1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…
  6. Thema

Vorbilder in der IT?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vorbilder in der IT?

    Autor: Stormking 05.04.18 - 22:13

    Erza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll ich jetzt noch mal von vorne erklären, dass Frauen oft von ihrem
    > Naturell aus schon unsicher sind, sich selbst oft weniger zutrauen als
    > Männer das tun

    Auch Männer sind oft unsicher. Sie dürfen es bloß nicht zu offen zeigen, wenn sie jemals (wieder) sowas wie ein Liebesleben haben möchten.

    Uns fällt das alles auch nicht einfach so zu, da steckt unheimlich viel harte Arbeit dahinter. Wir stehen aber unter einem unheimlich hohen Druck, alles immer wie ein Kinderspiel aussehen zu lassen.

  2. Re: Vorbilder in der IT?

    Autor: Stormking 05.04.18 - 22:19

    blauerninja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir scheint es, dass Mädchen Vorbilder brauchen um sich zu orientieren. Und
    > sie benötigen mehr Akzeptanz von der Gesellschaft, trauen sich also weniger
    > ihr eigenes Ding durchzuziehen aus Angst von der Meinung anderer.

    Über die gesamte Menschheitsgeschichte hinweg haben sich etwa 80% aller Frauen und 40% aller Männer, sofern sie das Erwachsenenalter erreicht haben, fortgepflanzt.

    Das hat natürlich evolutionspsychologische Konsequenzen:

    Für Frauen ist es statistisch gesehen sinnvoll, mit dem Strom zu schwimmen, sie werden dann mit hoher Wahrscheinlichkeit ihre Gene weitergeben können.

    Für Männer ist es hingegen essentiell, sich irgendwie von der Masse abzuheben, um ihre Chance auf Nachwuchs zu erhöhen.

  3. Re: Vorbilder in der IT?

    Autor: Arkarit 05.04.18 - 23:18

    Erza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SITDnow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich würde mal interessieren ob hier jemand ein IT-Vorbild hatte.
    >
    > Ich hatte ein IT-Vorbild. Das muss ja nicht immer eine berühmte
    > Persönlichkeit sein.
    > Für mich war es eine Programmiererin, die ein paar Jahre älter als ich
    > selbst ist, die ihr Informatik-Studium gerade beendet hatte und mit beiden
    > Beinen fest im Job stand, nebenbei noch Mutter und Schwester
    > mitfinanzierte; die mir sagte, sie liebt coding; die im Urlaub von
    > (ausschließlich männlichen) Kollegen angerufen wurde, weil sie ohne Ihren
    > Rat nicht weiter kamen, ... eine Vorbildfigur, ohne dass sie hier
    > irgendjemand außer mir selbst kennt. Kein Promi, kein Youtuber, kein
    > Firmengründer.
    >
    > Wenn mich heute jemand fragt, warum ich mich als Frau getraut habe, in die
    > IT zu gehen, nenne ich sie als ausschlaggebenden Grund. Das Interesse war
    > schon immer da, seit frühen Kindheitstagen - der Mut nicht.

    Ich könnte mir vorstellen, dass das der alles entscheidende Punkt ist.
    "Berühmte" IT-Vorbilder hatte auch ich als Mann nie, aber da war vor Äonen dieser stinkreiche Onkel, der eine EDV-Firma (damals hiess das noch so) hatte. Dann später der Freund, der diesen Weg gegangen ist, und mir damit etwas Vertrauen gegeben hat, dass ich das auch könnte... ich könnte jetzt nicht sagen, dass ich meinen Weg nur wegen dieser Menschen gegangen wäre, aber sie haben ganz sicher das Umfeld dafür bereitet, und das auf eine sehr natürliche Weise.

    Insofern: Schön, dass Du diesen Weg gegangen bist. Ich hoffe, dass Du nun ebenfalls "Multiplikator" bist und vielen Frauen den Weg in die IT erleichterst.

  4. Re: Vorbilder in der IT?

    Autor: blauerninja 06.04.18 - 12:20

    Stormking schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blauerninja schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mir scheint es, dass Mädchen Vorbilder brauchen um sich zu orientieren.
    > Und
    > > sie benötigen mehr Akzeptanz von der Gesellschaft, trauen sich also
    > weniger
    > > ihr eigenes Ding durchzuziehen aus Angst von der Meinung anderer.
    >
    > Über die gesamte Menschheitsgeschichte hinweg haben sich etwa 80% aller
    > Frauen und 40% aller Männer, sofern sie das Erwachsenenalter erreicht
    > haben, fortgepflanzt.
    >
    > Das hat natürlich evolutionspsychologische Konsequenzen:
    >
    > Für Frauen ist es statistisch gesehen sinnvoll, mit dem Strom zu schwimmen,
    > sie werden dann mit hoher Wahrscheinlichkeit ihre Gene weitergeben können.
    >
    > Für Männer ist es hingegen essentiell, sich irgendwie von der Masse
    > abzuheben, um ihre Chance auf Nachwuchs zu erhöhen.

    Nicht nur das. Männer sind Versuchskaninchen der Natur. Sie haben häufiger genetische Krankheiten, die Streuung der Intelligenz bei Männer ist auch größer als bei Frauen. Frauen bewahren, das was gut ist, Männer sind dafr da neue Wege auszuprobieren. Wenns nicht klappt, kein Problem. Männer kann man Opfern. Es ist für eine Population dramatischer Frauen zu verlieren. Warum sonst schicken wir seit jeher Männer in den Krieg (außer der physischen Überlegenheit)?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 39,99€
  3. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40