1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmenchef Jan Koum: Whatsapp…
  6. Thema

threema und co.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: threema und co.

    Autor: bazoom 25.08.14 - 15:52

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ploedman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich benutze kein whatsapp mehr.
    > > Einige meiner Freunde schon, die wissen aber das sie mich nur noch per
    > SMS
    > > erreichen können, was sie auch tun. Man muss nur Konsequent sein. Wenn
    > > keiner den ersten schritt wagt, dann ändert sich auch nichts.
    >
    > Den ersten Schritt wohin? Zu nem anderen Anbieter, von dem auch keiner weiß
    > ob er überhaupt besser ist? Du benutzt bestimmt auch G+ statt FB, weil FB
    > ja so viel spioniert.

    Ähh, sorry, aber von FB _weiß_ ich das mit meinen Daten Geld verdient wird, die Daten bis zum Sankt Nimmerleinstag gespeichert werden und nichts gelöscht werden kann, und von Whatapp _weiß_ man das Sicherheit kein Thema ist.

    Bei Threema muss das erst noch bewiesen werden - schlimmer kann es kaum sein.

  2. Re: threema und co.

    Autor: Wiggy 25.08.14 - 15:55

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Punkt ist ja auch was man komuniziert. Also wenn ich sehe was ich über
    > Whatsapp rede ist das auch nicht schützenswert.
    >
    > Wir treffen und am Bahnhof xy und Einkaufzettel oder so was.
    >
    > Da hat ja mein EMail Provider bessere Daten von mir als Whatsapp.

    Bei WhatsApp geht's nicht (nur) um die Nachrichteninhalte. Es geht darum, dass Du bei der Installation der App volle Rechte auf Dein Adressbuch erteilst. Und das betrifft jeden, den Du da drin hast. Auch Leute, die selbst kein WhatsApp haben; vielleicht, weil sie sich ganz bewusst entschieden haben, das aus Datenschutzgründen nicht zu benutzen.

    *DAS* is das entscheidende Problem. Wer MEINE Daten bekommt, möchte alleine ICH entscheiden. Dank WhatsApp entscheiden das aber auch entfernte Verwandte, Kollegen oder Bekannte, die sich irgendwann mal WhatsApp draufgeklatscht und gedankenlos ihr Adressbuch freigegeben haben.

    Mit anderen Worten: Ohne dass ich auch nur den Hauch einer Möglichkeit hätte, das zu verhindern, landen MEINE Daten bei WhatsApp, d.h. auch bei Facebook. Nur, weil irgendwer in meinem Bekanntenkreis, der zufällig meine Telefonnummer hat, sich irgendwann mal diese App installiert hat.

    Und das mir, der ich ganz bewusst weder WhatsApp nutze noch Facebook.

    Wenn jemand für sich entscheidet, WhatsApp und Facebook nutzen zu wollen, meinetwegen. Diese Entscheidung respektiere ich, muss ja jeder selbst wissen. Aber man sollte dran denken, dass das eben nicht nur einen selbst betrifft, und da denkt von den 600mio. Nutzern kaum jemand dran.

    Was meinst Du denn, warum Facebook schlappe 19 Milliarden für WhatsApp hingeblättert hat? Wegen ein paar hundert Millionen Gratis-Nutzern, die für den Dienst jetzt entweder garnix bezahlen (iOS) oder einen Kinkerlitzchen-Betrag pro Jahr (89 Cent minus den Abschlag für Google, so wirklich rentabel ist das nicht, wenn man auch noch die Betriebskosten abzieht)? Dadrüber kriegen die die $32 pro User, die die Übernahme gekostet hat, in 100 Jahren nicht wieder rein.

    Nein, es geht um die Daten. Und zwar auch die von denen, die selbst garnicht WhatsApp und Facebook benutzen. Eben die ganzen Nicht-Kunden, an deren Kontaktinfos würden sie sonst so ohne Weiteres garnicht rankommen.

    Einfach mal Hirn anschalten... Was an WhatsApp ist 19 Milliarden wert? Warum sollte man da so viel für bezahlen? Wenn die Daten nichts wert wären, hötte Facebook nicht so viel dafür gezahlt...

  3. Re: threema und co.

    Autor: Sander Cohen 25.08.14 - 15:58

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liegt eher daran, dass man 1,60 für etwas bezahlen soll, das man vorher
    > nicht ansehen konnte. Bei nem Burger weiss ich ja was ich bekomme. Bei
    > Threema soll man aber 1,60 ausgeben, nur um dann festzustellen, dass kein
    > einziger Kontakt das nutzt? ;)
    >
    > Da ist das von WA schon viel schlauer, wo man erst kostenlos testen kann
    > und weit in der Zukunft dann mal was bezahlen muss.

    Ginge doch bei Threema auch.

