1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…
  6. Thema

Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: KTVStudio 04.04.18 - 16:14

    Früher hat man Linkshänder mit aller Gewalt zu Rechtshändern umtrainiert, sorgte für allerlei psychische Probleme.

    Je mehr Druck hier gemacht wird, desto mehr ähnelt das dem oben genannten Verfahren.

  2. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 04.04.18 - 16:20

    Du meintest Frauen, außer Ezra und im Gegensatz zu Männern, wollen grundsätzlich lieber was leichtes, als sich vergleichen zu müssen.

    Ja, da haste mal eben Grundsätzlich Vorurteile Frauen gegenüber und bist, per Definition, misogyn.

    Misogyny is the hatred of, contempt for, or _prejudice_ against women or girls.

  3. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Erza 04.04.18 - 16:40

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erza schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hanmac schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Frag mal eine Frau was sie lieber Studieren will:
    > > > Gender Studies, wo man jeden Mist machen kann, und wird trotzdem noch
    > > > gelobt
    > > > Oder IT(Programmieren) wo man "vergleichbare" Arbeit abliefern muss?
    > >
    > > Antwort: IT. Und ich bin eine Frau.
    > >
    > > Was sollte diese saublöde Frage?
    > > Du implizierst, dass Frauen es sich gerne leicht machen und lieber
    > "Namen
    > > tanzen", weil sie sich um vergleichbare Arbeit drücken wollen würden.
    > Danke
    > > für die Beleidigung, nehme ich einfach mal persönlich, einfach zum
    > kotzen.
    > > ^^
    >
    > Ja, du. Und der Rest der weiblichen Allgemeinheit? Nicht immer alles gleich
    > auf sich beziehen. Differenzieren lernen. Vielleicht gehts ja, wenn du dich
    > ausgekotzt hast? :)

    Gleich die nächste Beleidigung? Ich rate mal... gedanklich jetzt die Darstellung eines Hausdrachen? Die Klischeedenke hast du perfektioniert, dieser Artikel ist nix für dich. ;-)

    "Nicht alles gleich auf sich beziehen" neeein, da du absolut verallgemeinert hast, wohl merklich bezogen auf Frauen und Punkt - da soll ich mich jetzt als Mann fühlen, oder was? Es war respektlos und frauenfeindlich, verallgemeinernd und herabwürdigend, und Punkt.

    Jeder darf seine Meinung haben, aber bitte Ausnahmen berücksichtigen und nicht nur "eventuell im Hinterkopf bedenken". So vergrault man nämlich auch diejenigen Frauen, die gerne in die IT gehen würden, aber eventuell auf Golem derartige Kommentare lesen, die sie wieder entmutigen.

    Jeder andere hat es mit mehr Sachlichkeit geschafft, außer dir. Und noch antworten, als wäre dein Beitrag gerechtfertigt gewesen, Einsicht null, Sturheit einhundert.
    Blödmann-Ranking erster Platz, gratuliere.

    "Vielleicht gehts ja, wenn du dich ausgekotzt hast?" - Würde ohne deine Präsenz gar nicht erst als notwendig empfunden.

  4. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: SirFartALot 04.04.18 - 16:47

    Erza schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SirFartALot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erza schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hanmac schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Frag mal eine Frau was sie lieber Studieren will:
    > > > > Gender Studies, wo man jeden Mist machen kann, und wird trotzdem
    > noch
    > > > > gelobt
    > > > > Oder IT(Programmieren) wo man "vergleichbare" Arbeit abliefern muss?
    > > >
    > > > Antwort: IT. Und ich bin eine Frau.
    > > >
    > > > Was sollte diese saublöde Frage?
    > > > Du implizierst, dass Frauen es sich gerne leicht machen und lieber
    > > "Namen
    > > > tanzen", weil sie sich um vergleichbare Arbeit drücken wollen würden.
    > > Danke
    > > > für die Beleidigung, nehme ich einfach mal persönlich, einfach zum
    > > kotzen.
    > > > ^^
    > >
    > > Ja, du. Und der Rest der weiblichen Allgemeinheit? Nicht immer alles
    > gleich
    > > auf sich beziehen. Differenzieren lernen. Vielleicht gehts ja, wenn du
    > dich
    > > ausgekotzt hast? :)
    >
    > Gleich die nächste Beleidigung?

