Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flatrate: Verbraucherzentrale mahnt…

Flatrate: Verbraucherzentrale mahnt Telekom wegen Drosselung ab

Die Telekom darf ihre Flatrate-Verträge nicht so drosseln, dass eine "zeitgemäße Nutzung des Internets unmöglich wird", meinen Verbraucherschützer. Sie haben den Netzbetreiber abgemahnt und wollen gegen die neuen Vertragsbedingungen klagen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Telekom Drossel und GEZ 19

    Sinatti | 06.05.13 12:13 10.05.13 11:09

  2. Es geht hier ja auch um die Drosselung 1

    sinnerle | 08.05.13 13:20 08.05.13 13:20

  3. Breitband-Versorgung in anderen Ländern 10

    n4meless | 06.05.13 15:26 08.05.13 06:40

  4. Unerwartet viel Gegenwind (Seiten: 1 2 ) 32

    Telesto | 06.05.13 13:01 08.05.13 06:35

  5. Die machen sich doch laecherlich... (Seiten: 1 2 ) 26

    Private Paula | 06.05.13 12:39 08.05.13 02:12

  6. Dreister Telefonanruf 2

    Flyrain | 07.05.13 18:29 07.05.13 21:38

  7. Spannend wird die nächste Aktionärssitzung 12

    Casandro | 06.05.13 12:02 07.05.13 21:10

  8. Bevorzugung eigener Dienste ist schlimmer 11

    Sheep_Dirty | 06.05.13 13:35 07.05.13 11:04

  9. Bin ich mal wieder @stolz@ ein Deutscher zu sein! 3

    Anonymer Nutzer | 06.05.13 17:53 07.05.13 08:35

  10. 15 Euro für 10 GB,Abzocke !! 14

    GammaRayyyy | 06.05.13 16:12 07.05.13 08:05

  11. Und die Mobilfunk-Betreiber werden nicht abgemahnt? 18

    HansiHinterseher | 06.05.13 13:50 07.05.13 08:00

  12. JUJU- wir haben das Wort: Flatrate erfolgreich bekämpft. 6

    Mopsmelder500 | 06.05.13 12:55 07.05.13 07:56

  13. Wo würde geklagt werden? 7

    Himmerlarschundzwirn | 06.05.13 11:58 07.05.13 07:55

  14. lol 1

    m3t41 | 07.05.13 07:54 07.05.13 07:54

  15. Sonderkündigungsrecht 1

    DY | 07.05.13 07:45 07.05.13 07:45

  16. Weshalb läuft die Petition eigentlich auf change.org... 4

    FranzDampf | 06.05.13 13:37 06.05.13 21:39

  17. Zeitgemäße Nutzung unmöglich ? 1

    pandad0x0n | 06.05.13 21:04 06.05.13 21:04

  18. Das schaukelt sich hoch.... 8

    franzel | 06.05.13 15:36 06.05.13 18:29

  19. zeitgemäß? (Seiten: 1 2 ) 23

    Blacki | 06.05.13 12:32 06.05.13 16:52

  20. Mit allen Mitteln 2

    Internetverrückter | 06.05.13 12:31 06.05.13 16:07

  21. Zwecklos 4

    Keridalspidialose | 06.05.13 15:24 06.05.13 15:47

  22. Endlich... 2

    TheBigLou13 | 06.05.13 13:10 06.05.13 15:26

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 69,99€
  3. 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Chevrolet Bolt: GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos
    Chevrolet Bolt
    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

    General Motors (GM) will laut einem Medienbericht zusammen mit seinem Partner Lyft ab 2018 Tausende von automatisiert fahrenden Chevrolet Bolt auf die Straßen schicken. Bisherige Testflotten sind deutlich kleiner.

  2. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  3. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.


  1. 07:22

  2. 14:00

  3. 12:11

  4. 11:29

  5. 11:09

  6. 10:47

  7. 18:28

  8. 14:58