1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…

Männer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Männer.

    Autor: HAL100 04.04.18 - 13:02

    Warum stören sich vor allem Männer an dem Artikel? Ich finde die Initativen super und schätze, als Entwickler, meine Kollegininnen sehr. Allerdings kommen auch bei uns kaum Bewerbungen von Entwicklerinnen an. Bzw. vor allem Absolventinnen für Junior Positionen haben wir noch nie einstellen können. Allerdings haben wir fast 70% Frauen im Consulting und in der Beratung.

    Und zum Schluß muss ich noch sagen, Frauen sind die besseren Vorgesetzten!
    Ach und ich bin selbst männlichen Geschlechts .

    Diese Aufregung und vor allem manche Kommentare hier auf Golem kann ich einfach nicht verstehen.

  2. Re: Männer.

    Autor: Enyaw 04.04.18 - 14:02

    Sehr wohltuend auch mal eine ander Stimme zu hören

  3. Re: Männer.

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 14:30

    HAL100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum Schluß muss ich noch sagen, Frauen sind die besseren Vorgesetzten!
    > Ach und ich bin selbst männlichen Geschlechts .

    Frauen können genauso Arschloch Vorgesetzte sein wie Männer.
    Ach und mein Geschlecht spielt bei dieser Tatsache keine Rolle.

  4. Re: Männer.

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 14:35

    Woher weißt du das es alles Männet sind die antworten?

  5. Käse ist das aus zwei Gründen

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 14:45

    - Es spricht Frauen die Eigenständigkeit ab wenn per Förderung/Quote/Anschieben versucht wird Frauen rein zu bekommen.
    - Es ist Gleichstellung und nicht Gleichberechtigung. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

    Außerdem: Wo sind denn die Quoten für die Baubranche? Entsorgungsbranche? Wasser/Abwasser? Etc. ? Seltsam, da brüllt niemand nach "mehr Frauen". Wieso das wohl so ist?

  6. Re: Männer.

    Autor: Hakuro 04.04.18 - 14:46

    HAL100 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum Schluß muss ich noch sagen, Frauen sind die besseren Vorgesetzten!
    Sowieso und ganz allgemein die besseren Menschen. Orly...

    HAL100 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ach und ich bin selbst männlichen Geschlechts .
    Sehr aussagekräftig ...
    https://ibb.co/fi4aBc

  7. Re: Käse ist das aus zwei Gründen

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 14:49

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Es spricht Frauen die Eigenständigkeit ab wenn per
    > Förderung/Quote/Anschieben versucht wird Frauen rein zu bekommen.
    > - Es ist Gleichstellung und nicht Gleichberechtigung. Das ist ein
    > himmelweiter Unterschied.
    >
    > Außerdem: Wo sind denn die Quoten für die Baubranche? Entsorgungsbranche?
    > Wasser/Abwasser? Etc. ? Seltsam, da brüllt niemand nach "mehr Frauen".
    > Wieso das wohl so ist?

    Nur weil du es nicht siehst, ist es trotzdem da:
    http://www.zeit.de/2001/08/200108_z-ing.frau.xml
    https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/baubranche-wenn-dann-ingenieurin/150/3094/338311

  8. Re: Männer.

    Autor: SirFartALot 04.04.18 - 14:50

    HAL100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum Schluß muss ich noch sagen, Frauen sind die besseren Vorgesetzten!

    Was ein absoluter Bloedsinn ist. Nur gute Vorgesetzte sind gute Vorgesetzte, unabhaengig davon was zwischen Ihren Beinen ist. Meine Vorgesetzten sind Maenner und es ist alles Paletti. Bei meiner Frau sind es nur Frauen, die sind aber leider grossteils zum in-die-Tonne-treten.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  9. Re: Käse ist das aus zwei Gründen

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 14:52

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ckerazor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Es spricht Frauen die Eigenständigkeit ab wenn per
    > > Förderung/Quote/Anschieben versucht wird Frauen rein zu bekommen.
    > > - Es ist Gleichstellung und nicht Gleichberechtigung. Das ist ein
    > > himmelweiter Unterschied.
    > >
    > > Außerdem: Wo sind denn die Quoten für die Baubranche?
    > Entsorgungsbranche?
    > > Wasser/Abwasser? Etc. ? Seltsam, da brüllt niemand nach "mehr Frauen".
    > > Wieso das wohl so ist?
    >
    > Nur weil du es nicht siehst, ist es trotzdem da:
    > www.zeit.de
    > www.deutsche-handwerks-zeitung.de

    Ungünstig solche Links zu posten. Den ersten kann ich nicht lesen, da ich dort nicht registriert bin. Der Zweite ist reichlich nichtssagend. Was möchtest du mir damit mitteilen? Kernaussage bitte.

  10. Re: Männer.

    Autor: Nullmodem 04.04.18 - 16:13

    HAL100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum stören sich vor allem Männer an dem Artikel?

    Vielleicht liegt es daran, das in JEDEM dieser Artikel der Hauptargumentationsstrang ist, das DIE Männer DIE Frauen diskriminieren und eine Art Geheimbund bilden, der Frauen in der IT generell nicht ernst nimmt, es ungeschriebenes Gesetz ist, das Männer für die gleiche Arbeit mehr Geld bekommen, das Männer immer nur Männer befördern und deswegen DIE Männer dran schuld sind, das der Frauenanteil und die Motivation zu gering ist.