    Welche Beleidigung? Und wieso die naechste? Die erste kam nicht von mir. Und mit dem Kotzen hast du angefangen. Etwas mehr emotionaler Abstand zu dem Thema wuerde dir sicher gut tun. Differenzieren lernen auch. Warte, das hatten wir schon.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  5. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Nikolai 04.04.18 - 17:25

    > Welche Beleidigung?
    Die in deinem Beitrag. Ich habe sie, obwohl Mann, erkannt.

    > Und wieso die naechste?

    DAS ist allerdings wirklich eine gute Frage. Da wurdest Du schon auf deinen Fehlgriff hingewiesen und hast noch mal nachgelegt. Da fragt man sich wirklich "Wieso?".

  6. Und WENN Frauen halt Bock drauf haben?

    Autor: Nikolai 04.04.18 - 17:26

    Sollte man sie dann abschrecken durch sexistisches Gehabe?

  7. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Erza 04.04.18 - 17:38

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Beleidigung? Und wieso die naechste? Die erste kam nicht von mir.
    > Und mit dem Kotzen hast du angefangen. Etwas mehr emotionaler Abstand zu
    > dem Thema wuerde dir sicher gut tun. Differenzieren lernen auch. Warte, das
    > hatten wir schon.

    Da die Reaktion auf deine Beiträge offenbar völlig unerwartet für dich kam, gebe ich dir nun statt der verdienten Breitseite einen mütterlich-weiblich gut gemeinten Rat.

    1. Wenn du nicht vor hast, Frauen als Allgemeinheit (oder einzelne von ihnen) wütend zu machen durch Herabwürdigung der gesamten Spezies "Frau" - dann lass es lieber bleiben.

    2. Wenn du dann doch mal Visage-vorwärts ausversehen durch den Fettnapf rutschst ist es eine schlechte Entscheidung, als zweite Reaktion dem wütenden Gegenüber zu unterstellen, er müsse sich grundsätzlich nur austoben und somit zu implizieren, dein Fettnapfgerutsche wäre in irgend einer Weise ein gerechtfertigter und allgemein akzeptierter Beitrag zu irgendetwas gewesen.

    Ich unterstelle folglich entweder grundsätzliche Frauenfeindlichkeit, oder natives Fettnapfgetapsel, gehen wir mal von letzterem aus und vergessen das ganze schnell wieder.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 17:42 durch Erza.

  8. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eheran 04.04.18 - 22:23

    Entweder hat man die Stelle oder man hat sie nicht. Da gibt es kein Häkchen für "Bitte als Quotenfrau einstellen", das man also auch abwählen könnte. Sofern es also absolut keine weibliche Konkurrenz bei der Bewerbungsphase gibt: Ja, dann entsteht den Männern kein Nachteil. Gibt es auch nur eine, so wird diese bevorzugt -> alle anderen benachteiligt.

  9. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: frostbitten king 04.04.18 - 22:35

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha und Männer haben daran mehr Interesse, stur einen Code einzuhacken,
    > weil sie einem anderen Wirtschaftssystem angehören?
    >
    > Vielleicht liest du einfach mal den Artikel, denn da kommen Frauen zu
    > Wort.
    >
    > Der letzte Satz und das Wort Ideologe trifft eher auf dich zu. Es wäre
    > prima, wenn es keine Quote geben müsste. Männer wie du beweisen, dass sie
    > leider nötig ist.
    Die Bösen Männer schon wieder. Aus Ops Post les ich nicht raus dass OP den Frauen den Job nicht zugesteht. Nummer 1 mal.
    OP sagt nur eventuell wollen viele Frauen einfach nicht...
    2) Kann es sein dass du deine Perspektive auf alle Frauen projizierst?
    3) Wer bist du, dass du die Autorität hättest für alle Frauen zu sprechen? Sprichst du anderen Frauen den freien Willen ab, bzw. die Intelligenz? Im amerikanischen Sprachraum nennt man das "Soft Biggotry of Low Expectations" (wobei das eher in der Rassismus diskussion behaftet ist).
    4) Wie schließt du aus dem Nickname, dass OP ein Mann ist? Bist du auch einer von den Feministen die alle Mitglieder von $Gruppe in Sippenhaft nimmt? Also dass alle von $Gruppe so denken _müssen_ wie du? Bsp Milo Yiannopolous vs. Feministen? Er ist schwul und konservativ. OMG THE SHOCKER. Wie kann er es wagen dass er Feminismus kritisiert und Trump Anhänger is?
    Hör dir mal die ShoeOnHead an. Die hat auch interessante Punkte zu der Thematik Gender Pay Gap zu sagen. Aber ja, ja sie leidet halt unter internalized misogyny.
    Nur mal meine Gedanken dazu. Vielleicht reflektierst du über deine Perspektive ein wenig, mit weniger Schaum vor dem Mund.

