1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…

Quoten helfen nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quoten helfen nicht

    Autor: Tonak 05.04.18 - 07:52

    Auch Quoten bei der Ausbildung/Studium helfen nicht, wenn sich keine Frauen auf eine Ausbildungsstelle/Studium bewerben.

    Es ist ja nun nicht so, dass Frauen massiv abgelehnt werden würden, sie wollen es einfach nur nicht machen.

    Was soll man dagegen tun? Bei der Geburt den Beruf bestimmen?
    "you gotta do what you gotta do" - Futurama

    Und es ist ja nicht nur bei IT Berufen so, Kanalarbeiter wollen Frauen auch nicht werden, dabei ist das ein sicherer Job, Scheiße gibts immer.

    Und die Attraktivität eines Berufs für Frauen zu erhöhen stelle ich mir auch schwierig vor, denn was soll man sich darunter vorstellen? Sollen sie nichts lernen müssen, sondern sie bekommen automatisch gute Noten? Oder will der Staat pro Monat und Frau 5000 Euro Motivationsgeld an diese bezahlen?

    Dafür sinnvolle funktionierende Lösungen zu finden, das halte ich für praktisch unmöglich.

    Meiner Meinung nach ist das einzige was man tun kann:
    Eine offene Erziehung. Jeder Weg den das Kind einschlagen möchte ist in Ordnung. Bei jedem Lebensentwurf werden sie unterstützt. - Und dann kommt dabei raus was dabei raus kommt, es werden dadurch nicht zwangsläufig sich mehr Frauen dazu entschließen Entwicklerinnen zu werden, aber Sie tun das was sie tun möchten und das ist, denke ich, ein noch wesentlich wertvolleres Ziel.

  2. Nachtrag

    Autor: Tonak 05.04.18 - 08:22

    Es kann natürlich auch das Problem sein, dass Mädchen und Jungs nicht den selben Druck aus dem Elternhaus bekommen. Den Satz "Du musst mal deine Familie versorgen können" hören Jungs wohl öfter als Mädchen. Der Druck sich für einen Beruf zu entscheiden der auch ordentlich Geld bringt ist bei Jungs höher.

    Bei einer völlig freien und offenen Erziehung würden sich vermutlich nicht mehr Frauen entscheiden Entwicklerinnen zu werden, sondern weniger Männer würden sich dafür entscheiden. So kommt man natürlich auch auf eine 50% Quote, nur wer soll dann entwickeln? Die Wirtschaft würde das nicht freuen. Aber wir hätten alle immer schicke Haare, wäre ja auch toll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. OAS Automation GmbH, Berlin
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. (-58%) 16,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45