1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frauen in IT-Berufen: Programmierte…

Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hakuro 04.04.18 - 12:15

    - IT Girlsdays
    - IT Interessen Gruppen nur für Frauen
    - Informatik Studiengänge für Frauen
    - Frauenquote im ÖD
    - Hinweise das Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind.
    - Ständig News überall die IT Branche braucht Frauen

    Was wollt ihr Ideologen noch tun, bis ihr kapiert, dass Frauen in sozial wohlhabenden Ländern eher ihren Interessen folgen statt als Entwicklerin wie eine moderne Fliessband Arbeiterin den ganzen Tag die 1000 Funktion in Java Code runter zu hacken?

    Muss echt schwer sein, einfach mal die Realität anzuerkennen.

  2. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Darklinki 04.04.18 - 12:20

    Danke, denke ich mir schon so lange.

    Nicht falsch verstehen Girl Days und so was sind gut und sinnvoll. Aber sobald es mit Zwang anfängt ist es sinnlos.
    Nur weil ein paar meinen Sie müssten sich Kolleginen erzwingen ... sry.

  3. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: koelnerdom 04.04.18 - 12:22

    Aha und Männer haben daran mehr Interesse, stur einen Code einzuhacken, weil sie einem anderen Wirtschaftssystem angehören?

    Vielleicht liest du einfach mal den Artikel, denn da kommen Frauen zu Wort.

    Der letzte Satz und das Wort Ideologe trifft eher auf dich zu. Es wäre prima, wenn es keine Quote geben müsste. Männer wie du beweisen, dass sie leider nötig ist.

  4. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hanmac 04.04.18 - 12:24

    Frag mal eine Frau was sie lieber Studieren will:
    Gender Studies, wo man jeden Mist machen kann, und wird trotzdem noch gelobt
    Oder IT(Programmieren) wo man "vergleichbare" Arbeit abliefern muss?


    Interessanter punkt: in Ländern wie Saudi Arabien ist der Frauen Anteil in der IT höher ist als der Männer Anteil?

  5. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 12:25

    +1

    Da gehts um Ideologie sonst nichts. Frauen haben die freie Wahl. Doch den Großteil interessiert das nicht. Wenn Frauen sich dafür entscheiden sind sie oft sehr gut darin. Ich kenne eine die das wirklich gut kann.

  6. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Pseunodym 04.04.18 - 12:29

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha und Männer haben daran mehr Interesse, stur einen Code einzuhacken,
    > weil sie einem anderen Wirtschaftssystem angehören?

    Nein, sondern weil Maenner geschlechtsbedingt im Durchschnitt eher Interesse an Programmiertaetigkeit haben. So ist es nun mal, auch wenn das nicht dem Wunschdenken des Gender-Mainstreaming entspricht. Maenner und Frauen haben nun mal - im Durchschnitt - andere Vorlieben.

    > Vielleicht liest du einfach mal den Artikel, denn da kommen Frauen zu
    > Wort.

    Und um gleich das naechste Missverstaendnis zu vermeiden: "Im Durchschnitt" heisst nicht "jeder einzelne".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 12:30 durch Pseunodym.

  7. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Hakuro 04.04.18 - 12:30

    koelnerdom schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Der letzte Satz und das Wort Ideologe trifft eher auf dich zu. Es wäre
    > prima, wenn es keine Quote geben müsste. Männer wie du beweisen, dass sie
    > leider nötig ist.

    Völliger Unsinn das ich eine Ideologie hätte. Ich sehe halt das dieses Mantra “mehr Frauen in der IT“ nur gekräht wird, weil es momentan einen echt leer gefegten Markt an Entwicklern gibt. Ansonsten würde das niemanden interessieren. Oder wie erklärst du es dir, dass es in anderen eher mit Männer dominierenden Berufen (insb. im Handwerk) keine politische Agenda gibt, die ständig nach Frauen schreit? Köche, Schreiner, Lackierer, Mechatroniker, Elektriker, ... die Liste von nicht IT Berufen, wo der Anteil der Männer bei über 80% liegt, ist endlos. Warum wird sich wohl explizit nur für die IT Branche so stark gemach und nicht für Andere Branchen? Nicht schick genug? Kein gutes Gehalt? Ein Tipp: Der Grund ist sicherlich nicht weil man die Frauen zu ihrem Glück schubsen will. Hier geht es um reine wirtschaftliche Interessen. Dieser ganze Heckmeck mit Gendermainstreaming, der modernen Frau (was auch immer das sein mag) ist nur der Zuckerguss der Marketing Abteilung, auf den Ideologen abgehen wie Kinder auf Schokobons.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 12:38 durch Hakuro.

  8. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 04.04.18 - 12:42

    Darf ich die Frage mal umdrehen, was hast du dagegen? Könntest es ja auch ignorieren wie so viele andere Projekte die subjektiv scheinbar keine Auswirkung haben. Wieso fühlst du und viele andere auf Golem dich genötigt, dich darüber zu beschweren? Vor allem, wenn du noch nicht mal eine Frau bist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.18 12:42 durch Eisboer.

