  17. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: wmayer 21.05.14 - 09:32

    Ich finde es vor allem nervig, wenn jemand die "falsche" Stimme hat.
    Also einen bereits sehr bekannten Synchronsprecher, da man die Stimme immer auch mit einer Person asoziiert.
    Ganz übel ist natürlich der Wechsel des Synchronsprechers innerhalb einer Serie, also ein Schauspieler plötzlich eine neue Stimme bekommt.

    Und auch der Ton macht die Musik. Das kennt man doch selber. Oft sind die Worte gar nicht ausschlaggebend, sondern wie es gesagt wurde. Und das geht bei der Synchronisation leider manchmal in die Hose. Dann ist das quasi eine Änderung des Inhalts. Auch ist die Intensität insbesondere bei Emotionen bei der Synchronisation öfter mal deutlich niedriger. Aus einem schrei wird ein rufen, ein weinen nur ein wimmern.

  18. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: tunnelblick 21.05.14 - 09:36

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es vor allem nervig, wenn jemand die "falsche" Stimme hat.
    > Also einen bereits sehr bekannten Synchronsprecher, da man die Stimme immer
    > auch mit einer Person asoziiert.
    > Ganz übel ist natürlich der Wechsel des Synchronsprechers innerhalb einer
    > Serie, also ein Schauspieler plötzlich eine neue Stimme bekommt.

    commander riker, star trek. nuff said...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.14 09:43 durch tunnelblick.

  19. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: robinx999 21.05.14 - 09:37

    > es ist wohl nur
    > eine wirklich eine sehr kleine menge, die wirklich alles im o-ton haben
    > möchte.

    Vermutlich 5-10% wenn man sich die Quoten anschaut die House of Cards im O-Ton auf Pro 7 Maxx hat und die mit den Sat 1 Quoten vergleicht, aber grundsätzlich auch schwer zu beurteilen, da sollte vieleicht mal Maxdome / Watchever so freundlich sein und mal ihre Statistiken veröffentlichen (vieviele O-Ton schauen)

  20. Re: Und alle so ... Yeah ...

    Autor: wmayer 21.05.14 - 09:38

    Auf jeden Fall.
    Während ich mir z.B. Agents of Shield auf deutsch ansehe, da ich die Stimme von Agent Coulsen ja schon aus dem Kino kenne. Die Serie auf englisch schauen geht daher - für mich - nicht. Sonst hätte ich die Marvel Filme schon im O-Ton im Kino schauen müssen. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Etkon GmbH, Gräfelfing
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.

  2. E-Scooter: Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren
    E-Scooter
    Leih-Tretroller sollen auch im Winter in Berlin fahren

    Seit Juni 2019 sind E-Scooter auf deutschen Straßen erlaubt, seitdem sind in einer Reihe von Städten Leihangebote gestartet. Nun geht es für die Anbieter in die erste Wintersaison: In Berlin wollen sie das Angebot fortsetzen - doch Einschränkungen behalten sie sich vor.

  3. Mark Zuckerberg: Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook
    Mark Zuckerberg
    Freiheit ist immer die Freiheit von Facebook

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in einer Rede als Hüter der Meinungsfreiheit aufgespielt. Darunter versteht er vor allem den eigenen Vorteil.


  1. 13:21

  2. 12:56

  3. 11:20

  4. 14:43

  5. 13:45

  6. 12:49

  7. 11:35

  8. 18:18