1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzierung: Wikileaks legt Spenden…

Natürlich Unterschlagung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich Unterschlagung

    Autor: Truth for money lulz 20.07.10 - 11:26

    Überall wo es Geld zu verteilen gibt und Menschen, egl ob Idealisten oder nicht, die Möglichkeit haben sich slebst zu bereichern, wird dies eben auch gemacht. Zu fragen, wo die ganzen "fehlenden" Summen hingehen, ist beinah müßig.
    Macht und Geld korrumpieren, nur in diesem Fall heiligt der Zweck wohl die Mittel. Für mich persönlich stellt es kein Problem dar, dass Herr A. sich illegalerweise bereichert, so lange er weiterhin Dinge an die Öffentlichkeit bringt, die für diese von Interesse sind.

    Was mich viel mehr stört, ist die gezielte Desinformation durch Wikileaks, da niemand deren Veröffentlichungen ernsthaft prüft. So zeigt zum Beispiel das Video "Colletaral Murder" in der Originalfassung längst nicht die ungerechtfertigte Gewalt, die im Zusammenschnitt von Wikileaks zu sehen ist. Vielmehr wird zwar deutlich, dass amerikanische Soldaten sich mitunter abfällig und verhöhnend über ihre Opfer äußern, aber auch dass ihr handeln in dieser Situation in einem Krieg alles andere als ungerechtfertigt war.

  2. Re: Natürlich Unterschlagung

    Autor: einfach 20.07.10 - 11:35

    Truth for money lulz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    aber auch dass ihr handeln
    > in dieser Situation in einem Krieg alles andere als ungerechtfertigt war.


    so gehen dann die Meinungen wohl auseinander ...

  3. Re: Natürlich Unterschlagung

    Autor: narf 20.07.10 - 13:18

    >aber auch dass ihr handeln in dieser Situation in einem Krieg alles andere als ungerechtfertigt war.

    gehts noch? wohl auch schon das gehirn vom gewäsch der volkspresse weggeätzt oder wie... krieg ist immer schlecht, zivilisten erschiessen, besonders kinder, ist immer ein kriegsverbrechen.

  4. Re: Natürlich Unterschlagung

    Autor: Grabräuber 20.07.10 - 13:58

    Vermutlich haben wir verschiedene Fassungen gesehen oder wir sehen die Welt einfach mit anderen Augen. Ich habe mir ebenfalls die Kommentierte und unkommentierte Fassungen angesehen und konnte trotzdem nicht behaupten dort ein angemessenes Verhalten zu erkennen.

    Ich kann den Krieg im mittleren Osten eh nich nachvollziehen. Klar wenn ich angegriffen werde nutz ich jede Möglichkeit mich zu verteidigen aber wegen ~3.000 Toten nach einem bis heute suspekten Terroranschlag 9 Jahre lang Krieg find ich nicht vertretbar. Zumal dort mittlerweile weit mehr Zivilisten getötet wurden als durch den Anschlag.

    Und von der viel Propagierten Terrorgefahr habe ich bis heute nicht viel mitbekommen.

  5. Re: Natürlich Unterschlagung

    Autor: 123123123asd 20.07.10 - 14:07

    Grabräuber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich haben wir verschiedene Fassungen gesehen oder wir sehen die Welt
    > einfach mit anderen Augen. Ich habe mir ebenfalls die Kommentierte und
    > unkommentierte Fassungen angesehen und konnte trotzdem nicht behaupten dort
    > ein angemessenes Verhalten zu erkennen.
    >
    > Ich kann den Krieg im mittleren Osten eh nich nachvollziehen. Klar wenn ich
    > angegriffen werde nutz ich jede Möglichkeit mich zu verteidigen aber wegen
    > ~3.000 Toten nach einem bis heute suspekten Terroranschlag 9 Jahre lang
    > Krieg find ich nicht vertretbar. Zumal dort mittlerweile weit mehr
    > Zivilisten getötet wurden als durch den Anschlag.
    >
    > Und von der viel Propagierten Terrorgefahr habe ich bis heute nicht viel
    > mitbekommen.


    soso du bist also einer von denen?

