1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…
  6. Thema

Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 14:05

    Also ich kenne viele Frauen, die programmieren (und GUT programmieren können).

    Google mal T-Systems MMS ;-)

  2. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: SirFartALot 04.04.18 - 14:09

    Hab mal ueber eine Studie gelesen, in der Babies oder Kleinkinder verschiedene Spielsachen vorgesetzt bekamen. Wenig ueberraschend: die meisten Jungs holten sich die Autos und technischen Dinge und die meisten Maedchen die Puppen und weniger technische Spielsachen. Fand ich sehr interessant. Dachte immer, das ist hauptsaechlich anerzogen. Scheint aber nicht nur so zu sein.

    Ach ja, genau lesen: "meisten" heisst nicht alle

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  3. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hakuro 04.04.18 - 14:30

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich die Frage mal umdrehen, was hast du dagegen?

    Ich sehe wie dieses mediale seit Jahren anhaltende Dauerfeuer die ersten Tribute junger Frauen fordert, die in dieser Branche tot unglücklich sind. Ich arbeite bei einem der grössten Deutschen Softwarehersteller und zähle hier viel Frauen inzwischen zu meinem Freunde skreis deren Motivation für die Informatik eine Blase aus vermeidlich gesellschaftlicher Anerkennung und gutem Gehalt gewesen ist. Die machen hier nur noch ihren 9to5 job und überlegen wie sie eine Familie gründen können, ohne ihre privilegierte Stelle zu verlieren.

    Ich glaube an den freien Markt und das durch die Freiheit in der Berufswahl jeder hier das finden kann, was ihn glücklich macht. Die mediale Manipulation durch die Zeichnung eines utopischen generalisierten Frauenbildes reguliert allerdings die Entfaltungshorizonte von Individuen und greift in eigenständig dynamische Entwicklung des Berufsmarktes ein, und nur weil sich die Geschlechter Verteilung nicht so entwickelt, wie es in der Gender Utopie gezeichnet wird. Wer ein bisschen weiter denkt wird ja selber erkennen, das es abgesehen von der IT keinerlei Bestrebungen gibt, Frauen in Berufe zu pressen, die hauptsächlich von Männern ausgeübt werden. Und da gibt es viele (Elektriker, Mechatroniker, Fliesenleger, Köche, ....). Es ist also relativ klar, dass hier eigentlich nur wirtschaftliche Interessen verfolgt werden und der vermeidliche Zugewinn an beruflicher Entfaltung der Frau nur eine Marketing Lüge ist.

    Und da ich ein gesellschaftlich interessierter Mensch bin, sage ich eben meine Meinung dazu.

  4. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: SirFartALot 04.04.18 - 14:35

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kenne viele Frauen, die programmieren (und GUT programmieren
    > können).
    >
    > Google mal T-Systems MMS ;-)

    Sagt ja keiner was dagegen! Aber hier wird vom Durchschnitt geredet. Es ist nun mal so dass Maenner mehr Interesse an Coden haben als Frauen. Da helfen die Frauen die das schon machen auch nix. Und Quoten schon gar nicht.

    Man sollte der Realitaet vielleicht auch mal wieder ne Chance geben. So zur Abwechslung, ganz allgemein.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  5. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 14:37

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eisboer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darf ich die Frage mal umdrehen, was hast du dagegen?
    >
    > Die machen hier nur noch ihren 9to5 job und
    > überlegen wie sie eine Familie gründen können, ohne ihre privilegierte
    > Stelle zu verlieren.

    Das die Gründung einer Familie in deiner Firma ein Grund ist seine Stelle zu verlieren sagt auch schon viel aus.
    Das ist das Natürlichste der Welt, das sollte auch deine Firma mal begreifen. Elternzeit ist was Schönes.

  6. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Umdenker 04.04.18 - 14:39

    Dann drehen wir das ganze doch mal um. Es gibt auch bestimmte Branchen, wo seit Jahrzehnten der Anteil von Frauen bei >70% liegt. Wieso gibt es da keine speziellen Programme, Fördermassnahmen, Qouten, ... für Männer?

    Das wären z.B.
    - Psychologie/Psychatrie
    - Pädiatrie
    - Veterinärmedizin
    - soziale Berufe allgemein

    Also besonders bei Branchen, wo man viel zwischenmenschlichen Kontakt hat, scheinen Frauen eher interessiert zu sein. Wieso wird da nichts getan? Doppelmoral und so ne.

