Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Geodaten: OpenStreetMap ist…

Was soll so eine Meldung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll so eine Meldung?

    Autor: Du 22.07.10 - 15:51

    Irgendwer, den niemand kennt, sagt, dass OSM ganz toll ist. Und jetzt? Was soll ich mit der Nachricht anfangen?

    Bis auch das platte Land einigermaßen erfaßt ist, vergehen noch 5 Jahre und bis man ernsthaft mit OSM navigieren kann, werden noch mindestens 10 Jahre vergehen.

  2. Re: Was soll so eine Meldung?

    Autor: Goool 22.07.10 - 16:22

    Ich komme schon jetzt ganz gut damit zurecht

  3. Re: Was soll so eine Meldung?

    Autor: OSM Freak 22.07.10 - 18:15

    @ Du:

    und mit so einem unqualifizierten Beitrag machst du es nicht besser ;). Ich nutze OSM zur
    Fahrrad navigation und bin froh das es eine solche Alternative gibt. Aber davon hast du wohl
    auch noch nichts gehört denn mit solchen Nachrichten kannst du ja nichts anfangen.

  4. Re: Was soll so eine Meldung?

    Autor: Mind_ 22.07.10 - 19:49

    > Bis auch das platte Land einigermaßen erfaßt ist, vergehen noch 5 Jahre und
    > bis man ernsthaft mit OSM navigieren kann, werden noch mindestens 10 Jahre
    > vergehen.

    Ich wohne auf dem platten Land und da ist OSM viel besser als Google. Genauso in der Großstadt in der ich arbeite. Die Bauarbeiten an einer Stadtautobahn sind immer noch nicht in Google-Maps und schon fast 2 Jahre in OSM drin.

    Das einzige was ich an GoogleMaps überlegen finde, sind die "Sateliten"bilder.

  5. Re: Was soll so eine Meldung?

    Autor: Auswärtiger 23.07.10 - 13:51

    Versuche mal mit Google z.B. in Bosnien-Herzegowina klar zu kommen. Dort ist gerade mal die Hauptstraße von Sarajevo verzeichnet. Mit OSM findest Du auch noch die kleinsten Seitengassen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Transdev GmbH, Berlin
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50