Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fotolizenzen: EyeEm verkauft seine…

Aha ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aha ...

    Autor: luarix 17.07.15 - 01:25

    ... und was genau unterscheidet DIE jetzt von anderen microstock agenturen -- ausser, dass sie (offenbar?) heillos überbewertet sind?

  2. Re: Aha ...

    Autor: s1ou 17.07.15 - 07:52

    13 Millionen angemeldete 'Fotografen'. Jeder kann schnell und einfach per app bilder veröffentlichen, locker dutzende am Tag, ohne sich einarbeiten zu müssen. Für Lizenznehmer ist es attraktiv das die Amateurbilder günstiger sind als bei den anderen 'Profi'Agenturen.

    Ich finde das schon eine sehr gute Idee.

  3. Re: Aha ...

    Autor: luarix 17.07.15 - 09:23

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 13 Millionen angemeldete 'Fotografen'. Jeder kann schnell und einfach per
    > app bilder veröffentlichen, locker dutzende am Tag, ohne sich einarbeiten
    > zu müssen. Für Lizenznehmer ist es attraktiv das die Amateurbilder
    > günstiger sind als bei den anderen 'Profi'Agenturen.
    >
    > Ich finde das schon eine sehr gute Idee.

    mmm ... bei 13 millionen fotografen könnte aber auch ein überangebot von bildern vorhanden sein. ich frage mich, ob die die uploads bei dieser menge überhaupt redaktionell sichten können -- und wenn nicht: wie wird ein gewisses mass an qualität gehalten und wie werden veröffentlichungsrechte geklärt? das ist nämlich die andere seite der medaille bei der bildrecherche seitens lizenznehmern.

  4. Re: Aha ...

    Autor: Clown 17.07.15 - 09:42

    Soll kein Angriff sein: Frag die doch mal danach. Und wenn die dann antworten, kannst Du das ja hier posten.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  5. Re: Aha ...

    Autor: luarix 17.07.15 - 11:01

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll kein Angriff sein: Frag die doch mal danach. Und wenn die dann
    > antworten, kannst Du das ja hier posten.

    ich dachte eigentlich, dass so etwas die aufgabe von golem sei. aber offensichtlich hat man sich auch hier einmal mehr darauf beschränkt werbeträger zu sein. ;-)

  6. Re: Aha ...

    Autor: Aslo 17.07.15 - 21:50

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Soll kein Angriff sein: Frag die doch mal danach. Und wenn die dann
    > > antworten, kannst Du das ja hier posten.
    >
    > ich dachte eigentlich, dass so etwas die aufgabe von golem sei. aber
    > offensichtlich hat man sich auch hier einmal mehr darauf beschränkt
    > werbeträger zu sein. ;-)


    News Aggregator triffts wohl passender.

  7. Re: Aha ...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.15 - 05:53

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 13 Millionen angemeldete 'Fotografen'. Jeder kann schnell und einfach per
    > app bilder veröffentlichen, locker dutzende am Tag, ohne sich einarbeiten
    > zu müssen. Für Lizenznehmer ist es attraktiv das die Amateurbilder
    > günstiger sind als bei den anderen 'Profi'Agenturen.

    Eyeem fungiert aber lediglich als Zwischenhändler. Die Bilder landen nämlich ausschließlich bei Getty und deren eigener Service ist mindestens genauso simpel. Eigentlich kostet dieser Umweg lediglich Geld und Zeit. Und davon abgesehen ist Stockfotografie toter als tot. Man benötigt übrigens trotzdem einen Getty Account und die Bilder durchlaufen dann auch tatsächlich zwei unabhängige Freigabe-Prozesse.

    > Ich finde das schon eine sehr gute Idee.

    Und warum?

  8. Re: Aha ...

    Autor: Clown 20.07.15 - 08:49

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich dachte eigentlich, dass so etwas die aufgabe von golem sei. aber
    > offensichtlich hat man sich auch hier einmal mehr darauf beschränkt
    > werbeträger zu sein. ;-)

    Joar, grundsätzlich teile ich Deine Meinung, aber Du kannst ja auch mal selbst Verantwortung dafür übernehmen, wenn es Dich tatsächlich interessiert (und dann die gesammelten Informationen weitergeben) :) Das Mit-dem-Finger-auf-andere-zeigen hilft leider nicht viel ;)

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,99€
  3. (-80%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

  1. Fixed Wireless Access: Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
    Fixed Wireless Access
    Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

    Nokia hat neue Technik für den Fixed Wireless Access angekündigt. Das Unternehmen soll mit LTE höhere Datenraten im Festnetz bieten, die mit 5G noch ansteigen werden.

  2. Berlin: Colt will Glasfaser nicht mit der Telekom ausbauen
    Berlin
    Colt will Glasfaser nicht mit der Telekom ausbauen

    Der Netzbetreiber Colt will offenbar keine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom. Doch beide wollen Glasfaser in Berlin ausbauen.

  3. Mikrotik: Hacker sichert 100.000 Router ohne Zustimmung ab
    Mikrotik
    Hacker sichert 100.000 Router ohne Zustimmung ab

    Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. Ein Hacker nimmt sich dieser an: Er dringt ungefragt in die Router ein und schließt die Lücke. Die Aktion ist umstritten.


  1. 19:02

  2. 17:09

  3. 16:53

  4. 16:23

  5. 16:10

  6. 15:54

  7. 15:30

  8. 15:30