  7. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hakuro 04.04.18 - 14:47

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hakuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eisboer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Darf ich die Frage mal umdrehen, was hast du dagegen?
    > >
    > > Die machen hier nur noch ihren 9to5 job und
    > > überlegen wie sie eine Familie gründen können, ohne ihre privilegierte
    > > Stelle zu verlieren.
    >
    > Das die Gründung einer Familie in deiner Firma ein Grund ist seine Stelle
    > zu verlieren sagt auch schon viel aus.
    > Das ist das Natürlichste der Welt, das sollte auch deine Firma mal
    > begreifen. Elternzeit ist was Schönes.

    Zwischen dem was real ist und dem, was geglaubt wird, gibt es einen Unterschied. Sprich mal mit Frauen die studieren, viele glauben, sie müssten x Jahre gearbeitet haben bevor sie eine Framilie gründen “dürfen“. Einfach weil das gesellschaftlicher Tenor ist und geglaubt wird. Mit der Realität hat das aber nur wenig zu tun.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 14:50 durch Hakuro.

  8. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 14:52

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Füchslein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hakuro schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Eisboer schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Darf ich die Frage mal umdrehen, was hast du dagegen?
    > > >
    > > > Die machen hier nur noch ihren 9to5 job und
    > > > überlegen wie sie eine Familie gründen können, ohne ihre privilegierte
    > > > Stelle zu verlieren.
    > >
    > > Das die Gründung einer Familie in deiner Firma ein Grund ist seine
    > Stelle
    > > zu verlieren sagt auch schon viel aus.
    > > Das ist das Natürlichste der Welt, das sollte auch deine Firma mal
    > > begreifen. Elternzeit ist was Schönes.
    >
    > Zwischen dem was real ist und dem, was geglaubt wird, gibt es einen
    > Unterschied. Sprich mal mit Frauen die studieren, viele glauben, sie
    > müssten x Jahre gearbeitet haben bevor sie eine Framilie gründen
    > “dürfen“. Einfach weil das gesellschaftlicher Tenor ist und
    > geglaubt wird. Mit der Realität hat das aber nur wenig zu tun.

    Ich weiß, dass du als Mutter von zwei Kindern viel viel vieeeel beschissenere Jobchancen hast als als Vater. Die Frau bleibt ja zu Hause ... klar.

  9. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 15:00

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RichardEb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieselmeister schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kinder sollen erstmal Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Warum soll
    > > man
    > > > in der Schule unbedingt das Programmieren lehren.
    > >
    > > Also ein Unterrichtsfach Programmierung halte ich auch für Schwachsinn.
    > Ein
    > > allgemeines Fach Informatik (und Medien) für sinnvoll. In dem sollte es
    > vor
    > > allem um Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren moderner IT gehen und auch
    > um
    > > Anwendungsmöglichkeiten (Bedienung von IT Geräten) und auch um
    > > Medienkompetenz (wie vertrauenswürdig sind eigentlich Facebook "news"?)
    >
    > Also meine Tochter hat derzeit MuK (Medien und Kommunikation). Da lernt sie
    > wie man E-Mails verschickt und nen Schreibprogramm nutzt. Für Klasse 5 mag
    > das okay sein, aber wenn ich Schüler in Klasse 10 in den
    > Informatikunterricht schicke, will ich, dass sie wissen was ein Algorithmus
    > ist und wie man ihn programmiert.
    > Das braucht man doch schon für einfache Scripte.
    > Verstehe nicht, warum man sowas überhaupt (und dann noch hier) diskutieren
    > muss.

    Ich habe nichts gegen Programmierung/Algorithmen als Wahlpflichtfach. Für ein Pflichtfach finde ich das jedoch viel zu speziell.

    Zum einen Vermittelt eine Schule Allgemeinbildung und keine Berufsbildung. Computer und Medienkenntnisse sind mittlerweile ganz klar notwendige Allgemeinbildung. Programmierung hingegen ist Berufsbildung. Als "normaler" PC/Internet/Handy Nutzer braucht man das nicht (zwingend). Die meisten Berufe brauchen es nicht (zwingend) und im Alltagsleben braucht man es auch nicht (zwingend).

