Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox: Mozilla verärgert Nutzer mit…

Ich fühle mich nun wirklich sicher!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich fühle mich nun wirklich sicher!

    Autor: AhnungHabender 18.12.17 - 13:52

    Erst gibt es auf einmal Pocket, dass mir ungefragt irgendwelche Infos darstellt und auf dem Mobile sogar ungefragt mein Datenvolumen nutzt und jetzt Glass.

    "Die Serie handelt von Privatsphäre und Sicherheit in der Online-Welt, was sehr gut zu den Prinzipien von Mozilla selbst passe." - Nein, Herr Kaykas-Wolff, das passt nicht, ganz egal was das für ein Zeugs ist, es wurde ungefragt untergejubelt, mit Sicherheit hat so ein ungefragter Zugriff nichts zu tun, mit Privatsphäre schon 3x nicht. Was ist denn das für technisches Verständnis? Nein, Herr Kaykas-Wolff, die Technik ändert sich auch durch diese Marketingeblubber nicht! Das hier ist das genaue Gegenteil von Privatsphäre und Sicherheit in der Online-Welt.

    Oh ja und es können ja Quellcode lesen. Was für eine Begründung.

    Gruß in die Runde



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.17 13:53 durch AhnungHabender.

  2. Re: Ich fühle mich nun wirklich sicher!

    Autor: Hotohori 18.12.17 - 13:54

    Schon eine ziemlich dämliche Aktion von Mozilla und das ausgerechnet in Verbindung mit der Serie. Das hat schon Comedy wert.

  3. Re: Ich fühle mich nun wirklich sicher!

    Autor: teenriot* 18.12.17 - 16:24

    Zu mal der Firefox mit dem letzten großen Update massive an Image und Prestige gewonnen hatte, was im Browsermarkt äußerst schwer ist. Jahrelang aufbauen und dann mit dem Arsch in Minuten wieder einreißen...

  4. Re: Ich fühle mich nun wirklich sicher!

    Autor: Hotohori 19.12.17 - 03:57

    Achja, haben sie das? Dank ihrem Plugin API umgebaue ohne bei der neuen API für anständigen Ersatz zu sorgen haben sie einer meiner wichtiges Addons gekillt wofür kein Ersatz möglich ist, eben weil die neue API dermaßen beschnitten ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. Europa-Universität Flensburg, Flensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  2. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)
  4. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

  1. Streit um Qualitätsmängel: Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove
    Streit um Qualitätsmängel
    Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove

    Die Autovermietung Nextmove sieht sich als Vorreiter für die Elektromobilität. Doch ein Großauftrag für 100 Tesla Model 3 scheiterte an zu vielen Mängeln bei den Neuwagen.

  2. Protokolle: Chrome entfernt FTP-Unterstützung
    Protokolle
    Chrome entfernt FTP-Unterstützung

    Der Chrome-Browser wird bald keine FTP-Downloads mehr ermöglichen. Als Grund wird die geringe Nutzung angegeben.

  3. Kabelnetz: Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff
    Kabelnetz
    Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Nach einem Kabelschaden war wieder alles in Ordnung für rund 20.000 Vodafone-Kabel-Haushalte in Niedersachsen. Dann ging die Datenrate wieder auf abends circa 2 MBit/s pro Nutzer für alle im Netz zurück. Angeblich ein Auslastungsproblem.


  1. 11:36

  2. 09:15

  3. 17:43

  4. 16:16

  5. 15:55

  6. 15:23

  7. 14:54

  8. 14:02