1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fixed Wireless: Telekom baut Gigabit…

Volle Kraft zurück!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Volle Kraft zurück!

    Autor: jsm 24.05.18 - 14:39

    Direkter Sichtkontakt nötig, Störungen bei Regen, Funktechnik,...

    Kann mal jemand der Telekom sagen das wir schon das Jahr 2018 haben?

  2. Re: Volle Kraft zurück!

    Autor: wire-less 24.05.18 - 15:18

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Direkter Sichtkontakt nötig,

    Ja. Eine Faser muss das auch. Durchgehend vom Verteilkasten bis zur Dose.

    > Störungen bei Regen,

    Nicht auf die angesprochene Distanz.

    >Funktechnik,...

    Verputztechnik, Maltechnik, Bohrtechnik ? Alles faszinierend. Was willst du sagen?

    > Kann mal jemand der Telekom sagen das wir schon das Jahr 2018 haben?

    Und jeder Blutooth, Wlan, LTE und 5G macht? Selbst den Stromstecker versucht man zu vermeiden. Findest du Kabel modern?

  3. Re: Volle Kraft zurück!

    Autor: 0mega 24.05.18 - 15:50

    > > Störungen bei Regen,
    >
    > Nicht auf die angesprochene Distanz.


    Doch. Bei 60ghz bringt Regen das Signal zum Erliegen.

  4. Re: Volle Kraft zurück!

    Autor: Rob0815 24.05.18 - 16:12

    Vor allem ist es bei einem gewissen Prozentsatz der Menschen so, dass zur Straße hin nicht das Zimmer mit dem Router liegt. Und zb vom Bad aus n Kabel zum Router zu legen...schwierig

  5. Re: Volle Kraft zurück!

    Autor: wire-less 24.05.18 - 17:02

    0mega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Störungen bei Regen,
    > >
    > > Nicht auf die angesprochene Distanz.
    >
    > Doch. Bei 60ghz bringt Regen das Signal zum Erliegen.

    Nicht auf die angesprochene Distanz. 60GHz hat eine sehr schlechte Absorptionsrate bei Luft. Aber darum ist die Frequenz ja auch nur für kurze Distanzen geeignet. Das bisschen Regen was in dem kurzen Stück Luft noch fallen kann machts nicht mehr fett. Wenn man die Distanz ausreizt oder das mit der Sichtverbindung nicht ernst nimmt geb' ich dir recht.

    Funk hat einen so schlechten Ruf weil Wunder erwartet werden. Funkverbindungen sind wie Glasfaser Physik. Wenn man die Regeln nicht einhält, funktionierts nicht (richtig). Also ein dreckiges Faserende ist genau so Mist wie ein Baum oder Metallbedampftes Fenster im Weg der Funkverbindung. Von einer Faser wird nicht erwartet das man die ohne Bohren durch eine Wand bringt. Bei Funk geht das zwar (je nach Frequenz) aber eben nicht gut.

  6. Re: Volle Kraft zurück!

    Autor: mrmccrash 24.05.18 - 19:17

    wire-less schrieb:
    >. Von einer Faser wird nicht erwartet das man die ohne Bohren
    > durch eine Wand bringt.

    Das kommt auf die Laserleistung am anderen Ende an :-D

    *SCNR*

  7. Re: Volle Kraft zurück!

    Autor: 0mega 24.05.18 - 19:38

    42 db bei normalen Wellen, 23db bei vertikal polarisierten.

  8. Re: Volle Kraft zurück!

    Autor: DerDy 24.05.18 - 21:40

    Rob0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem ist es bei einem gewissen Prozentsatz der Menschen so, dass zur
    > Straße hin nicht das Zimmer mit dem Router liegt.
    So ein Router ist ja in jeder Wohnung festbetoniert und kann niemals nie bewegt werden. Auch darf ein Kabel zwischen Antenne und Router nur wenige Millimeter lang sein, stell euch mal vor, es gäbe Kabel mit über einem Meter Länge.
    [/Sarkasmus]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. andagon GmbH, Norddeutschland
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,49€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41