Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fitbit Ultra Tracker: Hightech…

Nett, aber nein danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nett, aber nein danke

    Autor: Bouncy 03.04.12 - 12:46

    Ich mag Gadgets die irgendwas mehr oder weniger sinnloses tun, aufzeichnen, auswerten, anzeigen, ... und ich mag es auf solchem Wege motiviert zu werden um Treppen zu laufen oder zu radeln oder sich irgendwie zu bewegen. Und ich denke es geht vielen Menschen so, viele Menschen brauchen solche Motivationen, vor allem auch weil Laufen einfach total langweilig ist - auch wenn die meisten das lauthals abstreiten werden und behaupten, sie wären auch ohne sowas supersportlich oder solche Sachen wären generell sinnlos weil sie nicht funktionieren. Bullshit, sie funktionieren, das beweist auch Cardio Trainer uä.
    Aber - das altbekannte "aber": meine Daten an den Betreiber senden? Hackt's? Gerade in der heutigen Zeit? Wie kommt man als Hersteller auf so einen Mist? Warum nicht per Bluetooth anbinden und eine App es auslesen lassen? Dann ist es vertrauenswürdig und schnell, man hat immer - auch und vor allem im Urlaub - eine sofortige Auswertung und kann tatsächlich etwas damit anfangen.
    Ich weiß nicht, dem US-Markt scheint sowas egal zu sein, aber warum löchert gerade Golem so einen Vertreter nicht mit den _hierzulande_ kritischsten Fragen und berichtet dann darüber? Warum ist das wieder ein nutzloser Werbungs-Artikel statt mehr draus zu machen?

    Oh und davon abgesehen ist der Preis ja haarsträubend, angesichts dessen was ne Wiimote kostet können die Sensoren ja nicht gerade teuer sein

  2. Re: Nett, aber nein danke

    Autor: HDUser 03.04.12 - 14:28

    >auch wenn die meisten das lauthals abstreiten werden und behaupten, sie wären auch ohne sowas supersportlich oder solche Sachen wären generell sinnlos weil sie nicht funktionieren. Bullshit, sie funktionieren, das beweist auch Cardio Trainer uä.

    Quark...

    95% der leute die das Zeugs benutzen die werden kaum sportlicher als bisher... ein paar schritte extra zu laufen oder 2x am tag ne treppe zu benutzen macht aus keinem ne Sportskanone und kurbelt im ungünstigen Fall nur zusätzlich den Appetit an ;-)

    und nach 3-4 wochen landen die teile dann eh in der ecke weil der reiz nicht mehr vorhanden ist..

    Ich bin selbst sehr sportlich und ich habe auch einige Freunde die sehr sportlich sind... und NIEMAND verwendet solches spielzeug...

    Wen interessiert schon die anzahl der schritte? da muss man wirklich sehr verzweifelt sein wenn man sich über ein paar schritte extra einreden will man hätte "sport" gemacht...

    Und für Leute die total auf joggen etc stehen für die gibt es interessantere gadgets die über GPS die gelaufene Strecke aufzeichnen etc...

  3. Re: Nett, aber nein danke

    Autor: Bouncy 03.04.12 - 15:30

    HDUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quark...
    Ja das meinte ich... :p
    > 95% der leute die das Zeugs benutzen die werden kaum sportlicher als
    > bisher... ein paar schritte extra zu laufen oder 2x am tag ne treppe zu
    > benutzen macht aus keinem ne Sportskanone
    Ja richtig. Und wo hat so eine Motivationshilfe den Anspruch aus dem Nutzer eine Sportskanone zu machen? Warum unterstellst du - wie bei solchen Diskussionen üblich - sowas? _Niemand_ erwartet mit dem Erwerb von so nem Teil eine Sportkanone zu werden, aber trotzdem wird sowas als Gegen"argument" benutzt. Vollkommen am Thema vorbei...
    > und nach 3-4 wochen landen die teile dann eh in der ecke weil der reiz
    > nicht mehr vorhanden ist..
    Manche Produkte sind halt besser, andere schlechter. Dass ein Schrittzähler irgendwann seine Wirkung verliert ist klar, aber genau sowas kann eine ausführliche, dokumentierte oder gar kommentierte Datenerfassung verhindern - wenn man einen Verlauf sieht, bleibt man motiviert.
    > Ich bin selbst sehr sportlich und ich habe auch einige Freunde die sehr
    > sportlich sind... und NIEMAND verwendet solches spielzeug...
    Ja und? Deswegen ist es schlecht? Ihr seid nicht die ZIELGRUPPE! Was soll dieser nutzlose Vergleich mit sehr sportlichen Leuten, wenn es um Produkte geht, die zur Motivation dienen sollen? So sinnlos wie Vegeratiern eine Möhre unter die Nase zu halten um sie vom Fleischkonsum abzubringen...
    > Wen interessiert schon die anzahl der schritte? da muss man wirklich sehr
    > verzweifelt sein wenn man sich über ein paar schritte extra einreden will
    > man hätte "sport" gemacht...
    Jede Bewegung mehr ist ein Mehr an Bewegung. Darum geht es doch bei allen diesen Produkten. Mehr als 0 ist nunmal mehr als 0. Und nochmal (wie zur Hölle kann man so versteift sein wie du?!?): der Anspruch ist nicht, Sportkanonen zu generieren!
    Wirklich überheblich von dir, "Sport" definieren zu wollen. Ich bin mir sicher manche Berufs-Athleten würden auch dich belächeln und dir mit gleichem Recht sagen, dass du dir nur einredest Sport zu machen...
    > Und für Leute die total auf joggen etc stehen für die gibt es
    > interessantere gadgets die über GPS die gelaufene Strecke aufzeichnen
    > etc...
    Und wo ist der Unterschied? Die die Joggen wollen die Strecke per GPS abmessen, die die Klettern wollen ihre Höhe abmessen, die die Radeln wollen ihre Tretfrequemz messen, und die die Gehen wollen ihre Schrittzahl wissen. Was daran passt denn nicht?

  4. Re: Nett, aber nein danke

    Autor: HDUser 03.04.12 - 15:53

    >Jede Bewegung mehr ist ein Mehr an Bewegung. Darum geht es doch bei allen diesen Produkten. Mehr als 0 ist nunmal mehr als 0.

    Und genau da liegt imho der Denkfehler..

    Der faule couch-potato soll ruhig ein schlechtes gewissen haben weil er zu wenig sport macht und sich ungesund ernährt... evtl kommt er dann mal an den Punkt wo er anfängt über seine Ernährung und "richtigen" sport nachzudenken...

    mit solchem spielzeug kommt er nur auf die idee er wäre sportlich und würde genug für seine gesundheit tun, alleine schon weil er das teil in der Tasche hat und 2 mal am Tag ne treppe benutzt...

    ebenso wie leute die sich vitamine in Pillenform einwerfen und deshalb denken sie können sich den rest des Tages von Fast-Food ernähren...


    >Wirklich überheblich von dir, "Sport" definieren zu wollen.

    Tja so bin ich halt.. :)

    >Ich bin mir sicher manche Berufs-Athleten würden auch dich belächeln und dir mit gleichem Recht sagen, dass du dir nur einredest Sport zu machen...

    Das bezweifel ich ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. Auswärtiges Amt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55