1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flughafen Berlin-Brandenburg: BER…

Jetzt mal ohne Witz!

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt mal ohne Witz!

    Autor: Fenriz 12.01.21 - 16:23

    Im Bürokratieland Deutschland weiß man ja.

    - Wer hat geplant.
    - Wer hat für was Geld ausgegeben.
    - Die Öffentlichkeit hat ein Recht zu wissen wie die Gelder eingeplant worden sind.

    Eine Aufarbeitung dieser Peinlichkeit und derren 100 - Fachen Kosten müssen Transparent geamcht werden und dann die Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen werden um dann der Öffentlichkeit das Geld zurückzuzahlen. Alles andere wäre Betrug.

  2. Re: Jetzt mal ohne Witz!

    Autor: Janquar 12.01.21 - 16:46

    Ok und du weißt das die Kosten geheim sind? Wenn es trotzdem legal war und die gesetzlichkeiten eingehalten wurden, dann wirste schön "komisch" gucken. Wenn es bürokratisch möglich ist Geld zu verschwenden, dann wird es auch verschwendet.

    Außerdem möchte ich erstmal die Anweisung sehen, dass Mitarbeiter vom BER mit Stromschlägen gemaßregelt werden, wie die Artikelüberschrift suggeriert............ -_-

  3. Re: Jetzt mal ohne Witz!

    Autor: ATmega8 13.01.21 - 12:35

    Es war einfach so dass irgend jemand plant ein Haus für 300.000¤ zu bauen.
    Es gibt intelligente Leute welche ein ordentliches Haus auch für 100.000¤ bauen können. Die haben dann 200.000¤ über und können das Geld für andere Dinge ausgeben.

    Dann gibt es noch Leute die sich voll verplanen, es kostet dann 900.000¤ und nichts funktioniert.

    Die Berliner Spezialisten mit ihrer rot rot grünen Regierung haben noch NIE mit Geld umgehen können. Die leben vom Länderfinanzausgleich. Das planen sie fest ein dass es immer einen Dummen gibt der ihnen permanent Geld gibt, damit sie nicht bankrott gehen.

    Das Problem dabei: Wenn die Berliner Politiker gar keinen Anreiz haben zu sparen oder intelligenter zu wirtschaften, dann werden sie auch ihre Handlungsweisen nicht ändern.

    In Berlin schmeißt man Gelder für Soziale Projekte raus, die sich im Nachhinein als vollkommen ideologisch und nicht durchdacht herausstellen. Erst will man Sozialwohnungen und den Eigentümern ihre Häuser abkaufen um sie quasi zu verstaatlichen und dann stellt sich heraus dass man die Miete >erhöhen< muss, damit man die Kosten decken kann ... also nichts mehr mit "Sozialwohnungen".

    Ich halte von den Berliner Politikern absolut gar nichts, diese Leute sind ganz extrem unfähig und überaus inkompetent.
    Wenn sie nicht mit massenweise Geld um sich werfen können und aus dem Vollen schöpfen können, dann versagen sie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. KiKxxl GmbH, Osnabrück
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de