  9. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: koelnerdom 04.04.18 - 12:44

    Schon allein das Wort Gendermainstreaming ist Teil einer Ideologie.

    Und: Nur weil man sich nicht damit beschäftigt, bedeutet es nicht, dass es nicht vorhanden ist:

    https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/maedchen-ins-handwerk-girls-day-2017/150/4760/350027

    https://www.awm-muenchen.de/wir-ueber-uns/engagement/girls-und-boys-day.html

    Und obwohl es ja schon im letzten Link einen Hinweis darauf gibt:
    https://www.boys-day.de/Boys-Day-Radar?lat=50.800&lon=10.458&view=map&providers=events

  10. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eheran 04.04.18 - 12:45

    >Vor allem, wenn du noch nicht mal eine Frau bist?
    Und damit auch nicht die extra Förderung oder Quotenstelle erhält...?

  11. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: megaseppl 04.04.18 - 12:50

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht liest du einfach mal den Artikel, denn da kommen Frauen zu
    > Wort.

    Hier kommen Frauen zu Wort die darauf Bock haben. Nicht gerade repräsentativ um sich ein Gesamtbild zu verschaffen.

    Dass Frauen gerade in Erste-Welt-Ländern viel seltener "typische Männerjobs" auswählen als in Zweit- oder Drittweltländern - und das ganz aus freien Stücken - ist ja durchaus bekannt. Selbst (oder insbesondere) in Schweden ist dies so. Hier gönnen sich beide Geschlechter eher beruflich das zu tun worauf sie Lust haben. Prinzipiell erachte ich diese Freiheit als etwas positives.
    Es gibt eine nette Doku namens "Gender Paradoxon" dazu, findet sich auch bei YouTube.

    Ich glaube der brauchbarste Weg ist, Kindern schon früh zu zeigen dass Programmieren Spaß machen kann, dass man gut verdienen kann, dass es einer der kreativsten Dinge ist die es gibt, dass es auch enorm erfüllend ist nur mit dem Schreiben von Text einfach alles am einem Computer, Smartphone, Tablet etc. erschaffen zu können.
    Ich weiß nicht wie heute Informatikunterricht aussieht, zu meiner Zeit war der von Spaß oder Kreativität allerdings sehr sehr weit entfernt.
    Ich finde es aber falsch in irgendeiner Form die Geschlechter unterschiedlich zu behandeln, denn auf individueller Ebene kann ein Junge genauso fern von diesem Thema sein wie ein Mädchen.

  12. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Eisboer 04.04.18 - 12:52

    Aber er sagt doch, dass Frauen das nicht nutzen, also worüber reden wir jetzt? Nutzen Frauen das Angebot, oder nicht?

  13. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Dieselmeister 04.04.18 - 13:18

    Danke. Es gibt auch eine Studie weltweit. Resumé ist: Je freier ein Individuum in der jeweiligen Staaten entscheiden kann, desto eher ergreifen Frauen und Männer Berufe die sie gerne machen wollen. (dort wurde der staatliche, gesellschaftliche und familiäre Einfluss bei der Berufswahl genommen)

  14. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Dieselmeister 04.04.18 - 13:24

    Kinder sollen erstmal Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Warum soll man in der Schule unbedingt das Programmieren lehren. Warum dann nicht KFZ-Mechaniker, Maurer oder Bürokaufmann/-frau? Entwickler ist ein Job wie jeder andere auch. Man braucht wie bei jedem anderen Job auch bestimmte Vorlieben und Fähigkeiten.
    Umgang mit der IT ja, ein ganz klares Ja! Aber Programmierer?

  15. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Anonymer Nutzer 04.04.18 - 13:28

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinder sollen erstmal Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Warum soll man
    > in der Schule unbedingt das Programmieren lehren.

    Also ein Unterrichtsfach Programmierung halte ich auch für Schwachsinn. Ein allgemeines Fach Informatik (und Medien) für sinnvoll. In dem sollte es vor allem um Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren moderner IT gehen und auch um Anwendungsmöglichkeiten (Bedienung von IT Geräten) und auch um Medienkompetenz (wie vertrauenswürdig sind eigentlich Facebook "news"?)

  16. https://www.youtube.com/watch?v=_ZjGOiJXVBA

    Autor: Keridalspidialose 04.04.18 - 13:37

    https://www.youtube.com/watch?v=_ZjGOiJXVBA

    ___________________________________________________________

  17. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: megaseppl 04.04.18 - 13:41

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinder sollen erstmal Lesen, Schreiben und Rechnen lernen.
    Das eine schließt das andere überhaupt nicht aus. Gerade Programmieren schult auf praktische Art und Weise _all_ diese Fähigkeiten.
    Fast jedes Kind lernt implizit in der Praxis effektiver als im üblichen expliziten Frontalunterricht. Natürlich kann und soll es den Frontalunterricht nicht vollständig ersetzen, aber mindestens ergänzen.