  10. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: gfa-g 04.04.18 - 23:01

    > Der letzte Satz und das Wort Ideologe trifft eher auf dich zu. Es wäre
    > prima, wenn es keine Quote geben müsste. Männer wie du beweisen, dass sie
    > leider nötig ist.
    Du wiederholst auch nur die üblichen Phrasen und Anschuldigungen ohne dass es passt.

    Wer meint Männer würden prinzipiell Frauen vorgezogen, der hat wirklich noch nie in der Welt die Augen aufgemacht.
    Quoten dagegen nehmen diese Fehlwahrnehmung, drehen sie um, und diskriminieren Männer aktiv und auch noch "legal".

    Ein Schandfleck in einer aufgeklärten Gesellschaft.

  11. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: GodsBoss 04.04.18 - 23:23

    > Lies dir einfach mal den Text durch: wenn kein Mädchen an technischer
    > Schule oder in technischem Studienfach, dann weniger, die reinwollen.

    Und woher weiß man das, wenn man da vorher nicht war?

    > Es sind kleine Dinge, die die Menschen meist gar nicht bewusst wahrnehmen,
    > die unser tägliches Leben beeinflussen. Oder was meinst du warum du das
    > Nutella-Glas in die Hand nimmst, statt mal eins der 5 Alternativen (z.B. im
    > REWE) auszuprobieren?
    > Werbung funktioniert eben so. Wenn du die Wahl zwischen 2 Produkten hast
    > und das Ergebnis nicht egal ist, nimmst du in der Regel, dass was du
    > kennst. So funktionieren auch Markensachen schon seit Jahrzehnten.

    Ich schaue immer hinten auf die Inhaltsstoffe, aber das scheint selten zu sein. Gerade bei Lebensmitteln kann es allerdings ohnehin Gewöhnung statt Marke sein, ist insofern ein schlechtes Beispiel. Gebratene Heuschrecken werden vermutlich auch kein Renner sein, wenn Milka sie rausbringst.

    Übrigens ist nicht jeder markengebunden, diese Bindungen entstehen meist im Kindes- und Jugendalter, wenn das dann nicht passiert, passiert es ggf. nie.

    > Diese kleinen Dinge herauszufinden und herauszufinden, wie man dort
    > gegensteuern kann, ist eine wichtige Arbeit, die ich voll unterstütze.

    Wenn es kleine Dinge sind, die einen abhalten, etwas zu tun, dann wollte man das sowieso nicht wirklich.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  12. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: amagol 04.04.18 - 23:49

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mal ueber eine Studie gelesen, in der Babies oder Kleinkinder
    > verschiedene Spielsachen vorgesetzt bekamen. Wenig ueberraschend: die
    > meisten Jungs holten sich die Autos und technischen Dinge und die meisten
    > Maedchen die Puppen und weniger technische Spielsachen. Fand ich sehr
    > interessant. Dachte immer, das ist hauptsaechlich anerzogen. Scheint aber
    > nicht nur so zu sein.
    >
    > Ach ja, genau lesen: "meisten" heisst nicht alle

    Aus der Studie: "the ball was a favourite choice for the youngest boys and the youngest girls favoured the cooking pot"

    Offensichtlich, dass Maedchen aufgrund der Biologie Kochtoepfe bevorzugen, weil schon die Neandertaler emailliertes Kochgeschirr verwendet haben. Liest sich diesen Schwachsinn eigentlich jemand durch?

