1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…
  6. Thema

Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eheran 05.04.18 - 12:09

    >Wirklich niemand fordert eine Quote, wie du sie hier beschreibst.
    Da ich nicht so ganz weiß, was es mit dem "wie ich sie beschreibe" auf sich haben soll kann ich natürlich nicht einfach sagen, dass das Unsinn wäre.
    Aber jedenfalls gibt es schon Quoten und weitere werden im Artikel von der Frau auch "gefordert" bzw. eben als mögliche Problemlösung dargestellt.

  2. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Trollversteher 05.04.18 - 12:22

    >Nein, sondern weil Maenner geschlechtsbedingt im Durchschnitt eher Interesse an Programmiertaetigkeit haben. So ist es nun mal, auch wenn das nicht dem Wunschdenken des Gender-Mainstreaming entspricht. Maenner und Frauen haben nun mal - im Durchschnitt - andere Vorlieben.

    "Geschlechtsbedingt" kann gesellschaftlich-soziologische oder biologische Ursachen haben. Du scheinst zu biologischen Ursachen zu tendieren - denn nur dann wäre es tatsächlich sinnlos, daran etwas ändern zu wollen. Also was für biologische Ursachen führen dazu, dass Frauen weniger Interesse an Programmiertätigkeit haben? Zumal die Zahl der Frauen in der IT ja laut Artikel offensichtlich abnimmt - wie ist das biologisch zu erklären?

  3. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hakuro 05.04.18 - 12:34

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nein, sondern weil Maenner geschlechtsbedingt im Durchschnitt eher
    > Interesse an Programmiertaetigkeit haben. So ist es nun mal, auch wenn das
    > nicht dem Wunschdenken des Gender-Mainstreaming entspricht. Maenner und
    > Frauen haben nun mal - im Durchschnitt - andere Vorlieben.
    >
    > "Geschlechtsbedingt" kann gesellschaftlich-soziologische oder biologische
    > Ursachen haben. Du scheinst zu biologischen Ursachen zu tendieren - denn
    > nur dann wäre es tatsächlich sinnlos, daran etwas ändern zu wollen. Also
    > was für biologische Ursachen führen dazu, dass Frauen weniger Interesse an
    > Programmiertätigkeit haben? Zumal die Zahl der Frauen in der IT ja laut
    > Artikel offensichtlich abnimmt - wie ist das biologisch zu erklären?

    Der Gehirnbau bei Frauen und Männern sind erwiesen unterschiedlich. Das führt dann zu Tendenzen was das jeweils eine Geschlecht im Schnitt besser kann als das andere. Das sich dann Leute beruflich eher dafür entscheiden, was ihnen leicht fällt (=Neigung) ist die Folge daraus. Siehe:

    https://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/geschlechtsunterschiede-aus-neurowissenschaftlicher-sicht/4636

    “Das Hauptresultat diesbezüglicher Forschungsergebnisse lautet, daß Männer und Frauen sich in der Art ihrer Intelligenz unterscheiden, und zwar vor allem in ihrer Art, abstrakte Aufgaben zu bewältigen
    ...
    Geschlechtsabhängige Problemlösestrategien:
    Probleme, bei deren Lösung Frauen Männern überlegen sind, lassen sich wie folgt aufzählen: 1) Frauen sind besser bei optischen Wahrnehmungen, bei denen es auf die Geschwindigkeit, das detailgetreue Erinnerungsvermögen und die Entscheidungsschnelligkeit ankommt. 2) Frauen haben eine flüssigere Sprache, sprachlich den größeren Einfallsreichtum und können besser exakt rechnen. 3) Frauen verfügen über eine feinere Motorik der Hand. 4) Frauen besitzen eine höhere Wahrnehmungsgeschwindigkeit.
    Männer sind dagegen bei den folgenden Leistungen im Vorteil: 1) Männer haben ein besseres Abstraktionsvermögen und sind bei mathemathischen Schlußfolgerungen Frauen überlegen. 2) Männer können besser zielgerichtet werfen und auffangen. 3) Männer haben ein besseres räumliches Vorstellungsvermögen. 4) Männer zeigen bessere optische Leistungen bei Suchbildern, d.h. beim Auffinden versteckter geometrischer Figuren. “

    Und gerade spass am abstrakten Denken ist der massgebliche Faktor, ob einem programmieren spass macht oder nicht. Viele der hier aufgezählten Dinge die Männer im Schnitt leichter können als Frauen, sind halt darüber hinaus die Dinge, die in Mathematisch-technischen Fächern genau gefragt sind.

