1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finnland: 1-MBit/s-Zugang wird…

Da könnte Deutschland ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da könnte Deutschland ...

    Autor: trollwiesenverschieber 01.07.10 - 13:09

    ... sich mal was abschauen.

  2. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: Tingelchen 01.07.10 - 13:16

    Die Politiker werden sich hüten sowas einzuführen. Dafür haben wir viel zu viele Arbeitslose. Denen müste man das ja dann auch alles bezahlen... ne ne...

  3. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: AndyMt 01.07.10 - 13:22

    Na - bezahlen müssen die Leute in Finnland den Anschluss schon noch selbst. Es gibt noch mehr Staaten, in denen es so ein Gesetz gibt. Ich glaube unter anderen: Dänemark, Schweden, Schweiz.

  4. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: kliro 01.07.10 - 13:31

    Und bei wem sollten wir es in Deutschland einklagen bei so viele Anbieter? Wir brauchen erstmal ein gemeinsammes Netz für alle Anbieter, sonst wird es niemals was daraus.

    In andere Länder sind die Netze noch unter statliche Kontrolle, da kann mann es natürlich machen, aber nicht bei uns

  5. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: AndyMt 01.07.10 - 13:40

    kliro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei wem sollten wir es in Deutschland einklagen bei so viele Anbieter?
    > Wir brauchen erstmal ein gemeinsammes Netz für alle Anbieter, sonst wird es
    > niemals was daraus.
    >
    > In andere Länder sind die Netze noch unter statliche Kontrolle, da kann
    > mann es natürlich machen, aber nicht bei uns
    Also von der Schweiz weiss ich, dass dem nicht so ist. Klar hat die Swisscom das grösste Netz, es gibt aber auch andere (z.B. Kabel, dann diverse lokale Glasfasternetze). In der Praxis funktioniert es so, dass JEDER Anbieter dir einen Anschluss liefern muss. Ganz einfach. Wie er das macht ist ihm überlassen, es kann also auch mal eine Sat-Lösung oder UMTS etc. dabei rauskommen.

  6. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: schumischumi 01.07.10 - 13:43

    Auch einem Arbeitslosen/Hartz4-Empfänger steht ein PC+DSL Anschluss gesetzlich zu und wird somit eh gezahlt.

  7. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: Bitfänger 01.07.10 - 13:45

    > Und bei wem sollten wir es in Deutschland einklagen bei so viele Anbieter?

    Beim Grundversorger - der Telekom. Diese würde dir dann entweder ein Angebot machen ODER dich an den aktuellen "Mieter" der Leitungen in deiner Nähe (dh : ein anderer Anbieter) verweisen.

    > Wir brauchen erstmal ein gemeinsammes Netz für alle Anbieter, sonst wird es
    > niemals was daraus.

    Äh ... Wie tief war denn die Höhle in der du seit dem zweiten Weltkrieg gelebt hast? Ein gemeinsames Netz ist seit mehr (!) als 50 jahren etabliert.

    > In andere Länder sind die Netze noch unter statliche Kontrolle

    Und hier im Übrigen auch. Die Privatisierung des UNTERNEHMENS TELEKOM hat rein garnichts damit zu tun - die Leitungen sind behördliches Eigentum ABER werden von der Telekom verwaltet, die haben nämlich einen Staatsauftrag.
    Na, Verwundert? Einfach nächstes mal nicht so viel Blubbern und Vermuten, dann klappts auch mit dem Ersntgenommen-werden im Internet.

  8. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: Serverknecht 01.07.10 - 14:16

    Ist das nicht zweischneidig?

    Ich habe eine Holzhütte 200km vom Pol. Brauche zwar zwei Stunden mit dem Buschflieger zur nächsten Siedlung, habe kein Strom, kein fließend Wasser aber ich will meine DSL Leitung?

    Klingt wie Solingen soll Meeresblick im Osten und Alpenpanorama im Westen bekommen.

  9. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: gustav gans 01.07.10 - 14:18

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch einem Arbeitslosen/Hartz4-Empfänger steht ein PC+DSL Anschluss
    > gesetzlich zu und wird somit eh gezahlt.


    bürgerrecht/gesetz != schenkung/verbindlichkeitenübernahme des staates

    jeder deutsche hat das recht recht auf telefon und post, doch zahlen müssen die hartzer so wie alle anderen das porto und die handy-/telefonrechnungen selber! die zahlt denen kein amt der welt!