    Google lässt dir ein paar Minuten "Testzeit", das sollte reichen um zu sehen wer alles Threema nutzt und bei Apple hast du sogar 3 Monate Zeit die App wieder zurückzugeben :)

  4. Re: threema und co.

    Autor: Sander Cohen 25.08.14 - 16:00

    Habt ihr nur Nerds im Bekanntenkreis oder woher kommen die hohen Threema Nutzerzahlen?

    Komme nämlich auch gerade mal auf 4 Threema Nutzer (alles Nerds) vs 127 WA Nutzer^^

  5. Re: threema und co.

    Autor: Auf 'ne Cola 25.08.14 - 16:15

    ja das sagen se alle und dann nicht wollen, das ein anderer seinen Chatverlauf in die Hände bekommt. LoL

  6. Re: threema und co.

    Autor: Wallbreaker 25.08.14 - 16:15

    Dancger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider liegt das daran, dass sich 99% der Leute keine Gedanken machen und
    > nicht wechseln werden. Das resultiert darin, dass die meisten Freunde
    > nicht mehr erreichbar sind, wenn man WA deinstalliert (SMS ist auch keine
    > Alternative).
    >
    > Sobald meine Freundin ein neues Handy hat (und damit genug Speicherplatz),
    > kommt Threema drauf und dann können mich meine Freunde >:]

    In meinem Umfeld gibt es sehr viele Alternativen Nutzer, ich werd recht oft gefragt von Anderen was es da Alles gibt, und berate entsprechend.
    Viele sind erst garnicht bei FB, meiden Whatsapp bzw. wollen davon weg und sind für Freunde auch bereit zu wechseln.
    Ich betone nochmals "für Freunde", dieses Wort wird zu oft inflationär verwendet selbst für Leute die diesen Status garnicht verdienen, und echte Freunde interessiert definitiv was ihre Freunde denken und sich wünschen.

  7. Re: threema und co.

    Autor: Wallbreaker 25.08.14 - 16:26

    AlphaStatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alashazz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso auch? Sollen doch die WA Leute, bzw mitlerweile der olle Mark und
    > die
    > > ganze USA wissen, dass wir morgen n Bier verhaften, oder dass die Frau
    > doch
    > > bitte noch Milch mitbringen möge. Oder schreibt ernsthaft wer über WA,
    > dass
    > > er jetzt ne Woche im Urlaub ist und der geheime Schlüssel unter der
    > Matte
    > > liegt?
    > > Ich für meinen Teil als Student schreibe sowieso nur über belanglosen
    > > Scheiß, sind hier Business Menschen, die das anders handhaben? Oder
    > klärt
    > > man da auch wichtiges persönlich oder ordentlich verschlüsselt ab?
    >
    > Genau so sieht es aus. Verabredungen mit freunden, fragen zu vorlesungen,
    > alltagsgequatsche in der Familiengruppe was es denn heute zu essen gibt
    > usw.
    >
    > Nichts was gegen mich verwendet werden könnte.

    Ach? Sehr kleingeistig gedacht, es geht nie darum was man selbst denkt was Jemand damit anstellen könnte, sondern welches Potenzial Andere darin sehen und das Potenzial ist unerschöpflich, und reicht von einfacher Überwachung, bis hin zu Erpressung, Gängelung, was soweit gehen kann das zukünftig keinen Schritt mehr tun kannst, ohne das man deinen Tagesablauf inkl. aller winzigen Details nachverfolgen kann.
    Wozu dann ein Haustürschloss? Passwörter am PC/Handy? Wozu dann noch PIN Nummern uvm... kannst dann ebenso auf nen Zettel schreiben, und an deine Hauswand kleben, da ja nix zu vebergen hast.

  8. Re: threema und co.

    Autor: violator 25.08.14 - 16:29

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Threema muss das erst noch bewiesen werden

    Also sollen jetzt alle auf gut Glück zu nem anderen Anbieter wechseln?

  9. Re: threema und co.

    Autor: violator 25.08.14 - 16:33

    Wiggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer MEINE Daten bekommt, möchte alleine ICH entscheiden.

    Und wie willst du das tun, wenn deine Daten auch anderen Leuten bekannt sind? Ist ja nicht so dass nur du deinen Namen und deine Telefonnummer kennst. ;)

  10. Re: threema und co.

    Autor: Wallbreaker 25.08.14 - 16:34

    M3SHUGGAH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wozu? Erster Schritt dahin, dass es auch in der Theorie nicht möglich
    > ist den uninteressanten Sch... zu lesen den man jeden Tag schreibt und für
    > den sich die "Spione" eh nicht interessieren? Eierlikör!

