Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Förderung: Telekom verzögert…

Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: toni84 24.08.18 - 19:45

    >Einem Antrag auf Förderung für den Breitbandausbau muss immer eine Markterkundung
    >vorausgehen, um sicherzugehen, dass das betreffende Gebiet nicht privatwirtschaftlich
    >von einem Telekommunikationsunternehmen ausgebaut wird. Bleibt diese Abfrage
    >von acht Wochen ergebnislos, liegt ein Marktversagen vor und Wirtschaftsförderung
    >wird möglich.

    Dieser Passus muß weg. Wir müssen die Regierung nur zwingen,
    ihn zu streichen. Dann werden die blockierten Projekte wieder frei,
    und der Breitband-Ausbau der Gemeinden kann endlich beginnen.

    Ich finde, Vectoring eh keine Alternative zum Glasfaser-Ausbau,
    das ist eher ein billiges Provisorium, das wir nicht fördern sollten.

    Da sind ja selbst Koaxialkabel (Fernsehkabel) schon wesentlich besser.
    Wo vorhanden, kann sich ein Breitband-Ausbau dort aber noch lohnen.
    Ich kann z.Zt. wieder gut surfen, seit ich 200 MBit von Vodafone(KD) habe ...
    Selbst HbbTV bzw. IP/TV geht damit wieder ruckelfrei, vorerst jedenfalls.

    Koaxial-Kabel ja, Aber Vectoring(DSL): Nie wieder !

  2. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: rumex 24.08.18 - 20:33

    Ein hehres Ziel. BMVI und Konsorten berufen sich da auf geltendes Recht. Kommunaler Breitbandausbau ist - trotz aller Vorteile - höchstens geduldet.

  3. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: DerDy 25.08.18 - 04:53

    toni84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Einem Antrag auf Förderung für den Breitbandausbau muss immer eine
    > Markterkundung
    > >vorausgehen, um sicherzugehen, dass das betreffende Gebiet nicht
    > privatwirtschaftlich
    > >von einem Telekommunikationsunternehmen ausgebaut wird. Bleibt diese
    > Abfrage
    > >von acht Wochen ergebnislos, liegt ein Marktversagen vor und
    > Wirtschaftsförderung
    > >wird möglich.
    >
    > Dieser Passus muß weg. Wir müssen die Regierung nur zwingen,
    > ihn zu streichen. Dann werden die blockierten Projekte wieder frei,
    > und der Breitband-Ausbau der Gemeinden kann endlich beginnen.
    Den Passus zu streichen würde es doch nur schlimmer machen und keinem helfen.
    Wenn dein gewünschter Passus gestrichen wird, was glaubst du passiert dann?
    Dann baut die Telekom Vectoring aus und vielleicht gewinnt sie oder jemand anderes das Fördergeld für den FTTB Ausbau. Dann hat zwar dieser Ort zwei leistungsfähige Netze (Vectoring und Glasfaser), Aber ein zweiter Ort kann dann plötzlich ohne neues Breitbandnetz da stehen. Denn das Geld ist im Förderprogramm begrenzt und kann nur einmal ausgegeben werden.

    Kannst du dieses Dilemma nicht erkennen?

    > Da sind ja selbst Koaxialkabel (Fernsehkabel) schon wesentlich besser.
    > Wo vorhanden, kann sich ein Breitband-Ausbau dort aber noch lohnen.
    > Ich kann z.Zt. wieder gut surfen, seit ich 200 MBit von Vodafone(KD) habe
    Wer 200Mbit/s zum Surfen braucht, der macht ziemlich viel falsch. Zum Surfen, Netflixen, Spotify hören, Youtube schauen und Spielen braucht niemand 200Mbit/s.

    Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

  4. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: Faksimile 25.08.18 - 10:01