  10. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: asda 01.07.10 - 14:27

    Finnland hat noch nicht mal 16 Einwohner/m².

    Und die bekommen es gebacken.

    Es kann doch nicht wahr sein, dass sich bei uns (knapp 230 Einwohner/m²) die Unternehmen immer noch mit bekloppten Ausreden oder geschönten Berechnungen der Abdeckung davor drücken.

  11. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: Petition 01.07.10 - 14:32

    Heute geht's noch sich selbst daran zu beteiligen, dass es wenigstens im Petitionsausschuss des Bundestags diskutiert wird, um etwas an der aktuellen miserablen Internetsituation in BRD zu ändern.

    Hier geht's zum Mitzeichnen:

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=11772

  12. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: puerst 01.07.10 - 14:34

    Serverknecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine Holzhütte 200km vom Pol. Brauche zwar zwei Stunden mit dem
    > Buschflieger zur nächsten Siedlung, habe kein Strom, kein fließend Wasser
    > aber ich will meine DSL Leitung?

    Wo liest Du etwas über DSL? Es steht da nur "1 MBit/s". Ob das via UMTS, Satelit oder WLAN realisiert wird, dürfte egal sein.

  13. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: Schotterpiste 01.07.10 - 14:42

    Serverknecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das nicht zweischneidig?
    >
    > Ich habe eine Holzhütte 200km vom Pol. Brauche zwar zwei Stunden mit dem
    > Buschflieger zur nächsten Siedlung, habe kein Strom, kein fließend Wasser
    > aber ich will meine DSL Leitung?
    Das ist doch Quatsch. Wenn man in Finnland wirklich in der Prärie wohnt, bekommt man natürlich gar keine Anschlüsse, weder Gas, Wasser, Scheiße, Strom, Telefon, und natürlich auch kein Internet. Und geteerte Straßen schon mal gar nicht!
    Ich habe selbst schon in so einem Haus in Finnland Urlaub gemacht. Ist ganz lustig mal 2 Wochen auf diesen ganzen Zivilisationskram zu verzichten...

  14. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: ovicula 01.07.10 - 14:50

    asda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finnland hat noch nicht mal 16 Einwohner/m².
    > ...dass sich bei uns (knapp 230 Einwohner/m²)

    Ich gehe davon aus, dass du km² meinst?

  15. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: wire-less 01.07.10 - 14:57

    Bitfänger schrieb:

    > Und hier im Übrigen auch. Die Privatisierung des UNTERNEHMENS TELEKOM hat
    > rein garnichts damit zu tun - die Leitungen sind behördliches Eigentum ABER
    > werden von der Telekom verwaltet,

    Faktencheck: Das die BundesnetzAgentur Überlassungspreise festlegt
    bedeutet nicht das die Leitungen dem Staat/Behörde gehören.

  16. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: sirtom 01.07.10 - 15:00

    ovicula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > asda schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Finnland hat noch nicht mal 16 Einwohner/m².
    > > ...dass sich bei uns (knapp 230 Einwohner/m²)
    >
    > Ich gehe davon aus, dass du km² meinst?

    Naja, in China könnte das hinkommen :D Oder in einem Schwimmbad in Tokio im Sommer :D

  17. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: chriss80 01.07.10 - 15:07

    China hat 136 Einwohnern pro km². Das ist weniger als bei uns.

  18. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: Karl_ 01.07.10 - 16:09

    chriss80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China hat 136 Einwohnern pro km². Das ist weniger als bei uns.


    Ne, is klar!

  19. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: chriss80 01.07.10 - 16:12

    Ok, es sind 137,6 laut Wikipedia.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Volksrepublik_China

  20. Re: Da könnte Deutschland ...

    Autor: c80 01.07.10 - 16:25

    Ja verdammt, hier bei uns ist schon seit Jahren bei 50MBit schluss. Die sollen endlich mal Gigabit-Glasfaserleitungen zu jedem Haus legen. In anderen Ländern geht das ja auch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  3. 989€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  4. 1.129€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39