    Müssen sie auch nicht, das erledigt Software die darauf ausgelegt ist zu finden was gefunden werden soll, Inhalte gewisser Art, Zusammenhänge uvm., und taucht etwas von besonderem Belang auf dann wird genau draufgesehen. Hast du ne Ahnung was ein Computer pro Sekunde an Daten verarbeiten kann, selbst alle Daten des Internets lassen sich bequem analysieren und katalogorisieren ohne Verschlüsselung.
    Da sitzt Niemand am Schreibtisch und liest Whatsapp Nachrichten einzeln, wir sind im 21. Jahrhundert da sind solche Daten Nichts was Schwierigkeiten macht.

  11. Re: threema und co.

    Autor: Wallbreaker 25.08.14 - 16:35

    u just got pwnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0xDEADC0DE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > u just got pwnd schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich finde es so lächerlich, dass einige sich gezwungen fühlen den
    > > Massenger
    > > > zu wechseln, weil sie Angst vor einem Datenmissbrauch o.ä. haben. Wie
    > > alt
    > > > seid ihr? 12? Werft euer Smartphone weg, kündigt eure Verträge, lasst
    > > eure
    > > > Familie zurück und zieht zum Weihnachtsmann, vlt. seid ihr dann ja
    > > sicher.
    > >
    > > Wie alt bist du, 5? Bevor du anderen unterstellst Kinder zu sein,
    > solltest
    > > du erst mal die AGBs durchlesen. Facebook "missbraucht" deine Daten
    > > defintiv, das geben die offen zu und nein, ich werde die AGB garantiert
    > > nicht für dich zitieren. Rate mal, wieso Zuckerberg's Firma den
    > Messenger
    > > aus der Facebook-App verbannt hat? Weil die WhatsApp nun integrieren
    > wollen
    > > und wozu sollten die 2 Messenger unterstützen. Deine Daten sind schon
    > da,
    > > wo sie sein sollen... meine landen da garantiert nicht mehr.
    >
    > Ihr kleinen Naivchen seid so zuckersüß :-) Rennt mit eurem Internetzugang
    > durch die Gegend und meint ihr seid sicher wenn ihr kein WA / Facebook
    > benutzt <3

    Man merkt das wieder Ferien sind, deine Zeit ist in wenigen Tagen wieder vorbei.

  12. Re: threema und co.

    Autor: bazoom 25.08.14 - 17:10

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Threema muss das erst noch bewiesen werden
    >
    > Also sollen jetzt alle auf gut Glück zu nem anderen Anbieter wechseln?

    Nicht unbedingt, aber bei einem Anbieter bei dem ich weiß das ich sein "Datenopfer" bin, bleibe ich nicht freiweillig. Du?

  13. Re: threema und co.

    Autor: dr.house 25.08.14 - 17:13

    Ich bin mal gespannt auf "SimsMe" von der Deutschen Post. Momentan ist die App leider noch irgendwo zwischen Alpha und Beta-Stadium.

    Wenn die vielen kleinen Fehler behoben wurden und die TV und/oder Plakatwerbung schalten, dann sollte es in Deutschland eine ernst zu nehmende Alternative geben.

    Vorteile gegenüber Threema:

    Dauerhaft Kostenlos, nur die Snapchat-Funktion (Selbstzerstörung für Bilder/Texte) kostet einmalig Geld, sobald es mehr als 1 Mio. Nutzer gibt
    TÜV geprüft
    Serverstandort ist Deutschland
    Es wird so schnell keine Firmenübernahme geben

    Einziger Nachteil bisher ist die Qualitätssicherung, eine App in dem Stadium schreckt viele Kunden ab, die kein Betatester sein wollen.

  14. Re: threema und co.

    Autor: Themenzersetzer 25.08.14 - 18:40

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mal gespannt auf "SimsMe" von der Deutschen Post. Momentan ist die
    > App leider noch irgendwo zwischen Alpha und Beta-Stadium.
    >
    > Wenn die vielen kleinen Fehler behoben wurden und die TV und/oder
    > Plakatwerbung schalten, dann sollte es in Deutschland eine ernst zu
    > nehmende Alternative geben.
    >
    > Vorteile gegenüber Threema:
    >
    > Dauerhaft Kostenlos, nur die Snapchat-Funktion (Selbstzerstörung für
    > Bilder/Texte) kostet einmalig Geld, sobald es mehr als 1 Mio. Nutzer gibt
    > TÜV geprüft
    > Serverstandort ist Deutschland
    > Es wird so schnell keine Firmenübernahme geben
    >
    > Einziger Nachteil bisher ist die Qualitätssicherung, eine App in dem
    > Stadium schreckt viele Kunden ab, die kein Betatester sein wollen.

    TÜV-geprüft. Wahnsinn.

  15. Re: threema und co.

    Autor: flasherle 26.08.14 - 08:45

    nein, aber man redet ja mit den Leuten beim grillen oder bei sonst was darüber. und wenn man ihnen die vorteile klar macht, ist eigentlich fast jeder schnell überzeugt. ich schreibe kaum noch in whatsapp, die meisten schreiben mit mir in Threema, nur die WindowsPhone user sind leider noch außen vor...