    Ich finde mich da jedenfalls nicht wieder und fühle mich durch solche Artikel angegriffen.

    nm

  11. Re: Männer.

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 17:02

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HAL100 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum stören sich vor allem Männer an dem Artikel?
    >
    > Vielleicht liegt es daran, das in JEDEM dieser Artikel der
    > Hauptargumentationsstrang ist, das DIE Männer DIE Frauen diskriminieren und
    > eine Art Geheimbund bilden, der Frauen in der IT generell nicht ernst
    > nimmt, es ungeschriebenes Gesetz ist, das Männer für die gleiche Arbeit
    > mehr Geld bekommen, das Männer immer nur Männer befördern und deswegen DIE
    > Männer dran schuld sind, das der Frauenanteil und die Motivation zu gering
    > ist.
    >
    > Ich finde mich da jedenfalls nicht wieder und fühle mich durch solche
    > Artikel angegriffen.
    >
    > nm

    Jupp, kenne genug kompetente Frauen in der IT, hier macht keiner einen Geschlechtsunterschied.....

    Die inkompetenten werden halt gegangen... also die Männer, Frauen traut sich ja keiner wegen inkompetenz zu entlassen... zu Lasten aller...

  12. Re: Käse ist das aus zwei Gründen

    Autor: quineloe 04.04.18 - 17:08

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ungünstig solche Links zu posten. Den ersten kann ich nicht lesen, da ich
    > dort nicht registriert bin. Der Zweite ist reichlich nichtssagend. Was
    > möchtest du mir damit mitteilen? Kernaussage bitte.

    Das kann man als User mit Account bei ZON aber gar nicht sehen, dass das ein Registrierartikel ist, er sieht genauso aus wie alle anderen. Ich habe dort einen Account und bei mir ging's deswegen einfach auf. den Link in den IE gesetzt - register-wall.

  13. Re: Männer.

    Autor: gutenmorgen123 04.04.18 - 17:20

    HAL100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum stören sich vor allem Männer an dem Artikel?
    Weil ihn ausschliesslich Männer lesen würde ich mal behaupten.

  14. Re: Käse ist das aus zwei Gründen

    Autor: Tet 04.04.18 - 17:29

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil du es nicht siehst, ist es trotzdem da:
    > www.zeit.de
    > www.deutsche-handwerks-zeitung.de

    Da ja, aber ähnlich wie in der IT sporadisch und mit Lücken. Es gibt in den genannten Branchen Berufe, in denen es bundesweit keine Frau gibt. Zum Beispiel Kanalreiniger.

    Davon abgesehen sollen die Quoten keineswegs Kreativität oder Produktivität fördern sondern einzig und allein Frauen zu Lasten von Männern besser stellen. Dementsprechend findet man auch keine Frauenquoten bei Berufen, die dreckig oder gefährlich sind, obwohl dort kaum Frauen arbeiten und Männerquoten werden erst gar nicht diskutiert, auch wenn diese Sinn machen würden, zum Beispiel im Grundschullehramt, wo der Mangel an männlichen Lehrkräften einen erfassbaren Bildungsnachteil besonders für männliche Schüler darstellt.

  15. Re: Käse ist das aus zwei Gründen

    Autor: Erza 04.04.18 - 17:30

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem: Wo sind denn die Quoten für die Baubranche? Entsorgungsbranche?
    > Wasser/Abwasser? Etc. ? Seltsam, da brüllt niemand nach "mehr Frauen".
    > Wieso das wohl so ist?

    Wieso? Macht doch Leslie Knope.

    Beweis:
    https://mlkishigo.files.wordpress.com/2013/01/parksandrec-mlkishigo-16.jpg

    Quelle:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Parks_and_Recreation - sehr empfehlenswert.

  16. Re: Männer.

    Autor: birephip 04.04.18 - 17:37

    HAL100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum Schluß muss ich noch sagen, Frauen sind die besseren Vorgesetzten!

    Nur dass die meisten Frauen laut Umfragen lieber unter Männern arbeiten als unter Frauen. Das wird wohl auch irgendwelche Gründe haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 17:37 durch birephip.

  17. Re: Männer.

    Autor: Hanmac 04.04.18 - 17:40

    ich muss die Quelle suchen, doch ich habe eine Doku gesehen wo eine Frau einen TV Sender nur mit Frauen betreiben wollte.

    Sie beschreib es als Alptraum wie die Frauen dort (mehr oder weniger) aufeinander los gegangen sind.

    (wenn sie eine Angestellte weinend auf dem Klo gefunden hat, war es ein Typischer Montag)

  18. Re: Männer.

    Autor: birephip 04.04.18 - 17:43

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich muss die Quelle suchen, doch ich habe eine Doku gesehen wo eine Frau
    > einen TV Sender nur mit Frauen betreiben wollte.
    >
    > Sie beschreib es als Alptraum wie die Frauen dort (mehr oder weniger)
    > aufeinander los gegangen sind.
    >
    > (wenn sie eine Angestellte weinend auf dem Klo gefunden hat, war es ein
    > Typischer Montag)

    http://www.dailymail.co.uk/femail/article-1168182/Catfights-handbags-tears-toilets-When-producer-launched-women-TV-company-thought-shed-kissed-goodbye-conflict-.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 17:43 durch birephip.

  19. Stimmt. Damit ist das Soll ja zumindest fiktional erfüllt :D(kt)

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 17:49

    kt

  20. Re: Männer.

    Autor: Hanmac 04.04.18 - 17:54

    ja genau das war der Artikel, Danke!

    besonders interessant ist da ja wie sich das Arbeitsklima geändert hatte nachdem zu den ausschließlich frauen noch 2+ Männer dazu kamen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
      Nuvia
      Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

      Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

    2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
      Investitionen
      VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

      Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

    3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
      Google
      Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

      Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


    1. 16:28

    2. 15:32

    3. 15:27

    4. 14:32

    5. 14:09

    6. 13:06

    7. 12:37

    8. 21:45