1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…

Es tut mir leid aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es tut mir leid aber...

    Autor: lawy 04.04.18 - 16:13

    Ich kann es nicht mehr hören.
    Als der erste Artikel bezüglich dieses Themas veröffentlicht worden ist,
    war ich einerseits neugierig welche Wellen dieser schlagen wird und andererseits auch ein wenig verärgert.

    Prinzipiell ist mir das Geschlecht, Nationalität, Religionszugehörigkeit und Hautfarbe (…. Und alles was ich vergessen habe) meines Kollegen egal. Für mich ist es am Wichtigsten, dass ich mit meinem Kollegen auf sozialer und fachlicher Ebene gut zusammenarbeiten kann.

    Mir ist nach schriftlicher und mündlicher Überlieferung klar, dass Frauen in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart mit einigen (gravierenden) Nachteilen auf Basis ihres Geschlechtes zu kämpfen haben.
    (z. B. ohne Zustimmung des Mannes eine Arbeit annehmen, Wahlrecht, ….)

    Ich, ein Kind der 80er wurde so erzogen und ich versuche mich natürlich auch so zu verhalten, Menschen nicht auf Äußerlichkeiten, Geschlecht… etc. zu reduzieren.
    ABER !
    Was hier unter dem Denkmantel "Gleichstellung" läuft ist für mich eine Farce!
    Ich als m finde es seltsam und traurig, dass der Fokus der "Gleichstellung" anscheinend auf ein Geschlecht (w) und ein Berufsgebiet beschränkt ist (IT).
    Daher hat dies für mich nichts mit Gleichstellung zu tun!
    Warum müssen mehr Frauen in der IT Arbeiten?
    Warum benötigen wir hier eine Quote?

    Ich bin auch dafür, dass Frauen für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn wie ein Mann bekommen.
    Ich bin auch dafür, mehr Frauen in Führungspositionen zu platzieren! (Natürlich nur bei ausreichender Qualifikation bzw. gleiche Qualifikation wie bei einer männlichen Führungskraft)

    Aber da es um die Gleichstellung der Geschlechter geht, muss noch viel mehr getan werden.
    Wo ist die Quotenfrau in den folgenden Berufen?
    Maurer, Metall und Anlagenbauberufe, Elektroberufe, Maler und Lackierer, Berufskraftfahrer, Soldat, Lager und Transportarbeiter……
    Wenn nach oben geschielt wird (IT, Managerposition, Gehalt), dann bitte auch nach unten!
    GLEICHBERECHTIGUNG!

    Im Umkehrschluss frage ich mich, was für die Männer getan wird?
    Wo ist der Quotenmann in Berufen, die hauptsächlich von Frauen ausgeübt werden?
    Kosmetiker, Haus und Ernährungswirtschaften, Erzieher, Krankenpfleger, Friseur, Altenpfleger, Grund-, Haupt-, Real, Sonderschullehrer etc.

    GLEICHBERECHTIGUNG
    Ich kann mich noch an einen (sicherlich nicht wissenschaftlichen) Feldversuch erinnern, indem sich ein Paar in der Innenstadt gestritten hat.
    Situation A:
    Aggressor: Mann
    Opfer: Frau
    Die umstehenden Passanten (m/w) haben sich umgehend mit der Frau solidarisiert und sich Verbal und durch ihre Präsenz für Sie stark gemacht.

    Situation B:
    Aggressor: Frau
    Opfer: Mann
    Die Passanten haben nicht eingegriffen sondern den Mann BELÄCHELT und sogar AUSGELACHT!

    Wie ich bereits in einem anderen Beitrag geschrieben habe, sind in meinem Freundeskreis sehr viele Erzieher (m)!
    Jeder hat mir unabhängig von den anderen Berichtet, dass männliche Erzieher ungern gesehen werden. Jeder hat mind. einen Vorfall erlebt, indem die Eltern des Kindes Ihre Sorge bezüglich der männlichen Bezugsperson hatten. (Mann + Kind = K…F…)
    Wo ist hier die Gleichstellung?


    Bitte versteht mich nicht falsch! Mir ist das Geschlecht, Religionszugehörigkeit etc. egal!
    Ich bin auch kein Frauenhasser und ich habe auch nichts gegen Gleichstellung!

    Gleichstellung der Geschlechter sieht aber für mich aber ANDERS aus!

    Ps. Als ich meine Ausbildung zum Informatiker gemacht habe, hatten wir exakt 3 Frauen in der Klasse.
    Alle 3 haben die Ausbildung mit sehr guten / guten Noten abgeschlossen.
    Beim Klassentreffen kam heraus, dass alle drei den Beruf wieder aufgegeben haben.
    (Model, Polizistin, vergessen:)).
    Aussage der Polizistin: Ich habe den Beruf nur ergriffen, da meine Eltern wollten das ich etwas gescheites lerne!

  2. Re: Es tut mir leid aber...

    Autor: Hanmac 04.04.18 - 16:24

    den versuch habe ich glaub ich mal auf Youtube gesehen:
    zwei Schauspieler spielen das sie sich streiten und auch gewaltsam werden
    um zu sehen wie Passanten reagieren

    besonders der punkt:
    Frau schlägt auf Mann ein
    Passanten kommen der Frau zu Hilfe

    war da sehr interessant (und traurig)

  3. Re: Es tut mir leid aber...

    Autor: mannzi 04.04.18 - 16:29

    Vielen Dank für den Beitrag, erspart mir einiges an schreib Arbeit.

    Nur so viel
    +1

    Edit:
    Wie wäre es denn mal mit einer Quote durch alle Berufe, Ausbildungen, Studiengänge, etc. Aber dafür ausnahmsweise mal in beide Richtungen. (Leicht übertriebenes Beispiel)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 16:35 durch mannzi.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. CompuGroup Medical SE, Koblenz
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  2. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  3. 249,99€
  4. 119,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Car Entertainment: BMW unterstützt bald Android Auto
    Car Entertainment
    BMW unterstützt bald Android Auto

    BMW will künftig auch das Car Entertainment von Google unterstützen. Apples Car Play wird seit einigen Jahren angeboten, jedoch erst seit kurzem ohne Abonnement.

  2. 5G-Ausbau: Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht
    5G-Ausbau
    Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht

    Ein Ausschluss von Huawei vom Aufbau des 5G-Netzes bedeutet nach Darstellung des Vodafone-Sicherheitschefs jahrelange Verzögerungen für die Provider. Zudem benötigten die Geräte der Konkurrenz deutlich mehr Strom.

  3. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.


  1. 09:00

  2. 07:18

  3. 17:13

  4. 16:57

  5. 16:45

  6. 16:29

  7. 16:11

  8. 15:54