  16. Re: threema und co.

    Autor: 0xDEADC0DE 26.08.14 - 09:45

    u just got pwnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr kleinen Naivchen seid so zuckersüß :-) Rennt mit eurem Internetzugang
    > durch die Gegend und meint ihr seid sicher wenn ihr kein WA / Facebook
    > benutzt <3

    Und wo bitte soll ich das geschrieben haben? Self pwnd würd ich mal sagen.

  17. Re: threema und co.

    Autor: 0xDEADC0DE 26.08.14 - 09:48

    dr.house schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorteile gegenüber Threema:
    >
    > Dauerhaft Kostenlos

    3ma kostet einmalig geld, das ist also kein echter Vorteil.

    > Serverstandort ist Deutschland

    Das Internet kennt keine Landesgrenzen, dieser Vorteil ist also keiner.

    > Es wird so schnell keine Firmenübernahme geben

    Sagt wer?

    > Einziger Nachteil bisher ist die Qualitätssicherung, eine App in dem
    > Stadium schreckt viele Kunden ab, die kein Betatester sein wollen.

    Das it ein Nachteil, der alle anderen Vorteile hinfällig macht, auch wenn da kaum welche vorhanden sind. ;)

  18. Re: threema und co. (Telegram)

    Autor: jack_torrance 26.08.14 - 09:51

    Guten Morgen,

    ich nutze Telegram und bin höchst zufrieden. Das hat einen einfachen Grund:
    Ich habe kein Smartphone.

    Der Desktopclient, auch portable, ist so genial, dass ich mit meinen 30 Kontakten bequem am Rechner / Laptop / im Internetcafé (retro!) schreiben kann. Bilder und Videos verschicken kein Thema. Gruppenchat mit der Familie wunderbar. WhatsApp war nie eine Alternative - zu unflexibel, zu verlogen und der Android-Emulator sorgte nur für Frust.

    Jedem das Seine. Ich persönlich habe eine super Lösung gefunden, mit den ganzen Smartphone-Freaks in Kontakt zu bleiben :-)

    Wer diesen Vorteil von Telegram noch nicht verstanden hat, der muss zwangsläufig an die Trennung von Handy- und Rechnerwelt glauben. Die muss weg! Windows, Linux, OSX, iOS und Android müssen plattformübergreifend mit "einer" Software (bzw. verschiedenen OpenSource-Ports) Menschen verbinden können.

  19. Re: threema und co.

    Autor: Niaxa 26.08.14 - 10:42

    Hmm was hat das mit Nerds zu tun? Bei mir dies bei mir das..... Whats App ist NOCH nicht an FB angepasst. Solange ist auch alles noch ok. Ich nutze T und WA und bei ersterem sind von 100 Kontakten 35 enthalten. WA nutzen von diesen 100 knapp 75. Wenn ich aber bedenke wie lange WA aktuell ist und wie lange T, mache ich mir mal keine Gedanken darüber, dass ich die 1,60 um sonst ausgegeben habe.

  20. Re: threema und co. (Telegram)

    Autor: Wallbreaker 26.08.14 - 14:00

    jack_torrance schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Wer diesen Vorteil von Telegram noch nicht verstanden hat, der muss
    > zwangsläufig an die Trennung von Handy- und Rechnerwelt glauben. Die muss
    > weg! Windows, Linux, OSX, iOS und Android müssen plattformübergreifend mit
    > "einer" Software (bzw. verschiedenen OpenSource-Ports) Menschen verbinden
    > können.

    Deine Situation ist zwar verständlich und das Telegram auch auf jedem OS nutzbar ist ist sicher toll, doch ist das ein alter Hut da es diese Plattform-übergreifenden Mittel schon vor dem ersten Smartphone gab.
    Das ist einfach nichts Neues auch nicht hinsichtlich der Verschlüsselung, und in Zukunft werden Leute merken was sie sich mit Telegram eingefangen haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Consultant / Unternehmensberater (w/m/d)
    UCG United Consulting Group GmbH, Frankfurt am Main
  2. (Senior) Consultant (m/w/d) Success Factors
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Service Administrator IT-Support (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
  4. Softwareentwickler C# (m/w/d)
    Hays AG, Lübeck

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Militär-Roboter: Mehr als nur starke Kampfmaschinen
Militär-Roboter
Mehr als nur starke Kampfmaschinen

Trotz anhaltender Diskussionen über autonome Waffensysteme - das Geschäft mit Kampfrobotern boomt international. Auch Tesla könnte profitieren.
Ein Bericht von Peter Welchering

  1. Robotik Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
  2. Dauertest Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter
  3. Plastikmüll Bebot reinigt den Strand von Müll

Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt