Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 57: Viel mehr als nur ein…

Wird trotzdem...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird trotzdem...

    Autor: LeCaNo 14.11.17 - 16:23

    ... nicht mehr auf meiner Platte landen. Dafür bietet der Google Chrome, vorallem in Verbindung mit Android, viel mehr Vorteile

  2. Re: Wird trotzdem...

    Autor: pythoneer 14.11.17 - 16:30

    Welche?

  3. Re: Wird trotzdem...

    Autor: DeathMD 14.11.17 - 16:31

    Dass Tabs so weit zusammenschrumpfen, bis man keine Ahnung mehr hat, welche das sein sollen?

    Nein, aber mal im ernst, welche Vorteile sollen das sein?

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  4. Re: Wird trotzdem...

    Autor: ndakota79 14.11.17 - 17:22

    Er ruckelt nicht ...

  5. Re: Wird trotzdem...

    Autor: DeathMD 14.11.17 - 17:24

    Firefox 57 ruckelt auch nicht, wäre zumindest mir noch nicht aufgefallen.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  6. Re: Wird trotzdem...

    Autor: ndakota79 14.11.17 - 17:34

    Ja, stimmt schon ,ruckeln ist das falsche Wort. Aber das scrollen fühlt sich immer so verzögert an. Schwer zu beschreiben.

  7. Re: Wird trotzdem...

    Autor: DeathMD 14.11.17 - 17:44

    Ach das meinst du... was ein wenig aussieht wie Tearing? Nimm den Haken bei "Sanften Bildlauf aktivieren" mal raus, dann fühlt er sich mMn. wie Chrome an und das Tearing wird um einiges weniger.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  8. Re: Wird trotzdem...

    Autor: KrayZee 14.11.17 - 18:50

    -devtools
    -android webview debugging
    -tabs von anderen geräten öffnen
    -google ecosystem

    nur um mal so ein paar zu nennen die mich davon abhalten zu firefox zu wechseln

  9. Re: Wird trotzdem...

    Autor: hungkubwa 15.11.17 - 05:58

    Ich bin erst zu Chrome gewechselt. So schnell wechsel ich nicht schon wieder.
    Ich denke das es vielen ähnlich geht.
    Den Boden, den Firefox bereits verloren hat, bekommt der so schnell nicht zurück.

  10. Re: Wird trotzdem...

    Autor: vinLeiger 15.11.17 - 06:34

    Äußerst schade. Ich habe ihn eben installiert und die Geschwindigkeitsverbesserungen sind schon ein Quantensprung (*SCHENKELKLOPF*). Der ist schon ne ganze Ecke schneller. Ich vermisse nur mein NoScript. Aber schaut ihn euch an, verlieren könnt ihr nix.

    Wenn ihr mich fragt...WIR FRAGEN DICH NICHT!!! (Marc-Uwe Kling)

  11. Re: Wird trotzdem...

    Autor: whitbread 15.11.17 - 06:46

    lol - wer heutzutage immer noch Chrome nutzt hat wirklich nicht nachgedacht, nicht ein bisschen!

  12. Re: Wird trotzdem...

    Autor: DeathMD 15.11.17 - 08:55

    Schau dir mal uBlock in Verbindung mit uMatrix an.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/ublock-origin/
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/umatrix/

    Eine neue Version von NoScript soll ja bis Ende der Woche kommen.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  13. Re: Wird trotzdem...

    Autor: Niaxa 15.11.17 - 09:24

    Chrom ^^. Nie mals. Ich nutze genug von Google. Aber Chrom ist mir dann doch zu viel. Da gabs auch genug zu Spionage schon. Und mich jucken die meisten Daten wirklich nicht, ob die jemand mitliest. Aber gefühlt gabs beim Chrom schon viel zu viele Meldungen und ich hab da keinen Bock drauf. Kann mich aber auch täuschen. Dennoch bin ich weiterhin mit Forefox vollkommen zufrieden.

  14. Re: Wird trotzdem...

    Autor: burzum 15.11.17 - 11:57

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrom ^^. Nie mals. Ich nutze genug von Google. Aber Chrom ist mir dann
    > doch zu viel. Da gabs auch genug zu Spionage schon. Und mich jucken die
    > meisten Daten wirklich nicht, ob die jemand mitliest. Aber gefühlt gabs
    > beim Chrom schon viel zu viele Meldungen und ich hab da keinen Bock drauf.
    > Kann mich aber auch täuschen. Dennoch bin ich weiterhin mit Forefox
    > vollkommen zufrieden.

    Dann Poste doch mal eine der vielen Meldengen und Audits was Chrome so alles an die NSA und Google schickt. ;)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  15. Re: Wird trotzdem...

    Autor: Niaxa 15.11.17 - 12:04

    Chrom spioniert bei Google eingeben und dann einfach lesen. Ist nicht so kompliziert, wie jetzt jeden Beitrag rauszupicken.

    Chrom muss auch nichts an Google schicken. Es ist Google :-).

  16. Re: Wird trotzdem...

    Autor: Truster 15.11.17 - 12:15

    Ich verwende Chromium* - gilt das für mich auch? :-)

    * befreit von Google-Coode®

  17. Re: Wird trotzdem...

    Autor: stiGGG 15.11.17 - 12:24

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chrom spioniert bei Google eingeben und dann einfach lesen. Ist nicht so
    > kompliziert, wie jetzt jeden Beitrag rauszupicken.
    >
    > Chrom muss auch nichts an Google schicken. Es ist Google :-).

    Die App heißt Chrome.

  18. Re: Wird trotzdem...

    Autor: FreiGeistler 15.11.17 - 13:04

    LeCaNo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... nicht mehr auf meiner Platte landen. Dafür bietet der Google Chrome,
    > vorallem in Verbindung mit Android, viel mehr Vorteile

    Chrome auf Android? Das ist doch der "grosse" Browser, der mobile keine Extensions kann.

  19. Re: Wird trotzdem...

    Autor: FreiGeistler 15.11.17 - 13:33

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann Poste doch mal eine der vielen Meldengen und Audits was Chrome so alles an die NSA und Google schickt. ;)

    lifehacker.com/what-data-does-chrome-send-to-google-about-me

    PRISM (NSA-Program):
    "and it accounts for 91% of the NSA's internet traffic acquired under FISA section 702 authority."
    "... The Washington Post indicated that "98 percent of PRISM production is based on Yahoo, Google, and Microsoft"
    Wikipedia.org/PRISM_(surveillance_program)

    Warum nicht Chromium?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.17 13:35 durch FreiGeistler.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. Bizol Germany GmbH, Berlin
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen nahe Freiburg im Breisgau und Colmar
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)
  2. (-72%) 5,55€
  3. (-10%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Sicherheitslücken: Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre
    Sicherheitslücken
    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

    Intel wird von mehr als 30 Gruppen wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre verklagt. Das Unternehmen glaubt aber nicht, dass durch die Sammelklagen große Belastungen entstehen.

  2. Nightdive Studios: Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt
    Nightdive Studios
    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

    Rund 1,35 Millionen US-Dollar haben Spielefans dem Entwicklerstudio Nightdive für die Produktion einer Neuauflage des Klassikers System Shock zur Verfügung gestellt. Nun ist die Arbeit an dem Projekt eingestellt - angeblich soll es später fortgesetzt werden.

  3. FTTH: Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
    FTTH
    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

    Vodafone hat sich mit dem Landkreistag verbunden, und bekennt sich zum Glasfaserausbau. Heute fand ein spannendes Treffen in Berlin statt.


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08