    Und jetzt kommen die Gender-“Wissenschaftler“ und meinen, das waere anerzogen wegen den Rollenbildern. Begründung: “sieht man doch“

    ...



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 12:46 durch Hakuro.

  4. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Deff-Zero 05.04.18 - 12:42

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der letzte Satz und das Wort Ideologe trifft eher auf dich zu. Es wäre
    > prima, wenn es keine Quote geben müsste. Männer wie du beweisen, dass sie
    > leider nötig ist.

    Den Konflikt zwischen dem Fordern von Quoten und Anderen eine Ideologie vorzuwerfen merkst Du selbst, gell?

  5. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 05.04.18 - 14:03

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sofern es also absolut keine weibliche Konkurrenz bei der Bewerbungsphase gibt

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie greift immer nur bei relativ gleich guten KandidatInnen

  6. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 05.04.18 - 14:11

    Das sind rhetorische Fragen von mir. Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass ihr euch von diesen Projekten unterbewusst angegriffen fühlt. Eure Dominanzrolle ist in Gefahr. Deswegen stürzt ihr euch so energisch auf dieses Thema und nicht auf andere. Wir haben genug andere Probleme, die eure Kritik gebrauchen könnte. Es ist doch kein Zufall, dass alle Artikel auf Golem, in denen es grob um Feministische Themen geht, so viele Kommentare ernten.

    Mal als Vergleich: wer nur Israel wegen seiner Grenzpolitik kritisiert, nicht aber westeuropäische oder sonstige andere Staaten, ist sehr wahrscheinlich ein Antisemit und fokussiert sich auf den einen Staat in dem mehrheitlich Juden leben.

    Kritik ist schön und gut, aber warum und mit welchem Fokus ist auch interessant.

  7. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: a user 05.04.18 - 16:39

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > amagol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SirFartALot schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hab mal ueber eine Studie gelesen, in der Babies oder Kleinkinder
    > > > verschiedene Spielsachen vorgesetzt bekamen. Wenig ueberraschend: die
    > > > meisten Jungs holten sich die Autos und technischen Dinge und die
    > > meisten
    > > > Maedchen die Puppen und weniger technische Spielsachen. Fand ich sehr
    > > > interessant. Dachte immer, das ist hauptsaechlich anerzogen. Scheint
    > > aber
    > > > nicht nur so zu sein.
    > > >
    > > > Ach ja, genau lesen: "meisten" heisst nicht alle
    > >
    > > Aus der Studie: "the ball was a favourite choice for the youngest boys
    > and
    > > the youngest girls favoured the cooking pot"
    > >
    > > Offensichtlich, dass Maedchen aufgrund der Biologie Kochtoepfe
    > bevorzugen,
    > > weil schon die Neandertaler emailliertes Kochgeschirr verwendet haben.
    > > Liest sich diesen Schwachsinn eigentlich jemand durch?
    >
    > Here comes the armchair university graduate. Nur weils für dich sich falsch
    > "anfühlt" muss es nicht falsch sein. Sry hab das nicht gelesen aber du
    > klingst nach es kann nicht sein was nicht sein darf (in deinen augen).
    Du könntst ja mal auf das Argument eingehen. Wie soll genetisch eine Prefärenz für ein eine Tätigkeit definiert sein, die hier durch ein Objekt repräsentiert wird, dass bei der Bildung der genetischen Präferenzen gar nicht existierte und darüberhinaus bei einem noch unbeeinflüsten Kleinkind auch nicht bekannt ist?
    > Klar
    > aus der Studie kann man jetzt nicht dieses schwarz weiß Frauen gehören
    > hinter den Herd schließen, aber jetzt mal diese sachen emotional ignoriert,
    > schon interessant wenns da bei den Spielzeugen einen statistisch
    > signifikanten Unterschied gab.

    Ja. Das ist es. Aber unter berücksichtigung des obigen Arguments scheint der Grund für diesen Unterschied eher eine vorangegangen Beeinflussung. Von irgendwo her müssen die Kinder schließlich ersteinmal diese Gegenstände kennengelernt haben.