  6. Re: Natürlich Unterschlagung

    Autor: Neusprech 20.07.10 - 14:39

    > soso du bist also einer von denen?
    Nun ja, Gräber ausrauben ist Terrorismus an den Verstorbenen... ^^

  7. Re: Natürlich Unterschlagung

    Autor: AnotherGuy 20.07.10 - 17:13

    Was mich bei solchen Diskussionen immer am meisten stört ist die meist total realitätsfremde und überhebliche Art und Weise wie diese oft geführt werden. Da gibt es oft nicht den geringsten Zweifel das die eigene Sichtweise eventuell nicht die ultimative Schwarz/Weiß-Wahrheit ist, wer das anders sieht ist doch total bekloppt, dem müssen "sie" wohl schon ins Hirn gesch***en haben!

    Krieg ist immer schlecht? Das ist doch ganz klar eine subjektive pazifistische Einstellung, kaum etwas allgemeingültiges. Wenn sich ein unterdrücktes Volk die Freiheit erkämpft, dann wird dies sicher auch die schrecken des Krieges betrauern, wohl aber auch einsehen das es einem Zweck(wieder subjektiv, die alten Machthaber sehen das bestimmt anders) dient.

    Okay, das war ein arg subjektiver Punkt, der nächste ist schon greifbarer da Kriegsverbrechen einigermaßen objektiv definiert sind. Aber hier fällt der ultimative Anspruch "immer" natürlich durch. Natürlich sind Zivilisten entsprechend des humanitären Völkerrechts zu schonen, läuft aber einer durch eine Gefechtszone und wird (ohne besonderen Vorsatz) verletzt, dann gibt es bestenfalls den Darwin-Award in Gold.

    Aber zurück zu diesem Hubschraubereinsatz der so populär wurde. Ich kann den ersten Angriff nicht wirklich nachvollziehen. _Ich_ vermag da nicht im geringsten eine Waffe zu erkennen, sondern nur eine lockere Gruppe die bissel quatschen. Das sieht nicht so aus als ob die da offensichtlich mit irgend was dollem beschäftigt wären, oder gar feindselig auf den Hubschrauber reagieren. Hab auch keine Ahnung wo der Typ da einen Raketenwerfer erkannt haben will, ich finde die Bildqualität schon recht mies. Anderseits hab ich auch keine Ahnung wie ein solches Teil aussehen würde, vielleicht hat da ein Hubschrauberpilot schon etwas mehr Erfahrung und das sah wirklich zum verwechseln aus? Das Video nun 10x hin und her spulen und 3x im Standbild rein und raus zoomen ist natürlich für eine anschließende Beurteilung schon ein netter Luxus, den hat die Besatzung aber wohl kaum, insbesondere wenn sie sich gerade in unmittelbarer Gefahr abgeschossen zu werden wähnt.

    Etwas perfider ist da schon der 2. Einsatz gegen die zu Hilfe eilenden Leute. Wieso hat man diesen LKW eigentlich platt gemacht? Klar hätten es Kämpfer sein können die ihren Freunden zu Hilfe kommen, das sah aber schon so aus als ob sie den Leuten in erster Linie helfen wollten und nicht zur aktiven Verteidigung eilten. Aus militärischer Sicht kann man aber sicher einwenden das es sich nicht um erkennbarer weise geschützte Personen/Fahrzeug handelte. Auch die Kinder auf dem Beifahrersitz sind ein nettes Detail, wer hat die denn wirklich beim ersten Durchlauf sofort erkannt? Klar, beim 2. langsamen Durchlauf mit der Lupe schon, aber vorher echt nicht. Das sich die Stellungnahmen der Befehlshabers aber nicht mit der Wirklichkeit des Films decken passt dann schon wieder ins Konzept...

  8. Re: Natürlich Unterschlagung

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.10 - 11:26

    > soso du bist also einer von denen?

    war ja wieder klar, dass sowas kommt...

    es geht hier nicht darum für wen man ist, sondern darum, dass soldaten eines demokratischen, zivilisierten staates grundlos unschuldige zivilisten "ermordet" haben. anders kann man es bei dem hubschrauber-zwischenfall einfach nicht sagen, auch wenn das noch so oft kleingeredet wird.

    oder darf man etwa auf unbewaffnete zivilisten nach lust und laune schiessen, solange man nur auf der richtigen seite ist????

    deine einstellung finde ich jetzt nicht sehr demokratisch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. DATA MODUL AG, München
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
      Elenion Technologies
      Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

      Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

    2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
      Spielestreaming
      Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

      Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

    3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
      EU-Kommission
      Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

      Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


    1. 19:08

    2. 17:21

    3. 16:54

    4. 16:07

    5. 15:43

    6. 15:23

    7. 15:00

    8. 14:45