    Zum anderen ist Programmierung auch nur ein Ausschnitt der Informatik. Echte Informatik umfasst noch viel mehr. Ich halte es nicht für zweckmäßig einen einzelnen Ausschnitt aus einem speziellen Beruf(sbereich) als Pflichtfach zu unterrichten. Wer als WPF Spaß dran hat gerne. Als Pflichtfach sehe ich aber tatsächlich mehr allgemeine Computer- und Medienkompetenz.

  10. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hakuro 04.04.18 - 15:01

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hakuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Füchslein schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hakuro schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Eisboer schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Darf ich die Frage mal umdrehen, was hast du dagegen?
    > > > >
    > > > > Die machen hier nur noch ihren 9to5 job und
    > > > > überlegen wie sie eine Familie gründen können, ohne ihre
    > privilegierte
    > > > > Stelle zu verlieren.
    > > >
    > > > Das die Gründung einer Familie in deiner Firma ein Grund ist seine
    > > Stelle
    > > > zu verlieren sagt auch schon viel aus.
    > > > Das ist das Natürlichste der Welt, das sollte auch deine Firma mal
    > > > begreifen. Elternzeit ist was Schönes.
    > >
    > > Zwischen dem was real ist und dem, was geglaubt wird, gibt es einen
    > > Unterschied. Sprich mal mit Frauen die studieren, viele glauben, sie
    > > müssten x Jahre gearbeitet haben bevor sie eine Framilie gründen
    > > “dürfen“. Einfach weil das gesellschaftlicher Tenor ist und
    > > geglaubt wird. Mit der Realität hat das aber nur wenig zu tun.
    >
    > Ich weiß, dass du als Mutter von zwei Kindern viel viel vieeeel
    > beschissenere Jobchancen hast als als Vater. Die Frau bleibt ja zu Hause
    > ... klar.

    Du verstehst den Punkt meiner Aussage nicht. Die Frauen haben schon einen top Job, trauen sich aber nicht eine Familie zu gründen, weil sie glauben, das würde nicht den Erwartungen entsprechen die von aussen an sie heran getragen werden. Dabei ist mein Unternehmen total familienfreundlich und auch Väter gehen hier in Elternzeit. Hat also nichts mit dem Unternehmen zu tun. Es ist dieses Gedankengefaengnis der gezeichneten “Karriere-Frau“ dieser Gender Utopie. Die Frauen die hier unglücklich sind haben ja oft schon den Bezug zur Realität bei ihrer damaligen Studienwahl verloren. Völlig von äusseren Einflüssen gesteuert ohne in Erwägung zu ziehen mal das zu tun, was sie wirklich möchten. Das setzt sich dann im Beruf weiter fort.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 15:03 durch Hakuro.

  11. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 15:05

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Füchslein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RichardEb schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dieselmeister schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Kinder sollen erstmal Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Warum
    > soll
    > > > man
    > > > > in der Schule unbedingt das Programmieren lehren.
    > > >
    > > > Also ein Unterrichtsfach Programmierung halte ich auch für
    > Schwachsinn.
    > > Ein
    > > > allgemeines Fach Informatik (und Medien) für sinnvoll. In dem sollte
    > es
    > > vor
    > > > allem um Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren moderner IT gehen und
    > auch
    > > um
    > > > Anwendungsmöglichkeiten (Bedienung von IT Geräten) und auch um
    > > > Medienkompetenz (wie vertrauenswürdig sind eigentlich Facebook
    > "news"?)
    > >
    > > Also meine Tochter hat derzeit MuK (Medien und Kommunikation). Da lernt
    > sie
    > > wie man E-Mails verschickt und nen Schreibprogramm nutzt. Für Klasse 5
    > mag
    > > das okay sein, aber wenn ich Schüler in Klasse 10 in den
    > > Informatikunterricht schicke, will ich, dass sie wissen was ein
    > Algorithmus
    > > ist und wie man ihn programmiert.
    > > Das braucht man doch schon für einfache Scripte.
    > > Verstehe nicht, warum man sowas überhaupt (und dann noch hier)
    > diskutieren
    > > muss.
    >
    > Ich habe nichts gegen Programmierung/Algorithmen als Wahlpflichtfach. Für
    > ein Pflichtfach finde ich das jedoch viel zu speziell.
    >
    > Zum einen Vermittelt eine Schule Allgemeinbildung und keine Berufsbildung.
    > Computer und Medienkenntnisse sind mittlerweile ganz klar notwendige
    > Allgemeinbildung. Programmierung hingegen ist Berufsbildung. Als "normaler"
    > PC/Internet/Handy Nutzer braucht man das nicht (zwingend). Die meisten
    > Berufe brauchen es nicht (zwingend) und im Alltagsleben braucht man es auch
    > nicht (zwingend).
    >
    > Zum anderen ist Programmierung auch nur ein Ausschnitt der Informatik.
    > Echte Informatik umfasst noch viel mehr. Ich halte es nicht für zweckmäßig
    > einen einzelnen Ausschnitt aus einem speziellen Beruf(sbereich) als
    > Pflichtfach zu unterrichten. Wer als WPF Spaß dran hat gerne. Als
    > Pflichtfach sehe ich aber tatsächlich mehr allgemeine Computer- und
    > Medienkompetenz.