    > Warum soll man
    > in der Schule unbedingt das Programmieren lehren. Warum dann nicht
    > KFZ-Mechaniker, Maurer oder Bürokaufmann/-frau?
    Gerne _auch_ das! Ich bin immer dafür Schülern, selbst noch Studenten, früh und viel Praxiserfahrung zu vermitteln. Durch ein WP-Fachsystem und durch Zusammenlegung von Schulen könnte man dies erreichen. Und Schüler hätten viel bessere Möglichkeiten noch in der Schule ihre Stärken und Vorlieben kennenlernen zu können - nicht erst während der Ausbildung oder dem Studium. Das würde sicherlich auch die Abbruchquoten verringern (jede vierte Ausbildung wird abgebrochen und fast jedes dritte Studium).

  18. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 13:43

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieselmeister schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kinder sollen erstmal Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. Warum soll
    > man
    > > in der Schule unbedingt das Programmieren lehren.
    >
    > Also ein Unterrichtsfach Programmierung halte ich auch für Schwachsinn. Ein
    > allgemeines Fach Informatik (und Medien) für sinnvoll. In dem sollte es vor
    > allem um Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren moderner IT gehen und auch um
    > Anwendungsmöglichkeiten (Bedienung von IT Geräten) und auch um
    > Medienkompetenz (wie vertrauenswürdig sind eigentlich Facebook "news"?)

    Also meine Tochter hat derzeit MuK (Medien und Kommunikation). Da lernt sie wie man E-Mails verschickt und nen Schreibprogramm nutzt. Für Klasse 5 mag das okay sein, aber wenn ich Schüler in Klasse 10 in den Informatikunterricht schicke, will ich, dass sie wissen was ein Algorithmus ist und wie man ihn programmiert.
    Das braucht man doch schon für einfache Scripte.
    Verstehe nicht, warum man sowas überhaupt (und dann noch hier) diskutieren muss.

  19. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: Füchslein 04.04.18 - 13:49

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - IT Girlsdays
    > - IT Interessen Gruppen nur für Frauen
    > - Informatik Studiengänge für Frauen
    > - Frauenquote im ÖD
    > - Hinweise das Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind.
    > - Ständig News überall die IT Branche braucht Frauen
    >
    > Was wollt ihr Ideologen noch tun, bis ihr kapiert, dass Frauen in sozial
    > wohlhabenden Ländern eher ihren Interessen folgen statt als Entwicklerin
    > wie eine moderne Fliessband Arbeiterin den ganzen Tag die 1000 Funktion in
    > Java Code runter zu hacken?
    >
    > Muss echt schwer sein, einfach mal die Realität anzuerkennen.

    Lies dir einfach mal den Text durch: wenn kein Mädchen an technischer Schule oder in technischem Studienfach, dann weniger, die reinwollen.
    Es sind kleine Dinge, die die Menschen meist gar nicht bewusst wahrnehmen, die unser tägliches Leben beeinflussen. Oder was meinst du warum du das Nutella-Glas in die Hand nimmst, statt mal eins der 5 Alternativen (z.B. im REWE) auszuprobieren?
    Werbung funktioniert eben so. Wenn du die Wahl zwischen 2 Produkten hast und das Ergebnis nicht egal ist, nimmst du in der Regel, dass was du kennst. So funktionieren auch Markensachen schon seit Jahrzehnten.

    Diese kleinen Dinge herauszufinden und herauszufinden, wie man dort gegensteuern kann, ist eine wichtige Arbeit, die ich voll unterstütze.

  20. Re: Wenn Frauen halt kein bock drauf haben...

    Autor: hum4n0id3 04.04.18 - 14:03

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha und Männer haben daran mehr Interesse, stur einen Code einzuhacken,
    > weil sie einem anderen Wirtschaftssystem angehören?

    Also ich weiß nicht warum uns Männer, auch nicht alle!, Programmieren so fasziniert, aber ich kenne keine Frau die Programmieren kann, oder sich mit IT auch annährend beschäftigt. Klar Internet, Youtube kann man welche sehen und selbst da...

    ... ich kenne das so. Ich als Kerl bin mit einigen wenigen Frauen in der Ausbildung. Meist sind sie hingeschickt worden. Während der Ausbildung wird abgebrochen, weil nicht in ihrem Interesse liegt. Oder die Ausbildung wird beendet, aber nicht weiter gegangen, weil kein Interesse da ist. Meist wenn man mit Frauen spricht, bewegt sie in Wirklichkeit in dem Moment irgendein anderes Thema, aber keine IT.

    Deswegen, bin ich zu Frauenquoten auch skeptisch eingestellt. Mann und Frau sind nicht gleich, ist einfach so.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  3. DIgSILENT GmbH, Dresden
  4. Compana Software GmbH, Feucht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55