  13. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: frostbitten king 05.04.18 - 00:00

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SirFartALot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab mal ueber eine Studie gelesen, in der Babies oder Kleinkinder
    > > verschiedene Spielsachen vorgesetzt bekamen. Wenig ueberraschend: die
    > > meisten Jungs holten sich die Autos und technischen Dinge und die
    > meisten
    > > Maedchen die Puppen und weniger technische Spielsachen. Fand ich sehr
    > > interessant. Dachte immer, das ist hauptsaechlich anerzogen. Scheint
    > aber
    > > nicht nur so zu sein.
    > >
    > > Ach ja, genau lesen: "meisten" heisst nicht alle
    >
    > Aus der Studie: "the ball was a favourite choice for the youngest boys and
    > the youngest girls favoured the cooking pot"
    >
    > Offensichtlich, dass Maedchen aufgrund der Biologie Kochtoepfe bevorzugen,
    > weil schon die Neandertaler emailliertes Kochgeschirr verwendet haben.
    > Liest sich diesen Schwachsinn eigentlich jemand durch?

    Here comes the armchair university graduate. Nur weils für dich sich falsch "anfühlt" muss es nicht falsch sein. Sry hab das nicht gelesen aber du klingst nach es kann nicht sein was nicht sein darf (in deinen augen). Klar aus der Studie kann man jetzt nicht dieses schwarz weiß Frauen gehören hinter den Herd schließen, aber jetzt mal diese sachen emotional ignoriert, schon interessant wenns da bei den Spielzeugen einen statistisch signifikanten Unterschied gab.

  14. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: amagol 05.04.18 - 00:13

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aus der Studie: "the ball was a favourite choice for the youngest boys
    > > and the youngest girls favoured the cooking pot"
    > > Offensichtlich, dass Maedchen aufgrund der Biologie Kochtoepfe bevorzugen,
    > > weil schon die Neandertaler emailliertes Kochgeschirr verwendet haben.
    > > Liest sich diesen Schwachsinn eigentlich jemand durch?

    > Here comes the armchair university graduate. Nur weils für dich sich falsch
    > "anfühlt" muss es nicht falsch sein. Sry hab das nicht gelesen aber du
    > klingst nach es kann nicht sein was nicht sein darf (in deinen augen). Klar
    > aus der Studie kann man jetzt nicht dieses schwarz weiß Frauen gehören
    > hinter den Herd schließen, aber jetzt mal diese sachen emotional ignoriert,
    > schon interessant wenns da bei den Spielzeugen einen statistisch
    > signifikanten Unterschied gab.

    Naja, ich frage mich halt was da tatsaechlich gemessen wurde. Was macht denn bitte einen Kochtopf zu einem Maedchenspielzeug? Ich glaube kaum dass ein 9 Monate altes Kind mit dem Konzept "Kochen" oder "Topf" irgendwas anfangen kann.
    Eventuell spielen die Farben dieser Spielzeuge eine Rolle? Kinder werden ja leider immer noch vom ersten Tag auf blau/rosa konditioniert. Ein blauer Ball/rosa Topf waere eine einfache Moeglichkeit eine Studie entsprechend der eigenen Interessen zu lenken.

    Nochmal nachsehen:
    "The toys used in the study were a doll, a pink teddy bear and a cooking pot for girls, while for boys a car, a blue teddy, a digger and a ball were used."

    Mein erstens Ergebnis fuer "cooking pot for girls" auf Amazon ist - Ueberraschung - Pink-Rot-Weiss.

  15. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: frostbitten king 05.04.18 - 00:23

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frostbitten king schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Aus der Studie: "the ball was a favourite choice for the youngest boys
    > > > and the youngest girls favoured the cooking pot"
    > > > Offensichtlich, dass Maedchen aufgrund der Biologie Kochtoepfe
    > bevorzugen,
    > > > weil schon die Neandertaler emailliertes Kochgeschirr verwendet haben.
    > > > Liest sich diesen Schwachsinn eigentlich jemand durch?
    >
    > > Here comes the armchair university graduate. Nur weils für dich sich
    > falsch
    > > "anfühlt" muss es nicht falsch sein. Sry hab das nicht gelesen aber du
    > > klingst nach es kann nicht sein was nicht sein darf (in deinen augen).
    > Klar
    > > aus der Studie kann man jetzt nicht dieses schwarz weiß Frauen gehören
    > > hinter den Herd schließen, aber jetzt mal diese sachen emotional
    > ignoriert,
    > > schon interessant wenns da bei den Spielzeugen einen statistisch
    > > signifikanten Unterschied gab.
    >
    > Naja, ich frage mich halt was da tatsaechlich gemessen wurde. Was macht
    > denn bitte einen Kochtopf zu einem Maedchenspielzeug? Ich glaube kaum dass
    > ein 9 Monate altes Kind mit dem Konzept "Kochen" oder "Topf" irgendwas
    > anfangen kann.
    > Eventuell spielen die Farben dieser Spielzeuge eine Rolle? Kinder werden ja
    > leider immer noch vom ersten Tag auf blau/rosa konditioniert. Ein blauer
    > Ball/rosa Topf waere eine einfache Moeglichkeit eine Studie entsprechend
    > der eigenen Interessen zu lenken.
    >
    > Nochmal nachsehen:
    > "The toys used in the study were a doll, a pink teddy bear and a cooking
    > pot for girls, while for boys a car, a blue teddy, a digger and a ball were
    > used."
    >
    > Mein erstens Ergebnis fuer "cooking pot for girls" auf Amazon ist -
    > Ueberraschung - Pink-Rot-Weiss.
    Deswegen sagte ich man darf da jetzt ned schwarz weiß denken. Kann sein dass Farbe eine Rolle spielt. Würde die ganze These von den Feministen mit rosa / blau Neigung bei Mann Frau widerlegen (also dass die Farben alles rein Prägung is, was ich für Käse halte).

