Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox Developer Edition: Mozilla…

alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: lisgoem8 10.11.14 - 20:10

    Ich finde die sollten alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen.

    Selbst brauche ich nur den Firebug. Nix anderes. Alle Versuche (von alle Browserherstellern nebenbei) da eine gute alternative zu schaffen, sind in meinen Augen gescheiert. Also! Weg mit den Balast.

    Was mich auch etwas ärgert. Damals wurde der Phoenix eigentlich ja vom Sourcecode des Netscape/Seamonkey abgespallten, um den fixer und dynamsicher zu machen.

    Heute ist er so aufgeblähnt mit anderen Addons, dass es den Seamonkey von heute in meinen Augen schon übertrifft.

  2. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Fenster 10.11.14 - 20:44

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst brauche ich nur den Firebug. Nix anderes. Alle Versuche (von alle
    > Browserherstellern nebenbei) da eine gute alternative zu schaffen, sind in
    > meinen Augen gescheiert. Also! Weg mit den Balast.

    Also ich weiß ja nicht, ob du im letzten Jahr die Firefox Developer Tools mal geöffnet hast, aber diese sind dem Firebug mittlerweile in Komfort und Funktionen bei Weitem überlegen…
    Aufgrund von Firefox OS und der dafür nötigen App-Entwicklung hat Mozilla sehr viel Entwicklungsaufwand hineingesteckt und mit jedem Release kamen sinnvolle Verbesserungen.

  3. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Nein! 11.11.14 - 07:48

    Ehrlich gesagt find' ich die Developertools von Chrome derzeit am besten. Früher hab ich noch Dragonfly (Opera) verwendet aber seit den Engine umstieg ist auch Dragonfly fallen gelassen worden. Sehr schade. Und was Firebug angeht kann ich "Fenster" nur recht geben. Firebug ist schon seit längererm überholt...

  4. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Aren89 11.11.14 - 08:29

    Ich nutze auch seit mehreren Jahren bereits die Chrome Dev Tools. Firebug und auch Firefox an sich sind veraltet. Firefox ist so oder so ein Browser der nicht mehr ernst zu nehmen ist. Leider muss ich weiterhin für ihn mitentwickeln genauso wie für den IE aber ich könnt gerne drauf verzichten.

    Safari Dev Tools sind ebenfalls ganz gut doch vom Komfort her sind die Chrome Devs einfach die besten.

  5. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: Schnarchnase 11.11.14 - 12:08

    Aren89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider muss ich weiterhin für ihn mitentwickeln […]

    Was entwickelst du denn extra für Firefox? Du machst es falsch, halte dich einfach an die Standards, dann hast du damit kein Problem.

  6. Re: alle Entwicklerwerkzeuge ganz entfernen!

    Autor: eric33303 11.11.14 - 13:53

    +1

    meinst du "-webkit- ..." ??

    ff unterstütz schon seit "jahrzehnten" normalsierte css eigenschaften. und wenn du für ältere browser entwickelst, nimm doch nen prefixer... über grunt is sowas mega einfach... einfach nen watch starten und fertig...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00