1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › #Freiheit: "Mediakraft will uns…

Braucht doch niemand, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Braucht doch niemand, oder?

    Autor: ED_Melog 22.12.14 - 17:54

    Welches Interesse haben fremde Menschen am Leben von anderen, die dieses auf Youtube veröffentlichen?
    Ich versteh es nicht.
    Egal ob Privatperson, so genannte "Promis", oder "F-Promis" - das sollte doch normal denkenden Menschen, mit einem funktionierenden Freundes-, Familienkreis völlig am Allerwertesten vorbeigehen.

    Glückwunsch, wenn jemand damit tatsächlich Geld verdient - aber wo ist der Gegenwert? Wo ist die Leistung? Das Produkt? Eine Traumwelt....

    So, wie der andere Schreiber schon treffsicher schrieb "Luxusprobleme", sehe ich es ähnlich.

    Das einzig erwähnenswerte jedoch in dem ganzen Zusammenhang, finde ich, dass so etwas Golem eine Meldung wert ist - das finde ich schade. Da hätte ich von Golem mehr erwartet, bzw. in diesem Fall "weniger".

    Vielleicht ergibt es aber für den "Youtuber" (was soll das eigentlich sein?) etwas postives daraus - wenn er endlich wieder an die frische Luft gehen kann, sich mit Freunden treffen und vielleicht mal eine Lehre macht und mit Arbeit sein Geld verdient - dieses Gefühl wird ihm gut tun ;-)

  2. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: der kleine boss 22.12.14 - 18:10

    +1

    Aber willkommen in der heutigen Welt, wo alles super interessant ist, was andere Menschen machen.

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  3. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.12.14 - 18:18

    ED_Melog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn er endlich wieder an die frische Luft
    > gehen kann, sich mit Freunden treffen und vielleicht mal eine Lehre macht
    > und mit Arbeit sein Geld verdient - dieses Gefühl wird ihm gut tun ;-)

    So viel Neid und Missgunst auf einmal kann wohl kaum noch gesund sein.
    Was interessierst du dich denn an seinem Leben? Wieso nimmt du dir deine ach so wertvolle Zeit und verschwendet sie mit diesem Beitrag? Du machst dich doch bloß lächerlich und widersprichst dir selbst.

  4. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: muhzilla 22.12.14 - 18:30

    Nee, er hinterfragt nur, was dieses Bürschchen so besonders macht ;) Und damit hat er einfach mal Recht

  5. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: Iomegan 22.12.14 - 18:32

    @@Blacee: Genau das gleiche habe ich auch gedacht. Und dann noch diese Vorurteile mit "kaputtem Freundeskreis" usw. Zzzz

  6. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: Butterkeks 22.12.14 - 18:35

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, er hinterfragt nur, was dieses Bürschchen so besonders macht ;) Und
    > damit hat er einfach mal Recht

    Nicht wirklich. Wurde hier schon genannt, aber prinzipiell sind Youtuber (Fernseh-) Moderatoren sehr ähnlich (oder anderen Fernseh/Radiomenschen). Würde man nach der direkten Leistung gehen, sollte im Fernsehen auch nichts anderes als Nachrichten und Bildungsprogramme laufen. Außerdem veröffentlichen die i.d.R. sehr wenig von ihrem Leben. Let's Plays zählen nicht.

    Abgesehen davon - wie kommt man eigentlich auf die Idee, dass Youtuber automatisch nicht aus der Bude rauskommen und Freunde, Familie u.ä. treffen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.14 18:37 durch Butterkeks.

  7. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.12.14 - 19:21

    Er hinterfragt absolut gar nichts. Er ist einfach nur unzufrieden mit seinem eigenen Leben, und diese Meldung auf Golem hat er dazu genutzt Druck abzulassen.
    Deswegen kommt wohl auch keine Antwort von ihm zurück.

