1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fredrick Brennan: "Ich bereue es…

Aus 4chan wurde 8chan

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus 4chan wurde 8chan

    Autor: naexta 18.10.19 - 22:57

    Man muss schon selten dämlich sein um nicht zu wissen auf was man sich einlässt. Keine Ahnung was der Typ will, aber sieht nach 5 minutes of fame aus..

    Ich bin Fan von 4chan Aktionen wo ein behindertes Kind auf Cornflakes Packung gewählt wird o.ä.

    Und dass manche ausrasten und um sich wüten hat nichts mit ein paar Zeilen Text oder einem Bild zu tun.

    Ich kann mich irgendwo hinsetzen und über „Flüchtlinge“ diskutieren und würde Geschichten hören dich ich in keine Schublade eines geflüchteten stecken könnte. Dennoch kommt für mich Gewalt nicht in Frage.

    Und wenn ich schon „radikalisiert“, das Lieblingswort von Bildjournalisten lese. Dann bekomme ich schon Brechreiz.

    Und an Halle sieht man auch ganz gut dass die Juden gar nicht aufheulen brauchen. Es war ein Verbrechen gegen die Menschheit und nicht explizit nur gegen Juden. Sieht man mit ein bisschen Hirnmasse auch an der Opferliste.

    Ziel war aufzufallen, gelingt in Deutschland ganz gut wenn man Juden als Opfer auswählt. Weil die meisten hier immer noch mächtige Hänger sind, die sich im Selbsthass sudeln.

    Kanada macht es, warum nicht auch wir? Terroristen und Hitler werden hier so auf Händen getragen. Man kann sich vor deren Bildern kaum retten.

    Hitlerdokus sind auch seeeehhhhrrrrrr interessant. Jeden Tag mindestens auf einem Kanal.

    Wenn das keine Symbolwirkung der Unsterblichkeit ausstrahlt, dann weiß ich auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Forchheim
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,49€
  2. (-70%) 4,80€
  3. 53,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45