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toni84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Einem Antrag auf Förderung für den Breitbandausbau muss immer eine
    > > Markterkundung
    > > >vorausgehen, um sicherzugehen, dass das betreffende Gebiet nicht
    > > privatwirtschaftlich
    > > >von einem Telekommunikationsunternehmen ausgebaut wird. Bleibt diese
    > > Abfrage
    > > >von acht Wochen ergebnislos, liegt ein Marktversagen vor und
    > > Wirtschaftsförderung
    > > >wird möglich.
    > >
    > > Dieser Passus muß weg. Wir müssen die Regierung nur zwingen,
    > > ihn zu streichen. Dann werden die blockierten Projekte wieder frei,
    > > und der Breitband-Ausbau der Gemeinden kann endlich beginnen.
    > Den Passus zu streichen würde es doch nur schlimmer machen und keinem
    > helfen.
    > Wenn dein gewünschter Passus gestrichen wird, was glaubst du passiert
    > dann?
    > Dann baut die Telekom Vectoring aus und vielleicht gewinnt sie oder jemand
    > anderes das Fördergeld für den FTTB Ausbau. Dann hat zwar dieser Ort zwei
    > leistungsfähige Netze (Vectoring und Glasfaser), Aber ein zweiter Ort kann
    > dann plötzlich ohne neues Breitbandnetz da stehen. Denn das Geld ist im
    > Förderprogramm begrenzt und kann nur einmal ausgegeben werden.
    >
    > Kannst du dieses Dilemma nicht erkennen?
    >
    Das kann man präzisieren. Eine Ausbauförderung findet dann statt, wenn nach der Markterkundung der Status Quo festgestellt ist. Dieser wird "fixiert" und eine Förderung kann eingeleitet werde, Diese darf nur FTTB/H Anschlüsse zur Folge haben. Der geförderte Ausbauer errichtet innerhalb einer festgelegten Frist das entsprechende Netz (mit gf. Variablen) während die "anderen TK-Unternehmen", die ja die Marktewrkundung negativ beschieden haben, keine weitere Baugenehmigung bekommen.
    Fertig ist die klare Regelung.
    > > Da sind ja selbst Koaxialkabel (Fernsehkabel) schon wesentlich besser.
    > > Wo vorhanden, kann sich ein Breitband-Ausbau dort aber noch lohnen.
    > > Ich kann z.Zt. wieder gut surfen, seit ich 200 MBit von Vodafone(KD)
    > habe
    > Wer 200Mbit/s zum Surfen braucht, der macht ziemlich viel falsch. Zum
    > Surfen, Netflixen, Spotify hören, Youtube schauen und Spielen braucht
    > niemand 200Mbit/s.
    >
    > Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium
    > einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein
    > Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

  5. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: Bimmelmurks 25.08.18 - 17:33

    toni84 schrieb:

    > Wir müssen die Regierung nur zwingen, [...]

    Was hat denn das Wort "nur" in diesem Satz zu suchen?

  6. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: bombinho 26.08.18 - 06:30

    Bimmelmurks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toni84 schrieb:
    >
    > > Wir müssen die Regierung nur zwingen, [...]
    >
    > Was hat denn das Wort "nur" in diesem Satz zu suchen?

    Das Wort "nur" steht da fuer die Annahme, dass das schon ausreichend ist.

  7. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: plutoniumsulfat 27.08.18 - 23:16

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann baut die Telekom Vectoring aus und vielleicht gewinnt sie oder jemand
    > anderes das Fördergeld für den FTTB Ausbau. Dann hat zwar dieser Ort zwei
    > leistungsfähige Netze (Vectoring und Glasfaser), Aber ein zweiter Ort kann
    > dann plötzlich ohne neues Breitbandnetz da stehen. Denn das Geld ist im
    > Förderprogramm begrenzt und kann nur einmal ausgegeben werden.

    Also genauso wie jetzt?

    > Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium
    > einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein
    > Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

    Falsch.

  8. Re: Passus aus den Fördergesetzen streichen !!

    Autor: bombinho 28.08.18 - 08:26

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und gerade beim Spielen ist Koaxialkabel eher schlecht, weil das Medium
    > einen hohen Ping hat. Also für mich ist das gut, als VDSL Kunde ist mein
    > Ping bei Onlinespielen erheblich niedriger ;-)

    Hmm, du hast die Zeit angehalten? In welchem Jahr eigentlich? ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  3. BWI GmbH, Berlin
  4. JENOPTIK AG, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 2,40€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
    Project Limitless
    Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

    Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.

  2. Total War: China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg
    Total War
    China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg

    Der neuste Ableger der altehrwürdigen PC-Strategiespielserie Total War verkauft sich bestens: Er hat auf Anhieb Platz 1 in den Charts auf Steam erreicht. Nach Angaben des Entwicklerstudios Creative verdankt das in China angesiedelte Three Kingdoms diesen Erfolg vor allem zwei Märkten in Asien.

  3. Elektromobilität: Das eigene Auto elektrifizieren
    Elektromobilität
    Das eigene Auto elektrifizieren

    Ambitionierte Bastler bauen Autos mit Verbrennungsmotor zu Elektrofahrzeugen um. Mit den richtigen Bauteilen, fachlicher Anleitung und etwas handwerklichem Geschick gelingen sowohl Umbau als auch TÜV-Abnahme.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:00

  4. 11:30

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:47

  8. 10:20