  8. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: muhzilla 22.12.14 - 19:44

    Vielleicht hängt er auch einfach nicht 24/7 vorm Rechner und guckt Let'sPlays? ;)

  9. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: muhzilla 22.12.14 - 19:45

    Ja, nur haben die TV/Radiomoderatoren in der Regel auch irgend eine Form von Ausbildung zu ihrem Beruf gemacht. Hat er das auch oder ist er einfach jemand, der sich nen Mikro gekauft hat und damit 0815-Content produziert? Quasi das RTL für Zocker :D

  10. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: Butterkeks 22.12.14 - 20:18

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, nur haben die TV/Radiomoderatoren in der Regel auch irgend eine Form
    > von Ausbildung zu ihrem Beruf gemacht. Hat er das auch oder ist er einfach
    > jemand, der sich nen Mikro gekauft hat und damit 0815-Content produziert?
    > Quasi das RTL für Zocker :D

    Ich sag nur Markus Lanz...
    Spaß beiseite, es ist einfach Geschackssache.
    Außerdem - seit wann braucht man für LPs ne Ausbildung?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.14 20:20 durch Butterkeks.

  11. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: JackIsBlack 23.12.14 - 13:21

    Fussballer mit Millionenverträgen braucht auch niemand, aber "jeder" schaut es.
    Immer dieses "Ich mag es nicht, also verstehe ich nicht wie es sonst jemand mögen kann".

  12. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.12.14 - 09:22

    Erschreckender ist die Medienresonanz, die so etwas hat.

    Da heult irgendein Bubi herum, den ausserhalb der Altersklasse
    12-15 Jahre keiner kennt. Geschweige denn , dass er irgendeine
    Relevanz hätte. Und in der Medienwelt schlägt das "hohe Wellen"

    Da frage ich mch...wie tief können die deutschen Medien eigentlich noch
    sinken ?

    Davon ab...ich habe mich jetzt mal so ein bisschen mit dieser "Youtube-Star"-
    Szene beschäftigt. Ergebnis: Das was in Deutschland so an "Youtube-Stars"
    unterwegs ist, kann man getrost als drittklassige und schlechte Kopie
    der US-amerikanischen "Youtube-Star"-Szene einstufen.
    Die deutschen "Youtube-Stars" äffen nur nach...und das auch noch
    grottenschlecht.

    Für mich unfassbar, wie man sich so etwas überhaupt antun an.
    Aber da bin ich wohl schon zu alt dafür.

  13. Re: Braucht doch niemand, oder?

    Autor: Butterkeks 25.12.14 - 12:49

    Pergamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erschreckender ist die Medienresonanz, die so etwas hat.
    >
    > Da heult irgendein Bubi herum, den ausserhalb der Altersklasse
    > 12-15 Jahre keiner kennt. Geschweige denn , dass er irgendeine
    > Relevanz hätte. Und in der Medienwelt schlägt das "hohe Wellen"
    Die Nachweise dafür würd ich gern mal sehn. Sind schon noch ein paar Jahre platz nach oben.

    > Da frage ich mch...wie tief können die deutschen Medien eigentlich noch
    > sinken ?
    Neiiiin, die Welt geht unter, weil über YOUTUBER berichtet wird!

    > Davon ab...ich habe mich jetzt mal so ein bisschen mit dieser
    > "Youtube-Star"-
    > Szene beschäftigt. Ergebnis: Das was in Deutschland so an "Youtube-Stars"
    > unterwegs ist, kann man getrost als drittklassige und schlechte Kopie
    > der US-amerikanischen "Youtube-Star"-Szene einstufen.
    > Die deutschen "Youtube-Stars" äffen nur nach...und das auch noch
    > grottenschlecht.
    Naja, es kommt darauf an, wen man sich ansieht.
    Ein gänzlich neues Format zu erfinden ist bei der Vielfalt der bereits bestehenden - unabhängig vom Medium - immer schwierig.
    Ansonsten - kommt darauf an. Kanäle wie "die Lochis" und seit diesem Jahr endgültig "Ytitty" schon, aber Coldmirror oder weniger bekannte andere Youtuber wie Kwink sind schon gut. Diesbezüglich ist YT dem Fernsehen sehr ähnlich...

    > Für mich unfassbar, wie man sich so etwas überhaupt antun an.
    Klingt jetzt schon etwas übertrieben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. St.Galler Kantonalbank Deutschland AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 20,99€
  3. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02