    Nur um hier eventuelle Misverständnissen vorzubeugen, ich teile nicht die Meinung, dass es keine oder kaum relevante Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt. Aber falsche oder ignorante Begründungen will ich dennoch nicht stehen lassen.

  8. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: a user 05.04.18 - 16:46

    Gibt es teilweise. Es gibt förder Programme für Männer in Pflegeberufen und Erziehungsberufen.

  9. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: frostbitten king 05.04.18 - 19:10

    Und diese vorangegangene Beeinflussung wurde schon in diversen Versuchen ausgeschlossen oder als unbedeutend eingestuft (die Primaten Geschichte und versuche mit Kindern (Kleinkinder) bevor diese beeinflusst wurden). Zumindest waren die Ergebnisse vergleichbar mit dem "erzieherischen Verlauf".

  10. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eheran 05.04.18 - 20:38

    >Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher
    Dann irrst du dich halt, obwohl du dir sicher bist. Passiert, die Welt geht nicht unter.
    Damit ist eig. alles zu deinem Text gesagt, da es sich ja nicht um irgendwas handfestes handelt sonder nur um "es fühlt sich für mich so an", wogegen ist ja wohl kaum argumentieren kann. Aber es ist halt nicht so, jedenfalls bei mir.

    Ich saug mir jedenfalls nicht irgendwelche (unbewußten) Probleme aus den Fingern, die dein Verhalten erklären sollen. Stattdessen nenne ich dann doch lieber Argumente bezüglich des Themas...

  11. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: amagol 05.04.18 - 21:36

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und diese vorangegangene Beeinflussung wurde schon in diversen Versuchen
    > ausgeschlossen oder als unbedeutend eingestuft (die Primaten Geschichte und
    > versuche mit Kindern (Kleinkinder) bevor diese beeinflusst wurden).
    > Zumindest waren die Ergebnisse vergleichbar mit dem "erzieherischen
    > Verlauf".

    Bist du Anhaenger der Lamarckschen Evolutionslehre? Dann muesstest du doch erst recht der Meinung sein, dass Frauen zwangsweise arbeiten muessen um sich dem Markt in den naechsten Generationen anzupassen, oder?

    Ich halte es fuer extrem unwahrscheinlich, dass ein Baby von 9 Monaten versteht was ein Kochtopf ist ohne das es in irgendeiner weise sozialisiert wurde (also rein aus der Biologie). Wenn du einem Steinzeitmenschen einen Kochtopf vor die Fuesse wirfst wird der nicht wissen, ob das ein Kochtopf, eine Trommel, ein Helm oder sonstwas ist. Ehrlich gesagt halte ich Kochtopf fuer die unwahrscheinlichste Variante, da man damals wohl eher auf heissen Steinen gekocht hat. Ist es also ein Zeichen, dass das Maedchen biologisch weiss, dass es eine Ruestung braucht? Oder ein Mittel um Truppen zu koordinieren? Vermutlich ist der Kochtopf auch eine bessere Waffe als ein Gummiball! Sind Maedchen etwa nur unterdrueckte Militaristen?

  12. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Stormking 05.04.18 - 22:01

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich bin ich mir ziemlich
    > sicher, dass ihr euch von diesen Projekten unterbewusst angegriffen fühlt.
    > Eure Dominanzrolle ist in Gefahr.

    Klar doch, daß man Widerspruch erfährt beweist, daß man recht hat. Und dann wundern, daß man nicht ernst genommen wird.

  13. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eheran 05.04.18 - 22:12

    >Wenn du einem Steinzeitmenschen einen Kochtopf vor die Fuesse wirfst wird der nicht wissen
    Ich denke du traust diesen Menschen viel weniger zu, als ihnen eig. zusteht. Aber das beobachtet man ja immer: Vergangene Epochen werden als viel dümmer dargestellt. Stichwort "Erde ist eine Scheibe" - nein, das dachte man damals nicht wirklich. War schon bekannt, dass sie rund ist. Schon vor tausenden Jahren. Aber wurde so dargestellt, um das Mittelalter zu diskreditieren.

    Jedenfalls... siehe hier - den Untertitel nicht vergessen, da stehen Infos drin.