  16. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: amagol 05.04.18 - 00:47

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen sagte ich man darf da jetzt ned schwarz weiß denken. Kann sein
    > dass Farbe eine Rolle spielt. Würde die ganze These von den Feministen mit
    > rosa / blau Neigung bei Mann Frau widerlegen (also dass die Farben alles
    > rein Prägung is, was ich für Käse halte).

    Ich denke nicht, das das ausreichend ist. Das Kind ist 9 Monate lang einem (mehr oder weniger stark) rosa bzw. blau gestalteten Kinderzimmer ausgesetzt worden. Ich koennte mir da durchaus vorstellen, dass sich dadurch Praeferenzen ergeben.
    Einen biologischen grund fuer rosa/blau halte ich fuer unwahrscheinlich weil diese Farbenlehre erst in den letzten hundert (?) Jahren aufgekommen ist.
    Grade gefunden: Anscheinend waren die Farben bis in die 1940er genau andersrum verteilt. https://www.welt.de/print/die_welt/politik/article13232160/Als-richtige-Jungen-noch-Rosa-trugen.html

  17. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: frostbitten king 05.04.18 - 01:03

    Ok muss ich morgen lesen. Ist interessant. Hör ich das erste mal. Aber wie gesagt wenn man sich diverse Dinge bei Primaten anschaut widersprechen die halt diversen Wunschvorstellungen der Genderisten.

  18. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: koelnerdom 05.04.18 - 11:10

    Das ist schon ein bisschen lustig, dass jemand, der so wütend schreibt, dass man ihm nur sehr schwer folgen kann.

    Was in diesem Forum an Frauenhass und Frauenverachtung entgegenschlägt ist wirklich schwer zu ertragen.

  19. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 05.04.18 - 11:12

    Wirklich niemand fordert eine Quote, wie du sie hier beschreibst. Sie greift immer nur bei relativ gleich guten KandidatInnen. Aber da Frauen ja offenbar keinen Bock auf IT haben, wie ihr sagt, braucht ihr davor ja keine Angst haben?

  20. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hakuro 05.04.18 - 11:20

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich niemand fordert eine Quote, wie du sie hier beschreibst. Sie
    > greift immer nur bei relativ gleich guten KandidatInnen. Aber da Frauen ja
    > offenbar keinen Bock auf IT haben, wie ihr sagt, braucht ihr davor ja keine
    > Angst haben?

    Gesellschaftliche Fehlentwicklungen kann man auch kritisieren ohne das man vor den Folgen persönliche Situationsängste hätte. Das sollte man auch tun wenn man kein Egoist ist. Irgendwie ist das immer so die letzte Karte die argumentativ gespielt wird wenn der eigentliche Standpunkt objektiv entkräftet wurde. Dann heisst es “habt ihr Angst ansonsten kann euch das doch egal sein“ (was übersetzt so viel heisst wie : Auch wenn ihr nicht widerlegbare Kritik aufzeigen könnt, hört doch bitte auf darüber zu schreiben, denn wir wollen das einfach.) Man nennt das dann auch Ideologie.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 11:22 durch Hakuro.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  3. JAM Software GmbH, Trier
  4. Automation W+R GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19.95€
  2. 52,99€
  3. 21,49€
  4. (-62%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47