    Ich will kein Fach, dass "nur" programmieren unterrichtet, sondern eins, das "auch" programmieren unterrichtet.
    Alles andere ist der Kompetenz von Zehntklässlern nicht angemessen und zumindest die Grundlagen sind für viele Zusammenhänge essentiell. Das Computer in Nullen und Einsen denken, was ein Bit ist und wozu man Server braucht...
    In Mathe lernt man auch erstmal die Grundrechenarten, auch wenn das der Taschenrechner viel schneller kann...

  12. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 15:07

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verstehst den Punkt meiner Aussage nicht. Die Frauen haben schon einen
    > top Job, trauen sich aber nicht eine Familie zu gründen, weil sie glauben,
    > das würde nicht den Erwartungen entsprechen die von aussen an sie heran
    > getragen werden. Dabei ist mein Unternehmen total familienfreundlich und
    > auch Väter gehen hier in Elternzeit. Hat also nichts mit dem Unternehmen zu
    > tun. Es ist dieses Gedankengefaengnis der gezeichneten
    > “Karriere-Frau“ dieser Gender Utopie. Die Frauen die hier
    > unglücklich sind haben ja oft schon den Bezug zur Realität bei ihrer
    > damaligen Studienwahl verloren. Völlig von äusseren Einflüssen gesteuert
    > ohne in Erwägung zu ziehen mal das zu tun, was sie wirklich möchten. Das
    > setzt sich dann im Beruf weiter fort.

    Halte ich für sehr gewagt diese Aussage.
    In der Regel wird ein Nest gebaut (Haus + Geldpolster) und dann "traut" sich die Frau auch. Es gibt aber auch Frauen, die keine Kinder wollen.

  13. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Erza 04.04.18 - 15:28

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag mal eine Frau was sie lieber Studieren will:
    > Gender Studies, wo man jeden Mist machen kann, und wird trotzdem noch
    > gelobt
    > Oder IT(Programmieren) wo man "vergleichbare" Arbeit abliefern muss?

    Antwort: IT. Und ich bin eine Frau.

    Was sollte diese saublöde Frage?
    Du implizierst, dass Frauen es sich gerne leicht machen und lieber "Namen tanzen", weil sie sich um vergleichbare Arbeit drücken wollen würden. Danke für die Beleidigung, nehme ich einfach mal persönlich, einfach zum kotzen. ^^

  14. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Dieselmeister 04.04.18 - 15:45

    Was ist mot denen die gern wissen wollen, wie man sich bei einer auto panne verhält? Wie man Laminat in seiner Wohnung verlegt? Nochmal Programmieren ist, wie ein Vorposter sagte, viel zu speziell. Nicht jeder will und kann das auch lernen. IT Kompetenzen ja, Datenschutz und sowas. Ist alles richtig, aber in der 10. Klasse braucht niemand in einem allgemeinen Fach lernen, wie man bash oder ps scripte schreibt. Oder wie bereits gesagt wurde. Als Wahlfach und gut ist es.
    Von bash scripte schreiben bekommt man keine Nägel in die Wand und weiß auch nicht welche Versicherungen im Lebensstart von nöten sind.