  14. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: a user 06.04.18 - 09:58

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wenn du einem Steinzeitmenschen einen Kochtopf vor die Fuesse wirfst wird
    > der nicht wissen
    > Ich denke du traust diesen Menschen viel weniger zu, als ihnen eig.
    > zusteht. Aber das beobachtet man ja immer: Vergangene Epochen werden als
    > viel dümmer dargestellt. Stichwort "Erde ist eine Scheibe" - nein, das
    > dachte man damals nicht wirklich. War schon bekannt, dass sie rund ist.
    > Schon vor tausenden Jahren. Aber wurde so dargestellt, um das Mittelalter
    > zu diskreditieren.
    >
    > Jedenfalls... siehe hier - den Untertitel nicht vergessen, da stehen Infos
    > drin.
    Ob sein Vergleich mit dem Steinzeimenschen hinkt ist doch vollkommen egal. Seine Aussage ist doch offenscihtlich. Statt hier Korinten zu kacken, könntest du auf sein Argument eingehen.

  15. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: a user 06.04.18 - 10:02

    Das könnte man so handhaben.... zum gewaltigen Nachteil der Kinder und zur Festigung des schlechten Beispiels Deutschlands.

  16. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: frostbitten king 06.04.18 - 10:51

    Wenn du meine Wut liest und gleich abblockst, liegt das nicht an mir. Die Worte sind nicht irgendein Geschwafel und ich stell dir einfach ein paar kritische Fragen, mit denen ich gehofft habe, dich dazu zu bringen über deine Schaum-vorm-Mund-Position zu reflektieren.
    Wie gesagt, ist nicht mein Fehler wenn du mit meinem Text nichts anfangen kannst.
    Deine "Argumentation" ärgert mich einfach. Mit deinen rethorischen Schlussfolgerungen schließt du einfach alles kategorisch aus was dir gefühlt nicht in den Kram passt. Und jeder der das anspricht, ist ein Frauenhasser und einer der keine Ahnung hat. So einfach macht man sich die Welt.

  17. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eheran 06.04.18 - 13:26

    >Statt hier Korinten zu kacken, könntest du auf sein Argument eingehen.
    Ich habe keine Ahnung, was die "Lamarckschen Evolutionslehre" ist. Daher argumentiere ich da nicht.
    Aber ein bisschen das Bild unsere Vorfahren korrigieren, wenn sie als dümmste Idioten dargestellt werden... das kann ich und habe ich daher auch gemacht. Soetwas interessiert ja vielleicht den einen oder anderen.
    Es ist jedenfalls keine Pflicht, dass ich hier zwangsläufig auf Argumente eingehen muss und andernfalls keinen Kommentar machen darf. Sonst gäbe es hier vielleicht noch 5% der Beiträge.

  18. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: amagol 06.04.18 - 21:16

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keine Ahnung, was die "Lamarckschen Evolutionslehre" ist. Daher
    > argumentiere ich da nicht.

    Du haettest ja googeln koennen: https://de.wikipedia.org/wiki/Lamarckismus

    > Aber ein bisschen das Bild unsere Vorfahren korrigieren, wenn sie als
    > dümmste Idioten dargestellt werden... das kann ich und habe ich daher auch
    > gemacht. Soetwas interessiert ja vielleicht den einen oder anderen.

    Is sagte nirgendwo, das Steinzeitmenschen Idioten waren. Ich wette man koennte dir (oder mir) hunderte von Werkzeugen aus unserer Zeit vorsetzen, von denen wir keine Ahnung haetten wozu sie gut sind und bei einigen wuerden wir vielleicht durch ausprobieren zu einem (fuer uns) sinnvollen Anwendungszweck kommen. Im Grunde zeigt das erst die Kreativitaet des Menschen, das ein Produkt fuer einen Zweck auch anders eingesetzt werden kann (auch wenn jemand der einen Kochtopf kennt es vielleicht laecherlich finden mag diesen als Trommel oder Helm zu nutzen, wie es Kinder nun mal machen).

  19. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 09.04.18 - 11:46

    Ich habe meinen Text nochmal gelesen. Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass ich Recht habe, weil ihr euch aufregt.

  20. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 09.04.18 - 11:47

    Die Frage, welche du hättest beantworten können, wäre, warum ihr gerade bei diesem Thema so emotional reagiert.

    Ich habe dir meine These genannt, bin gespannt, was du dazu meinst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. 419,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

  3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
    Project Xcloud
    MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

    Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


  1. 08:02

  2. 07:44

  3. 07:28

  4. 07:12

  5. 07:02

  6. 17:46

  7. 17:10

  8. 16:58