    IT Allgemein, ja. Programmieren oder sonst was auch immer im speziellen nur als Wahlfach.

  15. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 04.04.18 - 15:52

    In welchen Berufen wären sie denn glücklicher? Wie sieht da der Markt aus? Wie einfach ist es da reinzukommen?

    Deine Sorge ist ja an und für sich löblich, aber ich vermute sie ist sehr fokussiert auf Frauen und IT. Ich kenne nur sehr wenige Menschen, welche in ihrer Lohnarbeit aufgehen. Im Kapitalismus ist es völlig illusorisch zu denken, jeder könnte das machen, was er oder sie möchte.

    Märkte sind aber unterschiedlich attraktiv. Der IT-Sektor ist nach wie vor einer der einfachsten zugänglichen mit wahrscheinlich der besten Prognose für die Zukunft. Warum sollten Frauen das nicht auch ausnutzen?

  16. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 15:55

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist mot denen die gern wissen wollen, wie man sich bei einer auto panne
    > verhält? Wie man Laminat in seiner Wohnung verlegt? Nochmal Programmieren
    > ist, wie ein Vorposter sagte, viel zu speziell. Nicht jeder will und kann
    > das auch lernen. IT Kompetenzen ja, Datenschutz und sowas. Ist alles
    > richtig, aber in der 10. Klasse braucht niemand in einem allgemeinen Fach
    > lernen, wie man bash oder ps scripte schreibt. Oder wie bereits gesagt
    > wurde. Als Wahlfach und gut ist es.
    > Von bash scripte schreiben bekommt man keine Nägel in die Wand und weiß
    > auch nicht welche Versicherungen im Lebensstart von nöten sind.
    >
    > IT Allgemein, ja. Programmieren oder sonst was auch immer im speziellen nur
    > als Wahlfach.


    +1

    Vor allem brauchen die Schüler nicht noch ein weiteres Fach zum fünfen sammeln. Viele Schüler tun sich schwer mit Mathe. (Die Gründe will ich hier gar nicht diskutieren) Aber es ist leider so, dass viele Schüler sich in Mathe eher im unteren Bereich der Notenskala aufhalten. Ein so spezielles Fach wie Programmierung würde denen gar nicht gut tun. Es würden nur reihenweise Kinder sitzen bleiben, die vielleicht gute Maurer, Gärtner oder sonst was geworden wären. (Bei einem angestellten/ausführenden Arbeiter kann man als Chef bei der Mathe/Informatik-Note durchaus beide Augen zudrücken)

  17. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Nullmodem 04.04.18 - 16:01

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Lies dir einfach mal den Text durch: wenn kein Mädchen an technischer
    > Schule oder in technischem Studienfach, dann weniger, die reinwollen.

    Und was ist da jetzt Ursache und was ist die Folge?
    Wollen keine rein, weil keine da sind oder sind keine da, weil keine reinwollen?
    Und hat das was damit zu tun, das Frauen immer zusammen aufs Klo gehen?

    nm

  18. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: SirFartALot 04.04.18 - 16:08

    Erza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hanmac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Frag mal eine Frau was sie lieber Studieren will:
    > > Gender Studies, wo man jeden Mist machen kann, und wird trotzdem noch
    > > gelobt
    > > Oder IT(Programmieren) wo man "vergleichbare" Arbeit abliefern muss?
    >
    > Antwort: IT. Und ich bin eine Frau.
    >
    > Was sollte diese saublöde Frage?
    > Du implizierst, dass Frauen es sich gerne leicht machen und lieber "Namen
    > tanzen", weil sie sich um vergleichbare Arbeit drücken wollen würden. Danke
    > für die Beleidigung, nehme ich einfach mal persönlich, einfach zum kotzen.
    > ^^

    Ja, du. Und der Rest der weiblichen Allgemeinheit? Nicht immer alles gleich auf sich beziehen. Differenzieren lernen. Vielleicht gehts ja, wenn du dich ausgekotzt hast? :)

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  19. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 04.04.18 - 16:10

    Ah du bist also ganz offen misogyn.

  20. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: SirFartALot 04.04.18 - 16:12

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah du bist also ganz offen misogyn.

    Nein.

    Aber "danke" fuer die Beleidigung. *plonk*

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. DIEBOLD NIXDORF, Aalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45